Ressortarchiv: Nienburg

„Herausforderung Zukunft: Sind wir noch zu retten?“

„Herausforderung Zukunft: Sind wir noch zu retten?“

Nienburg - „Herausforderung Zukunft: Sind wir noch zu retten?“ Das ist die Frage, die sich drei Freiwillige des Sozialen Jahres (FSJ) in Nienburg gestellt haben.
„Herausforderung Zukunft: Sind wir noch zu retten?“
Und wie finden Sie Hoya?

Und wie finden Sie Hoya?

Hoya - „Haben Sie sechs bis acht Minuten Zeit für die Zukunft des Einzelhandels in Hoya?“ – so oder ähnlich könnten heute und morgen in der Innenstadt zahlreiche Bewohner und Gäste von Hoya angesprochen werden, denn die „CIMA Beratung + Management GmbH“ erstellt derzeit im Auftrag der Stadt ein  Einzelhandelskonzept.
Und wie finden Sie Hoya?
Die einen feiern, die anderen leisten Knochenarbeit

Die einen feiern, die anderen leisten Knochenarbeit

Eystrup - „Steine schärfen hat der Teufel erfunden, das Mahlen der liebe Gott“, seufzte Wilfried Bremer, freiwilliger Müller der Windmühle „Margarethe“ in Eystrup. Am Pfingstmontag musste er mal wieder ran, denn am bundesweiten Mühlentag beteiligten sich auch die Eystruper Mühlenfreunde.
Die einen feiern, die anderen leisten Knochenarbeit
Karl-Werner Opitz im Kreis der ehemaligen Schäfchen

Karl-Werner Opitz im Kreis der ehemaligen Schäfchen

Nienburg - HASSBERGEN · Mit einem Festgottesdienst, einem Kirchweihfest und mit einer Familien-Mitmach-Show mit Daniel Kallauch feierte die Kirchengemeinde Haßbergen das 50-jährige Jubiläum der Marienkirche. Die Predigt des Gottesdienstes hielt Pastor Thies Jarecki, der sich über ein gut besuchtes Gotteshaus freute.
Karl-Werner Opitz im Kreis der ehemaligen Schäfchen
Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

„Steine schärfen hat der Teufel erfunden, das Mahlen der liebe Gott“, seufzte Wilfried Bremer, freiwilliger Müller der Windmühle „Margarethe“ in Eystrup. Am Pfingstmontag war es mal wieder soweit: Beim bundesweiten Mühlentag beteiligten sich natürlich auch die Eystruper Mühlenfreunde, und Bremer musste mal wieder den Mühlstein schärfen. Mediengruppe Kreiszeitung / Grulke
Mühlenfest in Eystrup
Auf Baustellen jeder Art

Auf Baustellen jeder Art

Hoya - Von Annika Bünder. Der Helm steht ihm gut, den Umgang mit der Kelle beherrscht er: Hussein Zarifi ist Maurer-Lehrling im ersten Jahr. Im August hat der 19-Jährige seine Ausbildung bei „B und B Bau“ in Hoya begonnen. Und schon jetzt weiß er: „Das ist der richtige Beruf für mich.“ Was ihm am Maurer-Handwerk gefällt ? „Alles !“, sagt Hussein Zarifi schnell und bestimmt.
Auf Baustellen jeder Art
Innenminister Schünemann übernimmt Startschuss

Innenminister Schünemann übernimmt Startschuss

Nienburg - NIENBURG / HOYERHAGEN · Die Diensthundführergruppe der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg richtet morgen auf dem Übungsgelände des Schäferhundvereins der Ortsgruppe Hoyerhagen zum zehnten Mal den „Nienburger Vielseitigkeitswettbewerb für Diensthundführer“ aus. Zur Eröffnung um 9 Uhr reist als oberster Dienstherr Innenminister Uwe Schünemann ins beschauliche Hoyerhagen, um den Startschuss abzugeben.
Innenminister Schünemann übernimmt Startschuss
Schlepper steht in Flammen

