Verdi: Ladenschluss verfassungswidrig

+
Geschäfte in Ausflugsorten dürfen nach dem Urteil des Bundesverfassunsgerichtes nur an 40 Sonn- und Feiertagen im Jahr öffnen.

Hannover - Die Gewerkschaft Verdi hält die Ladenöffnung an Sonntagen in Niedersachsen für verfassungswidrig.

Sie forderte die Landesregierung auf, das vor drei Jahren beschlossene Gesetz zu ändern. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes sei es nicht erlaubt, dass die Geschäfte in Ausflugsorten an mehr als 40 Sonn- und Feiertagen öffnen dürften. Zu diesem Schluss kommt der Arbeitsrechtler Friedrich Kühn, der das niedersächsische Ladenöffnungsgesetz imAuftrag von Verdi überprüft hatte. Das Sozialministerium hat das Gesetz überprüft, wollte am Mittwoch aber noch keine konkreten Ergebnisse bekanntgeben.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich
Reisen

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris
Welt

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus
Reisen

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Meistgelesene Artikel

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Chaos bei Wohnungsbrand: Kinder rennen in Schlafanzügen aus dem Haus

Chaos bei Wohnungsbrand: Kinder rennen in Schlafanzügen aus dem Haus

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

Kommentare