Überregionale Einbruchsserie

Nach mindestens 50 Einbrüchen: Polizei fasst Täter

Hameln - Innerhalb von sieben Monaten sollen zwei Hildesheimer in mehreren Landkreisen Niedersachsens über 50 Einbrüche begangen haben.

Nach monatelanger Arbeit konnten Ermittler am Mittwoch die Diebe festnehmen. Die beiden Männer im Alter von 51 und 54 Jahren sollen in Verwaltungsräume von Alten- und Pflegeheimen etwa in Bad Nenndorf, Braunschweig oder Goslar eingebrochen sein. Abgesehen hatten es die Männer auf Tresore, die sie anschließend in Gewässern entsorgten. 

Die Beamten fassten die Tatverdächtigen in der Nacht auf Mittwoch, als sie nach ersten Angaben von einem weiteren Diebstahl in Peine auf dem Heimweg waren. Nach den vorläufigen Festnahmen wurden die Wohnungen durchsucht und Beweise sichergestellt, die Auswertung der Spuren dauert an, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten schätzen denn Schaden insgesamt auf über 100.000 Euro.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland
Technik

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert
Technik

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour
Reisen

Von Ochsenaugen und Pilzdächer

Von Ochsenaugen und Pilzdächer

Meistgelesene Artikel

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

In Niedersachsen und Bremen zieht „Schietwetter" auf: Schauer und kräftige Gewitter sind angesagt

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Kommentare