Ressortarchiv: Nienburg

Baukosten laufen aus dem Ruder: Krippen um 200.000 Euro teurer

NIENBURG (ru). „Wir sparen und auf der anderen Seite laufen die Kosten aus dem Ruder“, schimpfte Hans-Peter Rübenack auf der Ratssitzung vergangene Woche. Grund für die deutlichen Worte des CDU-Politikers war der mit heißer Nadel gestrickte Haushaltsentwurf und die Kostenexplosion beim Bau der vier Kinderkrippen in Nienburg. Wie sich jetzt herauskristallisiert, übersteigen die Kosten die ursprünglichen Planungen um mehr als 200.000 Euro.
Baukosten laufen aus dem Ruder: Krippen um 200.000 Euro teurer
Hochwasser-Welle „rollt“ heran

Hochwasser-Welle „rollt“ heran

Nienburg (hen) · Der Schnee ist (fast) weg, dafür ist jetzt reichlich Wasser da: Die Weser im Bereich des Landkreises Nienburg zwischen Schlüsselburg im Süden und Hoya im Norden ist in den vergangenen Tagen so mächtig angeschwollen, dass die Fachleute bereits von Hochwasser sprechen.
Hochwasser-Welle „rollt“ heran
„Das ist staatlicher Unsinn“

„Das ist staatlicher Unsinn“

Hoya - HOYA (kap) · Jürgen Huxholl hat eine feste Meinung, was gewisse Gesetze in Deutschland betrifft: „Für mich steht der Schornsteinfeger für staatlichen Unsinn.“ Doch es ist nicht der „Kaminkehrer“ an sich, der ihm missfällt, sondern das so genannte „Schornsteinfegermonopol“. „Bei einer modernen Heizanlage wie ich sie habe, ist der Schornsteinfeger überflüssig“, ist sich der Oberstleutant a.D. aus Hoya sicher, denn die „pure Prüfung ohne eine Korrektur-Verpflichtung“ bringe nichts.
„Das ist staatlicher Unsinn“

Radler müssen auf der L 331 weiter bangen

Hoya - HILGERMISSEN (kap) · Mit schlechter Laune verließen kürzlich rund 20 Schierholzer das Gasthaus „Zum Goldenen Krug“ in Hilgermissen. Schuld an der Stimmung war wohl die Entscheidung des Rats der Gemeinde Hilgermissen, dem Bau eines Gemeinschaftsradwegs an der Landesstraße  331 von Schierholz nach Hoya nicht zuzustimmen.
Radler müssen auf der L 331 weiter bangen
Bürgerforum nennt einen Namen

Bürgerforum nennt einen Namen

Hoya - HOYA (kap) · Die jüngste Versammlung des Hoyaer Bürgerforums in den Räumen des ehemaligen Haushaltswarengeschäftes „Nienierza“ brachte einen möglichen neuen Kandidaten für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters hervor.
Bürgerforum nennt einen Namen
Keine „Mädchen für Alles“

Keine „Mädchen für Alles“

Hoya - (the/kap) · Die Schüler der Einführungsphase (zehnte/elfte Klasse) des Johann-Beckmann-Gymnasiums (JBG) Hoya nehmen noch bis Ende der Woche an einem Betriebspraktikum in verschiedenen Berufszweigen teil. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, zehn Tage lang ins Berufsleben hinein zu schnuppern. Vom Kindergarten über die Anwaltskanzlei bis zum Beerdigungsinstitut ist alles dabei.
Keine „Mädchen für Alles“
Historien-Schatz soll ans Licht

Historien-Schatz soll ans Licht

Nienburg - STOLZENAU (hen) · Ein Schatz soll ans Licht: Die Mitglieder der Hoya-Diepholz‘schen Landschaft beschlossen gestern im Verlauf ihrer jährlichen Landtagssitzung im Hotel „Zur Post“ in Stolzenau die Herausgabe eines Buches, dessen Kern ein im vergangenen Jahr im Archiv entdecktes, aus dem Jahr 1888 stammendes Manuskript sein soll. Der Landtag der Hoya-Diep-holz‘schen Landschaft verständigte sich auf eine Auflage von 1 000 Exemplaren.
Historien-Schatz soll ans Licht
„Kein Kessel“ um Calle

