Ressortarchiv: Nienburg

Wertvolles Zertifikat als „Lohn“

Wertvolles Zertifikat als „Lohn“

Nienburg - NIENBURG · Den jüngsten Qualifizierungsabschluss für Tagesmütter haben kürzlich – wie berichtet – 13 Frauen vom Landkreis Nienburg erhalten. Es war zwar der letzte im heute ausklingenden Jahr, aber es geht weiter: Wie der Landkreis mitteilte, reiße die Nachfrage nicht ab – und deshalb beginnt bereits in knapp drei Wochen der dann bereits zwölfte Qualifizierungskurs, den Landkreis und Volkshochschule in Kooperation anbieten.
Wertvolles Zertifikat als „Lohn“
Abstand halten beim Feuerwerk

Abstand halten beim Feuerwerk

Hoya - HOYA/EYSTRUP (ike) · In zahlreichen deutschen Innnenstädten wird es dieses Jahr zu Silvester kein Feuerwerk geben. Behörden und Bewohner haben schlechte Erfahrungen gemacht. Zu oft haben Häuser – vor allem Fachwerkhäuser oder Gebäude mit Reetdach – Schaden genommen. Wie ist es in Hoya und Eystrup ?
Abstand halten beim Feuerwerk
Der Server schnurrt unterm Dach

Der Server schnurrt unterm Dach

Hoya - EYSTRUP/HOYA (ike) · Die Fusion läuft gut, sie brummt und schnurrt geradezu. Wenn der Rest der Zusammenlegung der Samtgemeinden Grafschaft Hoya und Eystrup auch so gut läuft, dann können sich die Bürger freuen.
Der Server schnurrt unterm Dach
Augenmaß für „heißen“ Job

Augenmaß für „heißen“ Job

Nienburg - ESTORF (jh) · Eigentlich ist das Back-Team des Estorfer Heimatvereins eine lautstarke Truppe. Aber in der buchstäblich „heißen Phase“, in jenen 30 Minuten, in denen sich im glühend heißen Lehmofen nacheinander 16 Bleche mit besten Zutaten in den schon fast legendären Estorfer Butterkuchen verwandeln, herrscht Ruhe. Volle Konzentration ist wichtig, jeder Handgriff sitzt. Dann liegt die Verantwortung auf den Schultern von Lothar Scholz, dem neuen Heizer im Schünebusch.
Augenmaß für „heißen“ Job
„Kerngeschäft ist offene Tür“

„Kerngeschäft ist offene Tür“

Hoya - EYSTRUP/HOYA (brm/ike) · Die Weichen für einen mollig warmen Jahresanfang sind gestellt: Im Januar wird das Eystruper Jugendzentrum „Chilly“ in Ergänzung zur neuen Heizungsanlage mit einer energetischen Wärmedämmung versehen, und auch einige Fenster werden im Sinne von Energieeinsparung ausgetauscht.
„Kerngeschäft ist offene Tür“
Chlorgas-Alarm im Hallenbad

Chlorgas-Alarm im Hallenbad

Nienburg - NIENBURG (hen) · Wieder ein Großeinsatz in Nienburg: Nachdem am Montagabend ein „tickender Trolley“ auf Gleis 2 des Bahnhofs in Nienburg für große Aufregung gesorgt hatte (wir berichteten gestern), gab es gestern Morgen gegen 6 Uhr einen Chlorgas-Alarm im Nienburger Hallenbad. 53 Kräfte der Feuerwehr – inklusive ABC-Zug – rückten aus und entschärften die Situation professionell.
Chlorgas-Alarm im Hallenbad
Schön soll es sein, nicht laut

Schön soll es sein, nicht laut

Hoya - HOYA (ike) · „Laut ist out“ hat Dennis Kronhardt erkannt. Der Warenhausleiter im Hoyaer „famila“-Markt hat die Einkäufe gestern und in den vergangenen Jahren beobachtet und festgestellt, dass zu Silvester immer mehr Raketen und „sichtbare“ Feuerwerke über den Ladentisch gehen.
Schön soll es sein, nicht laut
Kein Zutritt für die Mädchen

