Trafo-Häuschen beschädigt - Stromausfall 

Unfall in Elsfleth: 42-Jähriger schwer verletzt

Elsfleth - Ein 42-jähriger Mann wurde am Montag bei einem Autounfall schwer verletzt. Zudem wurde ein Trafo-Häuschen beschädigt, so dass in vielen Haushalten der Strom ausfiel.

Der Mann war gegen 16.50 Uhr auf der L865 in Richtung Oldenburg unterwegs. Beim Überholen eines Fahrzeugs eines 61-jährigen Mannes kam es zur seitlichen Berührung zwischen den beiden Autos, teilt die Polizei mit.

Durch den seitlichen Zusammenprall geriet der Wagen des 42-Jährigen ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Dort kollidierte das Auto zunächst mit einem Baum und beschädigte danach ein Trafo-Häuschen. Der 42-jährige Mann erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf etwa 3.500 Euro.

Durch den Zusammenprall mit dem Trafo-Häuschen wurde dieses so stark beschädigt, dass in vielen Haushalten der Region der Strom ausfiel. Der Schaden an der Umspannstation wurde auf 35.000 Euro geschätzt.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel
Welt

Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling

Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling
Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Meistgelesene Artikel

Flüchtlinge sterben im Meer - Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht

Flüchtlinge sterben im Meer - Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht

Mit Häusern, Kita-Plätzen und Partner-Jobs: Niedersachsen lockt Ärzte aufs Land

Mit Häusern, Kita-Plätzen und Partner-Jobs: Niedersachsen lockt Ärzte aufs Land

„Meilenstein": Vor 20 Jahren überführt Massengentest Kindermörder

„Meilenstein": Vor 20 Jahren überführt Massengentest Kindermörder

Polizei fasst Mann nach angedrohter Gewalttat

Polizei fasst Mann nach angedrohter Gewalttat

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.