Ressortarchiv: Nienburg

Lachtränen und Seitenstechen

Lachtränen und Seitenstechen

Hoya - WECHOLD (mhu) · Wenn Dietmar Wischmeyer zu Beginn seines satirischen Abends die Zuhörer über fehlende Garantieansprüche und zwingende Rahmenbedingungen aufklärt, sollte er besser auch einen Hinweis auf Risiken und Nebenwirkungen hinzufügen. Es kann nämlich durchaus sein, dass von ihm ausgelöste Kicher- und Lachattacken beim Publikum zu Tränenausbrüchen und schmerzhaftem Seitenstechen führen.
Lachtränen und Seitenstechen
„Das hat uns weitergebracht“

„Das hat uns weitergebracht“

Nienburg - WIETZEN (ike) · „Das ist doch super“, entfuhr es Wilhelm Lüdeke gestern Mittag spontan. Der Wietzer hatte soeben das Ergebnis gehört, das Wietzen im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erzielt hatte. Lüdekes Heimatort bekam eine Auszeichnung für „Gute Leistungen in den Wettbewerbskriterien“.
„Das hat uns weitergebracht“
„Meine Arbeit gehört zu mir“

„Meine Arbeit gehört zu mir“

Hoya - HOYA (lil) · „Ich war schon im Kindergarten als ‚Basteltante‘ verschrien“, erinnert sich die Hoyaerin Andrea Schwarze freudestrahlend. Aus der „Basteltante“ von damals wurde eine Raumausstatterin, die mit diesem vielseitigen Handwerk ihren Traumberuf gefunden hat.
„Meine Arbeit gehört zu mir“
Landratskandidatur mit einem Schatten ?

Landratskandidatur mit einem Schatten ?

Nienburg - LANDKREIS (ike) · Sie geben sich kämpferisch, die Herren von der Nienburger Kreis-CDU und ihr Landratskandidat, Thomas Schwarz. Gestern baten Vorsitzender Dr. Frank Schmädeke und Stellvertreter Karsten Heineking zum Gespräch, um die „Altlasten“ zu erklären, die Schwarz aus München mitgebracht und damit für einigen Wirbel im Landkreis gesorgt hatte.
Landratskandidatur mit einem Schatten ?
„Kulturpicknick“ an den Weserteichen

„Kulturpicknick“ an den Weserteichen

Nienburg - HASSBERGEN · Außergewöhnliche Masken, „Schräge Vögel“, Kulinarisches und ein Kunsthandwerkermarkt erwartet die Besucher am Sonntag, 6. Juni, an der Alten Kapelle in Haßbergen. Im Rahmen der Reihe „7 Sonntage zwischen Schlössern und Scheunen“ laden die Haßberger zum Kulturpicknick „Von der Alten Kapelle zur Weser“ ein.
„Kulturpicknick“ an den Weserteichen
Ab und zu im „Sondereinsatz“

Ab und zu im „Sondereinsatz“

Nienburg - STOLZENAU (ike) · Deutschlandweit wirbt die Polizei verstärkt um Bewerber mit Migrationshintergrund, um „die Sprachkenntnisse und das interkulturelle Wissen“ der jungen Menschen zu nutzen, wie es auf der Homepage der Polizei Niedersachsen heißt. Wir sprachen mit Konstantin Hügel, dem ersten Polizeibeamten mit Migrationshintergrund im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Nienburg/Schaumburg.
Ab und zu im „Sondereinsatz“
Über 7 000 Stunden im Einsatz

Über 7 000 Stunden im Einsatz

Hoya - BÜCKEN · 45 mal rissen sich die freiwilligen Feuerwehrmänner Bückens hastig von der alltäglichen Arbeit los, 45 mal „warfen“ sie sich in ihre Schutzkleidung. Über 7 000 Stunden waren die Brandschützer seit der vergangenen Jahreshauptversammlung im Einsatz.
Über 7 000 Stunden im Einsatz
Kandidaten am Stammtisch

