Ressortarchiv: Nienburg

Wetter echte Herausforderung

Wetter echte Herausforderung

Nienburg - NIENBURG · Bei Regierungen, Bürgermeistern, Abgeordneten ist es üblich, nach rund 100 Tagen eine erste Bilanz zu ziehen: Die Schonfrist ist um, welche Resultate zeigt die praktische Arbeit ? Passen die Ergebnisse zu den Ansprüchen ? Seit drei Monaten ist im Landkreis Nienburg der Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg (BAWN) für die Erfassung der Wertstoffe zuständig. „100 Tage Gelber Sack in Eigenregie“ – BAWN-Vorstand Frido Dieckmann zieht eine positive Zwischenbilanz.
Wetter echte Herausforderung
Das Abenteuer „Verhandlung“

Das Abenteuer „Verhandlung“

Hoya - (kap) · „Jede Verwüstung auf der Welt lässt sich mit Geld reparieren. Das, was da passiert ist, nicht“, sagt Renate Paul über den Reaktorunfall im Block vier des Atomkraftwerks von Tschernobyl (Ukraine) am 26. April 1986. Die Hoyaerin ist nicht nur die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, sondern auch Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover.
Das Abenteuer „Verhandlung“
Wohin mit dem Grünabfall?

Wohin mit dem Grünabfall?

Nienburg - LANDKREIS · Frühlingszeit ist Zeit der Gartenarbeit. Aber wohin mit den Abfällen? Eine Lösung zur Entsorgung bietet der Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg/Weser (BAWN): In den Orten Hoya, Loccum, Liebenau, Rehburg, Stolzenau, Steyerberg und Uchte führt dieser nun die Gartentonne ein.
Wohin mit dem Grünabfall?
Das verschwundene Zauberlicht

Das verschwundene Zauberlicht

Hoya - (sh) · Die Schauspieler des gemeinnützigen Theatervereins „Die Spielverderber“ aus Nienburg machten sich am Sonnabend auf den Weg in das Kulturzentrum Martins kirche in Hoya. Mit im Gepäck hatten sie das Stück „Das verschwundene Zauberlicht“ von Antje König.
Das verschwundene Zauberlicht
Hinein in den Zeit-Tunnel

Hinein in den Zeit-Tunnel

Nienburg - NIENBURG (ike) · Aysun möchte Bäckereifachangestellte werden, Songül in einem Hotel arbeiten, und Angelo sieht seine Zukunft in einer Backstube. Heute Abend sind sie jedoch alle Stars. Die drei gehören zum 18-köpfigen Ensemble von „Job Act“ und zeigen heute Abend im Nienburger Kulturwerk noch einmal das Stück „Superluminares Tunneln“, das sie selbst geschrieben haben. Darin geht es um Mobbing und eine fantastische Möglichkeit, den Gemeinheiten zu entkommen: eine Zeitmaschine. Mit ihrer Teilnahme am Projekt bereiten sich die jungen Darsteller auf ihren Einstieg in die Ausbildung vor (siehe Kasten auf dieser Seite).
Hinein in den Zeit-Tunnel
„Gewitterluft“gewünscht

„Gewitterluft“gewünscht

Hoyerhagen - (kap) · Tagsüber sonnig, nachts etwas Regen, so wünscht sich Dietrich Paul aus Hoyerhagen die kommenden Wochen. Der Vorsitzende der Vereinigung der Spargelanbauer ist momentan zwar schwer beschäftigt, aber auch guter Dinge: Der plötzliche Temperaturumschwung war besonders gut für das weiße Edelgemüse, das derzeit noch tief in der Erde „schlummert“.
„Gewitterluft“gewünscht
Ein Einblick in alle Ernstfälle

Ein Einblick in alle Ernstfälle

Nienburg - LANDKREIS · Eine Menge Wissenswertes zu einer Vielfalt von Brandschutzthemen und Einsätzen erfuhren die Kräfte der Kreisfeuerwehr Nienburg während ihres Drei-Tagesseminars auf der Nordseeinsel Wangerooge.
Ein Einblick in alle Ernstfälle
Die Angst vor dem Insektenstich

