Ressortarchiv: Nienburg

Familie Nguyen aus Hoya wieder in Deutschland

Familie Nguyen aus Hoya wieder in Deutschland

Freudentränen flossen heute Mittag bei Familie Nguyen reichlich: Min Tuong und Thi Sang sowie ihre Kinder Esther Bao Ngoc und Andre Bao An landeten auf dem Flughafen in Hannover.
Familie Nguyen aus Hoya wieder in Deutschland
„Katze im Sack“ kann sehr wohl ein Hirsch sein

„Katze im Sack“ kann sehr wohl ein Hirsch sein

Nienburg - LOCCUM · Zweimal im Jahr bekommt Ralf Rogge „Die Katze im Sack“ von Künstler Andreas Amrhein zugeschickt – und das schon seit 20 Jahren. Einen Teil dessen, was er aus diesem „Sack“ geholt hat, zeigt der Pastor nun in der Ausstellung „Die Katze im Sack“ an seinem Arbeitsplatz im Religionspädagogischen Institut Loccum (RPI).
„Katze im Sack“ kann sehr wohl ein Hirsch sein
Familie Nguyen kehrt aus Vietnam zurück

Familie Nguyen kehrt aus Vietnam zurück

Hoya - Nach wochenlangen Protesten und Kritik am Innenminister kehrt die abgeschobene Familie Nguyen aus Vietnam zurück. Am Dienstag soll sie in Hannover landen. Ein Fall, den es so in Niedersachsen noch nie gegeben hat.
Familie Nguyen kehrt aus Vietnam zurück
Hoyaer Eierdieb überführt

Hoyaer Eierdieb überführt

Hoya - Seit geraumer Zeit werden am Hasseler Steinweg in Hoya durch eine Anwohnerin frische Eier am Grundstück angeboten. In einem kleinen Häuschen am Gartenzaun wird die Ware, ordentlich verpackt, zum Verkauf vorgehalten.
Hoyaer Eierdieb überführt
Gala des Sports lockt 500 Besucher in die Hoyaer Sporthalle

Gala des Sports lockt 500 Besucher in die Hoyaer Sporthalle

Hoya - Die zahlreichen edel gekleideten Menschen, die am Freitagabend in Hoya unterwegs waren, ließen keinen Zweifel daran, dass ihr Ziel eine Gala war. Und zwei junge Männer, die sich mit Netzen voller Fußbälle unter die Gruppe gemischt hatten, machten deutlich, dass der Sport den Anlass für die Gala bildete.
Gala des Sports lockt 500 Besucher in die Hoyaer Sporthalle
Sportgala in Hoya

Sportgala in Hoya

Sportgala in Hoya
Sportgala in Hoya
Nienburger BBS-Schüler behaupten sich gegen Manager-Nachwuchs

Nienburger BBS-Schüler behaupten sich gegen Manager-Nachwuchs

Nienburg - Schüler des Beruflichen Gymnasiums (BG) der Berufsbildenden Schulen (BBS) Nienburg behaupten sich gegen Manager-Nachwuchs: Sie beteiligen sich nach Informationen ihres Pressereferenten Sven Seemeyer am Unternehmens-Planspiel „Marga Industry“ und haben dort als Zweitplatzierte ihrer Gruppe das Viertelfinale erreicht.
Nienburger BBS-Schüler behaupten sich gegen Manager-Nachwuchs
Martin Franke übernimmt den Bürgermeister-Stuhl

Martin Franke übernimmt den Bürgermeister-Stuhl

Nienburg - REHBURG-LOCCUM · Ein deutliches Mehr an Trubel hat Martin Franke zu erwarten, wenn er ab Mittwoch nicht mehr in seinem Zimmer im Bauamt des Rehburg-Loccumer Rathauses sitzt und stattdessen den Chefsessel einnimmt. Am Abend seines ersten Tages als Bürgermeister der Stadt wird er in der Sitzung des Rates vereidigt.
Martin Franke übernimmt den Bürgermeister-Stuhl
Legionellen: Tödliche Gefahr lauert in vielen Leitungen

