Ressortarchiv: Nienburg

Viel explosiver Gesprächsstoff

Viel explosiver Gesprächsstoff

Hoya - HOYA (kap) · Dafür, dass das vierte Quartal des Jahres 2009 nicht mit einem großen Knall begann, sorgen die Mitarbeiter der Kampfmittelbeseitigung aus Hannover. Auf einem Schiff in der Weser entschärfen sie am 3. Oktober eine Bombe, die die Firma „Bikek“ in der Nacht zuvor gefunden hatte. 3 000 Bewohner der Grafenstadt müssen ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen, denn die Stadt wird von Polizei und Feuerwehr evakuiert.
Viel explosiver Gesprächsstoff
„Gelbe Säcke“: GPS hilft den Abholern

„Gelbe Säcke“: GPS hilft den Abholern

Nienburg - NIENBURG · Wenn der Betrieb Abfallwirtschaft des Landkreises Nienburg (BAWN) mit dem neuen Jahr auch die Wertstoff-Erfassung im Landkreis Nienburg übernimmt, soll das für die Bürger reibungslos verlaufen. BAWN-Vorstand Frido Dieckmann hat zur Bewältigung dieser logistischen Herausforderung eine klare Ansage gemacht: „Das muss von Anfang an klappen!“ Damit alles klappt, komme es vor allem auf die Menschen und die Technik an.
„Gelbe Säcke“: GPS hilft den Abholern
Von Feiern bis „Fantasmagorie“

Von Feiern bis „Fantasmagorie“

Hoya - HOYA/EYSTRUP (lil) · Im Zeltlager, bei Jubiläumsfeiern, Festivals und anderen Veranstaltungen unter freiem Himmel wie dem traditionellen Katharinenmarkt zu Hoya trafen sich die kleinen und großen Einwohner der Samtgemeinden Eystrup und Grafschaft Hoya in den Monaten Juli bis September. Ein großes politisches Ereignis sorgte bei den einen für Jubel, bei den anderen für Kummer – die Bundestagswahlen.
Von Feiern bis „Fantasmagorie“
Nach „Schwanensee“ ein „Doppelpack“

Nach „Schwanensee“ ein „Doppelpack“

Nienburg - NIENBURG (hen) · Volles Programm im Theater auf dem Hornwerk in Nienburg: Morgen ab 18 Uhr gibt es – wie berichtet – das Silvesterballett „Schwanensee“, das quasi den kulturellen Ausklang des Jahres 2009 bildet.
Nach „Schwanensee“ ein „Doppelpack“

37-Jährige Opfer brutaler Räuber

Nienburg - NIENBURG (hen) · Eine 37-jährige Frau ist am Montagabend Opfer brutaler Handtaschenräuber geworden. Wie Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke mitteilte, war die Frau zwischen dem Nordertor-striftweg und der Dr.-Franck-Straße auf dem Weg nach Hause. Es war etwa 20.40 Uhr, als zwei bislang unbekannte Männer die Nienburgerin mit Reizgas attackierten und die Handtasche sowie das Handy ihres Opfers raubten.
37-Jährige Opfer brutaler Räuber
Figuren formen – und zerstören

Figuren formen – und zerstören

Nienburg - NIENBURG / WARPE (gru) · Einen spannenden „Team-Entwicklungstag“ verbrachten jetzt die Erzieherinnen der integrativen Kindertagesstätte „Löwenzahn“ der Lebenshilfe in Nienburg bei Künstler Pablo H. Hirndorf in dessen Atelier. Das Team erprobte heilpädagogisches Malen, deshalb war auch Heilpädagogin Linda Hirndorf, die Ehefrau des Warper Künstlers, mit von der Partie.
Figuren formen – und zerstören

Nicht zugestellte Post im Wald gefunden

Nienburg - NIENBURG (hen) · Etwa 200 Adressaten haben vergeblich auf Briefe und Pakete zu Weihnachten gewartet, die Absender aus Nienburg und Umgebung entsprechend auf das Dankeschön der Begünstigen: Frankierte und nicht zugestellte Postsendungen sind nämlich im Nienburger Waldgebiet „Krähe“ am Zufahrtsweg zum Stöckser See („Langer Moorweg“), auf einem Betriebshof einer Druckerei in der Straße „Auf dem Kampe“ und im „Eibenweg“ gefunden worden.
Nicht zugestellte Post im Wald gefunden
200 Briefe und Pakete landen im Wald

