Ressortarchiv: Nienburg

Kaspar und Seppel machen Fortschritte

Kaspar und Seppel machen Fortschritte

RADDESTORF - von Rike Schockenhoff. Die Hengste Kaspar und Seppel fassen in ihrem neuen Zuhause in Raddestorf immer mehr Vertrauen zu Menschen. Anika und Marco Jentsch hatten die beiden Pfrede aufgenommen, die das Veterinäramt aus einer verwahrlosten Haltung im Landkreis Diepholz befreit hatte.
Kaspar und Seppel machen Fortschritte
Nicht mehr zeitgemäß

Nicht mehr zeitgemäß

NIENBURG - Von Leif Rullhusen. Wer von Hannover kommend die B6 an der Abfahrt „Nienburg-Süd Langendamm“ verlässt, muss ordentlich bremsen. Gerade einmal 60 Meter misst der Verzögerungsstreifen.  Die Straßenbaubehörde will den asphaltierten Verzögerungsstreifen auf 190 Meter verlängern.
Nicht mehr zeitgemäß
Richtig verrostet sind sie ihnen am liebsten

Richtig verrostet sind sie ihnen am liebsten

Hoya - Magelsen · Wer ein Leben lang hart gearbeitet hat, der schaltet im Ruhestand nicht einfach ab. So ist es auch bei August Wessel und Hermann Boymann aus Magelsen. Beide sind mit der Landwirtschaft groß geworden und haben ihre Betriebe gerne geführt. Heute sammeln und restaurieren sie Oldtimer.
Richtig verrostet sind sie ihnen am liebsten
1 000-Kilometer-Radfahrt gegen Rechtsextremismus

1 000-Kilometer-Radfahrt gegen Rechtsextremismus

Nienburg - „1 000 Kilometer gegen rechts“ – das ist eine Art Stafette mit Fahrrad und Gespann. Ausgedacht hat sich diese Aktion die Kreisjugendfeuerwehr Stade. Die Reise läuft seit dem 2. Juni, führt durch ganz Niedersachsen und soll am 17. August beim Aktionstag „Spielend gegen rechts“ der niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Thedinghausen enden. Beteiligt ist auch die Kreisjugendfeuerwehr Nienburg, die sich also ebenfalls gegen Rechtsextremismus engagiert.
1 000-Kilometer-Radfahrt gegen Rechtsextremismus
73-Jähriger tot aus Weser geborgen

73-Jähriger tot aus Weser geborgen

Landesbergen - Was am Montag eine Gruppe von Anglern für Treibgut oder eine alte Luftmatratze hielt, entpuppte sich beim Heranziehen durch Schwimmer ans Weser-Ufer als eine Person im Wasser.
73-Jähriger tot aus Weser geborgen
Irisches Flair in Haßbergen

Irisches Flair in Haßbergen

Nienburg - Von Philipp SchockenhoffHASSBERGEN · Der Regen stoppte pünktlich zum Start des 22. Singing Pubs, dem Irish-Scottish-Folk- & More-Festival in Nienburg. Zwar hatte es kurz vorher noch einen Wolkenbruch gegeben, doch für den Auftritt der sechsköpfigen Gruppe „Old Chapel Five“ aus Haßbergen hatte die Sonne den Platz um die Alte Kapelle am Sonnabend wieder getrocknet.
Irisches Flair in Haßbergen
Ubbendorfer fangen die meisten Fische

Ubbendorfer fangen die meisten Fische

Hoya - Wienbergen · Der SFV Magelsen-Eitzendorf hat sich an der Hilgermisser Ferienkiste beteiligt und zwölf Jungen sowie drei Mädchen an das Angeln herangeführt. Die Teilnehmer trafen sich am Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Wienbergen, wo sie zunächst die Handhabung einer Angel lernten und anhand einer auf dem Boden liegenden, mit Ringen versehenen Plane das Zielwerfen übten.
Ubbendorfer fangen die meisten Fische
Schmuck aus Papier: Hautschmeichelnd, stabil und exklusiv