Die Angst vor dem Insektenstich

Nienburg - LANDKREIS · Mit den steigenden Temperaturen kommen nicht nur die Frühlingsgefühle, sondern auch die Ängste vor Insektenstichen – besonders das Gift von Wespen, Bienen und Hornissen ist gefürchtet. Dass innerhalb der Bevölkerung noch immer großer Aufklärungsbedarf zu diesem Thema besteht, weiß Silvia Frerking vom Fachdienst Naturschutz des Landkreises Nienburg.
Die Angst vor dem Insektenstich
Tickende Abschiedsgeschenke

Tickende Abschiedsgeschenke

Hoya - (kap) · Eins nach dem anderen: Der Rat der Samtgemeinde Grafschaft Hoya hatte am Mittwoch gefühlt über die Neubesetzung der Leitung sämtlicher Ortfeuerwehren zu beschließen. In Wirklichkeit galt es „nur“ drei Ortsbrandmeister (OBM) und einen stellvertretenden OBM aus dem Ehrenbeamtenverhältnis zu entlassen, einen Stellvertreter zu befördern, sowie die kommissarische Beauftragung von zwei OBM und einem stellvertretenden OBM auszusprechen.
Tickende Abschiedsgeschenke
Hungrige Gäste aus Afrika

Hungrige Gäste aus Afrika

Nienburg (kat) · Sie trägt den klangvollen Namen Alopochen aegyptiacus und besticht durch pechschwarz umrandete Augen sowie lange Beine, die knallrot leuchten: Die Nilgans.
Hungrige Gäste aus Afrika
Zeit, die Drahtesel zu satteln

Zeit, die Drahtesel zu satteln

Hoya - HOYA (kap) · Licht testen, Felgen polieren, Reifendruck prüfen: Für die Teilnehmer der Fahrradrallye „Grafschaft Hoya ist mobil“ 2010 ist es kurz vor Himmelfahrt Zeit, die Drahtesel zu satteln, denn am „Vatertag“ – Donnerstag, 13. Mai – startet und endet die zwölfte Radtour an der Landesreitschule in Hoya. Im Fahrradkorb haben die Organisatoren wieder die traditionelle Tombola und eine gut ausgearbeitete Strecke.
Zeit, die Drahtesel zu satteln
Spargelbauer rüsten sich für gute Saison

Spargelbauer rüsten sich für gute Saison

Hoya/Steimbke - Niedersachsens Spargelbauern rüsten sich für eine gute Saison. Der strenge Winter komme dem Gemüse bei dem nun einsetzenden sonnigen Wetter zugute, sagte der Vorsitzende der Vereinigung der Spargelanbauer, Dietrich Paul, in Hoya am Mittwoch.
Spargelbauer rüsten sich für gute Saison
Spargelernte in Steimbke

Spargelernte in Steimbke

Niedersachsens Spargelbauern hoffen in diesem Jahr auf eine gute Saison. Wenn das Wetter weiterhin gut bleibt, soll der Verkauf nach Ostern starten. Einer der jetzt schon das Königsgemüse verkauft ist Carsten Bolte aus Steimbke. Dank einer Bodenheizung ist sein Spargel bereits jetzt auf den Märkten in Norddeutschland zu kaufen.
Spargelernte in Steimbke
Einigkeit über Flurbereinigung

Einigkeit über Flurbereinigung

Hoya - HELZENDORF (lil) · Konsens herrschte unter den Ratsmitgliedern der Gemeinde Warpe während ihrer jüngsten Sitzung am Montagabend. Um sich über die anstehende Flurbereinigung in der Gemeinde sowie über die mögliche Nutzung von Photovoltaikanlagen auszutauschen, waren die Politiker im Dorfgemeinschaftshaus zusammengekommen.
Einigkeit über Flurbereinigung
„Brot mit Salz – Gott erhalt‘s“

„Brot mit Salz – Gott erhalt‘s“

Nienburg - LANDKREIS (kat) · Deutschland ist Brotland: Mehr als 300 Brotsorten und 1 200 Arten Kleingebäck gibt es auf dem Markt. Sorge bereitet derzeit vielen Vertretern dieser Zunft, dass sich die Europäische Union für salzarmes „Einheitsbrot“ starkmacht. Auch im Landkreis Nienburg stehen die Bäckermeister diesem Ansinnen sehr skeptisch gegenüber.
„Brot mit Salz – Gott erhalt‘s“
Mit den Augen des Fotografen