200 Briefe und Pakete landen im Wald

Nienburg - Rund 200 frankierte Briefe und Pakete haben Spaziergänger in der Weihnachtszeit in einem Wald in Nienburg gefunden.
200 Briefe und Pakete landen im Wald
Ereignisse am und im Wasser

Ereignisse am und im Wasser

Hoya - HOYA/EYSTRUP (lil) · Abwechslungsreich setze sich das zweite Quartal dieses Jahres fort: Im April bietet sich Besuchern im Rahmen einer außergewöhnlichen „Bauausstellung“ die Gelegenheit, einen Einblick in ein exklusives Wohnschiff zu erhalten, im Mai trägt sich Polarforscher Stefan Schwarze ins „Goldene Buch“ Hoyas ein, und im Juni am deutschen Mühlentag steht die Eystruper Windmühle „Margarethe“ im Mittelpunkt.
Ereignisse am und im Wasser
Es begann äußerst sportlich

Es begann äußerst sportlich

Hoya - (kap) · Das erste Quartal des Jahres 2009 begann aktiv: Im Januar erhält das Johann-Beckmann-Gymnasium vom Kultusministerium die Erlaubnis, Sport als Prüfungsfach im Abitur anzubieten, und der TSV Hassel belegt Platz fünf beim „Sterne des Sports“-Wettbewerb. Im Februar gründet sich eine Bürgerinitiative, die seitem ein wachsames Auge auf die Von-Kronenfeld-Straße hat, und im März beginnen die Diskussionen um den Sportplatz in Wechold.
Es begann äußerst sportlich
Der „Maori-Pastor des Südens“

Der „Maori-Pastor des Südens“

Hoya - Von Roland HanewaldHOYERHAGEN/STEWARD · Auf der neuseeländischen Insel Stewart kann die „Gefahr“, auf einen Namen aus der Hoyaer Region zu stoßen, als gering betrachtet werden. Das Eiland ist in Deutschland recht unbekannt. Gering, nicht unmöglich, wie Reise-Journalist Roland Hanewald feststellte, als er durch Zufall auf das Grab des in Hoyerhagen aufgewachsenen Pastors Johann Friedrich Heinrich Wohlers stieß.
Der „Maori-Pastor des Südens“
Vierbeiner sollen nicht hungern

Vierbeiner sollen nicht hungern

Nienburg - Von Friederike SchockenhoffNIENBURG · An den Wänden kleben Fotos von Hunden und Katzen, Futternäpfe und Leinen teilen sich ein Regal, und im Trubel zwischen zwei Warteschlangen nimmt eine Frau Anke Werner in den Arm und bedankt sich strahlend für die Hilfe. Als alles überschauender „Fels in der Brandung“ steht Christiane Krey hinter dem Tresen. Es ist Bescherung in der Futterausgabestelle Nienburg der Tiertafel.
Vierbeiner sollen nicht hungern
Willenserklärung unter Aufsicht

Willenserklärung unter Aufsicht

Hoya - HOYA (kap) · Der Rat der Samtgemeinde Grafschaft Hoya tagte am Montag wortwörtlich mit den Bürgern „im Nacken“. Rund 40 Zuschauer waren ins Hoyaer Rathaus gekommen, um zu hören, wer sich wie zum Tagesordnungspunkt „Aussprache zur Wirtschaftsförderung“ äußerte. Das Resultat der rund einstündigen Debatte war eine Willenserklärung aller Fraktionen mit drei Punkten.
Willenserklärung unter Aufsicht
„Ich bin hier angekommen“

„Ich bin hier angekommen“

Nienburg - Von Kurt HenschelNIENBURG · „Er verlangt nichts, was er nicht selber zu leisten vermag.“ Diese Aussage traf jetzt Hauptmann Holger Wurft, der Presseoffizier des Bataillons Elektronische Kampfführung („Eloka“) 912 in der Nienburger Clausewitz-Kaserne. Und er meinte seinen Kommandeur, Oberstleutnant (OTL) Oliver Prost, der – wie seinerzeit ausführlich berichtet – vor 100 Tagen die Nachfolge von OTL Uwe Malkmus angetreten hatte.
„Ich bin hier angekommen“
Ein neuer Ansprechpartner für die Stadt

