Ressortarchiv: Nienburg

Keine Ruhe trotz Pension

Keine Ruhe trotz Pension

Hoya - EYSTRUP/HOYA (lil) · „Frau Grönke ist eine Kollegin, die kein Blatt vor den Mund nimmt“ – mit diesen Worten verabschiedete Dr. Holger Tietjen, Schulleiter der Realschule Hoya, gestern Lehrerin Marion Grönke im Bahnhofshotel „Parrmann“ in Eystrup in den Ruhestand.
Keine Ruhe trotz Pension
Gemeinden wollen nicht „schlucken“

Gemeinden wollen nicht „schlucken“

Hoya - (kap) · Nach der Verabschiedung einer 28-seitigen Stellungnahme gegen die neuen Windkraft-Planungen des Landkreises Nienburg verließen die Mitglieder der verschiedenen Gemeinderäte und Ausschüsse sowie die mehr als 80 Zuhörer am Donnerstagabend den Saal des Lindenhofs.
Gemeinden wollen nicht „schlucken“

Stellungnahme „strotzt vor Fehlern“

Hoya - HOYA (kap) · „Ich habe noch niemals eine derart qualitativ minderwertige Stellungnahme gesehen. Die Drucksache strotzt vor handwerklichen Fehlern“, sagte Frank Lange, stellvertretender Grundmandatsinhaber des Bauausschusses der Samtgemeinde (SG) Grafschaft Hoya, der sich für eine Neuformulierung des Schreibens aussprach.
Stellungnahme „strotzt vor Fehlern“
Farbkleckse gingen auf Reisen

Farbkleckse gingen auf Reisen

Hoya - WARPE/SYKE · Für manche Mitarbeiter war es eine ganz neue Erfahrung, die sie während der Teamtage des Syker Kinderhospizes Löwenherz machten: Bei einem Kreativ-Workshop, den das Atelier Hirndorf aus Warpe veranstaltete, gab es nicht nur viel Neues zu entdecken – es machte auch eine ganze Menge Spaß.
Farbkleckse gingen auf Reisen
Claus: „Gruppe läuft ganz gut an“

Claus: „Gruppe läuft ganz gut an“

Hoya - HOYA (kap) · Einen „Einzug mit zwei Leuten in den Samtgemeinderat“ wertete Martin Claus, Initiator einer neuen politischen Gruppierung, die noch unter dem Namen „Bürgerforum“ läuft, als erreichbaren Erfolg. 15 Personen kamen am Mittwochabend zum zweiten Treffen in den Lindenhof.
Claus: „Gruppe läuft ganz gut an“
Konfus, absurd und einfach witzig

Konfus, absurd und einfach witzig

Nienburg - BAD REHBURG (ade) · Jerzy Joachimiak ist keiner der Künstler, die lautstark Aufmerksamkeit für sich und ihre Kunst fordern. Vielleicht liegt es an dieser Zurückhaltung, dass sein Name nicht vielen geläufig ist, obwohl Veranstaltungen wie das Herrenhäuser „Kleine Fest im Großen Garten“ mit Bildern von ihm für sich werben. Mit einer Ausstellung kommt der hannoversche Künstler von Sonntag, 7. Februar, bis Sonntag, 11. April, in die „Romantik Bad Rehburg“.
Konfus, absurd und einfach witzig
Bauhof holte Diebesgut ab

Bauhof holte Diebesgut ab

Hoya - HOYA (kap) · Die Hoyaer Polizei hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Verden bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung eines Wohnhauses viel Diebesgut aus einer Einbruchsserie gefunden. Da die Zahl der geraubten Gegenstände extrem hoch gewesen sei, hätten die Beamten zum Abtransport die Hilfe der Mitarbeiter des Hoyaer Bauhofs benötigt, schreiben die Ordnungshüter in einer Pressemitteilung.
Bauhof holte Diebesgut ab
„Magische“ Kräfte als Geldquelle

