Verdächtige Drogendealerin gefasst

34-Jährige fährt unter Drogeneinfluss

+

Stöckse - Nachdem eine 34-jährige Frau unter Drogeneinfluss aus dem Straßenverkehr gezogen wurde, wurde eine mögliche Dealerin gefasst.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend in Stöckse, stellten die Polizeibeamten bei einer 34-jährigen Frau aus Steimbke deutliche Anzeichen von Drogenbeeinflussung fest. Nachdem ein erster Test den Verdacht erhärtete, wurde eine Blutprobenentnahme bei der Audi-Fahrerin angeordnet.

Freiwillig gab die Beschuldigte ein Päckchen mit weiteren illegalen Drogen an die Beamten heraus. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen ergab sich der dringende Tatverdacht gegen eine 31-jährige Frau aus Nienburg, dass diese mit verbotenen Betäubungsmitteln (BTM) handeln würde.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden erließ ein Richter einen Durchsuchungsbeschluss. Bei der anschließenden Durchsuchung in der Nienburger Innenstadt wurden weitere erhebliche Mengen BTM gefunden und beschlagnahmt. Gegen beide Tatverdächtige wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten
Technik

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test
Gesundheit

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte
Politik

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Meistgelesene Artikel

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Kommentare