Sieben Wochen lang täglich hinter dem Steuer

Thieshope - Sieben Wochen lang hat ein Lastwagenfahrer aus Estland täglich hinter dem Steuer gesessen. Damit hat er laut Polizei massiv gegen die vorgeschriebenen Ruhezeiten verstoßen.

Den Beamten war der 44-Jährige durch sein unsicheres Fahren auf der A1 Richtung Hamburg aufgefallen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht einmal die minimale Wochenendruhezeit von 24 Stunden eingehalten hatte. Für die Verstöße müssen Fahrer und Halter nun mit einer Kaution in Höhe von 30 000 Euro rechnen. Den Lenker des Lastzuges schickte die Polizei erst einmal zum Schlafen. Er musste eine Zwangspause von 66 Stunden einlegen.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Große Autoklassiker für kleines Geld

Große Autoklassiker für kleines Geld
Reisen

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht

Rückkehr nach Mallorca - ein Erfahrungsbericht
Reisen

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland
Technik

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Meistgelesene Artikel

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

B6-Streckenradar bei Hannover blitzt im ersten halben Jahr mehr als 1000-mal

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

„Klima des Verfolgungsdrucks“ schaffen: Landtag will Vermögensnachweise krimineller Familienclans

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Stadt Nordhorn stellt unmissverständlich klar: Feuerwehr befüllt keine Pools

Hochzeit in Zeiten der Coronavirus-Pandemie: Das sind die aktuellen Regelungen

Hochzeit in Zeiten der Coronavirus-Pandemie: Das sind die aktuellen Regelungen

Kommentare