„Kein Kessel“ um Calle

Hoya - CALLE/DUDDENHAUSEN (kap) · Der Plan des Landkreises Nienburg, das Windenergie-Vorranggebiet IV in Calle im Rahmen des regionalen Raumordnungsprogramms auf 113,3 Hektar auszuweiten, stößt bei einigen Bürgern auf Unmut. Mit einer Unterschriftensammlung und einer Website reagieren sie auf das Vorhaben.
„Kein Kessel“ um Calle
Stabilisierung nach der Krise

Stabilisierung nach der Krise

Nienburg (mp) · „Stabilisierung“ ist eines der Schlüsselworte, das die Sparkasse Nienburg bemüht, wenn sie auf das Jahr 2009 zurückblickt. „Der Markt hat sich 2009 kontinuierlich erholt“, sagte gestern Vorstandsvorsitzender Wolfgang Knust in einem Bilanzgespräch.
Stabilisierung nach der Krise
„Willkommen im Chez André“

„Willkommen im Chez André“

Hoya - GANDESBERGEN (sh) · Am Sonnabend gab in Gandesbergen das „Plattdüütsche“ wieder einmal den Ton an. Die Theatergruppe Gandesbergen um Spielleiterin Margrid Lach fand den Saal des Jugend- und Freizeitheims prall gefüllt vor und freute sich über die „veelen Lüüe“. Die Gruppe spielte die Komödie „Wer arbeiten will, de find ok wat“.
„Willkommen im Chez André“
Gesundheit ist Frauensache

Gesundheit ist Frauensache

Hoya - ALTENBÜCKEN/HOYA (the/kap) · Wenn es um das Thema Gesundheit geht, lassen sich Frauen „gerne auf neue Dinge ein“, finden Renate Paul, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, und Angelika Meyer vom Frauenbildungs- und Tagungshaus Altenbücken. Damit es etwas Neues gibt, worüber sich die Damenwelt informieren kann, veranstalten sie am Mittwoch, 3. März, den elften Frauen-Gesundheitstag.
Gesundheit ist Frauensache
Mit Migranten für Migranten

Mit Migranten für Migranten

Nienburg - NIENBURG (ade) · Für interkulturelle Gesundheit setzen sich Gesundheitsmediatoren ein. Eine dieser Mediatorinnen ist seit einigen Monaten die Loccumerin Altun Barut. Als Migrantin klärt sie Migranten über das deutsche Gesundheitssystem auf.
Mit Migranten für Migranten
Keine sportlichen Höchstleistungen,...

Keine sportlichen Höchstleistungen,...

Hoya - HOYA (lil) · „No sports, just games“ (Kein Sport, nur Spiele) lautet der Titel der Aktionsnacht für Jugendliche am Sonnabend, 27. Februar. „Hier muss niemand sportliche Höchstleistungen erbringen“, erklärt Tina Görtmüller, die mit ihren Mitstreitern des Arbeitskreises „Jugend in der Grafschaft Hoya“ die Veranstaltung konzipiert hat.
Keine sportlichen Höchstleistungen,...

Besserung allenfalls hinter dem Horizont

NIENBURG (hen) · Ein hartes Stück „Arbeit“ liegt hinter den Mitgliedern des Nienburger Kreistags sowie den Mitarbeitern des Fachdienstes Finanzen.
Besserung allenfalls hinter dem Horizont
In der Martin-Luther-Kirche hängt seit kurzem ein Epitaph mit einem Porträt von Conrad Römeling

In der Martin-Luther-Kirche hängt seit kurzem ein Epitaph mit einem Porträt von Conrad Römeling

Hoya - (kap) · Das Gefühl, im Schiff der Martin-Luther-Kirche in Hoya unter Beobachtung zu stehen, trügt nicht. Egal in welcher Ecke des Gotteshauses sich die Gläubigen aufhalten, überall hin folgt ihnen seit kurzem der Blick eines Porträts des Pastors Conrad Römeling.
In der Martin-Luther-Kirche hängt seit kurzem ein Epitaph mit einem Porträt von Conrad Römeling
Lok rammt Laster: Fahrer nur leicht verletzt

Lok rammt Laster: Fahrer nur leicht verletzt

Nienburg - Der Zusammenstoß einer Lok mit einem Sattelzug in Nienburg hat am späten Mittwochabend einen Schaden von rund 400.000 Euro verursacht. Der Lasterfahrer wurde leicht verletzt.
Lok rammt Laster: Fahrer nur leicht verletzt
„Hoya sucht die Super-Jugend“