„Magische“ Kräfte als Geldquelle

Hoya - HÄMELSHAUSEN/HÄUSLINGEN (kap) · Mit einem vermeintlichen Wunderheiler befasst sich die Theatergruppe „De vergnögde Speeldeel“ in dieser Theatersaison. Die Schauspieler, die im Gasthaus Meins in Groß Häuslingen proben und aus Hassel, Hämelhausen, Häuslingen und Achim kommen, bringen den plattdeutschen Vierakter „Kattenspöök“ von Bernhard Fathmann ab Sonnabend, 27. Februar, auf vier verschiedene Bühnen.
„Magische“ Kräfte als Geldquelle

Überfälle auf zwei Spielhallen

Nienburg - Von Wilfried PalmVERDEN / NIENBURG · Ihre Drogensucht hatte die beiden Nienburger immer wieder zu Raubüberfällen getrieben. Gestern verurteilte die 1. Große Strafkammer des Landgerichts Verden den 23-jährigen Eddi B. dafür zu fünf Jahren und vier Monaten, den 29-jährigen Rudolf N. zu dreieinhalb Jahren Haft. Gleichzeitig wurde die Einweisung der beiden in eine geschlossene Suchtklinik angeordnet. B. muss allerdings erst einmal 14 Monate absitzen, ehe er in die Klinik wechselt.
Überfälle auf zwei Spielhallen

Drogenfahrten häufen sich

Hoya - HOYA/EYSTRUP (kap) · In der letzten Zeit häufen sich nach Angaben der Polizei die Autofahrten unter Drogeneinfluss. „Vor allem werden Fahranfänger nach dem Konsum von Betäubungsmitteln am Steuer angetroffen“, erklärt Polizeipressesprecherin Gabriela Mielke.
Drogenfahrten häufen sich

Drei Jugendliche attackieren Schülerin

Nienburg - Zeugen sucht die Polizei Nienburg, die helfen können, einen Fall aufzuklären, in dem drei Jugendliche einer Schülerin den Rucksack stehlen wollten.
Drei Jugendliche attackieren Schülerin
„Preiswerter Gesundheits-Check“

„Preiswerter Gesundheits-Check“

Hoya - EYSTRUP (im) · Fast schon „international“ war die Teilnehmerbesetzung der Sportler, die beim Turn- und Sportverein (TSV) Eystrup 2009 ihr Sportabzeichen ablegten.
„Preiswerter Gesundheits-Check“
Feuer zerstörte Lemker Wohnhaus

Feuer zerstörte Lemker Wohnhaus

Nienburg - LEMKE (us) · Großalarm gab es am Sonnabendnachmittag für die Feuerwehren aus Lemke, Marklohe, Oyle und Wohlenhausen. Ein Feuer zerstörte ein Wohnhaus am Fanziger Weg in Lemke, Menschen kamen nicht zu Schaden.
Feuer zerstörte Lemker Wohnhaus
THW-Ehrenzeichen für Kammann

THW-Ehrenzeichen für Kammann

Hoya - HOYA (kap) · Als „Erfolg“ wertete Nils Freiherr Grote, kommissarischer Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks (THW), Ortsverband Hoya, am Freitag das Jahr 2009 während der Jahreshauptversammlung der Vereinigung der Helfer und Förderer im Hoyaer Gasthaus „Zur Börse“. Er präsentierte den rund 70 Anwesenden den Jahresrückblick in Bildern und Zahlen.
THW-Ehrenzeichen für Kammann

Petra Deutscher will Eystrup „kulturell ein neues Gesicht geben“

Hoya - EYSTRUP (kap) · Achteinhalb Jahre lang war Gerhild Köhr die Leiterin der Arbeitsstelle Eystrup der Volkshochschule (VHS) Nienburg. Eine „reife Leistung“, wie Diplom-Ingenieur Dieter Labode, Leiter der Nienburger VHS, fand. Unterstützt durch Ehemann und Tochter habe es Köhr zur dienstältesten Arbeitsstellenleiterin gebracht und wolle aus „beruflichen und familiären Gründen“ den „Hut nehmen“, sagte Labode.
Petra Deutscher will Eystrup „kulturell ein neues Gesicht geben“