Kandidaten am Stammtisch

Hoya - HOYA (ahe) · Öffentlich tagte am Dienstagabend der „Unternehmerstammtisch“ der Grafschaft Hoya. Der Anlass: Unter anderem stellten sich die drei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl der neuen Samtgemeinde vor. Allerdings war den Ausführungen offensichtlich ein Missverständnis vorausgegangen.
Kandidaten am Stammtisch

Überfall auf Nienburger Tankstelle

Nienburg - Einen Mann, der am Sonntag gegen 13 Uhr eine Tankstelle an der Hannoverschen Straße in Nienburg überfallen hat, sucht die Polizei.
Überfall auf Nienburger Tankstelle
Wer setzte Kätzchen aus ?

Wer setzte Kätzchen aus ?

Nienburg - NIENBURG (ike) · Das Schicksal von fünf Katzenbabies beschäftigt derzeit das Team des Tierheims Drakenburg. Unbekannte hatten die Kleinen in einem Karton im Kräherwald nahe der Müllkippe ausgesetzt. Nun werden sie von den Tierschützern versorgt.
Wer setzte Kätzchen aus ?
Komiker aus drei Nationen

Komiker aus drei Nationen

Hoya - HOYA · Kino kann mehr als Filme zeigen: Die Leinwand ist ein guter Hintergrund für Stand-Up-Künstler. Drei internationale Comedians treten im Filmhof Hoya auf. Nachdem die Februarausgabe vom „Comedy Club Bremen“ ausverkauft war, kehrt er am Freitag, 4. Juni, zurück in die Weserstadt. Auf der Bühne stehen: John Doyle, Sebastian Schnoy und Philip Simon.
Komiker aus drei Nationen
Eingelocht auf dem Acker

Eingelocht auf dem Acker

Nienburg - WIETZEN (msa) · Kein perfekt getrimmter englischer Rasen, sondern Wiesen und Äcker lockten am Wochenende viele Mannschaften zum achten Crossgolf-Spektakel „Bredenbecks Open“ nach Wietzen. Dort standen nicht die sportlichen Leistungen wie bei einem echten Golfturnier im Vordergrund, sondern Spiel, Spaß und gute Laune.
Eingelocht auf dem Acker
Verdienstkreuz für Walter Laue

Verdienstkreuz für Walter Laue

Hoya - WECHOLD (ib) · Seit 125 Jahren besteht die Bürger- und Soldatenkameradschaft Wechold und ist damit der älteste Verein der Gemeinde Hilgermissen – ein Anlass, den es zu feiern galt. Deshalb hatten die Verantwortlichen der Kameradschaft für Pfingstsonntag zu einem Jubiläumsfest eingeladen.
Verdienstkreuz für Walter Laue
Kläranlage okay, Kanalnetz nicht

Kläranlage okay, Kanalnetz nicht

Eystrup - (ahe) · Über den derzeitigen Zustand der Kläranlage informierte sich am Donnerstag nicht nur der Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss der Samtgemeinde. Auch einige Ratsmitglieder hatten sich unter die Zuhörer gemischt, als Betriebsleiter Michael Wulff erklärte, wie das System die täglich 1 300 Kubikmeter Abwasser verarbeitet.
Kläranlage okay, Kanalnetz nicht
Musik und Poesie in der Mühle

Musik und Poesie in der Mühle

Nienburg - STEYERBERG (hen) · Noch in bester Erinnerung ist das „Fest der Sinne“ in Liebenau vom vergangenen Wochenende. Dem überaus gelungenen Start in die Kulturnetz-Serie „Sieben Sonntage zwischen Schlössern und Scheunen“ folgen über Pfingsten die Veranstaltungen zwei und drei in Bruchhausen-Vilsen und in Steyerberg.
Musik und Poesie in der Mühle
„Das Warten hat bald ein Ende“