Ein neuer Ansprechpartner für die Stadt

Nienburg - NIENBURG (msa) · In Nienburg ist die erste Yezidische Gemeinschaft mit dem Namen „Hevgirtina-Ezidiya“ gegründet worden. Gleichzeitig erfolgte die Einweihung des neuen Domizils an der Hannoverschen Straße 67 mit einem großen Fest.
Ein neuer Ansprechpartner für die Stadt
2 232 Unterschriften für Radweg

2 232 Unterschriften für Radweg

Nienburg - STEYERBERG / STOLZENAU · Am Rande der letzten Plenumssitzung des niedersächsischen Landtags in diesem Jahr übergaben die Bürgermeister der Gemeinden Steyerberg und Stolzenau, Andreas Götz und Bernd Müller, im Beisein des Abgeordneten Karsten Heineking die beiden von den Gemeinderäten verfassten Resolutionen sowie die insgesamt 2 232 Unterschriften zur Unterstützung der Forderung nach dem Bau eines Radwegs an der Landesstraße 349.
2 232 Unterschriften für Radweg
Urnenscherben im Fahrradkorb

Urnenscherben im Fahrradkorb

Dedendorf (kap) · Im Flur ihres Hauses in Dedendorf haben Heinrich und Irmgard Thiermann einen Schrank voller Werkzeuge stehen. Wie in einem Museum liegen sie dort fein säuberlich aufgereiht.
Urnenscherben im Fahrradkorb

Wie sieht die neue Samtgemeinde aus ?

Hoya - HOYA/EYSTRUP (kap) · Wie sieht die neue Samtgemeinde aus ? – diese Frage beantwortete Wolfgang Rustemeyer, Bürgermeister der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, gestern bei der Unterzeichnung der Gebietsänderungsverträge und der Hauptsatzung im Hoyaer Rathaus (siehe nebenstehender Bericht).
Wie sieht die neue Samtgemeinde aus ?
Die Geschichte zählt noch

Die Geschichte zählt noch

Hoya - HOYA (kap) · Eine aus durch und durch unterschiedlichen Charakteren bestehende Tierhorde und ein junger Zauberschüler sorgten 2009 für Schlangen an den Kassen des Hoyaer Filmhofs. „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“ und „Harry Potter und der Halbblutprinz“ führen die Hitliste des heimischen Lichtspielhauses an.
Die Geschichte zählt noch
Wietzen verteilt Wissen übers Wasser

Wietzen verteilt Wissen übers Wasser

Nienburg - WIETZEN (mp) · Seit Jahren ist der 69-jährige Walter Seegers der einzige, der das Leitungsnetz des Wasserbeschaffungsverbands Wietzen detailliert kennt. „Wenn er mal nicht ansprechbar war, waren die anderen hilflos“, sagt August Lustfeld, Geschäftsführer des Kreisverbands für Wasserwirtschaft.
Wietzen verteilt Wissen übers Wasser
Trio ist für alle Angehörigen da

Trio ist für alle Angehörigen da

Nienburg - NIENBURG (hen) · Ist ein Mitglied einer Familie Soldat der Bundeswehr, dann muss er – wie seine Angehörigen – damit rechnen, einen Marschbefehl für einen Einsatz im Ausland zu erhalten. „Das ist sehr oft nicht leicht zu bewältigen“, erklärt Stabsfeldwebel Werner Reineke. Er leitet die dreiköpfige Familienbetreuungsstelle in der Clausewitz-Kaserne in Nienburg und kümmert sich mit Stabsfeldwebel Klaus Jäckel sowie Oberfeldwebel Melanie Jeschow um die Angehörigen der sich im Auslandseinsatz befindenden Soldaten.
Trio ist für alle Angehörigen da
Bösche: „Entspannt in die heiße Phase“

Bösche: „Entspannt in die heiße Phase“

Hoya - BÜCKEN (kap) · Die Halbzeit der Vorbereitungsphase für die sechste regionale Baumesse der Grafschaft Hoya, die vom 6. bis 7. März 2010 wieder zahlreiche Bauherren und Bauinteressierte in die Ausstellungshallen des Gasthauses Thöle ziehen soll, ist erreicht. Alle geplanten Aufgaben seien bis Anfang Dezember erledigt worden. „Nun geht es entspannt in die heiße Phase“, erklärt Arbeitskreis-Sprecher Axel Bösche.
Bösche: „Entspannt in die heiße Phase“
Produktion gegen die Isolation