Mit den Augen des Fotografen

Hoya - ALTENBÜCKEN (tje) · „Altenbücken, wie man es noch nie gesehen hat“: Mit diesem Leitspruch im Hinterkopf erkundeten am Sonntag zehn Altenbücker unter Leitung des Fotografen Wolfgang Heising ihren Ortsteil mit der Digitalkamera. Für das 1150-jährige Jubiläum, das im September gefeiert werden soll, wollte die Gruppe prägende Aspekte Altenbückens fotografisch festhalten.
Mit den Augen des Fotografen
Ärger bei Nienburger Anglern

Ärger bei Nienburger Anglern

Nienburg - NIENBURG (ana) · Von Beginn an herrschte bei der Jahreshauptversammlung des Nienburger Anglervereins, die am vergangenen Sonntag im Krügerhof über die Bühne ging, eine angespannte Stimmung.
Ärger bei Nienburger Anglern
Nur zweimal gemeinsam geprobt

Nur zweimal gemeinsam geprobt

Hoya - BÜCKEN (gru) · „Für mich schließt sich hier ein Kreis“, erklärte Schlagzeuger Ruben Steijn: „Ich habe hier mit acht Jahren einen Trommel-Workshop gemacht.“ Am Freitagabend trat der mittlerweile 24-jährige gebürtige Nienburger mit seiner Band „Choazz-Quartett“ in der Kleinkunstdiele in Bücken auf.
Nur zweimal gemeinsam geprobt
Hoyaer Stadtrundgang

Hoyaer Stadtrundgang

Ganoven, Grafen und Gefolge" überraschten die Teilnehmer eines Stadtrundgangs durch Hoya mit "Schäfer Heinrich.
Hoyaer Stadtrundgang
Eisenzeitliche Siedlung entdeckt

Eisenzeitliche Siedlung entdeckt

Nienburg - LEESE (ade) · In Leese, an der Stelle, an der gerade eine Verkehrsinsel gebaut wird, hat es einen besonderen Fund gegeben: Archäologen haben dort eine eisenzeitliche Siedlung entdeckt.
Eisenzeitliche Siedlung entdeckt
Schilderwald im Landkreis soll sich lichten

Schilderwald im Landkreis soll sich lichten

Nienburg - NIENBURG · Bei der aktuellen Verkehrsschau im Landkreis Nienburg hat die Straßenverkehrsbehörde viele veraltete oder überflüssige Verkehrsschilder entdeckt.
Schilderwald im Landkreis soll sich lichten
Startschuss nach Fallschirmsprung

Startschuss nach Fallschirmsprung

Hoya - HASSEL (kap) · „Wir haben viel mitgenommen“, waren die Worte von Gitta Rohlfs und Christine Vogel vom Turn- und Sportverein (TSV) Hassel, als sie 2009 aus Berlin von der Verleihung „Sterne des Sports“ zurückgekehrt waren. Ihre Koffer waren gefüllt mit Eindrücken und Ideen. Das Gepäck ist lange ausgepackt und die Ideen verarbeitet. Entstanden ist das Projekt „Fit bis Südafrika“, das der TSV Hassel vom 2. Mai bis 13 Juni durchziehen möchte.
Startschuss nach Fallschirmsprung
Meyer: Rückenwind von der SPD

Meyer: Rückenwind von der SPD

Hoya - (kap) · Die Mitglieder der Ortsvereine Hoya und Eystrup der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) waren am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung des Hoyaer Ortsvereins im Lindenhof einer Meinung: Detlef Meyer aus Haßbergen – seit 2003 Bürgermeister der Samtgemeinde Heemsen – bekommt bei seinem Vorhaben, Bürgermeister der neuen Samtgemeinde Grafschaft Hoya zu werden, die Unterstützung der SPD.
Meyer: Rückenwind von der SPD
Ernte: Erste Impulse erst im April erwartet

Ernte: Erste Impulse erst im April erwartet

Nienburg - BERLIN / LEESERINGEN (sl) · Für die kommende Ernte hofft Bruno Fehse (Leeseringen) auf erste Impulse im April. Die derzeitige Lage in der Getreidevermarktung bezeichnete der Präsident des Bundesverbandes der Agrargewerblichen Wirtschaft (BVA) während der Jahrespressekonferenz in Berlin als „gelähmt“.
Ernte: Erste Impulse erst im April erwartet