„Das Warten hat bald ein Ende“

Eystrup - (ahe) · Auf diesen Moment hatten nicht nur Generationen von Eystruper Bürgern, sondern auch unzählige Pendler, sehnsüchtig gewartet. „Das Warten am Bahnübergang hat bald ein Ende“, verkündete Bernd Schmidt vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.
„Das Warten hat bald ein Ende“
"Unser Dorf hat Zukunft": Besuch in Wietzen

"Unser Dorf hat Zukunft": Besuch in Wietzen

Erleichtert atmete Wietzens Bürgermeister Friedrich Sieling gestern durch, als sich nach 90-minütiger Präsentation seiner Gemeinde die Landesbewertungskommission im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ verabschiedete. Anspannung war neben dem Rats-Chef auch allen anderen Beteiligten anzumerken. Kein Wunder – wollten sie doch alle ihren Ort eindrucksvoll präsentieren.
"Unser Dorf hat Zukunft": Besuch in Wietzen
Lang gehegten Wunsch erfüllt

Lang gehegten Wunsch erfüllt

Hoya - HOYA (lil) · „Wir sind zwar keine Firma, aber immerhin haben wir eine Homepage“, freute sich Anne Wasner, Leiterin der Grundschule Hoya. Neben den Schülern und ihrer Lehrkräfte hatten sich viele Eltern, Geschwister sowie Förderer am Donnerstagmorgen in der Aula eingefunden, um den Startschuss für „www.grundschule-hoya.de“ mitzuerleben.
Lang gehegten Wunsch erfüllt
Wietzen präsentierte sich gut

Wietzen präsentierte sich gut

Nienburg - Von Kurt HenschelWIETZEN · Erleichtert atmete Wietzens Bürgermeister Friedrich Sieling gestern durch, als sich nach 90-minütiger Präsentation seiner Gemeinde die Landesbewertungskommission im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ verabschiedete. Anspannung war neben dem Rats-Chef auch allen anderen Beteiligten anzumerken. Kein Wunder – wollten sie doch alle ihren Ort eindrucksvoll präsentieren.
Wietzen präsentierte sich gut
„Schon eine Nummer größer“

„Schon eine Nummer größer“

Bücken - (ahe) · Autor Rudyard Kipling hätte garantiert mit eingestimmt in den Applaus, den die Bücker Grundschüler gestern gleich reihenweise für die Musicalinszenierung seines über 100 Jahre alten Werkes „Das Dschungelbuch“ erhielten.
„Schon eine Nummer größer“
„Stück der Würde zurückgeben“

„Stück der Würde zurückgeben“

Nienburg - HEEMSEN (hen) · Junge Menschen aus Nienburgs Partnerstadt Witebsk in Weißrussland, aus Polen, Moldavien, Rumänien, Bulgarien und Belgien sind vom 16. bis 30. Juli in Heemsen. Es handelt sich um die Teilnehmer eines internationalen Workcamps, das der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge organisiert. Dabei sollen und wollen die 16- bis 25-Jährigen für jeden der auf der Kriegsgräberstätte Heemsen Begrabenen eine Tontafel fertigen und auf einem Trägergestell auf dem Areal platzieren.
„Stück der Würde zurückgeben“
Die Erinnerung vor der Haustür

Die Erinnerung vor der Haustür

Hoya - HOYA (lil) · Zum Hintergrund der „Stolpersteine“, die gestern Vormittag einen Platz an der Langen Straßen sowie der Deich- und Feldstraße fanden, musste Hoyas Bürgermeister Edmund Seidel nichts sagen – jeder, der bei der Verlegung zuschaute, wusste, dass die Gedenksteine an die jüdischen Opfer des Nazi-Regimes erinnern sollen.
Die Erinnerung vor der Haustür
Eine Frau hat er nicht im Team