„Hoya sucht die Super-Jugend“

HOYA (kap) · Deutschland sucht seinen „Superstar“, wird immer wieder fündig und sucht dann schnell ein neues Talent. Ähnlich ist es bei der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, die 2010 unter dem Motto „HSDSJ – Hoya sucht die Super-Jugend“ zum zehnten Mal einen Jugendförderpreis verleiht.
„Hoya sucht die Super-Jugend“
Diskussionen auf hohem Niveau

Diskussionen auf hohem Niveau

LOCCUM (ade) · Mehr und tiefgründigere Informationen zur Wirtschaftskrise wollten 89 Schüler bekommen. Dafür haben sie drei Tage bei einer Tagung der Schülerakademie Schaumburg und der Evangelischen Akademie Loccum verbracht.
Diskussionen auf hohem Niveau
Neue Räume, neue Angebote

Neue Räume, neue Angebote

Nienburg - LOCCUM (ade) · Das „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“ hat im Religionspädagogischen Institut Loccum (RPI) neue Räume bekommen. Die Lernwerkstatt ist umgezogen und bietet Pädagogen dadurch weitaus größere Möglichkeiten.
Neue Räume, neue Angebote

Beamte zeigten 280 Autofahrern die Kelle

Nienburg - NIENBURG (hen) · Ganz genau hingeschaut haben vor dem und am vergangenen Wochenende Beamte der Polizei Nienburg: Im Rahmen einer länderübergreifenden Großkontrolle in Sachen Drogen und Alkohol spürten die Polizisten ebenso Sünder auf wie bei einer großen Verkehrskontrolle, bei der es innerhalb von nur drei Stunden mehr als 20 Verstöße gab.
Beamte zeigten 280 Autofahrern die Kelle
Unter und über den Schienen

Unter und über den Schienen

Eystrup - (ru/kap) · Es gibt sie noch, auch im Landkreis Nienburg: Beschrankte Bahnübergänge, an denen sich die Straßen mit den Schienensträngen der Deutschen Bahn kreuzen. Sie stellen ein erhebliches Gefahrenpotenzial dar, wie Unfälle – zumeist mit verheerenden Folgen für die Autofahrer – immer wieder zeigen. Einen dieser Übergänge gibt es noch in Eystrup.
Unter und über den Schienen
Vorträge für Landfrauen

Vorträge für Landfrauen

Bücken - Über „neue Aspekte der Therapie von Senkung und Inkontinenz“ sprach Dr. Jens Evers, Chefarzt der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung der Nienburger Mittelweserklinik, vor den Mitgliedern des Hoyaer Landfrauenvereins.
Vorträge für Landfrauen
Neuer Vorsitzender

Neuer Vorsitzender

Hoya - BÜCKEN (tje) · Schlechtes Wetter ist nicht nur den Honigbienen abträglich, auch so mancher Imker schien bei dieser Witterung lieber daheim geblieben zu sein. So erklärte sich zumindest Schriftführer Jürgen Leman das Fernbleiben einiger Mitglieder von der Generalversammlung des Imkervereins Hoya kürzlich im Gasthaus Thöle in Bücken.
Neuer Vorsitzender

4 000 Bürger gegen Supermarkt

Nienburg - „Kampf der Märkte – Edeka-Markt über alles?“ Unter diesem Motto hatte der ver.di-Ortsverein Nienburg zur ersten öffentlichen Diskussion über die geplante Ansiedlung eines großen E-Centers an der Verdener Landstraße eingeladen. Mehr als 80 Zuhörer waren erschienen, die zum großen Teil ihrem Unmut Luft machten. Ihrer Meinung nach braucht Nienburg an dieser Stelle keinen weiteren großen Supermarkt.
4 000 Bürger gegen Supermarkt
Hand in Hand für Hauptschüler

Hand in Hand für Hauptschüler

Hoya - HOYA (lil) · Sie stehen den Schülern der Hauptschule Hoya bei allem, was sie bewegt, mit Rat und Tat zur Seite: Zuständig für die Berufsorientierung ist Helke Gärtner seit vergangenen November, die tägliche Schulsozialarbeit übernimmt seit dem 11. Januar Frauke Gieße-Claus.
Hand in Hand für Hauptschüler
Auch Detlef Meyer will antreten

