Eröffnung am 11. März

Libeskind-Projekt nimmt letzte Hürde - EU-Millionen können fließen

Libeskind-Bau vor Abnahme
+
Der Libeskind-Bau der Leuphana Universität in Lüneburg hat die Bauabnahme überstanden.

Lüneburg - Das von US-Stararchitekt Daniel Libeskind entworfene neue Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg kann fristgerecht in Betrieb genommen werden. Die Prüfer der Bauaufsicht der Stadt haben den Bau am Dienstag abgenommen, wie ein Sprecher der Universität mitteilte.

EU-Mittel von rund 14 Millionen Euro wären gefährdet gewesen, wenn der Bau nicht bis Ende Januar fertig geworden wäre. Wiederholt war das Projekt wegen hoher Kosten in die Kritik geraten. Die Oberfinanzdirektion rechnet mit insgesamt mehr als 100 Millionen Euro, ursprünglich waren die Kosten auf knapp 58 Millionen beziffert worden. Die Eröffnungsfeier ist für den 11. März geplant.

dpa

Lesen Sie auch:

Kosten für Libeskind-Bau steigen

Daniel Libeskind: „Architekten sind Dirigenten“

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Auto

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad
Politik

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung
Reisen

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur
Reisen

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Meistgelesene Artikel

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

Alkohol-Alarm: Plötzlich wieder viel mehr Komasäufer unter 15 Jahren in Niedersachsen im Krankenhaus

Alkohol-Alarm: Plötzlich wieder viel mehr Komasäufer unter 15 Jahren in Niedersachsen im Krankenhaus

Nach tödlichem Rocker-Streit vor Bordell: 80 Biker vom Gremium MC treffen sich zu Beerdigung in Bremen

Nach tödlichem Rocker-Streit vor Bordell: 80 Biker vom Gremium MC treffen sich zu Beerdigung in Bremen

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

Kommentare