Eine Frau hat er nicht im Team

Nienburg - Von Kurt HenschelSTEYERBERG · „Oxxynova“ ? Wer oder was ist das ? Kaum jemand kennt die Firma mit Sitz in Steyerberg, doch sie gehört im Landkreis Nienburg zu denen, die eine Werkfeuerwehr vorhalten. Besser gesagt: vorhalten müssen. Denn das sei „eine gesetzlich-behördliche Forderung“, teilte der Leiter der Werkfeuerwehr der „Oxxynova“, Günther Müller, mit.
Eine Frau hat er nicht im Team
Rosenkranz übernimmt

Rosenkranz übernimmt

Landkreis - Die Nienburger Außenstelle des Weißen Rings hat einen neuen Leiter. Nach 27 Jahren übergab Wilfried Falldorf die Leitung an Peter Rosenkranz. Rosenkranz war zuvor langjähriger Vertreter von Falldorf gewesen.
Rosenkranz übernimmt
Schlechtes Wetter schadet Spargelbauern

Schlechtes Wetter schadet Spargelbauern

Hoya - Eisige Nächte, kalte Tage, wenig Sonne: Das anhaltend schlechte Wetter in Niedersachsen macht den Spargelbauern weiterhin zu schaffen.
Schlechtes Wetter schadet Spargelbauern
107 500 Euro vom Land für Natur

107 500 Euro vom Land für Natur

Nienburg - · Der Landkreis Nienburg kann sich im „Jahr der Biologischen Vielfalt“ für die Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen in Naturschutzgebieten und „Natura 2 000“-Gebieten über eine Kostenübernahme des Landes Niedersachsen in der Höhe von 107 500 Euro freuen. „Mit dieser Summe will das Land Niedersachsen auch 2010 Sorge tragen, die Vielfalt, Eigenart und Schönheit im Landkreis Nienburg zu schützen und die Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts zu bewahren“, betonte Umweltminister Hans-Heinrich Sander gegenüber dieser Zeitung.
107 500 Euro vom Land für Natur
„Alle arbeiten toll zusammen“

„Alle arbeiten toll zusammen“

Hoya - BÜCKEN (ib) · Die 1150-Jahr-Feier Altenbückens im September rückt immer näher. Kein Wunder, dass die Vorbereitungen in vollem Gange sind. Damit alles weiterhin reibungslos klappt, stimmten sich die Altenbücker am Sonntag bei einem Grillfest auf dem ehemaligen Gutshof am Ortseingang Bückens auf die Feierlichkeiten ein.
„Alle arbeiten toll zusammen“
Keine Überraschung für Anwohner

Keine Überraschung für Anwohner

Hoya - HOYA (ahe) · Es überraschte die Bewohner der Straße Am Hafen nicht, was ihnen heute um 20 Uhr widerfuhr. Bereits am Nachmittag hatte das Ordnungsamt sie darüber informiert, dass ein weiterer Blindgänger im nördlichen Hafenbecken eine Evakuierung unumgänglich macht – zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen mussten sie ihre Häuser räumen.
Keine Überraschung für Anwohner
Pokal ging an Schierholz-Heesen

Pokal ging an Schierholz-Heesen

Hoya - WECHOLD (cc) · In Wechold drehte sich am Wochenende alles um die Freiwillige Feuerwehr. Die 14 Ortswehren der Samtgemeinde Grafschaft Hoya trafen sich am Samstag, um sich im Wettbewerb zu messen. Sieger wurde die Mannschaft aus Schierholz-Heesen mit 380,72 Punkten und durfte den Wanderpokal entgegen nehmen.
Pokal ging an Schierholz-Heesen
Kulturpicknick in Liebenau

Kulturpicknick in Liebenau

Im Scheunenviertel in Liebenau (Landkreis Nienburg) erfolgte gestern der Auftakt der "Kulturpicknick"-Serie "Sieben Sonntage zwischen Schlössern & Scheunen". Insgesamt sind bis einschließlich 27. Juni vom "Kulturnetz Mitte Niedersachsen" 14 Veranstaltungen an zwölf verschiedenen Orten organisiert worden.
Kulturpicknick in Liebenau
Noch drei Jahre Geduld nötig