Produktion gegen die Isolation

Nienburg - NIENBURG (hen) · „Als wir 1994 angefangen waren, hatten wir vier betreute Mitarbeiter“, erinnert sich Andreas Quaschigroch. „Jetzt sind es genau 100“, fügte der Leiter der Lebenshilfe-Werkstatt im Haus Ziegelkampstraße 12 in Nienburg hinzu. Er und sein Team kümmern sich um Menschen, „die alle schon alles hinter sich haben.“
Produktion gegen die Isolation
Fusion ist beschlossene Sache

Fusion ist beschlossene Sache

Hoya/Eystrup - (kap/lil) · Aus zwei mach eins: Gestern Abend gaben sich die beiden Räte der Samtgemeinden Eystrup und Grafschaft Hoya unabhängig voneinander das „Jawort“ für die Fusion zur neuen „Samtgemeinde Grafschaft Hoya“. Doch das „verlobte“ Paar muss noch etwas auf den „Standesbeamten“ warten. Am Freitag, 18. Dezember, kommt Innenminister Uwe Schünemann ins Hoyaer Rathaus, und erst dann unterzeichnen alle zehn Bürgermeister die erforderlichen Gebietsänderungsverträge.
Fusion ist beschlossene Sache
„Prüft alles – das Gute behaltet“

„Prüft alles – das Gute behaltet“

Nienburg - LOCCUM (ade) · Wo steht der Protestantismus heute und was leistet er in der Auseinandersetzung mit der Welt und ihren vielfältigen Problemen? Eine Tagung zu dieser Frage haben die Studienleiter der Evangelischen Akademie Loccum zum Abschied ihres Direktors Fritz Erich Anhelm aus der Akademie-Arbeit ausgerichtet. Mehr als 200 Freunde und Weggefährten Anhelms waren zur Tagung nach Loccum gekommen.
„Prüft alles – das Gute behaltet“
Gemütlichkeit auf beiden Flaniermeilen

Gemütlichkeit auf beiden Flaniermeilen

Nienburg - WIETZEN / MARKLOHE · (gru/msa). Der Duft gebrannter Mandeln mischte sich mit dem Aroma von Punsch mit und ohne Schuss, aus der Kirche waren mal orientalische Klänge, mal Bläsermusik zu hören: Beim traditionellen Weihnachtsmarkt am Sonntag rund um die Wietzer Kirche St. Gangolf gab es für die zahlreichen Besucher genug zu sehen, zu hören und zu kosten.
Gemütlichkeit auf beiden Flaniermeilen

81-Jährige bei Brand schwer verletzt

Nienburg - NIENBURG · Schwerste Verletzungen zog sich nach Informationen von Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke eine 81-Jährige bei einem Wohnungsbrand in Nienburg zu. Am dritten Advent kam es in einer Wohnung eines Vier-Parteien-Wohnblocks an der Holtorfer Straße zu dem Feuer.
81-Jährige bei Brand schwer verletzt

Eine musikalische Seereise

Hoya - HOYA (mhu) · Nahezu voll besetzt waren die Plätze in der Martinskirche Hoya, in welche der Shanty Chor WSV Hoya und die Kolkmusikanten für Sonntag zum gemeinsamen Konzert eingeladen hatten.
Eine musikalische Seereise
Klare Prognose: „Landwirtschaft hat Zukunft“

Klare Prognose: „Landwirtschaft hat Zukunft“

Hoya - BÜCKEN/MORSUM (gru) · „Wir gehen gestärkt aus der Krise hervor“, bilanzierte Arno Schoppe, Geschäftsführer der Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Grafschaft Hoya, anlässlich der 90. Generalversammlung. Knapp 300 Mitglieder waren dazu ins Gasthaus Thöle in Bücken gekommen. Der RWG Grafschaft Hoya ist auch die Filiale in Morsum angeschlossen
Klare Prognose: „Landwirtschaft hat Zukunft“
Sonja Musial bleibt im Amt

Sonja Musial bleibt im Amt

Eystrup - (im) · Mit einem Saisonrückblick startete die musikalische Leiterin Sonja Musial am Sonnabend die Abteilungsversammlung des Spielmannszugs des Schützenvereins Doenhausen im Schützenhaus Eystrup, bevor es um die geplante Neuanschaffung von „Snares“ (Trommeln) ging.
Sonja Musial bleibt im Amt