Kein Zutritt für die Mädchen

Hoya - HOYA (ike) · Sie sind alle ziemlich cool, machen Witze und erzählen große Geschichten. Sie können aber auch plötzlich umschalten, ernsthaft sein, wichtige Fragen stellen. In der Jungengruppe des Hoyaer Jugendzentrums „Conexxxx“ ist für alle Facetten der Persönlichkeit Platz. Das ist wohl ein Grund, warum der Nachmittag, an dem Mädchen keinen Zutritt haben, so beliebt ist.
Kein Zutritt für die Mädchen
Kicker auf Tore-, Punkte- und Pokal-Jagd

Kicker auf Tore-, Punkte- und Pokal-Jagd

Nienburg - HOYA (hen) · Wenn‘s so bleibt mit Schnee und Eis, dann muss der Vorsitzende der Sportgemeinschaft (SG) Hoya, Michael Tandecki, vermutlich noch einen Extra-Arbeitseinsatz anberaumen: Am Mittwoch, 5. Januar, wollen SG-Kräfte ab 13 Uhr das Zelt vor dem Zuschauer-Eingang zur Sporthalle an der Rudolf-Harbig-Straße aufbauen – für den traditionellen „Sparkassen-Cup“, das dreitägige Hallenfußball-Spektakel.
Kicker auf Tore-, Punkte- und Pokal-Jagd
Tickender Trolley auf dem Gleis löst Großeinsatz aus

Tickender Trolley auf dem Gleis löst Großeinsatz aus

Nienburg · Für höchste Sensibilität haben Androhungen von Terroranschlägen in allen Teilen der Bundesrepublik in den vergangenen Wochen gesorgt. Somit darf als nicht verwunderlich gelten, dass ein herrenloser und „tickender“ Koffer auf Gleis 2 des Nienburger Bahnhofs am Montagabend einen Großeinsatz ausgelöst hat.
Tickender Trolley auf dem Gleis löst Großeinsatz aus
Kapitulation auf ganzer Linie

Kapitulation auf ganzer Linie

Nienburg (hen) · Nicht, dass sie nicht wollten – sie konnten nicht: An Heiligabend war vom Betrieb Abfallwirtschaft Landkreis Nienburg (BAWN) die Abfuhr von Papier-, Wertstoff- und Restmüll vorgesehen gewesen. Es ging aber nichts. Das BAWN-Team kapitulierte auf ganzer Linie.
Kapitulation auf ganzer Linie
Mooswichtel und Pustefrau

Mooswichtel und Pustefrau

Schweringen - (brm) · Alle zwei Wochen geht es märchenhaft zu im ehemaligen Hofladen von Christiane Noltemeier in Schweringen. Dann bekommt sie Kinderbesuch. Mal sind es drei, mal sind es 18 kleine Zuhörer, die sich um die große Schatzkiste auf dem Boden versammeln. Sieben Schlüssel liegen ebenfalls in der Mitte – einer von ihnen soll die Truhe später öffnen.
Mooswichtel und Pustefrau
Wenn das Ferkel Sonnenbrand bekommt

Wenn das Ferkel Sonnenbrand bekommt

Hoya - HELZENDORF · Wer sich im Dreieck Wietzen-Hoya-Asendorf über zahlreiche kleine Blechhütten und – auch im Dezember – freilaufende Schweine wundert, der wird Zeuge der Outdoor-Sauenhaltung von Frank Thies (45) aus Helzendorf.
Wenn das Ferkel Sonnenbrand bekommt
Das ist der Notruf – nicht die Auskunft