Schmuck aus Papier: Hautschmeichelnd, stabil und exklusiv

Hoya - Von Aenne Templin. Jutta Roche spricht mit Papier. Sie gestaltet kreative Schmuckstücke aus Papierbögen.
Schmuck aus Papier: Hautschmeichelnd, stabil und exklusiv
Wer die Augen schließt, fühlt sich wie im Blues-Lokal

Wer die Augen schließt, fühlt sich wie im Blues-Lokal

Hoya - Von Jana Wohlers. Das Kulturzentrum Martinskirche in Hoya verwandelte sich am Sonnabend in ein Mekka für Blues- und Boogie-Woogie-Fans.
Wer die Augen schließt, fühlt sich wie im Blues-Lokal
Das Mittelalter bleibt, wie es ist: billig und unterhaltsam

Das Mittelalter bleibt, wie es ist: billig und unterhaltsam

Hoya - Von Michael Wendt. Das Mittelalter hat die Region diesen Sommer voll im Griff. Im 800. Jahr nach der Schlacht von Hilgermissen erinnern die Wecholder mit einem Spektakel (10. August) und einem Festkonzert (17. August) an das historische Ereignis, und am 8. September öffnet das Hoyaer Schloss seine Tore für Interessierte.
Das Mittelalter bleibt, wie es ist: billig und unterhaltsam
„Blockhaus“ stärkt Position des Süd-Wasserverbands

„Blockhaus“ stärkt Position des Süd-Wasserverbands

Liebenau - Von Sven Deckert. Eigentlich war die offizielle Übergabe des Wasserwerks „Blockhaus“ an den Wasserverband Nienburg-Süd nur noch eine Formsache: Verkäufer IVG (Immobilien-Vertriebs-Gruppe) und der Wasserverband als Käufer haben das Geschäft schon notariell beurkundet. Doch angesichts der Dimension wollten beide Seiten es nicht bei einem rein juristischen Akt belassen.
„Blockhaus“ stärkt Position des Süd-Wasserverbands
„Kinder-Uni“: Profi-Dozent vermittelt Trinkwasser-Wissen kindgerecht

„Kinder-Uni“: Profi-Dozent vermittelt Trinkwasser-Wissen kindgerecht

Nienburg - Von Sven Deckert. Wenn es um Trinkwasser geht, gilt Joachim Oltmann unbestritten als Fachmann von Rang: Der Abteilungsleiter Wasserversorgung beim Kreisverband für Wasserwirtschaft Nienburg ist Dozent an der Bundeswehr-Fachschule, unterrichtet die Feuerwehren über Trinkwasser-Hygiene und leitet den Installateur-Ausschuss des Landkreises Nienburg.
„Kinder-Uni“: Profi-Dozent vermittelt Trinkwasser-Wissen kindgerecht
Mehr als Pony streicheln

Mehr als Pony streicheln

Hoya - Von Aenne Templin. Lena Bodenstab und Shereena Satzer haben ihr Hobby zum Beruf gemacht: Sie sitzen sieben Tage die Woche auf dem Rücken der Pferde.
Mehr als Pony streicheln
Herzschlag-Frequenz legt bei Bikern an Tempo zu

Herzschlag-Frequenz legt bei Bikern an Tempo zu

Rehburg - Von Beate Ney-Janßen. Er besitzt eine der weltweit größten Sammlungen historischer Benellis und hat für Sonnabend und Sonntag, 3. und 4. August, zum „World-Benelli-Weekend“ eingeladen.
Herzschlag-Frequenz legt bei Bikern an Tempo zu
Mützen für jedes Wetter

Mützen für jedes Wetter

Wechold - Von Karolin Versümer. Allzeit warme Ohren versprechen die „HÄT‘s“- Mützen von Jeanette Atherton. Die 47-Jährige strickt sie neben ihrer Tätigkeit als Fotografin und verkauft sie vor allem über Facebook. Mit einer Vorstellung der Handarbeiten aus Wechold beginnen wir unsere neue Serie. Der hitzegeplagte Leser vermutet richtig: Die Idee dazu ist bereits im Frühjahr entstanden. Aber: Die Zeit der Mützen wird wieder kommen!
Mützen für jedes Wetter
Spiel, Spaß und Zeltenim Bauwagen-Camp

Spiel, Spaß und Zeltenim Bauwagen-Camp

Hoya - Von André Steuer. Der Countdown läuft. Nur noch wenige Tage, und das Bauwagen-Camp in Hoya beginnt. In der Zeit vom 28. Juli bis zum 4. August schlagen knapp 110 Jugendliche und 30 Betreuer ihre Zelte in der Weserstadt auf und genießen ein Sommercamp der besonderen Art.
Spiel, Spaß und Zeltenim Bauwagen-Camp
Was wimmeln denn da für Tiere im Komposthaufen?