„Das Pech, zu früh zu bestellen“

Eystrup - (kap) · Die Hämelhauser Ortswehr soll 2011 ein neues Tragspritzenfahrzeug (TSF) geliefert bekommen. Einstimmig waren die Mitglieder des Feuerwehrausschusses des Rats der Samtgemeinde Eystrup am Donnerstagabend dafür, zu diesem Zweck 56 000 Euro in den Haushalt 2010 einzustellen.
„Das Pech, zu früh zu bestellen“
„Abwägen, wie weit wir gehen“

„Abwägen, wie weit wir gehen“

Hoya - HOYA (kap) · Noch bis zum 22. Februar können Bürger der Samtgemeinden Grafschaft Hoya und Eystrup Stellung zur Teiländerung des Bereichs Windenergie des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) des Landkreises Nienburg/Weser nehmen. Diese sieht vor, in beiden Samtgemeinden eine Fläche von 670,7 Hektar als neue Gebiete zur Windenergienutzung auszuweisen (wir berichteten).
„Abwägen, wie weit wir gehen“
Frau flüchtete nach versuchtem Raubüberfall

Frau flüchtete nach versuchtem Raubüberfall

HOYA (kap) · Am Dienstagvormittag wollte eine mit einem Tuch maskierte Frau die Hoyaer Sparkasse an der Knesestraße überfallen. Sie flüchtete allerdings, als eine Bankmitarbeiterin sich weigerte, ihr das geforderte Geld auszuhändigen. Die Raubsachbearbeiter der Nienburger Polizei hoffen nun auf Zeugen, denen die Räuberin oder eine weitere Frau aufgefallen sind. Hinweise nehmen sie unter Tel. 05021/97780 entgegen.
Frau flüchtete nach versuchtem Raubüberfall
Zwei Vereine, zwei Baustellen

Zwei Vereine, zwei Baustellen

Schweringen - (kap) · Die Schweringer Prioritätenliste für Dorferneuerungsmaßnahmen führen nach Angaben von Bürgermeister Hermann Kastens zwei Gebäude in der Gemeinde an. Mit dem Geld aus der Maßnahme soll erstens etwas gegen den Gestank in der Schweringer Sporthalle des Männerturnvereins (MTV) getan werden und zweitens bedarf es Sanierungsmaßnahmen an der „Alten Schule“ in Holtrup.
Zwei Vereine, zwei Baustellen
Hort: Mehr Arbeit für Sigrid Urban

Hort: Mehr Arbeit für Sigrid Urban

Hoya - EYSTRUP/HASSEL (kap) · Die Leiterin des Hasseler Hortes, Sigrid Urban, bekommt bald mehr zu tun. Gestern Abend stimmten die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Jugend, Sport und Kultur des Rats der Samtgemeinde (SG) Eystrup dem Beschlussvorschlag einstimmig zu, weitere Haushaltsmittel „zur Finanzierung des zusätzlichen Bedarfs an Hortplätzen im Kindergarten ‚Spatzennest‘ “ bereitzustellen.
Hort: Mehr Arbeit für Sigrid Urban

Zwei „Intensivtäter“ verhaftet

Nienburg - Einen Ermittlungserfolg vermeldet das Fachkommissariat 2 der Nienburger Polizei. Nach einem Einbruch in die Nienburger Musikschule sei gegen zwei junge „Intensivtäter“ Haftbefehl erlassen worden.
Zwei „Intensivtäter“ verhaftet

„Vergangenes hinter sich lassen“

Hoya - (kap) · „Wir wollen, dass Hoya sich wirklich wandelt“ – unter diesem Motto kamen am Mittwoch elf Hoyaer Bürger im Lindenhof zusammen, um eine Gruppe zu gründen, die zunächst den Arbeitstitel „Hoyaer Bürgerforum“ trägt. Zur Samtgemeinderatswahl Ende 2010 verfolgt die Gruppe das Ziel, mit einer eigenen Liste an den Start zu gehen.
„Vergangenes hinter sich lassen“
Kreistags-SPD schließt Claus aus