Junge von Zug erfasst und schwer verletzt

Nienburg - MARKLOHE (hen) · Ein 13-jähriger Junge ist gestern Nachmittag beim Spielen von einem Zug erfasst worden und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Wie Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke am Abend mitteilte, ereignete sich das Unglück in Marklohe auf der Nebenstrecke Nienburg – Liebenau.
Junge von Zug erfasst und schwer verletzt
Ruhm und Ehre „geviertelt“

Ruhm und Ehre „geviertelt“

Eystrup - (kap) · Die vier roten „Flügel“ des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, welches Heinrich Hambrock gestern im Eystruper Rathaus überreicht bekam, habe er sich nicht alleine verdient, erklärte er. Einen „Flügel“ widmete er seiner Frau Gisela, einen dem Rest seiner Familie und den dritten „denjenigen, die mit mir zusammengearbeitet haben“. Der letzte allerdings, der sei seiner.
Ruhm und Ehre „geviertelt“
Gräfin Dönhoff und „Die Zeit“

Gräfin Dönhoff und „Die Zeit“

Nienburg - NIENBURG · Kurzweilig, schülernah und professionell berichteten Dr. Theo Sommer und Haug von Kuenheim über ihre Zusammenarbeit mit Marion Gräfin Dönhoff. Das Marion-Dönhoff-Gymnasium in Nienburg hatte über das Büro des Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy die Kontakte zu den ehemaligen Mitarbeitern der „Gräfin“ hergestellt.
Gräfin Dönhoff und „Die Zeit“
Höhepunkt des Theater-Jahres

Höhepunkt des Theater-Jahres

Nienburg - NIENBURG (ru) · Traditionell zieht das Nienburger Theater auf dem Hornwerk in jedem Jahr eine bedeutende Musicalpremiere an Land. Der Höhepunkt dieses Theaterjahres ist die Erstaufführung von „Musical Starlights “.
Höhepunkt des Theater-Jahres
Schlimmeres verhindert

Schlimmeres verhindert

Hoya - DUDDENHAUSEN · Zu einem Schornsteinbrand in einem Reetdachhaus in Duddenhausen rückten am Dienstagabend um 18.38 Uhr nach Vollalarm die Ortsfeuerwehren Duddenhausen und Bücken mit insgesamt 31 Feuerwehrleuten unter Leitung von Ortsbrandmeister Friedhelm Brüggemann aus.
Schlimmeres verhindert
Eine Budenstadt im Aufbau

Eine Budenstadt im Aufbau

Bücken - (kap) · Rom wurde bekanntlich nicht an einem Tag erbaut, aber bis zum kommenden Sonntag, 13. Dezember, entsteht an der Stiftskirche in Bücken eine ganze weihnachtliche Budenstadt.
Eine Budenstadt im Aufbau
Übergaben und Jubiläen

Übergaben und Jubiläen

Eitzendorf - · Samtgemeindebrandmeister Carsten Meyer begrüßte bei der Jahresabschlusssitzung des Samtgemeindekommandos der Feuerwehr im Gasthaus „Zur Post“ in Eitzendorf neben Gästen aus Politik auch Brandschützer der Kreisfeuerwehr Nienburg/Weser.
Übergaben und Jubiläen
Innovative Konzepte gefordert

Innovative Konzepte gefordert

Nienburg - NIENBURG (sl) · Zum traditionellen „Nienburger Landwirtschaftsgespräch“ begrüßte der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Vereins Nienburg, Bernd Antelmann, 35 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung des Landkreises. Im DEULA-Blattpavillon ging es um den „Leerstand von landwirtschaftlichen Gebäuden in Dörfern“ und die Frage, ob sich dort der Beginn einer Dorfauflösung abzeichne, oder ob es ausreichend Chancen zur Umnutzung gebe.
Innovative Konzepte gefordert
Nach 33 Jahren in Rente

Nach 33 Jahren in Rente

Hoya - WIENBERGEN (cc) · Die Übergabe eines neuen Löschgruppenfahrzeugs 10/6 an die Ortsfeuerwehr Wienbergen lockte am Wochenende mehr als 100 Feuerwehrleute aus den umliegenden Wehren nach Wienbergen. Gefolgt waren diese der Einladung des Samtgemeindebürgermeisters Wolfgang Rustemeyer, der den Fahrzeugschlüssel an Gemeindebrandmeister Carsten Meyer überreichte.
Nach 33 Jahren in Rente

