38-Jährige verursacht unter Alkohol Unfall in Stolzenau

Betrunken mit Pkw gegen Baum geprallt

+
1,6 Promille Alkohol hatte die Unfallverursacherin nach einem von der Polizei durchgeführten Test im Blut. 

Stolzenau. Eine 38-jährige Kreis-Nienburgerin verursachte betrunken in Stolzenau mit ihrem Pkw einen Unfall. 

Am Mittwochabend war die Frau  gegen  21.15 Uhr mit ihrem Pkw auf der Langen Straße in Stolzenau unterwegs.  Beim Durchfahren einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in eine Hecke und prallte gegen einen Baum. Die Pkw-Fahrerin wurde glücklicherweise nicht verletzt. An ihrem Opel entstand erheblicher Sachschaden, ebenso an der Hecke sowie an dem Baum. 

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf über 5000 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei der Fahrerin fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von über 1,6 Promille Alkohol im Blut. Eine Blutprobenentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folge für die Unfallverursacherin.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten
Politik

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs
Auto

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Meistgelesene Artikel

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Abgebrochener Ast löst Feuerwehreinsatz aus

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Sparkasse Nienburg berichtet über Geschäftsentwicklung

Ein Boot als Kunstobjekt

Ein Boot als Kunstobjekt

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Nienburg: Neues Hoverboard entwendet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.