Kreistags-SPD schließt Claus aus

Nienburg - NIENBURG / HOYA (hen) · Vier Sätze nur, aber ein bedeutender Inhalt: Um 10.58 Uhr erreichte diese Zeitung gestern die Mitteilung, dass die SPD-Fraktion im Nienburger Kreistag den Abgeordneten Martin Claus (Hoya) aus der Fraktion ausgeschlossen hat. Ernst Brunschön (Rehburg-Loccum) als Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag erklärte, eine „weitere Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist nicht mehr vorhanden“.
Kreistags-SPD schließt Claus aus
Peter Herberg verabschiedet

Peter Herberg verabschiedet

Nienburg - BÜCKEN (sl) · Peter Herberg, Landwirt aus Eystrup, schied nach 20 Jahren als Bezirkssprecher und damit Vorstandsmitglied im Landvolk Mittelweser aus. Mit einem Präsentkorb verabschiedete Vorsitzender Dr. Hans-Christian Hanisch den 62-Jährigen und dankte dem „engagierte Vertreter des Berufsstandes“.
Peter Herberg verabschiedet
Mit dem Bus zur Baumesse

Mit dem Bus zur Baumesse

Bücken - Die Vorbereitungen für die vierte Regionale Baumesse Grafschaft Hoya am 6. und 7. März im Veranstaltungszentrum „Thöle“ in Bücken laufen bereits auf Hochtouren.
Mit dem Bus zur Baumesse
Ein Markt ohne seinen Meister

Ein Markt ohne seinen Meister

Hoya - HOYA (lil) · Jeder Betrieb hat seinen Meister. Normalerweise trifft dies auch auf einen Wochenmarkt zu. In der Stadt Hoya, wo die Beschicker seit 1998 auf dem letzten Markt innerhalb des Gebiets der Samtgemeinden Hoya und Eystrup am Donnerstagvormittag ihre frischen Produkte anbieten, ist dies seit dem Rücktritt von Marktmeister Jürgen Wilheime vor rund drei Jahren nicht mehr der Fall – ein Nachfolger hatte sich nicht gefunden.
Ein Markt ohne seinen Meister
Gute Reise, Augusta Kehlbeck 

Gute Reise, Augusta Kehlbeck 

Hoya - HOYA (kap) · Gute Reise, Augusta Kehlbeck ! Die Warperin darf sich freuen, denn gestern Abend zogen Ulrich Scholz und Sitta Meyer von der Fördergemeinschaft Hoya im Elektrogeschäft „Weber und Wohlers“ neben 28 weiteren Karten die der Gewinnerin des Hauptpreises der „Sterntaler“-Aktion.
Gute Reise, Augusta Kehlbeck 
Alte Bände ziehen nach Nienburg um

Alte Bände ziehen nach Nienburg um

Hoya - HOYA (kap) · Einwohner der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, die Ahnenforschung betreiben, müssen bald bis nach Nienburg fahren, wenn sie ihren Familienstammbaum komplettieren möchten. Das Hoyaer Standesamt muss seine ältesten Personenstandsbücher an das Kreis- und Stadtarchiv an der Verdener Straße 24 abgeben. Das älteste Buch stammt aus dem Jahr 1874.
Alte Bände ziehen nach Nienburg um
„Migranten sollen bei uns klarkommen“

„Migranten sollen bei uns klarkommen“

Nienburg - NIENBURG · Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) hat zwei neue Integrationskurse gestartet. Das CJD Nienburg bietet im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und in Kooperation mit der ARGE Nienburg sowie mit der Ausländerbehörde des Landkreises Nienburg Integrationskurse für Migranten an.
„Migranten sollen bei uns klarkommen“
Zeichen für Schulobst gesetzt

Zeichen für Schulobst gesetzt

Nienburg - REHBURG-LOCCUM (ade) · Was Politiker nicht auf den Weg bringen konnten, will der Rotary-Club Stolzenau anschubsen: kostenloses Obst für Schüler und Kindergartenkinder. Für elf Wochen beliefert der Club Schulen und Kindergärten in seinem Wirkungskreis mit vitaminreichen Früchten.
Zeichen für Schulobst gesetzt
Aus dem Wald ins Kinderzimmer

