Tragischer Unfall: Polizist schießt sich in Oberkörper

Wunstorf - Tragischer Unfall auf einer Polizeiwache im niedersächsischen Wunstorf: Ein 57 Jahre alter Beamter hat sich am Dienstag in den Oberkörper geschossen und dabei schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich, als der Mann seine durchgeladene Waffe in den Schulterholster steckte. Wie die Polizei mitteilte, ist ein Selbstmord oder technischer Defekt der Pistole auszuschließen. Der Mann schwebt nicht in Lebensgefahr. 

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne
Politik

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag
Auto

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?
Reisen

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

Kommentare