Schlepper steht in Flammen

Huddestorf - Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr wurde am Pfingstsonntag schlimmeres verhindert. Gegen 17.50 Uhr war in Huddestorf auf einer Gemeindestraße vor dem Haus Nr. 66 ein Schlepper mit einem angehängten Strohstreuer in Brand geraten.
Schlepper steht in Flammen
26-jährige Nienburgerin knallt mit Auto gegen Baum

26-jährige Nienburgerin knallt mit Auto gegen Baum

Stöckse - Ein schwerer Verkehrsunfall hielt am Samstagabend die Rettungskräfte auf der Bundesstraße 214 zwischen Nienburg und Steimbke in Atem. Ein 26-jährige Nienburgerin war in Richtung Steimbke unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor der Abzweigung Stöckse nach links von der Fahrbahn abkam und gegen zwei Straßenbäume prallte.
26-jährige Nienburgerin knallt mit Auto gegen Baum
Jugendblasorchester in Riccione gefeiert

Jugendblasorchester in Riccione gefeiert

Nienburg - Nach langer Wartezeit und zahlreichen langen und mühevollen Proben war es schließlich soweit: Das Jugendblasorchester der Musikschule Nienburg be stieg den komfortablen Reisebus, um 16 Stunden später im italienischen Badeort Rimini anzukommen. Dort trat das gefeierte Ensemble beim viertägigen Festival „Allegromosso“ zweimal auf, wie Schulleiter Jörg Benthien mitteilte.
Jugendblasorchester in Riccione gefeiert
Täter setzen gestohlenen Transporter in Brand

Täter setzen gestohlenen Transporter in Brand

Nienburg/Sonnenborstel - Ein Transporter samt Anhänger brannte in den frühen Morgenstunden des Donnerstag in einem kleinen Stichweg des Heemser Weges in Sonnenborstel. Das Fahrzeug wurde zuvor von einem Firmengelände in der Straße "Auf dem Kampe" in Nienburg entwendet.
Täter setzen gestohlenen Transporter in Brand
Jugendfeuerwehr Stolzenau lässt 51 Teams hinter sich

Jugendfeuerwehr Stolzenau lässt 51 Teams hinter sich

Nienburg - LINSBURG · Die Jugendfeuerwehr Stolzenau schaffte beim Kreiswettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg in Linsburg den ersten Platz und setzte sich somit gegen 51 andere Gruppen durch.
Jugendfeuerwehr Stolzenau lässt 51 Teams hinter sich
Für ein Schiff mit Operationssaal, Pflegestation und Behandlungsräumen

Für ein Schiff mit Operationssaal, Pflegestation und Behandlungsräumen

Hoyerhagen - Das nächste Krankenhaus ist in Deutschland fast nie mehr als 30 Autominuten entfernt. Stadtbewohner können es oft sogar mit der U-Bahn erreichen.
Für ein Schiff mit Operationssaal, Pflegestation und Behandlungsräumen
Tornado bei Nienburg reißt Bäume um

Tornado bei Nienburg reißt Bäume um

Nienburg - Ein Tornado hat am Dienstagabend im Kreis Nienburg Bäume umgerissen und Gegenstände in die Luft geschleudert. Größere Schäden richtete der Wirbelsturm in Marklohe aber nicht an. Auch verletzt wurde durch den Sturm niemand.
Tornado bei Nienburg reißt Bäume um
Tornado rast durch den Kreis Nienburg

Tornado rast durch den Kreis Nienburg

Ein Tornado hat am Dienstagabend im Kreis Nienburg Bäume umgerissen und Gegenstände in die Luft geschleudert. Mehrere Bäume und Äste mussten von den Straßen geräumt werden. Eine gut 100 Jahre alte Eiche krachte in eine Scheune. nonstopnews
Tornado rast durch den Kreis Nienburg
Motorradfahrer verstirbt noch an der Unfallstelle