Das ist der Notruf – nicht die Auskunft

Hoya - Von Kurt Henschel · „Sie arbeiten im Schichtdienst und auch an Feiertagen – wollen Sie das ?“ Diese Frage, so berichtet Tamara Ehrmantraut-Riechers, „bekommen alle gestellt, die den Beruf des Polizisten anstreben“. Und so sei jeder Polizistin und jedem Polizisten klar, was auf ihn zukomme – eben auch an Weihnachten.
Das ist der Notruf – nicht die Auskunft
Im Januar erstmal Urlaub

Im Januar erstmal Urlaub

Hoya - HOYA (ike) · Nein, Erfolgsbilanzen mag er nicht. Und lange Abschiede auch nicht. Deswegen hat sich Wolfgang Rustemeyer auch alle Verabschiedungsarien in der Öffentlichkeit verbeten. Ein kleiner Rückblick ist aber in Ordnung für den Bürgermeister der Samtgemeinde (SG) Grafschaft Hoya, dessen letzte Arbeitswoche heute angebrochen ist. Die 18 Jahre währende „Ära Rustemeyer“ geht damit zu Ende.
Im Januar erstmal Urlaub
„Licht der Welt“ erstrahlt im Dunkeln

„Licht der Welt“ erstrahlt im Dunkeln

Nienburg - Von Sabine GrulkeWIETZEN · Bei Einbruch der Dämmerung beginnen sie zu leuchten: Die neuen Fenster der St.-Gangolf-Kirche in Wietzen. Bis nachts um 23 Uhr strahlt dann in Richtung Norden ein in blauen Tönen gehaltenes Kunstwerk in Richtung Süden, auf den Friedhof weisend, ein in roten Farben leuchtendes Fenster.
„Licht der Welt“ erstrahlt im Dunkeln
Zutaten fürs Weihnachtsessen

Zutaten fürs Weihnachtsessen

Hoya - HOYA (ike) · Angespannt flitzen Männer und Frauen zwischen den Tischen im Hoyaer Gemeindezentrum hin und her. Es ist 13.40 Uhr, und bisher ist nur eine Lieferung mit Lebensmitteln eingetroffen. Die Mitarbeiter der Tafel in Hoya sind angespannt. Was, wenn der zweite Wagen wegen des schlechten Wetters nicht kommt ? Vor der Tür warten unzählige Menschen, die sich vor den Weihnachtsfeiertagen noch mit Lebensmitteln versorgen wollen. Kurz vor 14 Uhr dann die Erleichterung: Hoyas Tafel-Chef Gerd Linssner und ein Kollege sind da und haben viele Körbe mitgebracht.
Zutaten fürs Weihnachtsessen
Sport und Kirchenarbeit

Sport und Kirchenarbeit

Hoya - EYSTRUP (ike) · Noch vor Weihnachten hatte er sie überreichen wollen, das war der Wunsch von Werner Ahlborn gewesen, und das hatte auch geklappt. Am Dienstag übergab der Eystruper Verwaltungs-Chef die goldene Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen an Gitta Rohlfs aus Hassel.
Sport und Kirchenarbeit
„Wie eine große Familie“

„Wie eine große Familie“

Hoya - HOYA (ike) · Eine „historische Sitzung“, nämlich die letzte des Samtgemeinderats der „alten“ Samtgemeinde Grafschaft Hoya, leitete Elisabeth Kurowski am Dienstagabend im Lindenhof. „Wir werden mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückblicken“, sagte sie. „Aber wir können stolz sein auf das, was wir erreicht haben.“
„Wie eine große Familie“
„Es gab dort offene Türen“

„Es gab dort offene Türen“

Nienburg - Von Nikias SchmidetzkiEine verärgerte Internet-Community und zahlreiche Diskussionen – das war das Resultat der Berichterstattung zu Geocachern im ehemaligen Nienburger Bollmann-Krankenhaus. Die Cacher sahen sich vor allen Dingen Vorwürfen ausgesetzt, sie hätten sich des Einbruchs strafbar gemacht. Dass dem mitnichten so sei, erklärte nun – anonym – der Verstecker des Caches gegenüber dieser Zeitung: „Es gab dort offene Türen, wir sind nicht eingebrochen“, erklärte er.
„Es gab dort offene Türen“
Wichtiges Sprungbrett in die Arbeitswelt