Was wimmeln denn da für Tiere im Komposthaufen?

Nienburg - Von Kurt Henschel. Silja rührt im Plastik-Topf, der mit Kompost gefüllt ist. Vorsichtig stochert sie mit einem Löffel in der braunen Masse. Plötzlich entdeckt sie ein Tier. Sie angelt es mit dem Löffel, um es nicht zu verletzen, und übergibt es an Philipp, der eine Becher-Lupe in der Hand hält. Gemeinsam untersuchen sie das Tier und versuchen, es zu identifizieren.
Was wimmeln denn da für Tiere im Komposthaufen?
Nostalgie-Fahrzeuge glänzen in der Sonne um die Wette

Nostalgie-Fahrzeuge glänzen in der Sonne um die Wette

Nienburg - Beim 26. Oldtimer-Treffen des Oldtimer-Clubs Nienburg glänzten die gepflegten und auf Hochglanz polierten Oldtimer in der Sonne um die Wette.
Nostalgie-Fahrzeuge glänzen in der Sonne um die Wette
Abriss leichter gemacht

Abriss leichter gemacht

Hoya - Von Michael Wendt. Verfallene Häuser sind Nachbarn und Stadtplanern ein Dorn im Auge. Kommunen bekommen gegen sie im September ein neues Mittel in die Hand.
Abriss leichter gemacht
Nienburg hat jetzt 13 Elektro-Tankstellen

Nienburg hat jetzt 13 Elektro-Tankstellen

Nienburg - „Tanken“ ist ganz einfach: Amadeus Bürgel klappt das Fahrzeuglogo an der Autovorderseite auf und steckt einen Stecker ein. Das andere Ende des Kabels steckt er in eine Schnellladesäule. „Mit dieser neuen Ladesäule werden Elektroautos bis zu 20 Mal schneller geladen als an einer herkömmlichen Steckdose“, sagt Bürgel.
Nienburg hat jetzt 13 Elektro-Tankstellen
Randalierer verletzen vier Polizisten in Nienburg

Randalierer verletzen vier Polizisten in Nienburg

Nienburg - Bei einem Polizeieinsatz in Nienburg sind in der Nacht zu Sonntag fünf Menschen verletzt worden, darunter vier Polizisten. Die Beamten waren zu einer Bar gerufen worden, weil randalierende Männer ein Hausverbot nicht eingehalten hatten, wie die Polizei am Montag mitteilte.
Randalierer verletzen vier Polizisten in Nienburg
Der Folkweg und andere historische Grenzen

Der Folkweg und andere historische Grenzen

Eystrup - Von André Steuer. Eystrup als bedeutendes Grenzgebiet? Das scheint auf den ersten Blick ebenso unvorstellbar, wie der Gedanke, dass bei Eystrup einst die Grenze zu Schweden verlief. In unserer Reihe „Eystrup von A bis Z“ werfen wir heute eine Blick auf alte Grenzverläufe.
Der Folkweg und andere historische Grenzen
Dachstuhl bei Großbrand völlig zerstört

Dachstuhl bei Großbrand völlig zerstört

Nienburg - Ein Großbrand in einer ehemaligen Lagerhalle an der Bismarckstraße hat die Nienburger Feuerwehr am Samstagmorgen mehrere Stunden beschäftigt.
Dachstuhl bei Großbrand völlig zerstört
Investitionen für die nächsten Schüler