Legionellen: Tödliche Gefahr lauert in vielen Leitungen

Nienburg - Die Trinkwasserverordnung ist verschärft worden: Überschreitet eine Trinkwasser-Installationen einen gewissen Umfang, ist deren Betreiber verpflichtet, diese Anlagen zu melden und das Wasser jährlich auf Legionellen-Befall überprüfen zu lassen. Tut er das nicht und es erkrankt jemand durch Legionellen, hat das straf- und zivilrechtliche Konsequenzen.
Legionellen: Tödliche Gefahr lauert in vielen Leitungen
„Eine ziemlich egozentrische Veranstaltung“

„Eine ziemlich egozentrische Veranstaltung“

Nienburg - Die Nienburger Freimaurerloge „Georg zum silbernen Einhorn“ begrüßte jetzt mit einem Empfang das neue Jahr. Aus Stadt und Landkreis waren fast 70 Bürger den Einladungen gefolgt.
„Eine ziemlich egozentrische Veranstaltung“
Zug soll sanft über die Weiche rollen

Zug soll sanft über die Weiche rollen

Nienburg - LOCCUM · Ab 2013 steht die Evangelische Heimvolkshochschule (HVHS) Loccum erstmals in ihrer 60-jährigen Geschichte nicht unter der Leitung eines Pastors. Noch ist Berbel Unruh die Stellvertreterin von Direktor Rainer Bungenstock, dann übernimmt sie seinen Posten.
Zug soll sanft über die Weiche rollen
Über Heimat, Krieg und das Überleben in der Fremde

Über Heimat, Krieg und das Überleben in der Fremde

Nienburg - Von Sabine Grulke„Aber das Leben geht weiter“, das ist das Lebensmotto der 80-jährigen Ilse Kaper. Die Seniorin musste als Jugendliche mit ihren Eltern nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem schlesischen Dorf Niederlinde flüchten, das heute den polnischen Namen Platerówka trägt.
Über Heimat, Krieg und das Überleben in der Fremde
Loccum: Literatur-Seminar soll die Lese-Lust wecken

Loccum: Literatur-Seminar soll die Lese-Lust wecken

Nienburg - LOCCUM · Lese-Lust soll geweckt, vertieft und ausgebaut werden, wenn von Freitag, 24. Februar, bis Sonntag, 26. Februar, erneut ein Literatur-Seminar in der Evangelischen Heimvolkshochschule Loccum (HVHS) angeboten wird. Das Buch „Oskar und Lilli“ der österreichischen Autorin Monika Helfer steht in diesem Jahr im Zentrum des Seminars.
Loccum: Literatur-Seminar soll die Lese-Lust wecken
Formen aus Treibholz und anderen holzigen Fundstücken

Formen aus Treibholz und anderen holzigen Fundstücken

Nienburg - UCHTE · Was aus Treibholz und anderen holzigen Fundstücken geformt werden kann, zeigt der Bürger- und Kulturverein in seiner neuen Wechselausstellung. „Es begann 1997 auf Korsika. Am Strand lag ein Stück Holz, und es sah nach etwas aus“, schildert Brigitta Kurze aus Porta Westfalica den Beginn ihrer künstlerischen Arbeit.
Formen aus Treibholz und anderen holzigen Fundstücken
Wirtschaftsförderung setzt die Region gut ins Licht

Wirtschaftsförderung setzt die Region gut ins Licht

Nienburg - Ob es um ein Produkt geht, um die Vermarktung einer Firma oder darum, ein Gewerbegebiet bekannt zu machen – wer Erfolg haben will, muss sich etwas einfallen lassen. Dass das nicht zwingend heißt, auch viel Geld auszugeben, beweist die Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg (WIN) mit ihren Aktionen für die heimische Wirtschaft an der Mittelweser.
Wirtschaftsförderung setzt die Region gut ins Licht
Mann bedroht Beamte mit Samurai-Schwert

Mann bedroht Beamte mit Samurai-Schwert

Nienburg - Einen Fall von häuslicher Gewalt meldet Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke. Ihren Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall am Sonntag gegen 5 Uhr.
Mann bedroht Beamte mit Samurai-Schwert
Ein Wappensymbol zum Vernaschen