Aus dem Wald ins Kinderzimmer

Hoya - WIENBERGEN (kap) · Alexander Behrendt hat den Kopf voller Ideen und Projekte. Im Raum Hoya/Bruchhausen-Vilsen will der Geschäftsführer der Agentur „acts und events“ dieses Jahr ein Outdoor-Erlebniscamp salonfähig machen, in dem Kinder und Erwachsene in der Natur spielen, Erfahrungen sammeln und miteinander lernen.
Aus dem Wald ins Kinderzimmer

Winterdienst-Beschwerden bei der Samtgemeinde

Hoya - Da die Motivation, die Gehwege zu räumen, bei einigen Bewohnern der Samtgemeinde Grafschaft Hoya anscheinend langsam nachgelassen hat und dadurch Beschwerden beim Rathaus-Team eingingen, bittet Bianca Meier vom Hoyaer Amt für Leistungs- und Ordnungsverwaltung in einer Mitteilung um die Weiterführung des Winterdiensts.
Winterdienst-Beschwerden bei der Samtgemeinde
Heißlüfter bei Frost im Melkstand

Heißlüfter bei Frost im Melkstand

NIENBURG (sl) · Die kalten Temperaturen bereiten den Landwirten viel Arbeit. Darauf weist das Landvolk Mittelweser in einer Pressemitteilung hin. Bei Temperaturen von bis zu minus zehn Grad Celsius frieren vielen Milchvieh- und Mutterkuhhaltern sowie Bullenmästern im Landkreis die Wasserleitungen zu.
Heißlüfter bei Frost im Melkstand
Nationalitäten-Mix erwünscht

Nationalitäten-Mix erwünscht

Nienburg - REHBURG (ade) · Eine Folkloregruppe will die Türkisch-Islamische Gemeinde Rehburg-Loccum gründen und sucht dafür Jugendliche und junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren. Wer Spaß am Tanzen hat und neugierig auf traditionelle Tänze aus der Türkei ist, kann zum Informationsabend am Freitag, 15. Januar, 17 Uhr, in das Gemeindezentrum in Rehburg, Starstraße 1, kommen.
Nationalitäten-Mix erwünscht
Schaede will „nicht alles umkrempeln“

Schaede will „nicht alles umkrempeln“

Nienburg - LOCCUM (ade) · Stephan Schaede, der künftige Direktor der Evangelischen Akademie Loccum, tritt – wie bereits kurz berichtet – zum 1. April seine neue Aufgabe an. Über seine Pläne berichtete er im Gespräch mit dieser Zeitung.
Schaede will „nicht alles umkrempeln“
Winter-Zoo als Winter-Ziel

Winter-Zoo als Winter-Ziel

Nienburg - NIENBURG (hen) · Der Winter-Zoo in Hannover war am Sonntag das winterliche Ziel für Angehörige derjenigen Soldaten aus Nienburg, die sich derzeit im Ausland im Einsatz befinden. Organisiert hatte diesen Trip die Familienbetreuungsstelle der Bundeswehr in der Nienburger Clausewitz-Kaserne.
Winter-Zoo als Winter-Ziel
Ein Schatten über den Spielen

Ein Schatten über den Spielen

Hoya - HOYA (sh/hen) · Zum Auftakt des Sparkassen-Cups der Sportgemeinschaft (SG) Hoya am Freitagabend spielten zehn Mannschaften um den traditionellen Firmen-Pokal. Das Team der Firma Hartje aus Hoya gewann den begehrten Cup in einem spannenden Finale.
Ein Schatten über den Spielen
Klappe, die Zweite: Es geht auf in eine neue Runde

Klappe, die Zweite: Es geht auf in eine neue Runde

Nienburg - NIENBURG (nis) · Stilecht im Kino gaben Vertreter des Landkreises und des Landschaftsverbands Weser-Hunte gestern den Startschuss zur zweiten Weser-Hunte-Filmklappe. Mitmachen können Schüler aller Klassen und Schulformen der Kreise Nienburg und Diepholz.
Klappe, die Zweite: Es geht auf in eine neue Runde
Den Blick auf 2010 gerichtet