Noch drei Jahre Geduld nötig

Nienburg - BÜCKEN /  NIENBURG (hen) · Dass sich die Kreisstraße 139 zwischen Calle und Asendorf in einem maroden Zustand befindet, das wissen nicht nur Bückens Bürgermeister Wilhelm Schröder und dessen Amtskollege Wolfgang Heere aus Asendorf. Auch die Mitglieder des Ausschusses für Kreisstraßen des Landkreises Nienburg haben Kenntnis von der Lage und waren im Vorfeld ihrer jüngsten Sitzung (wir berichteten) auch vor Ort, um sich von der Notwendigkeit eines Ausbaus zu überzeugen. Allerdings: Geduld ist nötig – und zwar noch mindestens drei Jahre.
Noch drei Jahre Geduld nötig
Mehr als eine gute Stimme

Mehr als eine gute Stimme

Hoya - HOYA/SCHWERINGEN (lil) · Eine gute Stimme zu haben, ist die eine Sache, sich auf eine Bühne vor Publikum zu stellen und einfach loszusingen, die andere. Mut und Talent bewiesen Michal Towara aus Hoya und Laura Blum aus Schweringen – die beiden jungen Frauen stehen im Finale des „Musical Song Contest 2010“ in Verden.
Mehr als eine gute Stimme
Letzte Mitglieder von Panzerknackerbande gefasst

Letzte Mitglieder von Panzerknackerbande gefasst

Nienburg - Knapp vier Jahre nach dem Ende einer bundesweiten Serie von Geldautomaten-Diebstählen sitzen die letzten beiden Mitglieder einer 14-köpfigen rumänischen Bande hinter Gittern.
Letzte Mitglieder von Panzerknackerbande gefasst
Mit „Fest der Sinne“ geht es los

Mit „Fest der Sinne“ geht es los

Nienburg - LIEBENAU (hen) · Die Fäden sind gesponnen, das „Netz“ hält: Davon völlig überzeugt zeigen sich die Mitglieder des Vereins „Kulturnetz Mitte Niedersachsen“ um den Vorsitzenden Carsten Niemeyer (Brokeloh). Denn: Alle Vorbereitungen für die Kulturpicknick-Serie „Sieben Sonntage zwischen Schlössern und Scheunen“ sind abgeschlossen und haben sich in Vorfreude auf die Auftakt-Veranstaltung am Sonntag, 16. Mai, in Liebenau verwandelt.
Mit „Fest der Sinne“ geht es los
Sehr zufrieden mit rascher Abwicklung

Sehr zufrieden mit rascher Abwicklung

Hoya - HOYA (tb) · „Es ist alles so gelaufen, wie wir uns das gedacht haben“, resümiert Uwe Back, Ordnungsamtsleiter der Samtgemeinde Grafschaft Hoya. Erneut bargen Fachkräfte am Dienstagnachmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg aus der Weser und entschärften diese vor Ort.
Sehr zufrieden mit rascher Abwicklung
Syker Blechbläsersolisten und Organist Wimmer in Stiftskirche

Syker Blechbläsersolisten und Organist Wimmer in Stiftskirche

Hoya - BÜCKEN · Mit einem Benefizkonzert für die Erdbebenopfer in Haiti am Donnerstag, 20. Mai, 19.30 Uhr, in der Stiftskirche in Bücken will der Lions-Club Grafschaft Hoya den Wiederaufbau der Universitätsaugenklinik in Port-au-Prince weiter unterstützen.
Syker Blechbläsersolisten und Organist Wimmer in Stiftskirche
Kreisrat soll bald Landrat sein