Wichtiges Sprungbrett in die Arbeitswelt

Nienburg - NIENBURG (ru) · Weihnachtlich besinnlich mit Gebäck endete gestern der Kurs „Berufsbezogene Sprachförderung für Migranten“ an der Nienburger Volkshochschule.
Wichtiges Sprungbrett in die Arbeitswelt
„Mit deiner Gelassenheit warst du immer gut gewappnet“

„Mit deiner Gelassenheit warst du immer gut gewappnet“

Hoya - (brm) · Radeln, Lesen und vor allem Schwimmen – all das sind Dinge, für die Gisela Backhaus ab heute wieder mehr Zeit hat. Kollegen, Kinder und Eltern des evangelischen Kindergartens „Arche Noah“ verabschiedeten die Erzieherin aus Bücken gestern mit vielen Musikbeiträgen und kleinen Darbietungen.
„Mit deiner Gelassenheit warst du immer gut gewappnet“
Diplomat beerbt Draufgänger

Diplomat beerbt Draufgänger

Nienburg - Von Kurt HenschelHEEMSEN · Seine Abschiedstour ist beendet: Detlef Meyer, noch Samtgemeindebürgermeister in Heemsen und künftig in diesem Amt in der neuen Samtgemeinde Grafschaft Hoya, hat am Montag die Sitzung des Samtgemeinderats und gestern – nach einem Adieu im Bauhof – die des Rates in Drakenburg hinter sich gebracht. Jetzt freut er sich auf etwas Ruhe, ehe er am 3. Januar als Chef ins Hoyaer Rathaus einzieht.
Diplomat beerbt Draufgänger
Transporter überschlägt sich bei Nienburg

Transporter überschlägt sich bei Nienburg

Nienburg - Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern gegen 8 Uhr auf der Bundesstraße 6 bei Linsburg: Wie die Polizei mitteilte, war dort ein VW-Kleintransporter einer Firma aus dem Landkreis Nienburg in Richtung Nienburg unterwegs.
Transporter überschlägt sich bei Nienburg
Fäkalsprache ins Abseits gestellt

Fäkalsprache ins Abseits gestellt

Nienburg - NIENBURG (jh) · Wenn Stefan Gilster im Nienburger Jugendhaus auf die „Play“-Taste der Anlage drückt, kehrt fast sofort Stille ein – erstaunte Stille, könnte man sagen: Ein satter Sound, eingängige Melodien, ein eckiger, aber melodischer Rap mit „echten“ Texten. Was da zu hören ist, kommt aber nicht etwa aus den Charts, sondern ist eine Eigenproduktion von „Rap Connects“ aus dem Jugendhaus.
Fäkalsprache ins Abseits gestellt
„Mit ganz viel Grips dahinter“

„Mit ganz viel Grips dahinter“

Hoya - SCHWERINGEN (tje) · Es war nicht die viel besungene „Weihnachtsbäckerei“, die in den vergangenen Tagen zahlreiche Besucher nach Schweringen lockte, sondern die „Weihnachtswerkstatt“ – eine von Edda Bormann gestaltete Ausstellung. In ihrer Werkstatt präsentierte die Schweringer Künstlerin allerlei pfiffig gestaltete Kunstwerke und erhielt viel Lob für das stimmige Ambiente.
„Mit ganz viel Grips dahinter“

2 000 Euro für Klassenräume

Hoya - WINDHOEK/HOYA · Sechs neue Klassenräume für die Augeikhas Primary School in Windhoek (Namibia) rücken näher. Mit einer Spende von 2 000 Euro von der Firma „parc bauplanung“ aus Hoya legte die Firma einen wichtigen Grundstock für die Neubauten.
2 000 Euro für Klassenräume

