Waldbrandgefahr in Niedersachsen steigt

+
Eine Cessna 206 der Feuerwehr startet zu einem Wald-Überwachungsflug auf dem Flugplatz in Lüneburg

Hannover - Hitze und Trockenheit haben die Waldbrandgefahr in Niedersachsen deutlich ansteigen lassen. Auch Heide- und Moorgebiete sind bedroht.

Bei anhaltend hohen Temperaturen über 30 Grad droht besonders den östlichen Landesteilen in den kommenden Tagen die höchste Warnstufe 5. Das gilt etwa für Celle, Bergen und Faßberg. Um Waldbrände frühzeitig erkennen zu können, sollen künftig 17 rotierende Überwachungskameras zwischen Lüneburg und Gifhorn automatisch Rauch orten. Der Flugfeuerwehrdienst steht mit drei Beobachtungsmaschinen bereit. Bis zum 31. Oktober ist es verboten, in Niedersachsens Wäldern, Mooren und Heidegebieten zu rauchen oder gar offene Feuer anzuzünden.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen
Fußball

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor
Boulevard

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips
Politik

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Bewaffneter Mann randaliert in Spielothek: Polizisten machen beunruhigende Entdeckung

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Familie Jeromin schafft kuriosen Weltrekord: „Irgendwann ist es eskaliert“

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

Masern-Welle in Hildesheim: Schüler ohne Impfschutz bekommen Schulverbot

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

Kommentare