Günter Tonn sammelt wieder für ALS-Forschung

Sportliche Spendengala in Marklohe

+
Günter Tonn ist selbst sportbegeistert. Solange es ihm möglich ist, geht er zum Fußball. Wie hier bei dem Bundesligaspiel zwischen Köln und Augsburg.

Marklohe - Der an Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) erkrankte Lemker Günter Tonn unterstützt mit mehreren Projekten die ALS-Forschung der Medizinischen Hochschule Hannover und der Deutschen Gesellschaft für Muskelerkrankungen. Jetzt hat er wieder eine Aktion geplant.

Bereits im Dezember fand einBenefizkonzert in der Clemenskirche Marklohe statt. Zur Fortsetzung seines Engagements gibt es am Sonntag, 25. Februar, ab 10.30 Uhr eine Spendengala in der Oberschule Marklohe. „Ich habe ein buntes Programm mit Spitzensport, Informationen, Unterhaltung, Versteigerung eines Fahrrades und vielem mehr zusammengestellt, bei dem für jeden Gast etwas dabei sein sollte“, sagt der Organisator Günter Tonn. Erbsensuppe sowie Kaffee und Kuchen werden zur Beköstigung angeboten.

Bei der Spendensammelaktion dabei sind auch die Bundestagsabgeordneten Marja-Liisa Völlers (SPD), Maik Beermann (CDU) und Katja Keul (Grüne), die auch die Schirmherrschaft übernommen haben. In Vorbereitung ist eine Aktion im Bundestag. Die Gespräche dazu werden zeitnah geführt, berichtet Tonn.

Los geht der sportliche Tag mit einem Benefizlauf, bei dem auch gewalked wird. Durch das Programm führt ab 11.30 Uhr Radiomoderator Julian Zumbrock. Ab 14 Uhr gibt es Tischtennis-Spitzensport. Peter Franz vom SC Marklohe zeigt, was er mit Ball und Schläger leistet. Außerdem wird Günter Tonn offiziell vom Markloher Rat verabschiedet und weitere Programmpunkte sind geplant.

Doch damit ist nicht genug: Ein Sport-Knaller folgt am Montag, 5. März, mit dem Handballbenefizspiel zwischen der HSG Nienburg und dem Bundesligisten GWD Minden. „Danach werde ich gezwungenermaßen etwas kürzer treten müssen. Ich spüre, dass meine Kräfte nachlassen. Die Stimme versagt immer mehr und der Rollstuhl wird mein ständiger Begleiter sein. Dazu hat auch der nervenaufreibende Kampf mit der Krankenkasse beigetragen“, sagt der engagierte Lemker.

Ein fleißiger Unterstützer und Freund ist Wilfried Weiß, der im Herbst 2018 ein Weihnachtsliederbuch mit 3 000 Exemplaren auflegt. Das Mitglied des Liebenauer Chores „Himmlische Töne“ sucht derzeit Werber für die Buchung von Werbefeldern. Dieser Erlös wird ebenfalls der ALS-Forschung gewidmet. Interessierte werden gebeten, sich per E-mail an weiss-lemke@aol.com zu wenden.

Der Eintritt zur Spendengala ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Die Krankheit ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine nicht heilbare, degenerative Krankheit des motorischen Nervensystems. Erkrankte leiden unter anderem an spastischen Lähmungen, Muskelschwäche und Muskelschwund, die sich in Gang-, Sprech-, Atem- und Schluckstörungen bemerkbar machen und schließlich zur Totallähmung führen. Gehirnaktivitäten bleiben davon unberührt. Die Lebenserwartung von ALS-Erkrankten liegt bei durchschnittlich etwa drei bis fünf Jahren nach Auftreten der ersten Symptome.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien
Politik

Mexikaner protestieren in Tijuana gegen Migranten

Mexikaner protestieren in Tijuana gegen Migranten
Karriere

Wie werde ich Ofen- und Luftheizungsbauer/in?

Wie werde ich Ofen- und Luftheizungsbauer/in?
Politik

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

Meistgelesene Artikel

Uchte: Zwei Verletzte nach Brandstiftung

Uchte: Zwei Verletzte nach Brandstiftung

Zwei nächtliche Feuerwehreinsätze in Hoya: Wohnhaus und Garage stehen in Flammen

Zwei nächtliche Feuerwehreinsätze in Hoya: Wohnhaus und Garage stehen in Flammen

Unbekannter gibt Hinweis auf Fundort der Leiche von Elke Kerll

Unbekannter gibt Hinweis auf Fundort der Leiche von Elke Kerll

Nienburg: Erster Weihnachtsbaum steht

Nienburg: Erster Weihnachtsbaum steht

Kommentare