Motorradfahrer verstirbt noch an der Unfallstelle

Warmsen / Bohnhorsterhöfen - Ein 42-jähriger Motorradfahrer ist am frühen Abend des Dienstags auf der Kreisstraße 21 zwischen Bohnhorst und Hille tödlich verunglückt. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte erliegt der Mann aus Hille seinen schweren Verletzungen. Das Motorrad fing Feuer und brannte aus.
Motorradfahrer verstirbt noch an der Unfallstelle
Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Nienburg

Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Nienburg

Nienburg - Zwei Leichtverletzte und 15.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls am Nachmittag des Montags an der Arbeitsamtkreuzung in Nienburg.
Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Nienburg
Ringe aus Knöpfen oder dekorativ Verrostetes

Ringe aus Knöpfen oder dekorativ Verrostetes

Nienburg - HASSBERGEN · „Azzurro“ und „Tulpen aus Amsterdam“ spielte passend zum endlich angebrochenen Frühling die Haßberger Blaskapelle. Geschützt von mehreren Pavillons, machten den Musikern die wenigen Regentropfen am Sonntag nichts aus – genausowenig wie den zahlreichen Besuchern des Kunsthandwerker-Markts mit Kultur-Picknick, der rund um die Alte Kapelle in Haßbergen ablief.
Ringe aus Knöpfen oder dekorativ Verrostetes
Gute Chance auf Radweg durch den Sellingsloh

Gute Chance auf Radweg durch den Sellingsloh

Hoyerhagen - Von Michael WendtSo nah war die Gemeinde Hoyerhagen ihrem Ziel wohl noch nie: Seit mehr als 20 Jahren wünscht sie sich einen Radweg durch den Sellingsloh, nun könnte die Strecke endlich in den „Radwege-Bedarfsplan“ aufgenommen werden – wenn der Landkreis der Empfehlung der Samtgemeinde folgt.
Gute Chance auf Radweg durch den Sellingsloh
Theaterstück "Mainstream Girls" in Hoya

Theaterstück "Mainstream Girls" in Hoya

Den schnellen Fall einer einstmals umjubelten Girl-Group thematisiert das Theaterstück "Mainstream Girls", das mehr als 20 Schüler der Realschule und des Johann-Beckmann-Gymnasiums Hoya jetzt gemeinsam auf die Bühne der Aula gebracht haben. Fotos: Jana Wohlers
Theaterstück "Mainstream Girls" in Hoya
Knochen(mark)-Marsch: 28 Schuhe schon verschlissen

Knochen(mark)-Marsch: 28 Schuhe schon verschlissen

Nienburg - Von Benjamin KoschmiederJeana Moore ist 60 Jahre alt und kommt aus den USA, wo sie bereits einen 6 400 Kilometer langen Fußmarsch von Seattle über Los Angeles bis nach New York City hinter sich gebracht hat, um einen Knochenmark-Spender für ihre Enkeltochter zu finden. 15 Monate war sie dafür unterwegs und hat dabei 14 Paar Schuhe verschlissen.
Knochen(mark)-Marsch: 28 Schuhe schon verschlissen
„Haus der Sonne“ wächst

„Haus der Sonne“ wächst

Warpe - Die Finanzierung ist gesichert, der Bau des Eingangs begonnen: Das „Haus der Sonne“ in Warpe nimmt Form an. In Nachbarschaft seines Ateliers verwirklicht der Künstler Pablo Hirndorf direkt an der Straße nach Bücken derzeit mit dem Schriftsteller Bert Strebe dieses gemeinsame Projekt. Gestern bedankten sie sich bei den zahlreichen Förderern und gaben einen Einblick in ihre Planungen.
„Haus der Sonne“ wächst
Aus der Fahrrad-Perspektive: Natur und Unternehmen