Gaspreis in der Grafschaft Hoya stabil

Hoya - HOYA (kap) · Die Gasversorgung Grafschaft Hoya gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Gaspreis nach der Senkung am 1. April 2009 zum Januar 2010 keine Veränderung erfahren werde.
Gaspreis in der Grafschaft Hoya stabil
„Universelle Eingreiftruppe“

„Universelle Eingreiftruppe“

Hoya - WIENBERGEN (cc) · 75 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wienbergen und die Übergabe eines neuen Feuerwehrfahrzeuges - Gründe genug für einen feierlichen Festkommers im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus.
„Universelle Eingreiftruppe“
Verregneter „WinterZauber“

Verregneter „WinterZauber“

Hoya - (gru) · Weitestgehend ins Wasser fiel am Wochenende der lange geplante „WinterZauber“ in Hoya. Der „etwas andere Weihnachtsmarkt“, so die Ankündigung, fand zwar statt, doch aufgrund des Dauerregens blieben insbesondere am Sonnabendnachmittag die Besucher aus. Und auch am Sonntag war gut beraten, wer vorsorglich einen Regenschirm eingepackt hatte.
Verregneter „WinterZauber“
Mehr Erstbesamungen

Mehr Erstbesamungen

Bücken (kap) · Vorsitzender Dietrich Fiddelke begrüßte kürzlich zur Generalversammlung des Rindviehzuchtvereins Grafschaft Hoya 42 Mitglieder.
Mehr Erstbesamungen
Die „Domspatzen“ treten auf

Die „Domspatzen“ treten auf

Nienburg - NIENBURG (hen) · Das Nienburger Theater auf dem Hornwerk bietet „das“ Konzert-Ereignis der Vorweihnachtszeit: Die „Regensburger Domspatzen“ geben am Sonnabend, 12. Dezember, ein Konzert in der Kreisstadt.
Die „Domspatzen“ treten auf
27-Jährige aus Auto geschleudert

27-Jährige aus Auto geschleudert

Hoysinghausen - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der K25 in Hoysinghausen ist am Donnerstagvormittag eine 27 Jahre alte Autofahrerin schwer verletzt worden.
27-Jährige aus Auto geschleudert
Lese- und ganz anderer „Stoff“

Lese- und ganz anderer „Stoff“

Hoya - (kap) · Lesestoff für die einen, harte Fakten über anderen „Stoff“ für die anderen. Gestern Morgen teilten sich die Schüler der Hoyaer Hauptschule auf. Während die fünften bis siebten Klassen Neues aus der Kinderliteratur von Annelore Grau vorgestellt bekamen, hörten die achten bis zehnten Klassen Wolfgang Kiehl, Initiator des „Suchtmobils“, zu.
Lese- und ganz anderer „Stoff“
Mysteriöse Fleischklopse

Mysteriöse Fleischklopse

Eitzendorf - Die Theatergruppe Eitzendorf spielt im Frühjahr 2010 das Stück „Frikadellen“ von Erich Hagemeister. Die Karten dazu gibt es ab sofort im Vorverkauf im Gasthaus „Zur Post“ in Eitzendorf sowie beim Lindenhof in Hoya.
Mysteriöse Fleischklopse
Unfall auf der B6 in Nienburg

Unfall auf der B6 in Nienburg

Vier Personen sind am Mittwochmorgen bei einer Massankarambolage auf der Bundesstraße 6 in Nienburg verletzt worden. Der Schaden wird von der Polizei auf mehrere hundertausend Euro geschätzt.
Unfall auf der B6 in Nienburg

B 6 nach Massenkarambolage in Nienburg voll gesperrt

Nienburg - Ein Schwerverletzter, drei Leichtverletzte und mehrere hundertausend Euro Schaden sind die Bilanz einer Massenkarambolage auf der Bundesstraße 6 in Nienburg am Mittwochmorgen.
B 6 nach Massenkarambolage in Nienburg voll gesperrt
Sicherheit für die Fahrgäste

Sicherheit für die Fahrgäste

Hoya - HOYA · „Sicherheit für die Fahrgäste“ – so lautet das oberste Gebot der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH), der Verden-Walsroder Eisenbahn (VWE), der Verdener Verkehrsgesellschaft (VVG) sowie des Reiseservices Heinz Volkmann aus Sudwalde.
Sicherheit für die Fahrgäste