Kreisrat soll bald Landrat sein

Nienburg - Von Kurt HenschelNIENBURG · Dienstagabend die entscheidende Zusammenkunft mit dem Kreisvorstand, am Mittwoch die offizielle Vorstellung: Der CDU-Kreisverband Nienburg hat in seinem Domizil in der Weserstraße 18 in Nienburg den Kandidaten für die Nachfolge von Heinrich Eggers im Amt des Landrats präsentiert. Kreisvorsitzender Dr. Frank Schmädeke: „Wir halten Thomas Schwarz für den richtigen Mann.“
Kreisrat soll bald Landrat sein
Radelnd Gewinne „abräumen“

Radelnd Gewinne „abräumen“

Hoya - HOYA/EYSTRUP (cc) · Himmelfahrt steht vor der Tür und damit auch die beliebte Fahrradrallye „Grafschaft Hoya ist mobil“. Sportliche Höchstleistungen sind nicht gefragt, stattdessen steht der Spaß im Mittelpunkt der rund 30 Kilometer langen Strecke durch die Samtgemeinden Eystrup und Grafschaft Hoya.
Radelnd Gewinne „abräumen“
„Schaum-Container sehr beliebt“

„Schaum-Container sehr beliebt“

Nienburg - Von Friederike SchockenhoffNIENBURG · „Das Know-how ‚von draußen‘ reicht hier nicht aus, das lässt sich einfach nicht vergleichen“, sagt Günter Hoppe. Hoppe ist Werk-Brandmeister der Werkfeuerwehr im Industriepark Nienburg und „draußen“ ist die Welt der freiwilligen Feuerwehren. Hoppe und seine 57 Mitstreiter kümmern sich statt um Verkehrsunfälle oder Hausbrände um Fälle, in denen Werkstoffe Feuer fangen oder Chemikalien auslaufen.
„Schaum-Container sehr beliebt“

Der „Cannabis-Gärtner“ legte ein Teilgeständnis ab

Hoya - VERDEN/HOYA (wp) · Mit einem Geständnis, wenn auch nicht ganz im Sinne der Anklage, gab der 54-jährige Jonei P. gestern vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Verden zu, vom 28. September bis zum 21. Oktober 2009 in einem Haus in Hoya eine Cannabis-Plantage gepflegt zu haben. Eine bandenmäßige Verstrickung zu weiteren, gesondert verfolgten und flüchtigen Mittätern bestritt er aber.
Der „Cannabis-Gärtner“ legte ein Teilgeständnis ab
Wallace, Beat und Käse-Igel

Wallace, Beat und Käse-Igel

Hoya - HOYA (lil) · „Hallo, hier spricht Edgar Wallace“ – dieser Satz ist dem einen oder anderen sicher im Ohr geblieben. Nicht nur für Fans des englischen Schriftsstellers, sondern für alle, die eine Zeitreise in die 1960er-Jahre unternehmen möchten, gibt es am 29. Mai die „Schwarz-weiße Krimi-Nacht“ im Schlosshof in Hoya.
Wallace, Beat und Käse-Igel
Kulturellen Querschnitt gezeigt

Kulturellen Querschnitt gezeigt

Nienburg - NIENBURG · Gegen 19 Uhr macht sich allmählich Nervosität breit. Hinter den Kulissen des Nienburger Theaters auf dem Hornwerk ist es gerappelt voll – auf dem „Spielplan“ steht eine Gala zu Ehren des Landkreises. Der feiert dieser Tage seinen 125. Geburtstag, und Akteure aus dem gesamten Kreisgebiet beteiligen sich daran.
Kulturellen Querschnitt gezeigt
Sport mit dem gutem Zweck vereinbaren

Sport mit dem gutem Zweck vereinbaren

Bücken - (reg) · Plitsch, platsch, plitsch, platsch machte es unter den Sportschuhen der Bücker Grundschüler. Doch selbst der hartnäckige Regen konnte sie nicht davon abhalten, sich für den guten Zweck sportlich anzustrengen.
Sport mit dem gutem Zweck vereinbaren
„Und plötzlich waren sie weg!“