Die dritte Dimension hält Einzug

Hoya - HOYA (kap) · Die „Breite“ und die „Länge“ sind schon seit Jahrzehnten da. Am Freitag kommt noch die „Tiefe“ hinzu. Die derzeit laufenden Umbauarbeiten im Filmhof Hoya haben nur ein Ziel: dem Zuschauer die Filme wortwörtlich „näher zu bringen“. Die Kino-3D-Technik hat die Grafenstadt erreicht.
Die dritte Dimension hält Einzug
Kinder fit für Kloster-Führungen

Kinder fit für Kloster-Führungen

Nienburg - LOCCUM (ade) · Rehburger Grundschüler sind seit einigen Wochen Kinderklosterführer im Loccumer Kloster. Ihre erste Bewährungsprobe haben sie mit einer Führung für eine Gruppe von Lehrern und Kirchenführern mehr als gut bestanden.
Kinder fit für Kloster-Führungen
Rückkehr der Generalkonsulin

Rückkehr der Generalkonsulin

Nienburg - WIETZEN (gru) · Ein Wiedersehen nach fast 40 Jahren feierten am Wochenende ehemalige Finnland-Reisende der Landjugend Wietzen mit zwei Finninnen: Erja Tikka, seit einem halben Jahr finnische Generalkonsulin in Hamburg, und ihre Freundin Anneli Pajunen, heute Professorin für Finnisch an der Universität Tampere, besuchten die Familie Schlüter in Wietzen.
Rückkehr der Generalkonsulin
„Immer noch Entwicklungsland“

„Immer noch Entwicklungsland“

Nienburg - NIENBURG (ana) · Frauen den beruflichen Ein- und vor allem Wiedereinstieg erleichtern – das ist die zentrale Aufgabe der Koordinierungsstelle „frau+wirtschaft“ des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB), die jetzt – wie bereits kurz berichtet – im Nienburger Frauen-Stadthaus ihre Eröffnung feierte.
„Immer noch Entwicklungsland“
Die Köche bereiteten 36 800 Portionen zu

Die Köche bereiteten 36 800 Portionen zu

Nienburg - WIETZEN (us) · Sie „schoben“ 3 289 Stunden Dienst und bereiteten 36 800 Essensportionen zu – das ist die stolze Bilanz des Verpflegungstrupps Wietzen der Feuerwehr für 2009. Truppführer Cord Honsbrok nannte diese Zahlen im Gasthaus Horstmann, in dem die 18 Köche Bilanz gezogen haben.
Die Köche bereiteten 36 800 Portionen zu
„Ihr seid besser als viele andere“

„Ihr seid besser als viele andere“

Nienburg (nis) · Gesicht zeigen und Courage beweisen – mehr als 100 Schüler- und Bus-Scouts tun das im Landkreis Nienburg täglich. Für ihr Engagement sprachen ihnen gestern Vertreter der Polizei und Landrat Heinrich Eggers ihren Dank aus.
„Ihr seid besser als viele andere“
Traditionen auf dem Prüfstand

Traditionen auf dem Prüfstand

Warpe (kap) · Bei der jüngsten Tagung des Kreisschützenverbandes Asendorf-Bücken stellte Kreispräsident Günther Döpke „lieb gewordene“ Traditionen in Frage. Seiner Meinung nach könnten diese mal „auf den Prüfstand“ und gegebenenfalls zeitnah angepasst werden.
Traditionen auf dem Prüfstand
Grundschule sucht neuen Namen

Grundschule sucht neuen Namen

Hoya - BÜCKEN (kap) · Der Schulvorstand der Grundschule Bücken brachte in seiner jüngsten Sitzung eine neue Initiative auf den Weg: Die kleine Schule im Flecken soll einen Namen erhalten.
Grundschule sucht neuen Namen
Bagger „wüten“ mit Verspätung

Bagger „wüten“ mit Verspätung

Hoya - BÜCKEN (kap) · Direkt neben dem Kindergarten „Sterntaler“ in Bücken klafft ein riesiges Loch im Boden. Der Startschuss für den 1,5 Millionen Euro teueren Neubau des Kindergartens fiel vor einigen Tagen.
Bagger „wüten“ mit Verspätung
Wer produziert die Hühnerbrust?