Aus der Fahrrad-Perspektive: Natur und Unternehmen

Hoya - Endlose Weiten. Blauer Himmel. Zwischen knallgrünen Blättern und gelben Rapsfeldern bewegt sich etwas: Erst nur wenige, dann immer mehr bunte Luftballons scheinen durch die Natur zu schweben. Sie sind das Erkennungssymbol für die Teilnehmer der Radtour „Grafschaft Hoya ist mobil“.
Aus der Fahrrad-Perspektive: Natur und Unternehmen
„Hoya ist mobil“

„Hoya ist mobil“

Bunte Luftballons sind das Erkennungssymbol für die Teilnehmer der traditionellen Radtour „Hoya ist mobil“ am Himmelfahrtstag. Rund 1800 Teilnehmer ließen sich gestern am Start in Hoya die bunten Ballons überreichen und machten sich auf die 37 Kilometer lange Strecke. Geschäftsleute und Betriebe im Südwesten der Samtgemeinde öffneten ihre Türen für die Besucher und gewährten besondere Einblicke. Mediengruppe Kreiszeitung / Schockenhoff und Bünder
„Hoya ist mobil“
Eystrup steht dem TSV bei

Eystrup steht dem TSV bei

Eystrup - Zuhörer Jörg Rokitta hatte schwer zu heben, um den Stein aus dem Rathaus zu räumen, der ihm vom Herzen gefallen war. Am Ende der Gemeinderatssitzung bedankte sich der Vorsitzende des TSV Eystrup am Dienstag in aller Form beim Gremium, das beschlossen hatte, dem Verein bis zu 40 000 Euro für die Begleichung seiner Steuerschulden zur Verfügung zu stellen. Weitere Themen der Sitzung waren eine Treppe am Bahnhof, die Abschlüsse 2010 und 2011 sowie die Wettbewerbe zur Gestaltung der beiden Kreisel.
Eystrup steht dem TSV bei
Vereidigung in Steyerberg

Vereidigung in Steyerberg

Im Stadion der Patengemeinde Steyerberg haben heute 65 Rekruten des Bataillons Elektronische Kampfführung (EloKa) 912 in Nienburg-Langendamm ihre öffentliche Vereidigung erlebt.
Vereidigung in Steyerberg
Bücken strotzt vor Kreativität

Bücken strotzt vor Kreativität

Bücken - Mit dem „Kulturellen Wellenschlag“ will der Flecken Bücken seine Kreativität am 1. und 2. September erneut unter Beweis stellen. Auf der für den Verkehr gesperrten Ostertorstraße dominieren dann zwischen Schlauchturm und Grundschule Musik und Kunst.
Bücken strotzt vor Kreativität
„Revolution“: Erstmals legt eine Frau mit der Waffe an

„Revolution“: Erstmals legt eine Frau mit der Waffe an

Nienburg - Von Beate Ney-JanßenREHBURG · 276 Jahre lang haben die Rehburger darauf warten müssen: Zum ersten Mal gibt am 9. Juli eine Frau einen Schuss auf die Königsscheibe ab, seit Georg II., Kurfürst von Hannover und König von England, der kleinen Stadt Rehburg nahe dem Steinhuder Meer das Privileg des Freischießens verlieh. Angelika Teßner steht die Ehre zu, denn seit dem vergangenen Jahr ist sie dort Ortsbürgermeisterin.
„Revolution“: Erstmals legt eine Frau mit der Waffe an
Japan-Kultur-Wochen: Haiku zum Singen und Anschauen

Japan-Kultur-Wochen: Haiku zum Singen und Anschauen

Nienburg - Von Regine SulingSie stellen die wohl kürzeste Gedichtform der Welt dar: Haiku sind japanische Gedichte, die zumeist in 17 Lauteinheiten gegliedert sind. Dass man Haiku nicht nur schreiben und sprechen, sondern auch singen, malen und weben kann, beweisen Gela Hecking-Kühl und Hilda Richers-Kieseritzky vom Kunsthof Nienburg.
Japan-Kultur-Wochen: Haiku zum Singen und Anschauen
„Buen Camino“: Abenteuer auf spanischen Wegen