„Und plötzlich waren sie weg!“

Nienburg - NIENBURG (gru) · Rund 30 Besucher lockte am Donnerstagabend der Vortrag „Plötzlich waren sie weg!“ über „Euthanasie“ im Landkreis Nienburg in das Quaet-Faslem-Haus des Museums Nienburg. Dr. Michael von der Haar, Psychiater und Chefarzt im Krankenhaus für Suchtkranke in Bad Rehburg, trug Ergebnisse seiner privaten Recherchen vor.
„Und plötzlich waren sie weg!“
Eine Feier für das edle Gemüse

Eine Feier für das edle Gemüse

Nienburg - Von Friederike SchockenhoffBÜCKEN · Um das „königliche Gemüse“ ging es gestern in Bücken. Der Verein „Niedersächsische Spargelstraße“ eröffnete im Hotel Thöle mit Gästen aus Politik und Wirtschaft die Spargelsaison 2010. Prominente Gastredner waren der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Jörg Bode, und der niedersächsische Unternehmer Dirk Rossmann, Gründer der gleichnamigen Drogeriekette.
Eine Feier für das edle Gemüse
„Wohnt Claudia im Internet?“

„Wohnt Claudia im Internet?“

Hoya - HOYA (lil) · Spritzige Wortspiele, skurrile Charaktere und eine gelungene musikalische sowie tänzerische Unterstützung – mit dieser Kombination überzeugten die Mädchen und Jungen der Realschule Hoya und des Johann-Beckmann-Gymnasiums (JBG) am Mittwochabend ihr Publikum in ihrer Schulaula.
„Wohnt Claudia im Internet?“
Fast alles verlief absolut perfekt

Fast alles verlief absolut perfekt

Nienburg - Von Kurt HenschelHOYA  · Perfekte Organisation - perfekter Ablauf. Dem feierlichen Gelöbnis von 650 Rekruten gestern Abend im Stadion des Schul- und Sportzentrums in Hoya fehlte lediglich das, was Großveranstaltungen in der Weser- und Grafenstadt sonst eigentlich immer zuverlässig auszeichnet: schönes Wetter. Trotz Dauerregens erlebten sowohl die Rekruten, die rund 2 000 Angehörigen der Soldaten als auch die Ehrengäste ein militärisches Zeremoniell mit hohem Disziplin-, Würde- und auch Harmonie-Faktor.
Fast alles verlief absolut perfekt
Ein Zwischenstopp in Marklohe

Ein Zwischenstopp in Marklohe

Nienburg - MARKLOHE (ine) · Ihr Berufsziel ist klar: „Ich möchte Lehrerin für Englisch und Deutsch werden.“ Auf dem Weg dahin hat Ieva Uzule nun einen Zwischenstopp an der Realschule Marklohe eingelegt.
Ein Zwischenstopp in Marklohe
Bundeswehr probt sogar Aufbau

Bundeswehr probt sogar Aufbau

Hoya - HOYA (ahe) · Mit den Abschlussprüfungen des Johann-Beckmann Gymnasiums ist Alexander Rupp bestens vertraut. „Heute um 13.30 Uhr sind die vorbei.“ Was ein Oberleutnant der Bundeswehr aus Nienburg mit dem Abitur der Hoyaer Schüler zu tun hat?
Bundeswehr probt sogar Aufbau
„Die Gesellschaft wird reicher“

„Die Gesellschaft wird reicher“

Nienburg - NIENBURG (ike) · Die Lebenshilfe Nienburg nimmt den gestrigen Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen zum Anlass, darauf aufmerksam zu machen, dass es heutzutage keinesfalls selbstverständlich ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung zusammenleben. Das Motto lautet „Inklusion – Dabei sein!“ und das Team setzt auf ein Umdenken in der Gesellschaft. „Das Thema wird uns noch begleiten in den nächsten Jahren“, ist Geschäftsführerin Gabriele Bischoff überzeugt.
„Die Gesellschaft wird reicher“