Ein Wappensymbol zum Vernaschen

Nienburg - Von Katrin Pliszka„Barbara, ich brauche wieder Tatzen!“ Die Nienburger Gästeführerin Barbara Breiding-Voepel weiß, was sie zu tun hat, wenn ihre Freunde aus Hannover mal wieder diesen Wunsch haben. Besagte Tatzen gibt es nämlich nur in der Weserstadt – und das seit 1801. Es handelt sich um Nienburger Bärentatzen, ein Backwerk aus Biskuit im hauchdünnen Schokoladenmantel.
Ein Wappensymbol zum Vernaschen
Top-Ergebnis für Nienburg

Top-Ergebnis für Nienburg

Landkreis - Es sei das beste Ergebnis der vergangenen 20 Jahre, da waren sich Harald Büge, Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Nienburg, und sein Pressesprecher Frank Halbsguth einig. Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Nienburger Agentur ging weiter zurück, und auch bei den fehlenden Ausbildungsstellen sei eine Verbesserung zu verzeichnen.
Top-Ergebnis für Nienburg
Vietnamesische Familie hat Pässe bekommen

Vietnamesische Familie hat Pässe bekommen

Hoya - Die aus Hoya nach Vietnam abgeschobene Familie Nguyen kann voraussichtlich Ende Januar, Anfang Februar nach Deutschland zurückkehren.
Vietnamesische Familie hat Pässe bekommen
Holzklotz fliegt auf Motorhaube

Holzklotz fliegt auf Motorhaube

Bücken - Am Mittwoch kurz vor 13 Uhr flog dem Fahrer eines Skoda Fabias auf der Landstraße 351 ein Holzklotz auf die Motothaube, der einem entgegenkommenden Pickup von seinem Anhänger gefallen war.
Holzklotz fliegt auf Motorhaube
Ruhestand à la Eisenhower

Ruhestand à la Eisenhower

Nienburg - REHBURG-LOCCUM · Seit 22 Jahren ist er der Hauptverwaltungsbeamte Rehburg-Loccums – das wird jedoch nur noch bis zum 31. Januar andauern. Dann geht Dieter Hüsemann in den Ruhestand von diesem Amt. Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.
Ruhestand à la Eisenhower
Drücken sie noch oder zahlen sie schon?

Drücken sie noch oder zahlen sie schon?

Nienburg - Von Katrin PliszkaSie sind klein, rot und ziemlich laut. Und sie bescheren der Freiwilligen Feuerwehr Nienburg in diesen Tagen immer wieder zusätzliche Arbeit. Wobei die Notrufkästchen selbst nicht die Wurzel des Übels sind. Das sind unbekannte Spaßvögel, die allein im Januar sechs Fehlalarme im Parkhaus am Schlossplatz zu verantworten haben.
Drücken sie noch oder zahlen sie schon?
Umgekippter Milchlaster sorgt für Vollsperrung

Umgekippter Milchlaster sorgt für Vollsperrung

Langendamm/Nienburg - 8000 Liter Milch und ein umgekippter Lastwagen haben in der Nacht zum Dienstag für eine Vollsperrung der Bundesstraße 6 gesorgt. Der Fahrer des Milchlasters war bei Langendamm im Kreis Nienburg einem Tier ausgewichen, teilte die Polizei Nienburg mit.
Umgekippter Milchlaster sorgt für Vollsperrung
Straßenglätte überrascht Verkehrsteilnehmer Unfall endet tödlich

Straßenglätte überrascht Verkehrsteilnehmer Unfall endet tödlich

Nienburg - Am Samstagvormittag wurden viele Autofahrer von glatten Straßen überrascht. Ein Unfall endete für einen 44-jährigen Beifahrer tödlich.
Straßenglätte überrascht Verkehrsteilnehmer Unfall endet tödlich
Sanum findet richtige Mixtur

Sanum findet richtige Mixtur

Hoya - Zum Auftakt des Sparkassen-Cups hat die SG Hoya am Freitag das Firmen-Turnier um den Rudi-Mettke-Pokal erfolgreich über die Bühne gebracht. Zwölf Teams waren in zwei Gruppen an den Start gegangen und lieferten sich durchweg faire Vergleiche.
Sanum findet richtige Mixtur
Damit der erste Eindruck der richtige ist