„Buen Camino“: Abenteuer auf spanischen Wegen

Hoyerhagen - Von Annika Bünder„Buen Camino“ („Guter Weg“) – diese beiden spanischen Worte hat Ursula Jensch aus Hoyerhagen schon mehrfach von Menschen aus der ganzen Welt gehört – und ihnen entgegnet. „Buen Camino“ gilt als Pilger-Gruß, und die leidenschaftliche Wanderin hat bereits drei Mal den  Jakobsweg zurückgelegt, stets über eine andere Route.
„Buen Camino“: Abenteuer auf spanischen Wegen
Marvin seit gestern in Spanien

Marvin seit gestern in Spanien

Hoya - Calle · Marvin Mysliwietz aus Calle beginnt heute mit der Delfin-Therapie im spanischen Mittelmeer-Ort Benidorm. Der Zwölfjährige leidet an einer Spastik, und die Eltern hoffen auf eine Linderung seiner Beschwerden.
Marvin seit gestern in Spanien
Kommune kauft Grundstück für Kindergarten-Neubau

Kommune kauft Grundstück für Kindergarten-Neubau

Wietzen - „Im Sommer 2013 ist der Kindergarten fertig.“ Das verspricht Fritz Jansen, Stellvertreter von Matthias Sonnwald, dem Bürgermeister der Samtgemeinde Marklohe. Am 16. April hat die Kommune das zum Bauen in Frage kommende Grundstück gegenüber der Schule von Eigentümerin Böckmann-Meyer gekauft.
Kommune kauft Grundstück für Kindergarten-Neubau
JRK gibt Gas: Dienstag gegründet, heute im Einsatz

JRK gibt Gas: Dienstag gegründet, heute im Einsatz

Hoya - Seit dem 8. Mai hat der DRK-Ortsverband Hoya offiziell eine Jugendrotkreuz-Gruppe (JRK), betreut von Alfred Tiltz. Er bildet die fünf Schüler auch aus und bezeichnete es als gutes Omen, dass sich die Gruppe am Weltrotkreuz-Tag gründete.
JRK gibt Gas: Dienstag gegründet, heute im Einsatz
Blitz schlägt in Dachstuhl ein

Blitz schlägt in Dachstuhl ein

Drakenburg - Gestern Abend schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Einfamilienhauses im Stechers Graben ein. Personen kamen dabei nicht zu Schaden, der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.
Blitz schlägt in Dachstuhl ein
Volksbanken verschmelzen

Volksbanken verschmelzen

Hoya - Jetzt ist es offiziell: Die Volksbanken Grafschaft Hoya und Verden verschmelzen zur „Volksbank Aller-Weser eG“. Während der Vertretersammlung der Hoyaer Volksbank im Bücker Gasthaus „Thöle“ am Dienstagabend stimmten 114 der 131 anwesenden für die Fusion, 10 dagegen – das sind 92 Prozent Zustimmung, weil die Enthaltungen für das Ergebnis nich zählen. Die Verdener hatten am 3. Mai grünes Licht gegeben –  mit 93 Prozent Ja-Stimmen. Sitz des neuen Instituts ist Hoya. Alle Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.
Volksbanken verschmelzen
Der erste „Bufdi“ im Kreis geht jetzt von Bord

Der erste „Bufdi“ im Kreis geht jetzt von Bord

Nienburg - Er war der erste seiner Art, zumindest im Landkreis Nienburg: Nach Abschaffung des Zivildienstes war Maximilian Menschik der erste junge Mann im Kreisgebiet, der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes („Bufdi“) engagierte. Das tat er bei der Lebenshilfe, genauer: bei P.U.R., der Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung. Der Abschied fällt ihm schwer – und nicht nur ihm.
Der erste „Bufdi“ im Kreis geht jetzt von Bord
Grundstein für Seniorenhaus der Lebenshilfe ist gelegt

