Nach der Tat in Brake

Nach Raub auf Tankstelle: Polizei ermittelt Tatverdächtigen

+
Die Polizei Brake konnte nun einen Tatverdächtigen präsentieren.

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Brake im Oktober 2019 können Polizei und Staatsanwaltschaft nun einen Tatverdächtigen präsentieren.

Update, 13. Dezember: Polizei und Staatsanwaltschaft präsentieren nach intensiven Ermittlungen einen 20 Jahre alten Mann aus Brake als Tatverdächtigen für den Raubüberfall auf die BfT-Tankstelle am 3. Oktober.

Der 20-Jährige habe die räuberische Erpressung und die Bedrohung der Angestellten zugegeben. Gegen einen 22-Jährigen aus Brake werde noch wegen Beihilfe ermittelt. Die Auswertung von Kameraaufzeichnungen und Zeugenaussagen haben zur Aufklärung der Tat geführt, heißt es von der Polizei und Staatsanwaltschaft. Die beiden Verdächtigen befinden sich nach den polizeilichen Maßnahmen auf freiem Fuß. (jdw)

Raub auf Tankstelle: Dieb bedroht Angestellte

Brake - Eine Tankstelle in Brake ist am Donnerstag von einem bislang unbekannten Täter überfallen worden. Der Mann betrat die Tankstelle in der Breiten Straße gegen 20.50 Uhr. 

Er bedrohte die 18-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld, teilte die Polizei am Freitag mit.

Überfall in Brake: Täter flüchtet zu Fuß

Nachdem die Frau ihm Bargeld gegeben hat, griff er selbst nochmals in die Kasse und verließ daraufhin die Tankstelle. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Ortsmitte.

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: sehr schlank, größer als 1,80 Meter, ganz in schwarz bekleidet. Sein Gesicht war dunkel maskiert. Der Mann trug schwarze Handschuhe, eine schwarze Jogginghose und einen schwarzen Pullover. Er soll Englisch gesprochen haben. 

Hinweise bitte an die Polizei Brake

Wer zwischen 20.45 und 20.50 Uhr eine Person in der Nähe der Tankstelle gesehen hat, auf die die Beschreibung zutrifft, wird gebeten, sich telefonisch unter 04401/935-0 mit der Polizei Brake in Verbindung zu setzen.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen

Seenotretter haben Segler und Surfer vor Sylt und Norderney aus der Nordsee gerettet.

Die Polizei hat mutmaßliche Drogenhändler aus Seevetal bei Hamburg festgenommen.

Zwei Männer haben sich um ein Mädchen duelliert: Zur Aussprache brachte einer der zwei zehn bewaffnete Männer mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer
Wirtschaft

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Biathlon-Weltcup 2020 in Ruhpolding am 18. Januar

Biathlon-Weltcup 2020 in Ruhpolding am 18. Januar
Politik

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Meistgelesene Artikel

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Frau geht mit Hund an der Nordsee spazieren - Retter kommen zu spät

Frau geht mit Hund an der Nordsee spazieren - Retter kommen zu spät

Tote Frau aus Hannover möglicherweise Stalking-Opfer

Tote Frau aus Hannover möglicherweise Stalking-Opfer

Zahl der Grippefälle in Niedersachsen steigt - Grippewelle steht bevor

Zahl der Grippefälle in Niedersachsen steigt - Grippewelle steht bevor

Kommentare