Investitionen für die nächsten Schüler

LANDKREIS. Was sich derzeit in Schulgebäuden tut, dient in Regel der Sanierung oder Optimierung. Die schulfreie Zeit nutzen Schulträger für gewöhnlich, um Bau- und Ausbesserungsmaßnahmen anzugehen.
Investitionen für die nächsten Schüler
Oldtimerfreunde zu Besuch in Nienburg

Oldtimerfreunde zu Besuch in Nienburg

Oldtimer zu Besuch in Nienburg
Oldtimerfreunde zu Besuch in Nienburg
Die Weltliche und die geistliche Seite

Die Weltliche und die geistliche Seite

LOCCUM - Von Beate Ney-Janßen. Rund 350 Jahre liegt es zurück, dass Gesche Köllars in Loccum der Hexerei bezichtigt und zum Tode verurteilt wurde. Demnächst werden sich Rehburg-Loccums Stadtrat und Wiedensahls Gemeinderat mit diesem und anderen Hexenprozessen im Stiftsbezirk Loccum auseinandersetzen.
Die Weltliche und die geistliche Seite
Hunderte Jahre an Technik

Hunderte Jahre an Technik

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Für glänzende Augen dürfte das gesorgt haben, was sich gestern in Nienburgs Innenstadt abgespielt hat. Auf ihrer jährlichen Ausfahrt führte es das Warsteiner Oldtimer Team an die Weser – genauer: rund um das Steinhuder Meer.
Hunderte Jahre an Technik
Das Mittelalter im Gepäck

Das Mittelalter im Gepäck

Hoy / Eystrup - Von Nikias Schmidetzki. Eigentlich war die Antwort klar. Größer gehe ja gar nicht, da sind sich die Jungs von „Impius Mundi“ einig. Auch wenn sie nicht auf der Hauptbühne spielen – die Band ist auf dem „Wacken Open Air“ vertreten.
Das Mittelalter im Gepäck
Mutter-Kind-Wohnen als neues Angebot des CJD

Mutter-Kind-Wohnen als neues Angebot des CJD

Nienburg - Von Nikias SchmidetzkiDie junge Frau ist dem Schulalter noch nicht entwachsen. Sie ist fast noch ein Mädchen. Und doch ist sie Mutter – und das zweite Kind ist bereits unterwegs. Sie lebt allein – ein gesundes soziales Umfeld kennt sie höchstens aus Erzählungen. Zum 1. Juli ist die erste kleine Familie in eine der Wohnungen des Mutter-Kind-Projektes eingezogen.
Mutter-Kind-Wohnen als neues Angebot des CJD
Weg vom Schattendasein

Weg vom Schattendasein

Nienburg - Von Katrin PliszkaJutta Marquardt wusste zunächst gar nicht, dass sie eine unheilbare Krankheit hat. „Erst hat man nichts davon gemerkt“, sagt sie. Wenn sie mal laufen oder zügig gehen wollte, wurde die Luft zum Atmen knapp. „Ich gehe eben langsamer“, dachte sich die Rentnerin zunächst. Doch die Atemnot verstärkte sich, Husten und Auswurf kamen hinzu. Heute weiß die Husumerin, dass sie die Lungenkrankheit COPD hat – und möchte gemeinsam mit anderen am 14. September von 10 bis 16 Uhr im Foyer des Nienburger Mittelweser-Klinikums auf die Krankheit aufmerksam machen.
Weg vom Schattendasein
Zum zehnten „Hoya Open Air“ gibt es zwei Zugaben

Zum zehnten „Hoya Open Air“ gibt es zwei Zugaben

Hoya - Von Michael Wendt. Im Bürgerpark wird es laut: Fünf Bands rocken am Sonnabend, 17. August, beim „Hoya Open Air“. Anlässlich der zehnten Auflage der Veranstaltungen haben die Organisatoren die Zahl der Bands um zwei erhöht und den Beginn von 20 auf 18 Uhr vorverlegt. Eins bleibt jedoch gleich: Der Eintritt ist kostenlos.
Zum zehnten „Hoya Open Air“ gibt es zwei Zugaben
Landschaftssee soll auch als „Flut-Polder“ dienen