Schweringen will den Neubau

Hoya - SCHWERINGEN (ike) · Zahlreiche Zuhörer interessierten sich bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Schweringen vor allem für das Thema Turnhallenneubau und hatten sich deshalb durch den starken Schnee „gekämpft“. Bürgermeister Hermann Kastens hingegen musste krankheitsbedingt passen. An seiner Stelle leitete Bernd Meyer die Sitzung.
Schweringen will den Neubau
Motto: „Volle Kanne Barock“

Motto: „Volle Kanne Barock“

Hoya - HOYA (gru) · „Volle Kanne Barock“, so hatten die Musiker der „Klassischen Philharmonie NordWest“ ihre Weihnachtskonzerte überschrieben. Als Kammerorchester, also in kleiner Form mit nur einem Dutzend Musikern, gastierten sie am Sonnabend im Kulturzentrum Martinskirche in Hoya.
Motto: „Volle Kanne Barock“
Eine Tanne für die Kinder

Eine Tanne für die Kinder

Hoya - HOYA (ike) · Weihnachten ist für sie keineswegs selbstverständlich, doch in ihrer neuen Heimat werden sie derzeit ständig damit konfrontiert. Wir haben uns umgehört, wie Mitbürger mit Migrationshintergrund Weihnachten feiern.
Eine Tanne für die Kinder
Fünf Millionen für die Schule

Fünf Millionen für die Schule

Hoya - HOYA (ike) · Die erste Hürde ist genommen, der Bauausschuss und der Schulausschuss der Samtgemeinde Grafschaft Hoya stimmten am Donnerstagabend den ersten Planungen für die Sanierung und den teilweisen Neubau der Grundschule Hoya zu. In der nächsten Woche steht der Antrag auf der Tagesordnung des Samtgemeinderats.
Fünf Millionen für die Schule
Männer stranden steif gefroren in Drakenburg

Männer stranden steif gefroren in Drakenburg

Nienburg/Drakenburg - In der Nacht zu heute, gegen 2 Uhr, meldete eine Drakenburgerin bei der Nienburger Polizei zwei steif gefrorene und "gestrandete" Männer vor ihrer Haustür.
Männer stranden steif gefroren in Drakenburg

Grüne lehnen den Haushalt ab

Hoya - WARPE (ike) · Ein Zeichen setzen wollte die Fraktion der Grünen im Warper Gemeinderat am Mittwochabend. Sie lehnte den Erlass der Haushaltssatzung für das kommende Jahr ab. Mit den fünf Stimmen der Wählergemeinschaft wurde der Erlass jedoch angenommen.
Grüne lehnen den Haushalt ab
Nachwuchs bleibt aus

Nachwuchs bleibt aus

Hoya - HOYA (tb) · „Gäbe es keine Jugendfeuerwehr, so wäre der Nachwuchs der Wehren nicht sichergestellt“, stellte Hoyas Ordnungsamtsleiter Uwe Back bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Hoya fest.
Nachwuchs bleibt aus
„Petra“ gnädig und recht zahm

„Petra“ gnädig und recht zahm

Nienburg - „Petra“ zeigte sich gestern gnädig und verhielt sich recht zahm: Zumindest im Landkreis Nienburg sorgte das aktuelle Wetter-Tief mit dem – wieder einmal – weiblichen Namen nicht für größere Probleme. Zwar hatte der Landkreis bereits am Mittwochabend einen generellen Unterrichts ausfall an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen für gestern verkündet, ein „Chaos“ mit Unfällen, Bus- oder Bahn-Ausfällen sowie anderen Wetter-Unglücken blieb allerdings aus.
„Petra“ gnädig und recht zahm
Einstige „Weltsprache“: Plattdeutsches Wörterbuch für Mittelweser vorgestellt 

