Altstadtfest Nienburg 2019: Der Auftakt in Bildern 

1 von 37
2 von 37
3 von 37
4 von 37
5 von 37
6 von 37
7 von 37
8 von 37

Freunde und Bekannte treffen, auf der Straße tanzen oder einfach gemütlich an der Bierbude stehen – das Altstadtfest hat die Nienburger wieder in seinen Bann gezogen.

Bereits am Donnerstag war der Kirchplatz – trotz mäßiger Wetterverhältnisse – voll mit feiernden Menschen. Die Stimmung war ausgelassen und so soll es auch noch bis Sonntag weitergehen. Nachdem am heutigen Samstag beim Flohmarkt besonders die Hobby-Verkäufer im Mittelpunkt stehen, nehmen am Sonntag wieder die Kaufleute das Heft in die Hand. 

Denn das Altstadtfest endet wieder mit einem verkaufsoffenen Sonntag, der von 13 bis 18 Uhr zum Bummeln einlädt.

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei-Großeinsatz in Limburg - Lkw-Fahrer festgenommen 

In Limburg soll am frühen Montagabend ein Lkw-Fahrer andere Autos absichtlich gerammt haben. Eine Person wurde dabei schwer verletzt. Die Bilder zur …
Polizei-Großeinsatz in Limburg - Lkw-Fahrer festgenommen 
Leben

So bereiten Sie Maronen im Backofen zu

Auf Weihnachtsmärkten dürfen heiße Maronen nicht fehlen. Allerdings lassen sie sich auch schnell und einfach zu Hause zubereiten. Ein Koch erklärt, …
So bereiten Sie Maronen im Backofen zu
Reisen

Die unberührte Westküste Südafrikas

Genug vom quirligen Stadtleben in Kapstadt? Dann fahren Sie die Westküste entlang. Die Route 27 führt vorbei an verträumten Dörfern, einsamen …
Die unberührte Westküste Südafrikas

Limburg: Nach Lkw-Anschlag durchsucht SEK Wohnung in Langen

Nach dem Lkw-Anschlag in Limburg hat das SEK in Langen im Kreis Offenbach eine Wohnung durchsucht. 
Limburg: Nach Lkw-Anschlag durchsucht SEK Wohnung in Langen

Meistgelesene Artikel

Frauen berauben 14-jährige Nienburgerin

Frauen berauben 14-jährige Nienburgerin

Kunstwerke werten die Gemeinde auf

Kunstwerke werten die Gemeinde auf

Opfer mit Glasflaschen bedroht

Opfer mit Glasflaschen bedroht

Einbrüche im Landkreis Nienburg: Trotz Rücklauf auf hohem Niveau

Einbrüche im Landkreis Nienburg: Trotz Rücklauf auf hohem Niveau