Inklusion noch strittiges Thema

Koalition in Niedersachsen fast perfekt - Kita-Gebühren fallen weg

Hannover - SPD und CDU stehen kurz vor dem Abschluss ihrer Verhandlungen für eine große Koalition in Niedersachsen. Wirklich große Differenzen gebe es kaum noch, sagte SPD-Sprecherin Jasmin Schönberger am Dienstag.

Bereits am Tag zuvor hatten sich die Parteien unter anderem auf eine Abschaffung der Kita-Gebühren in Niedersachsen geeinigt. Über die Aufteilung der Kosten sollen Verhandlungen mit den Kommunen geführt werden. Ein Sprecher des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes forderte am Dienstag, dass das Land den bisherigen Beitragsanteil der Eltern weitgehend übernimmt: "Mindestens 60 Prozent der Kosten muss das Land tragen." 

In der Vergangenheit seien die Kosten zu je einem Drittel vom Land, den Kommunen und den Eltern getragen worden. "Um die gute Kita-Versorgung zu gewährleisten, muss jetzt das Land einspringen", sagte der Sprecher. An Grundschulen sollen Kinder spätestens in der vierten Klasse Noten bekommen. Derzeit ist es Grundschulen in Niedersachsen freigestellt, ob sie in der dritten und vierten Klasse Noten vergeben. 

Zu den noch strittigen Themen gehört nach Angaben der SPD-Sprecherin die Frage, wie es mit der Inklusion in den Schulen weitergehen soll. Die CDU forderte bisher eine Pause, die SPD lehnt das ab. Sollte der Koalitionsvertrag bis Ende der Woche stehen, will die SPD die Basis am Samstag (18. November) bei einen Parteitag über das Papier abstimmen lassen. Die CDU will ihr Votum bei einem kleinen Parteitag am Dienstag (21. November) fällen. 

Sollten beide Seiten zustimmen, wird am Mittwoch kommender Woche mit der Wahl des neuen Regierungschefs im Landtag gerechnet. Bei der Landtagswahl am 15. Oktober hatte die SPD in Niedersachsen gesiegt, die CDU musste große Verluste hinnehmen und wurde zweitstärkste politische Kraft.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Technik

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test
Reisen

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu
Welt

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Welt

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Meistgelesene Artikel

Trotz Hitzewelle: Keine Engpässe bei Grundwasser und Talsperren 

Trotz Hitzewelle: Keine Engpässe bei Grundwasser und Talsperren 

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Althusmann: „Mit Vertrauen und enger Abstimmung“ zu guter Politik

Althusmann: „Mit Vertrauen und enger Abstimmung“ zu guter Politik

Vier Städte kämpfen weiter gegen zu hohe Luftverschmutzung

Vier Städte kämpfen weiter gegen zu hohe Luftverschmutzung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.