Auch Detlef Meyer will antreten

Nienburg - Von Kurt HenschelHEEMSEN / HOYA · Für Spannung bei der Wahl des neuen Samtgemeindebürgermeisters für die Samtgemeinde Grafschaft Hoya ist seit gestern gesorgt: Nachdem – wie berichtet – die CDU mit Wilhelm Schröder (Bücken) ihren Kandidaten benannt hatte, erklärte gestern Heemsens Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer, dass er ebenfalls kandidieren will.
Auch Detlef Meyer will antreten
Längst tanzt sie ihren Traum

Längst tanzt sie ihren Traum

WIETZEN / BÜCKEN (gru) · „Einmal in der 1. Bundesliga tanzen“ – für diesen Traum hat sie sich sogar die langen blonden Haare abgeschnitten und schwarz gefärbt: Dorthe Rosebrock ist Mitglied des B-Teams der Lateinformation des Grün-Gold-Clubs (GGC) Bremen – und in dieser Saison tragen die Tänzerinnen des Teams einheitlich dunklen Bob.
Längst tanzt sie ihren Traum
Das kann nur der „Volvo-Mann“

Das kann nur der „Volvo-Mann“

DRAKENBURG (jh) · Seine Werkstatt ist eine Schatzkiste. Und wie bei jedem richtigen Schatz findet man ihn dort, wo man ihn nicht vermuten würde: Für Oldtimer-Fans aus halb Europa ist der Flecken Drakenburg ein Geheimtipp. Denn wenn es jemanden gibt, der einen hochwertigen Oldtimer originalgetreu wieder zum Laufen bringt, dann ist es Jochen Ruopp. Und der hat seine Werkstatt nicht in einem schicken Autohaus in München oder Berlin, sondern auf einem urigen Bauernhof in Drakenburg.
Das kann nur der „Volvo-Mann“
„Jeder hat seinen Teil getan“

„Jeder hat seinen Teil getan“

BÜCKEN (lil) · Es dauert keine vier Wochen mehr, bis die Baumesse Grafschaft auf Thöles Gelände in Bücken ihre Toren öffnet. Was gibt es Neues für die Besucher? Wie weit sind die Vorbereitungen? Wie komme ich am besten zur Messe? Diese und andere Fragen beantwortete das Planungsteam in seinem Pressegespräch am Mittwochnachmittag.
„Jeder hat seinen Teil getan“
„Wichtiges Standbein für uns“

„Wichtiges Standbein für uns“

Nienburg - Von Mirja PophusenNIENBURG · Einige kulturelle Leckerbissen hat das Theater auf dem Hornwerk in Nienburg für die kommende Saison schon unter Dach und Fach: Dazu gehört der Auftritt von Walter Sittler in der Bestseller-Inszenierung „Gut gegen Nordwind“ genauso wie die Musicals „Jekyll and Hyde“ und „Das Dschungelbuch“.
„Wichtiges Standbein für uns“
180 Meter hohe Windräder ?

180 Meter hohe Windräder ?

MARKLOHE (gru) · Über neue „raumbedeutsame Windenergieanlagen (WEA)“ mit einer Gesamthöhe von über 180 Metern berieten am Dienstag in einer gemeinsamen Sitzung die drei Bauausschüsse aus den Mitgliedsgemeinden Marklohe, Balge und Wietzen der Samtgemeinde Marklohe. Mögliche Standorte solcher Anlagen liegen westlich von Sebbenhausen an der Grenze zu Schweringen und im Bereich Oyle/Wohlenhausen.
180 Meter hohe Windräder ?
Wilhelm Schröder will ans Ruder

Wilhelm Schröder will ans Ruder

Hoya - BÜCKEN (lil) · Die ersten haben das Geheimnis um ihren Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der neuen Samtgemeinde Grafschaft Hoya gelüftet: Die Vorsitzenden der CDU-Samtgemeindeverbände Eystrup, Wilhelm Bergmann-Kramer, und Grafschaft Hoya, Petra Pickardt, gaben am gestern Nachmittag bekannt, dass sich Wilhelm Schröder im Herbst zur Wahl aufstellen lassen werde.
Wilhelm Schröder will ans Ruder
Weiterhin mit Engagement dabei

Weiterhin mit Engagement dabei

Hoya - HOYA (lil) · „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Welche möchten Sie zuerst hören?“ – Diese Frage stellte Christiane Hillmann-Gonçalves, erste Vorsitzende des Ortsvereins Hoya des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), den Mitgliedern bei ihrer Jahreshauptversammlung am Dienstagnachmittag im Gemeindezentrum.
Weiterhin mit Engagement dabei
Tarnanzug statt Fußball-Dress