Damit der erste Eindruck der richtige ist

Nienburg - Von Katrin PliszkaDer erste Eindruck entscheidet – in manchen Fällen gar über Leben und Tod. Das gilt insbesondere für die Notfall-Medizin. Damit alle Patienten optimal versorgt werden, muss das Notaufnahme-Team der Nienburger Mittelweser Klinik rasch und präzise feststellen, was ihnen fehlt, und dann entscheiden, wie die Behandlung aussehen soll. Das Manchester-Triage-System (MTS) soll Ärzten und Pflegekräften künftig dabei helfen.
Damit der erste Eindruck der richtige ist

Noch keine Pässe für Nguyens

Hoya - Im Fall Nguyen heißt es weiter: warten und hoffen. „Die Familie hat ihre vietnamesischen Pässe noch immer nicht bekommen“, sagt Renate Paul mit einem frustrierten Seufzer. Die Vorsitzende des Hoyaer Kirchenvorstands steht in regelmäßigem Kontakt zu den Nguyens.
Noch keine Pässe für Nguyens
Wem gehören die Fahrräder?

Wem gehören die Fahrräder?

Nienburg - In der Nacht zum 30. Dezember letzten Jahres werden randalierende Jugendliche in der Nienburger Innenstadt gemeldet. Den Ordnungshütern zeigt sich ein Bild der Verwüstung.
Wem gehören die Fahrräder?

Adieu, Strähnchen und Mahagoni-Mähne

Nienburg - Farbenfrohe Experimente am Kopf als unverkennbare Zeichen des Aufbegehrens und der Suche nach dem eigenen Stil – das ist Geschichte für Jugendliche unter 16 Jahren. Die Europäische Union verbietet ihnen das Haarefärben im Rahmen einer Kosmetik-Verordnung, um sie vor möglichen Allergien zu schützen. Das ist gut gemeint, aber wirkungslos in den Augen von Tanja Strohmeyer, Obermeisterin der Friseur-Innung im Landkreis Diepholz.
Adieu, Strähnchen und Mahagoni-Mähne

Jugendliche: Dabeisein kann teuer werden

Nienburg - Von Katrin PliszkaArbeitslosigkeit ist im Landkreis Nienburg die wesentliche Ursache für Überschuldung von Männern und Frauen. Das ist einer der Ergebnisse des Jahresberichts 2011, den jetzt die Schuldnerberatung des paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Nienburg veröffentlicht hat.
Jugendliche: Dabeisein kann teuer werden
Nette Worte und ein netter Zuschuss

Nette Worte und ein netter Zuschuss

Warpe - Als „bemerkenswert und toll“ bezeichnete Bürgermeister Hermann Heuermann das Konzept, Landrat Detlev Kohlmeier sprach von einer „schönen Sache“, und Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer zeigte sich „dankbar für die Leistungsträger“. Familie Okelmann aus Warpe bekam ges tern viel Lob zu hören – und es blieb nicht nur bei netten Worten.
Nette Worte und ein netter Zuschuss

Fast ein Sitzenbleiber – nun lernt er an der Realschule

Nienburg - Wenn Grundschüler um die Versetzung bangen, sich nach Monaten intensiver Hausaufgabenbetreuung aber über ein gutes Zeugnis freuen – oder gar über eine Realschul-Empfehlung, dann ist es legitim, eine positive Bilanz zu ziehen. Und genau das haben gestern Initiatoren und Unterstützer des Projektes „Lernschritte“ der Nienburger Tafel getan.
Fast ein Sitzenbleiber – nun lernt er an der Realschule
Diese Katze löste einen Großeinsatz aus

Diese Katze löste einen Großeinsatz aus

Nienburg - Eine Katze hat in Nienburg einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Vor Ort standen die Beamten zunächst vor einem Rätsel. Doch schließlich war klar, wie die Alarmierung vonstattengegangen war.
Diese Katze löste einen Großeinsatz aus
Versuchter Raub oder Streit in der Volksbank?

Versuchter Raub oder Streit in der Volksbank?

