Hoch „Gaia“ verliert an Kraft

Nach Sonne satt am Samstag: Regen und Kälte kommen nach Niedersachsen zurück

+
Nach reichlich Sonne am Samstag wird das Wetter in Niedersachsen wieder eher durchwachsen.

Nach reichlich Sonne am Samstag wird das Wetter in Niedersachsen ab Sonntag eher durchwachsen. Regen und Kälte kehren in den Norden zurück.

Regen kehrt nach Niedersachsen zurück

Update, 14. September: Nach dem freundlichen Wetter am Samstag bringen die kommenden Tage zunehmend Regen und kühlere Temperaturen. Der Einfluss von Hoch „Gaia“ werde ab Sonntag voraussichtlich nachlassen, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Hamburg am Samstag. 

Am Sonntag sei es zunächst heiter, später ziehen im Norden über Niedersachsen und Bremen Wolken auf. Dann ist der Prognose zufolge mit etwas Regen zu rechnen, der in der Nacht zum Montag Richtung Süden wandern könnte. 

Am Montag ist es dann voraussichtlich meist stark bewölkt mit Regen, die Höchsttemperaturen liegen bei 16 bis 19 Grad. In der Nacht zum Dienstag könnten im Norden teils kräftige Schauer fallen, die Temperaturen sinken laut DWD auf 8 bis 11 Grad. An der See muss am Dienstagnachmittag mit Sturmböen gerechnet werden.

Wetter am Samstag: Reichlich Sonne in Niedersachsen

Hannover/Bremen - Nach einem eher wechselhaften Freitag dürfen sich die Menschen im Nordwesten auf ein freundlicheres Wochenende einstellen. Hochdruckeinfluss werde sich vorübergehend durchsetzen, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD)

Dank Hoch „Gaia“ wird vor allem für den Samstag ein freundlicher Wechsel zwischen Sonne und Wolken erwartet. Mit den meisten Sonnenstrahlen rechnen die Wetterexperten zwischen dem Emsland und dem Harz

Sonntag Regen möglich

Die Höchsttemperaturen sollen am Samstag zwischen 19 Grad an der Nordseeküste, 20 Grad im Raum Bremen und bis zu 22 Grad im Harzvorland liegen. Dabei weht laut DWD ein schwacher Wind

Der Ausblick auf den Sonntag birgt für die Meteorologen noch leichte Unsicherheiten. Sie rechnen damit, dass von der Nordsee her Wolken über das Land ziehen, die auch Regen bringen. Am längsten trocken bleiben soll es im Südosten Niedersachsens. Bei Höchsttemperaturen von 25 Grad werde es dort wohl bis in die Abendstunden regenfrei bleiben.

dpa

Weitere Nachrichten zu dem Thema

Wetter in Deutschland: Es wird noch mal richtig warm - doch dann rutschen die Temperaturen in den Keller.

Wir werfen einen Blick auf den Hundertjährigen Kalender zum Wetter im September.

Die Böden im Landkreis Verden haben unter der Trockenheit gelitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Katalonien-Konflikt: Krisensitzung nach fünfter Krawallnacht

Katalonien-Konflikt: Krisensitzung nach fünfter Krawallnacht
Politik

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert
Politik

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen
Politik

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Brennender Mini auf der A1: Insassen retten sich vor den Flammen

Brennender Mini auf der A1: Insassen retten sich vor den Flammen

Lkw-Bergung macht Sperrung der A1 bei Wildeshausen notwendig

Lkw-Bergung macht Sperrung der A1 bei Wildeshausen notwendig

Nach Gefahrgut-Unfall auf A29: Beide Richtungen wieder frei befahrbar

Nach Gefahrgut-Unfall auf A29: Beide Richtungen wieder frei befahrbar

US-Armee fährt durch Niedersachsen: Konvois donnern über die A2

US-Armee fährt durch Niedersachsen: Konvois donnern über die A2

Kommentare