Einstige „Weltsprache“: Plattdeutsches Wörterbuch für Mittelweser vorgestellt 

Estorf (jh) · „Plattdütsk läwet“ heißt das Buch, das die Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsch des Heimatvereins Estorf im Februar präsentiert hatte. Der Titel ist sozusagen Programm.
Einstige „Weltsprache“: Plattdeutsches Wörterbuch für Mittelweser vorgestellt 

Gewerbesteuer steigt kräftig

Hoya - BÜCKEN (ike) · Während sich das Haushaltsjahr 2009 schlechter darstellte als zunächst erwartet, verbesserte sich 2010 die Haushaltslage entscheidend. Von der finanziellen Lage des Fleckens Bücken berichtete Kämmerin Ute Hennig bei der Ratssitzung am Dienstagabend.
Gewerbesteuer steigt kräftig
Fest am 31. Dezember

Fest am 31. Dezember

Hoya - HOYA (ike) · Weihnachten ist für sie keineswegs selbstverständlich, doch in ihrer neuen Heimat werden sie derzeit ständig damit konfrontiert. Wir haben uns umgehört, wie Mitbürger mit Migrationshintergrund Weihnachten feiern.
Fest am 31. Dezember
450 Meter werden ausgebessert

450 Meter werden ausgebessert

Hoya · Mit dem Winterwetter kämpfen derzeit die Mitarbeiter der Firma Stefen Gleisbau aus Oldenburg. Das Team um Vorarbeiter Heinrich Nannen erneuert in Hassel im Auftrag der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH) einen Teil der Gleise zwischen Hassel und Eystrup.
450 Meter werden ausgebessert
Bühnen-Akteure mischen ihr Krankenhaus auf

Bühnen-Akteure mischen ihr Krankenhaus auf

HOLTE / LANGELN · Vorhang auf für die Akteure der Spielgemeinschaft Holte-Langeln: Das Ensemble probt derzeit intensiv für sein Stück, das in einem Krankenhaus spielt, den Titel „Ja, wo sünd wi denn?“ trägt und im Januar auf die Bühne kommen soll.
Bühnen-Akteure mischen ihr Krankenhaus auf
Festlich-besinnlich

Festlich-besinnlich

Hoya - Mit einem festlich-besinnlichen Programm gastieren die Musiker des Kammerorchesters der „Klassischen Philharmonie NordWest“ am Wochenende auf Einladung des Kulturkreises Grafschaft Hoya im Kulturzentrum Martinskirche in der Weserstadt.
Festlich-besinnlich
Flinte auf Rücksitz: Jäger erschießt sich selbst

Flinte auf Rücksitz: Jäger erschießt sich selbst

Steimbke - Ein erfahrener Jäger aus Niedersachsen hat sich aus Versehen selbst erschossen. Er hatte das Gewehr auf dem Rücksitz seines Autos transportiert, als das Unglück passierte.
Flinte auf Rücksitz: Jäger erschießt sich selbst

Zeugen attackiert

Eystrup - Aus dem Lager eines Einkaufsmarkts am Eystruper Alexanderweg stahlen zwei Unbekannte am Sonnabend Tabakwaren in bislang unbekannter Höhe. Den Mitarbeiter, der sie dabei überraschte, schlugen die Täter zu Boden und versetzten ihm danach noch mehrere Tritte.
Zeugen attackiert
Vier Samt-Stimmen mit Esprit

Vier Samt-Stimmen mit Esprit

Nienburg · „Velvet“ heißt übersetzt „Samt“, „Voices“ sind „Stimmen“ – somit kommen „Velvet Voices“ mit ihren Samt-Stimmen daher und wollen am kommenden Freitag im Nienburger Kulturwerk ihr Publikum begeistern. Und zwar beim A-Cappella- Weihnachtskonzert, das den letzten Weihnachtsmuffel in die richtige Stimmung für das Fest der Feste versetzen soll.
Vier Samt-Stimmen mit Esprit
Kartons packen ist angesagt