Den Blick auf 2010 gerichtet

Hoya - (kap) · Ein „Frohes Neues Jahr“ wünschte Hoyas Bürgermeister Edmund Seidel am Sonnabend den rund 200 Besuchern des Neujahrsempfangs der Grafenstadt im Kulturzentrum Martinskirche. Die Übergabe der Patenschaftsurkunde an die vierte Kompanie des Elektronischen Kampfführung-Bataillons (EloKaBa) 912 aus Nienburg, ein komischer Auftritt der „Friedewalder Landfrauen“ und eine Rede von Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder folgten Seidels Jahresrückblick und seiner Vorschau auf 2010.
Den Blick auf 2010 gerichtet
Referent „Opfer des Wetters“

Referent „Opfer des Wetters“

Nienburg - NIENBURG (ru) · Schon am Morgen war Thomas Gehre nervös gewesen. „Da wusste ich noch nicht, warum. Aber anscheinend war es schon eine böse Vorahnung“, berichtete der Kreishandwerksmeister den Gästen beim gestrigen Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Nienburg/Diepholz im „Weserschlößchen“.
Referent „Opfer des Wetters“
Schaumstoff und Zeit im Nacken

Schaumstoff und Zeit im Nacken

Nienburg - Von Kurt HenschelHOYA · Carsten Rippe aus Hoya (Landkreis Nienburg) ist Lkw-Fahrer – aber er sitzt in einem besonderen Truck. Einem mit ausgefeilter Hydraulik-Technik, deshalb auch besonders wertvoll. Das Fahrzeug ist so umgerüstet worden, dass es eine Lade-Menge aufnehmen kann, für die im Normalfall vier bis fünf Sattelzüge erforderlich wären.
Schaumstoff und Zeit im Nacken
Verwaltungschef gesucht

Verwaltungschef gesucht

Hoya - (lil/kap) · Nachdem Samtgemeindebürgermeister (SGB) Wolfgang Rustemeyer am Dienstag bekannt gegeben hatte, dass er nicht wieder für das Amt des SGBs zur Verfügung stehen werde (wir berichteten), beginnt bei den Bürgern der Samtgemeinden Eystrup und Hoya das große „Rätselraten“ um den Kandidaten für die neue Samtgemeinde Grafschaft Hoya.
Verwaltungschef gesucht
Keine weitere Kandidatur

Keine weitere Kandidatur

Hoya - HOYA (kap) · Wolfgang Rustemeyer wird sich in diesem Jahr nicht für die Wahl des Amts des Bürgermeisters der neuen Samtgemeinde Grafschaft Hoya aufstellen. Am Montag teilte er dies den Mitarbeitern des Hoyaer Rathauses mit.
Keine weitere Kandidatur
„Ich kann nichts wegwerfen“

„Ich kann nichts wegwerfen“

Hoya - HOYERHAGEN (kap) · Bärbel Thorns steht in einem Raum voller Trödel, den sie unter anderem von vielen fremden Menschen bekam. „Die Leute freuen sich, wenn sie die Sachen nicht entsorgen müssen“, weiß sie. „Trödel-Bärbel“, oder „Die mit dem Hut“, wie sie manche nennen, hat Teile ihres Hauses in einen dauerhaften Flohmarkt verwandelt, der jeden Sonnabend seine Tore öffnet.
„Ich kann nichts wegwerfen“
Hoya und die Endzeit-Welt

Hoya und die Endzeit-Welt

Hoya - (kap) · Seit März 2008 wohnt Christiane Radel mit ihren vier Katzen in einem kleinen Haus an der Deichstraße in Hoya. In der Zeit, in der sie in der Grafenstadt lebt, ist ihr ihr neues Zuhause so sehr ans Herz gewachsen, das sie es teilweise in ein Buch mit dem Titel „Sie lief...“ – welches sie gerade schreibt – aufnimmt.
Hoya und die Endzeit-Welt
Die guten Vorsätze für 2010

Die guten Vorsätze für 2010

Hoya - HOYA (ls) · 2009 ist zu Ende, 2010 ist da: Zeit, um zurück, aber vor allem, um nach vorne zu blicken. Wie feierten die Menschen aus Hoya und der Umgebung Silvester und welche guten Vorsätze haben sie?
Die guten Vorsätze für 2010