Nienburg - Ob es sich bei der Auseinandersetzung zwischen einem 83-Jährigen und einem 19-Jährigen im Vorraum der Volksbank in der Hannoverschen Straße am Samstagnachmittag um einen versuchten Raub oder einen Streit gehandelt hat, will die Polizei Nienburg mithilfe von Zeugen klären.
Versuchter Raub oder Streit in der Volksbank?
„Tripple A“ für Hoya

„Tripple A“ für Hoya

Hoya - Im Kulturzentrum Hoya, der gut gefüllten alten Martinskirche, drängten sich am Sonnabend Bürger, Honoratioren und Gäste der Stadt Hoya. Auf den Tischen lagen kleine Mauersteinchen, nicht größer als eine Streichholzschachtel. Es sind Steine aus der abzureißenden Grundschule, die als Andenken an das alte Gebäude fungieren sollen. Die alte und die noch zu bauende Schule waren das Hauptthema der Veranstaltung.
„Tripple A“ für Hoya
Von Härtefällen und Gnadenlosigkeit

Von Härtefällen und Gnadenlosigkeit

Nienburg - Von Beate Ney-JanßenLOCCUM · In drangvoller oder – je nach Betrachtungsweise – kuscheliger Enge haben Landeskirche und Kloster Loccum ihren Neujahrsempfang im altehrwürdigen Refektorium des Klosters begangen. Kirchenvertreter sind dort erneut mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur Niedersachsens zusammengetroffen.
Von Härtefällen und Gnadenlosigkeit
Ehemaligem Kurort haftet Anfangs-Charme noch an

Ehemaligem Kurort haftet Anfangs-Charme noch an

Nienburg - REHBURG-LOCCUM · Wer will Gästeführer in Rehburg-Loccum werden? Mit einem Informations-Nachmittag in der Evangelischen Heimvolkshochschule Loccum begibt sich die Stadt am Sonnabend, 4. Februar, 14 Uhr, auf die Suche nach Menschen, die als historische Persönlichkeiten Besucher mit Geschichte und Geschichten aus Rehburg-Loccum vertraut machen mögen.
Ehemaligem Kurort haftet Anfangs-Charme noch an
Ein Leben mit der Natur und ihren Launen

Ein Leben mit der Natur und ihren Launen

Hassel - Eines der wohl ältesten Gehöfte in Hassel ist das Zuhause von Heinrich Heimsoth und seiner Familie. Der 63-jährige Landwirt liebt seinen Hof inmitten des historischen Hasseler Ortskerns neben der Kirche. „Wir leben im Einklang mit der Natur, aber wir leben auch im Hochwasserbereich der Weser“, sagt Heinrich Heimsoth. Schon mehrmals in der Vergangenheit hatte die Familie mit den Launen der Natur zu kämpfen.
Ein Leben mit der Natur und ihren Launen
Sturm „Ulli“ stoppt sogar den IC- und ICE-Verkehr

Sturm „Ulli“ stoppt sogar den IC- und ICE-Verkehr

Nienburg · „Relativ ruhig“ sei im Landkreis Nienburg die stürmische Nacht zu gestern verlaufen, berichtete auf Nachfrage die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Nienburg. Reinhard Bittner, Feuerwehr-Pressesprecher der Samtgemeinde Mittelweser, informierte über zwei Einsätze in Landesbergen und Leese.
Sturm „Ulli“ stoppt sogar den IC- und ICE-Verkehr
Handwerker, Gaukler und Mägde mischen Hoya auf

Handwerker, Gaukler und Mägde mischen Hoya auf

Hoya - Mittelalterliches Treiben herrscht bereits seit 20 Jahren in Hoya. Höhepunkt in jedem Jahr stellt ein großer Markt dar, der seit 1993 „Katharinenmarkt“ heißt. Zum 20-jährigen Bestehen solcher Aktionen lädt der Verein „Katharinenmarkt zu Hoya“ seine Sponsoren, Gönner und Mitglieder zu einem Gelage im Mittelalter-Stil für Sonnabend, 25. Februar, um 19 Uhr in die Martinskirche zu Hoya ein. Die Einladungen erhalten die Gäste per Post. Anmeldungen nimmt Hans Soltau, 1. Vereinsvorsitzender, bis zum 15. Februar per E-Mail an Hans.Soltau@t-online.de entgegen.
Handwerker, Gaukler und Mägde mischen Hoya auf
Phantombildsuche der Polizei: „Wer kennt die Person?“