Wer produziert die Hühnerbrust?

Nienburg - RADDESTORF (sl) · Einkauf bei einem Nienburger Lebensmittel-Einzelhändler: „Hähnchenbrust – aufgezogen von unserem Landwirt Uwe Hormann aus Raddestorf“, steht auf dem Etikett eines 200-Gramm-Stücks aus dem Selbstbedienungs-Kühltresen. Verbraucher bekommen damit vom Hersteller einen wichtigen Hinweis. Aber: Gibt es den Landwirt wirklich, oder ist es nur ein Werbegag?
Wer produziert die Hühnerbrust?
„Lach-Yoga“ und noch viel mehr

„Lach-Yoga“ und noch viel mehr

Hoya - ALTENBÜCKEN (kap) · Das Frauenbildungs- und Tagungshaus Altenbücken hat ein neues Seminarprogramm herausgebracht. Mit neuen und altbekannten Seminaren möchten die Organisatoren Frauen aller Altersgruppen ansprechen, sich von den vielfältigen Angeboten auf persönlicher, beruflicher und kreativer Ebene inspirieren lassen.
„Lach-Yoga“ und noch viel mehr
Klaus Dera: „Habe noch Freude am Kreistag“

Klaus Dera: „Habe noch Freude am Kreistag“

Nienburg - Von Kurt HenschelNIENBURG · Er bringt mit seinen oft markigen Sprüchen eine sympathische Würze in den Verlauf der Sitzungen des Nienburger Kreistags, den er als Vorsitzender auch leitet: Klaus Dera. Der stellvertretende Landrat vollendet bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr vier Wahlperioden in diesem Gremium, dessen Mitglieder durchschnittlich 57 Jahre alt sind.
Klaus Dera: „Habe noch Freude am Kreistag“

Steigende Zahlen bei Übernachtungen

Nienburg - NIENBURG · Die Übernachtungszahlen im Landkreis Nienburg sind 2009 gestiegen. Wie Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik in Nienburg, erklärte, profitiere die Region vom Trend zum Urlaub im eigenen Land.
Steigende Zahlen bei Übernachtungen
Drei „Welten“, eine Adresse

Drei „Welten“, eine Adresse

Hoya - HOYA (kap) · „Dynamisch und emotional“ soll es sein, das Design des neuen Internet-Projekts „www.hoya-ohja.de“, welches Martina Franz vom „mf medienservice“, Hubert Köhler und Rebecca Jeßke am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung der Fördergemeinschaft Hoya im Lindenhof vorstellten.
Drei „Welten“, eine Adresse
„Pilgeralarm“ in der Kapelle

„Pilgeralarm“ in der Kapelle

Haßbergen · Es geht weiter mit den kulturellen Angeboten in der „Alten Kapelle“ in Haßbergen: Am Sonnabend, 13. März, gastiert Pastor Matthias Schlicht dort ab 20 Uhr mit seinem „Pilgeralarm“.
„Pilgeralarm“ in der Kapelle
„Football ist wie eine Religion“

„Football ist wie eine Religion“

Hoya - HILGERMISSEN/OXFORD (kap) · „Wenn du da was gegen Football sagst, bist du dran“, sagt Maria Wigger aus Hilgermissen und lacht. 2009 hatte die 28-Jährige ein Semester an der „University of Mississippi“ in Oxford im südlichen US-Bundesstaat Mississippi studiert, die den schönen Spitznamen „Ole Miss“ („Alte Frau“) trägt.
„Football ist wie eine Religion“
Beachtliche 19 000 Ehrenamts-Stunden

Beachtliche 19 000 Ehrenamts-Stunden

Hoya - BÜCKEN  (hen) · 112 – das ist die Notrufnummer der Feuerwehr. Und genau 112 stimmberechtigte Mitglieder beteiligten sich am Sonnabend im Gasthaus Thöle in Bücken am Kreisjugendfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr des Landkreises Nienburg. Das passte also schon einmal. Und auch sonst stimmte alles: Harmonisch verlief die zweieinhalbstündigen Tagung, der zum Leidwesen von Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schiller nur eines fehlte: Musik.
Beachtliche 19 000 Ehrenamts-Stunden
„Wir sind alle hochzufrieden“