Kartons packen ist angesagt

Hoya - HOYA/EYSTRUP (ike) · Überall Umzugskartons, bunte Stapel auf den Schreibtischen, gähnende Leere in den Schränken: Im Vorfeld der Fusion der beiden Samtgemeinden Grafschaft Hoya und Eystrup läuft derzeit der Umzug einiger Mitarbeiter zwischen den Rathäusern. Gestern packten Britta Grohs und Ina Barz aus dem Amt für zentrale Dienste Akten und persönliche Gegenstände für den Umzug nach Eystrup ein, heute morgen holt der Bauhof die Kartons ab.
Kartons packen ist angesagt
Ehrenamtliche tragen den Markt

Ehrenamtliche tragen den Markt

Hoya - BÜCKEN (ike) · Pünktlich um 14 Uhr rieselten ein paar kleine Schneeflocken vom Himmel, und die Stimmung war endgültig perfekt: Der Chor des Kindergartens „Sterntaler“ eröffnete gestern Nachmittag den Nikolausmarkt an der Stiftskirche in Bücken.
Ehrenamtliche tragen den Markt
Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Ehrenamtliches Engagement wird großgeschrieben beim Nikolausmarkt in Bücken. Zahlreiche Freiwillige standen gestern Nachmittag auf dem Bücker Marktplatz in den Buden und Ständen. Auch viele Jugendliche waren darunter, die Selbstgebasteltes, Kekse, Kuchen oder heiße Getränke verkauften oder Spiele für Kinder anboten.
Nikolausmarkt in Bücken
Volksbanken wollen fusionieren

Volksbanken wollen fusionieren

Hoya - HOYA / VERDEN (wil) · Aus zwei mach‘ eins: Die Volksbanken Hoya und Verden wollen Mitte 2012 in der Volksbank Aller-Weser aufgehen. Die Aufsichtsräte der beiden Genossenschaftsbanken segneten die Pläne der Vorstände bereits ab. Das letzte Wort aber haben die Vertreter. Ihnen möchten die beiden Vorstände die Hintergründe der geplanten Fusion zunächst im Frühjahr erläutern, ehe es dann im darauf folgenden Jahr zur entscheidenden Abstimmung kommt. Denn erst, wenn die Vertreter den Vorschlägen der Vorstände mit einer Dreiviertel-Mehrheit zugestimmt haben, ist die Banken-Hochzeit perfekt.
Volksbanken wollen fusionieren
Positives mit Dramatik gewürzt

Positives mit Dramatik gewürzt

Nienburg - Von Kurt HenschelNIENBURG · Dr. Torsten Eichenauer, Arzt für Neurochirurgie in Nienburg, muss keine Insolvenz anmelden. Der Mediziner, der – wie am 3. Dezember ausführlich berichtet – um den Status der „Praxisbesonderheit“ hatte bangen müssen, bekam von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) für weitere zwei Jahre das Okay, die Kombination Neurochirurgie und Schmerztherapie weiter praktizieren und auch entsprechend abrechnen zu dürfen. Soweit die gute Nachricht, aber die ist ein wenig mit Dramatik gewürzt. Denn: Dr. Torsten Eichenauer hat keine Angestellten mehr.
Positives mit Dramatik gewürzt

Zustimmung verweigert

Hoya - HILGERMISSEN (ike) · Sie begann unspektakulär, nahm aber im Laufe des Abends Fahrt auf, die letzte Sitzung 2010 des Gemeinderats Hilgermissen. Die SPD-Mitglieder verweigerten ihre Zustimmung für die Haushaltssatzung 2011 und das Investitionsprogramm 2011 bis 2014. Wegen der Stimmenmehrheit der Wählergemeinschaft wurde der Antrag jedoch trotzdem angenommen.
Zustimmung verweigert