Grundstein für Seniorenhaus der Lebenshilfe ist gelegt

Nienburg - Zwölf Jahre Vorlaufzeit würden manchen Bauherrn entmutigen, doch die Lebenshilfe Nienburg ließ sich nicht beirren. Zu Recht, wie sich nun zeigt: In direkter Nachbarschaft zum Wohnheim Ernstingstraße ist jetzt der Grundstein für das Seniorenwohnheim der Lebenshilfe gelegt worden. Ein Projekt, das von Stadt und Kreis gleichermaßen großes Lob erfährt.
Grundstein für Seniorenhaus der Lebenshilfe ist gelegt
„Aschen-Ilse“ – keiner konnte fluchen wie sie

„Aschen-Ilse“ – keiner konnte fluchen wie sie

Hoya - Von Gerhard KrügerDie Buchstaben „L“ und „M“ sind an der Reihe im aktuellen Teil unserer Serie „Hoya von A bis Z“. Es geht um die Landesreitschule, den Landwirtschaftlichen Verein, die Lutherlinde und die  Müllabfuhr.
„Aschen-Ilse“ – keiner konnte fluchen wie sie
Nienburg Bounced LUG Lounge

Nienburg Bounced LUG Lounge

Premiere an der Weser! Party-Bouncer überzeugt in der LUG Lounge in Nienburg! Hier die Impressionen vom Nienburg Bounced Event!
Nienburg Bounced LUG Lounge
Kaffee röstfrisch aus Bücken

Kaffee röstfrisch aus Bücken

Bücken - Von Sabine GrulkeNicht nur Bremen und Hannover haben ihre Kaffeeröstereien, sondern seit Freitag auch Bücken. Ulrike Eckhardt von der Kleinkunstdiele hat ihren Traum von einer eigenen Rösterei verwirklicht und einen ehemaligen Getreidespeicher in ein kleines Schmuckstück verwandelt. in Zukunft will sie außer Kaffee auch Kakao selbst rösten.
Kaffee röstfrisch aus Bücken
Brandmeister feierlich ernannt

Brandmeister feierlich ernannt

Hoya - In einer kleinen Feierstunde hat Samtgemeinde bürgermeister Detlef Meyer am Mittwoch im Hoyaer Rathaus offiziell den Führungskräften der Feuerwehren in der Samtgemeinde ihre Ernennungs- und Entlassungs urkunden überreicht. Außerdem ernannte er Wilhelm  Meyer aus Magelsen zum  Ehrenortsbrandmeister, dies alles auf Basis von Beschlüssen des Samtgemeinderats.
Brandmeister feierlich ernannt
Schornsteinfeger froh über die Rauchmelder-Pflicht

Schornsteinfeger froh über die Rauchmelder-Pflicht

Nienburg - LIEBENAU / HANNOVER · Bauen verläuft im Landkreis Nienburg künftig sowohl für Bauherren als auch für beteiligte Unternehmen unbürokratischer. Davon sind die Nienburger Bezirksschornsteinfegermeister angesichts der neuen niedersächsischen Bauordnung (tritt am 1. November 2012 in Kraft) überzeugt.
Schornsteinfeger froh über die Rauchmelder-Pflicht
„Goha“-Kunst: Überlappt, verdreht und sehenswert

„Goha“-Kunst: Überlappt, verdreht und sehenswert

Nienburg - Von Beate Ney-JanßenBAD REHBURG · Rundum bleibt nichts so, wie es war – das Spiel mit wechselnden Perspektiven und Ansichten, die sich bei jedem neuen Schritt eröffnen, ist die Leidenschaft der Künstlerin Malgorzata Konwerska. Zur Vernissage ihrer Ausstellung „Gegen.Stand&Zeit“ am Sonntag, 6. Mai, 15 Uhr, in der „Romantik Bad Rehburg“ zeigt und erläutert die Künstlerin ihre Objekte und Bilder.
„Goha“-Kunst: Überlappt, verdreht und sehenswert
Auf Umwegen zum Traumberuf