Phantombildsuche der Polizei: „Wer kennt die Person?“

Nienburg - Mit einem Phantombild wendet sich die Nienburger Polizei an die Öffentlichkeit und hofft auf Hinweise zur Aufklärung des Raubüberfalls auf das An- und Verkaufgeschäft für Edelmetalle in der Leinstraße am vergangenen Freitagvormittag(30. Dezember 2011).
Phantombildsuche der Polizei: „Wer kennt die Person?“
Burgmänner beschützen das Hoyaer Grafenschloss

Burgmänner beschützen das Hoyaer Grafenschloss

Hoya - Von Gerhard KrügerIm zweiten Teil der neuen Serie „Hoya von A bis Z“ geht es um die einstigen Bewohner der Grafenstadt Justus Erich Bollmann und Georg Martin Bollmann sowie um die Burgmänner, die der Graf Heinrich I. aufgestellt hat, damit sie das Hoyaer Grafenschloss verteidigten.
Burgmänner beschützen das Hoyaer Grafenschloss
Schnelleres Surfen für alle

Schnelleres Surfen für alle

Hoya - Mal eben schnell im Internet ein neues Garnelenrezept suchen oder dem Geschäftspartner in Hamburg das neueste Exposé mailen. Doch dann sitzt man vor seinem Computer und wartet und wartet, weil die Internetverbindung zu langsam ist.
Schnelleres Surfen für alle
Einst gab es Geld für eine Kuh, jetzt einen Computer

Einst gab es Geld für eine Kuh, jetzt einen Computer

Hoyerhagen - Von Inge ZibellMascha ist den Lesern der Kreiszeitung seit Oktober 2005 bekannt. Damals lernte Inge Zibell aus Hoyerhagen das sechsjährige Mädchen und seine Mutter Tanja im ehemaligen deutschen Parnehnen, jetzt Russland, kennen. Tanja lebte nach dem frühen Tod ihres Mannes allein mit dem Kind, und obwohl sie selbst ohne Eltern aufgewachsen ist, versucht sie Mascha alles zu geben, was ihr selbst früher gefehlt hat.
Einst gab es Geld für eine Kuh, jetzt einen Computer
Träume von laut bis leise – verinnerlicht oder ausgelebt

Träume von laut bis leise – verinnerlicht oder ausgelebt

Nienburg - Von Beate Ney-JanßenLOCCUM · Ihre Lebens-Träume sind für 176 Teilnehmer der Silvester-Tagung in der Evangelischen Akademie Loccum das Thema gewesen, mit dem sie sich fünf Tage lang befasst haben. Jugendliche und Erwachsene, Alleinstehende und Paare, Freunde und Familien mit Kindern haben die Tagung gemeinsam erlebt.
Träume von laut bis leise – verinnerlicht oder ausgelebt
Fünf Schiffsunfälle auf der Weser eröffnen ein neues Einsatz-Feld

Fünf Schiffsunfälle auf der Weser eröffnen ein neues Einsatz-Feld

Nienburg - NIENBURG / LEESERINGEN · „Viele arbeitsintensive und zeitaufwändige Einsätze waren zu bewältigen, die oft an die körperliche und psychische Belastungsgrenze gingen, aber dennoch wurden die Aufgaben erledigt“, bilanzierte Kreisbrandmeister Bernd Fischer beim Treffen des Kreisfeuerwehrverbands Nienburg im Dorfgemeinschaftshaus in Leeseringen.
Fünf Schiffsunfälle auf der Weser eröffnen ein neues Einsatz-Feld
„Jede einzelne Erfahrung lässt mich wachsen“

„Jede einzelne Erfahrung lässt mich wachsen“

Bücken - „Es ist ein ganz anderes, aber ein total interessantes Leben“, sagt Maren Liekefeld. Die 19-Jährige aus Bücken lebt seit September in der belgischen Stadt Namur, absolviert in einer Wohneinrichtung für geistig und körperlich behinderte Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). „Jede einzelne Erfahrung lässt mich wachsen“, so die ehemalige Schülerin des Johann-Beckmann-Gymnasiums in Hoya. „Das ist eine super Vorbereitung auf das Leben. Ich bin schon viel selbstständiger geworden.“
„Jede einzelne Erfahrung lässt mich wachsen“