Tarnanzug statt Fußball-Dress

Nienburg - Von Kurt HenschelNIENBURG · „Die Vorbereitung auf die Europameisterschaft im vergangenen Jahr war schon hart, aber das hier ist auch heftig.“ Das erklärte gestern Bianca Schmidt während der 48-Stunden-Übung, die die Fußball-Nationalspielerin als Soldatin auf dem Übungsplatz der Clausewitz-Kaserne in Nienburg zu absolvieren hatte – als Teil ihrer allgemeinen Grundausbildung bei der Bundeswehr.
Tarnanzug statt Fußball-Dress
Die Ideen kommen auf dem Rad

Die Ideen kommen auf dem Rad

WARPE (lil) · „Ich will nichts von Afrika und Amerika schreiben, sondern von der schönen Mittelweser“, sagt Manfred Below aus Warpe. Und genau das tut der Autor seit acht Jahren: Sein mittlerweile achtes Werk „Weltgeschichte zwischen Weser und Ems – 24 Ausflüge zu Orten, die Geschichte schrieben“ stellte er gerade den Menschen „seiner“ Region vor.
Die Ideen kommen auf dem Rad
„Einfach immer dranbleiben“

„Einfach immer dranbleiben“

GANDESBERGEN (ike) · Er ist das jüngste Mitglied in dieser Wahlperiode und sicherlich einer der jüngsten Politiker, die der Nienburger Kreistag je gesehen hat: Matthias Tote, 22-jähriges SPD-Mitglied aus Gandesbergen, übernimmt am Freitag, 19. Februar, das Mandat des Hoyaers Martin Claus.
„Einfach immer dranbleiben“
FDP mit eigenem Kandidaten

FDP mit eigenem Kandidaten

Bücken - (gru) · „Die FDP wird in der künftigen Samtgemeinde Grafschaft Hoya einen eigenen Bürgermeister-Kandidaten aufstellen.“ Mit dieser Nachricht überraschte am Freitagabend Jörg Hille, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, während eines Pressegesprächs, bei dem auch FDP-Landtagsabgeordneter Christian Dürr und Beatrix Allhusen aus dem Eystruper Gemeinderat zugegen waren.
FDP mit eigenem Kandidaten
Verein jahrelang geprägt

Verein jahrelang geprägt

Hoya - BÜCKEN (tje) · 23 Mitglieder und damit beinahe die gesamte Besetzung des Gemischten Chores Bücken begrüßte der Vorsitzende Hans Robert Ostermeyer am Donnerstag zur Generalversammlung im Gasthaus Thöle in Bücken.
Verein jahrelang geprägt
„Die Sache zusammen angehen“

„Die Sache zusammen angehen“

Hoya - EYSTRUP (lil) · Über bauliche Maßnahmen an der Kläranlage Eystrup beriet sich der Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss des Samtgemeinderats Eystrup am Donnerstagabend. Um den Mitgliedern und Zuhörern die aktuelle Situation der Anlage vor Augen zu führen, und mögliche technische Erweiterungen zu illustrieren, hielt Diplom-Ingenieur Michael Kipsieker von der Planungsgesellschaft für Siedlungswasserwirtschaft „Hydro Ingenieure“ eine Power-Point-Präsentation.
„Die Sache zusammen angehen“
568 Waffen sind bereits „gelandet“

568 Waffen sind bereits „gelandet“

Nienburg - LANDKREIS (ike) · Erb- und Fundstücke füllen derzeit gleich zwei Waffenkammern in der Polizeiinspektion (PI) Nienburg/Schaumburg. Mehr als 700 Waffen haben die Mitarbeiter nach der Änderung des Waffengesetzes 2009 in den beiden Landkreisen, für die sie verantwortlich sind, eingesammelt. Aus dem Landkreis Nienburg stammen 568 Waffen, teilte Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke auf Nachfrage mit.
568 Waffen sind bereits „gelandet“
„Mit Fleiß, Schweiß und Nervenkraft“

„Mit Fleiß, Schweiß und Nervenkraft“

Hoya - HOYA (lil) · „Unser Henry – so möchte ich ihn auch heute bezeichnen dürfen – ist wirklich eine treue Seele und hat sich mit großem Engagement in diesen Betrieben einbinden lassen“, mit diesen Worten gratulierte Samtgemeindebürgermeister (SGB) Wolfgang Rustemeyer Henry Pfeiffer, Vorarbeiter der Statdwerke Hoya, zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum.
„Mit Fleiß, Schweiß und Nervenkraft“
Im BiZ herrschte reger Andrang