Auf Umwegen zum Traumberuf

Hoya - Von Annika BünderWindhorst · „Seit ich denken kann, möchte ich Tierpflegerin werden“, sagt Maren  Viets. Doch Ausbildungsplätze sind rar. Erst über das Einstiegsqualifizierungsjahr (EQJ) hat die 18-Jährige aus Stade gefunden, was sie gesucht hat: einen Arbeitsplatz auf dem Geißblatthof von Linda und Bernd Christof in Windhorst.
Auf Umwegen zum Traumberuf
Dem Naturfreibad steht das Wasser bis zum Hals

Dem Naturfreibad steht das Wasser bis zum Hals

Eystrup - Der Erhalt des 1961 eröffneten Eystruper Naturfreibads ist gefährdet, der Trägerverein sucht händeringend einen neuen Vorsitzenden. Bei der Jahreshauptversammlung stellte sich jetzt der bisherigen Amtsinhaber, Rüdiger Kordges, nur deshalb nochmal zu Wahl, weil trotz intensiver Suche kein Nachfolger gefunden wurde und er sich wünscht, dass der Träger und das Naturfreibad bestehen bleibt.
Dem Naturfreibad steht das Wasser bis zum Hals
IGS: Eine mahnende Stimme aus der Landeshauptstadt

IGS: Eine mahnende Stimme aus der Landeshauptstadt

Nienburg - Massiver Rückgang der Schülerzahlen, die Zukunft der Schulstandorte im Landkreis Nienburg, Infrastruktur und Lebensqualität – diese Themen lassen sich nicht entkoppeln. Das ist in etwa die Quintessenz dessen, was Jan ter Horst bei einer Info-Veranstaltung der CDU zur Debatte um eine IGS (Integrierte Gesamtschule) im Landkreis Nienburg sagte.
IGS: Eine mahnende Stimme aus der Landeshauptstadt
Kisuaheli-Wörterbuch für neuen Einsatz im Gepäck

Kisuaheli-Wörterbuch für neuen Einsatz im Gepäck

Bad Rehburg - Von Beate Ney-Janßen - Deutsch, Französisch und Englisch spricht Michael Las Casas dos Santos aus Bad Rehburg fließend. Auf Französisch, Türkisch und Polnisch kann er sich verständigen. Für sein neuestes Vorhaben genügt das jedoch nicht.
Kisuaheli-Wörterbuch für neuen Einsatz im Gepäck
Bunte Walpurgisnacht trotz Flugverbots für Hexen

Bunte Walpurgisnacht trotz Flugverbots für Hexen

Hoya - Der Abend begann mit einer traurigen Nachricht und endete in einem fröhlichen Fest: Als Hoya Montag Walpurgisnacht feierte, mussten die Hexen am Boden bleiben – absolutes Flugverbot, verfügt vom THW! Die Organisatoren machten das Beste draus: Sie ersetzten den Flug durch viel Show und noch mehr Musik. Rund 3 000 Besucher feierten teils bis spät in die Nacht und bereiteten einem Binnenschiffer den Empfang seines Lebens.
Bunte Walpurgisnacht trotz Flugverbots für Hexen
Walpurgisnacht in Hoya  

Walpurgisnacht in Hoya  

Was für eine Walpurgisnacht in Hoya: Am Löschplatz gegenüber dem Schloss haben rund 3000 Menschen fröhlich gefeiert. Unser Leser Volkmar Beling war Ort und hat sehr schöne Fotos gemacht. Hier eine Auswahl. Mehr Bilder gibt es hier.
Walpurgisnacht in Hoya  
Hoya Walpurgisnacht und Maibaumsetzen 2012

Hoya Walpurgisnacht und Maibaumsetzen 2012

Was für eine Walpurgisnacht in Hoya: Am Löschplatz gegenüber dem Schloss haben rund 3000 Menschen fröhlich gefeiert. Nicht wenige der Gäste waren am nächsten Morgen beim Maibaumsetzen auf dem Centralplatz bereits wieder mit dabei.
Hoya Walpurgisnacht und Maibaumsetzen 2012