„Wir sind alle hochzufrieden“

Bücken - (kap) · Um Punkt 15 Uhr erklärte Wolfgang Rustemeyer, Bürgermeister der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, die Baumesse Grafschaft Hoya in Bücken am Sonnabend offiziell für eröffnet. Nicht nur Vertreter aus Politik und Wirtschaft machten sich daraufhin auf den Weg durch die Messehallen, sondern bis Sonntagabend auch mehr als 6000 Besucher.
„Wir sind alle hochzufrieden“
Baumesse Grafschaft Hoya in Bücken

Baumesse Grafschaft Hoya in Bücken

Am 6. und 7. März präsentierten in Bücken 80 Aussteller auf der Baumesse Graftschaft Hoya ihre Produkte und Dienstleistungen.
Baumesse Grafschaft Hoya in Bücken
Baumesse öffnet heute ihre Tore

Baumesse öffnet heute ihre Tore

BÜCKEN (kap) · 80 Aussteller auf rund 2 500 Quadratmetern Fläche lauten die „nackten Zahlen“ der vierten Baumesse Grafschaft Hoya, die heute von 13 bis 18 Uhr und morgen von 11 bis 18 Uhr im Veranstaltungszentrum Thöle in Bücken geöffnet ist. In zwei Messehallen und auf dem Außengelände präsentieren Betriebe der Region ihr geballtes Wissen zu Themen wie Neubau, Modernisierung, Energiesparen, Haustechnik, Garten- sowie Hausgestaltung und vieles mehr.
Baumesse öffnet heute ihre Tore
39-Jähriger gesteht 80 Einbrüche

39-Jähriger gesteht 80 Einbrüche

Nienburg - NIENBURG (hen) · Die Falle schnappte am Mittwoch zu: Beamte des Fachkommissariats 2 der Nienburger Polizei rückten mit Durchsuchungsbeschlüssen der Staatsanwaltschaft Verden vor einem Haus in einem nördlichen Vorort Nienburgs an, um die Wohnung eines Mannes zu „filzen“. Der 39-Jährige stand im Verdacht, 80 Einbrüche verübt und die Beute über die Internet-Auktionsplattform „ebay“ angeboten zu haben.
39-Jähriger gesteht 80 Einbrüche
Hartz IV-Empfänger als Sägen-Hehler

Hartz IV-Empfänger als Sägen-Hehler

Nienburg - Ein Hartz IV-Empfänger aus dem Raum Nienburg hat seine Bezüge durch kriminelle Geschäfte systematisch aufgebessert.
Hartz IV-Empfänger als Sägen-Hehler
Fast 15 000 Besucher im BiZ

Fast 15 000 Besucher im BiZ

Nienburg - NIENBURG · Knapp 15 000 Jugendliche und Erwachsene haben im vergangenen Jahr das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Nienburg – abgekürzt BiZ – genutzt. Diese Zahl teilte jetzt Harald Büge, Geschäftsführer der Nienburger Arbeitsagentur, als Bilanz mit.
Fast 15 000 Besucher im BiZ

Kandidaten sind da, Termin nicht

Hoya - (kap) · Die ersten potenziellen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der neuen Samtgemeinde Grafschaft Hoya (SGB) haben sich mittlerweile „zu erkennen gegeben“ (wir berichteten). Wann die Bürger aber in diesem Jahr genau zur Wahl des Samtgemeindebürgermeisters und des Samtgemeinderats an die Urnen gebeten werden, steht noch nicht fest.
Kandidaten sind da, Termin nicht
„Rhythmen Afrikas“ in Loccum

„Rhythmen Afrikas“ in Loccum

Nienburg - LOCCUM (ade) · Singen, stampfen, klatschen und sich wiegen – der ganze Körper kommt zum Einsatz, wenn in der Evangelischen Heimvolkshochschule Loccum (HVHS) von Sonntag, 25. Juli, bis Sonntag, 1. August, Familien zum „Loccumer Sommer 2010“ zusammenkommen und sich den „Rhythmen Afrikas“ annähern.
„Rhythmen Afrikas“ in Loccum

Zwei Verletzte nach Unfall

Hassel - (as) · Zwei Verletzte forderte am Dienstagabend kurz nach 19 Uhr ein Verkehrsunfall auf einer Kreuzung in Hassel.
Zwei Verletzte nach Unfall