Im BiZ herrschte reger Andrang

Nienburg - NIENBURG · Viele Jugendliche, die noch eine Ausbildungsstelle für das Jahr 2010 suchen, hatten am Mittwoch auf der Ausbildungsbörse der Agentur für Arbeit Nienburg Gelegenheit, sich über alle derzeit freien gemeldeten Lehrstellen zu informieren, um eventuell die passende Stelle für sich zu finden.
Im BiZ herrschte reger Andrang
Einmal Politiker, immer Politiker

Einmal Politiker, immer Politiker

Hoya - SCHWERINGEN (lil) · „Mich interessiert natürlich noch das Kommunale, das ist doch klar“, erzählt Schweringens Altbürgermeister Heinrich Böckmann, der heute seinen 80. Geburtstag feiert. Die Politik ist und bleibt trotz seines Eintritts in den Ruhestand im Jahr 1996 sein großes Hobby.
Einmal Politiker, immer Politiker
Kniffelige Entscheidungsfindung

Kniffelige Entscheidungsfindung

Nienburg - LANDKREIS (ike) · Bis 5.45 Uhr muss die Entscheidung gefallen sein – ob der Schulunterricht im Landkreis Nienburg ausfällt, müssen Dieter Labode, Fachbereichsleiter Schule des Landkreises, und der Leiter des Fachdiensts Schule und Kultur, Jörg Niemeyer, bis dahin festgelegt haben.
Kniffelige Entscheidungsfindung
„Da gehört eine Menge Mut zu“

„Da gehört eine Menge Mut zu“

Eystrup - (lil) · „Da gehört schon eine Menge Mut zu“, weiß Manfred Fehsenfeld, erster Vorsitzender des Heimatvereins Eystrup. Seit 2006 verwirklichen sich die Mitglieder Schritt für Schritt ihren Traum, indem sie in großer Eigenleistung den unter Denkmalschutz stehenden Güterschuppen am Eystruper Bahnhof renovieren.
„Da gehört eine Menge Mut zu“
Fünf Nachwuchskräfte befördert

Fünf Nachwuchskräfte befördert

Hoya - SCHWERINGEN · Die Beförderung fünf junger Feuerwehrleute war ein wesentlicher Bestandteil der Jahreshauptversammlung der Schweringer Wehr im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus,
Fünf Nachwuchskräfte befördert

Bald Betreuung von Syke aus

Landkreis - (ike) · Eine „weitere Schwächung des Landkreises Nienburg“ beklagt der SPD-Landtagsabgeordnete Grant Henrik Tonne und meint die Schließung der Nienburger Außenstelle der Landesschulbehörde, die vermutlich schon in diesem Jahr ansteht.
Bald Betreuung von Syke aus
Wirkung in zwei Richtungen

Wirkung in zwei Richtungen

Nienburg - LANDKREIS (mp) · Positiv wirken in gleich zwei Richtungen: Das soll das neue „Klimaschutzkonzept“, für das der Landkreis Nienburg gestern Nachmittag den Startschuss gegeben hat. „Der Kerngedanke ist, dass der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß gesenkt und gleichzeitig die Wirtschaft gefördert werden soll“, sagt Landrat Heinrich Eggers.
Wirkung in zwei Richtungen
Duell der Stepptanz-Giganten und mehr

Duell der Stepptanz-Giganten und mehr

Nienburg - NIENBURG (ike) · Tanz und Akrobatik aus der ganzen Welt sowie verschiedenen Musicals und Shows vereinigt die Show „Night of the dance“, die am 12. Februar mit dem neuen Programm im Nienburger Theater auf dem Hornwerk zu sehen ist.
Duell der Stepptanz-Giganten und mehr
„Immer auf Neues einlassen“

„Immer auf Neues einlassen“

HOYA (lil) · „Es ist wichtig, dass man in sozial-pädagogischen Berufen beweglich bleibt“, ist sich Heike Teichmann sicher. Aus diesem Grund hatte sich die Lemkerin entschieden, die Leitung des evangelischen Kindergartens „Arche Noah“ in Hoya von Monika Bade zu übernehmen.
„Immer auf Neues einlassen“