Ladendiebin täuscht Kindesentführung vor

Bückeburg - Mit einer angeblichen Kindesentführung hat eine erwischte Ladendiebin in Bückeburg die Polizei an der Nase herumführen wollen.

Die 40-Jährige erzählte den Beamten am Montag, zwei Männer hätten ihren ein Jahr alten Sohn entführt und sie zu dem Diebstahl gezwungen. Nach einer Großfahndung mit Hubschrauber und Hunden fand die Polizei das Kind und zwei 25-Jährige schließlich in der Wohnung der Frau in Obernkirchen. Von einer Kindesentführung wussten die Bekannten der 40-Jährigen aber nichts. Sie hatten nur auf das Kind aufgepasst. Die Frau erwartet jetzt ein Verfahren nicht nur wegen Diebstahls, sondern auch wegen Vortäuschens einer Straftat, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich
Reisen

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris
Welt

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus
Reisen

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Meistgelesene Artikel

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Chaos bei Wohnungsbrand: Kinder rennen in Schlafanzügen aus dem Haus

Chaos bei Wohnungsbrand: Kinder rennen in Schlafanzügen aus dem Haus

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Kommentare