Landschaftssee soll auch als „Flut-Polder“ dienen

Steimbke - Von Sven Deckert. Unter der Überschrift „Landschaftssee“ will die Gemeinde Steimbke im Rahmen der laufenden Flurbereinigung mit einem Projekt gleich eine ganze Reihe an Themen – vom Hochwasserschutz über Verkehrssicherheit bis zu mehr Parkplätzen und gesteigertem Naherholungswert – angehen.
Landschaftssee soll auch als „Flut-Polder“ dienen
Der Tag beginnt schon vor dem Aufstehen

Der Tag beginnt schon vor dem Aufstehen

Hoya - Es duftet nach frisch gebackenem Brot, Kaffee-Aroma erfüllt den Eingangsbereich, Verkäuferinnen grüßen die Kunden. „Freundlichkeit und ein gepflegtes Äußeres setzen wir für unsere Verkäufer voraus“, beschreibt Jutta Uhde von der Stadtbäckerei ein wichtiges Einstellungskriterium für die Auszubildenden im Verkaufsbereich.
Der Tag beginnt schon vor dem Aufstehen
Auf Schnitzeljagd im Bunker-Dschungel

Auf Schnitzeljagd im Bunker-Dschungel

Samtgemeinde Hoya - Von Reike Raczkowski. „C9H13NO3“ steht auf dem Shirt von Christian Martin. „Das ist die chemische Formel für Adrenalin. Und der Name ist Programm“, sagt der 31-Jährige aus Sebbenhausen.
Auf Schnitzeljagd im Bunker-Dschungel
Ein Blütenmeer für alle Sinne

Ein Blütenmeer für alle Sinne

LOCCUM - von Leif Rullhusen. Sie als Rosenliebhaber zu bezeichnen, wäre untertrieben. Martina und Herrmann Döpke aus Loccum sind hingerissen von diesen herrlich blühenden und duftenden Pflanzen. Vielleicht sind sie sogar ein wenig „rosenverrückt“.
Ein Blütenmeer für alle Sinne
Wochenende war ihnen nicht genug

Wochenende war ihnen nicht genug

NIENBURG. Am Ende stand vor allem eines fest: Die Meinung der Demonstranten, die sich gegen einen Ausbau von Wiesenhof stark machen wollten, teilen nur wenige. Und wer seine Meinung kundtut, der hält von den Aktionen der mit Plakaten ausgestatteten Besucher Nienburgs nichts.
Wochenende war ihnen nicht genug
Bühne vier mit viel Platz und aus Stein

Bühne vier mit viel Platz und aus Stein

RODEWALD. Mitglieder des Binderhaus e.V. Rodewald trafen sich im Bindergarten, um die Neuauflage des Flyers zum „Großen Fest im Kleinen Garten“ am 10. August zu planen.
Bühne vier mit viel Platz und aus Stein
Hanglage am Waldrand

Hanglage am Waldrand

HASSEL - von Leif Rullhusen. Für die norddeutsche Tiefebene besitzt der Garten von Markus Riechel etwas seltenes: Eine leichte Hanglage am Waldrand gewährt einen herrlichen Blick über weite Felder. Dabei sollte das Auge sich durchaus etwas Zeit nehmen, um auch die Nähe genauer zu betrachten.
Hanglage am Waldrand
Streit um Sumpf und Geäst

Streit um Sumpf und Geäst

Eystrup - Von André Steuer. In unserer Serie „Eystrup von A bis Z“ werfen wir heute einen Blick auf den Eystruper Bruch. Die Bauern von Mahlen, Eystrup und  Doenhausen hatten ihn einst für 30 Pfund Silber vom Herrn von Hodenberg gekauft.
Streit um Sumpf und Geäst
618 Euro für die Aktion „Tierhalter gegen Krebs“

618 Euro für die Aktion „Tierhalter gegen Krebs“

Wietzen - Von Regine Suling. Ein Frühstück, das bis zum späten Nachmittag dauert, muss einfach gut geschmeckt haben: Die IG Landwirtschaft in Wietzen lud am Sonntag zum ersten Bauernfrühstück mit Mitmach-Barbecue ein.
618 Euro für die Aktion „Tierhalter gegen Krebs“
Polizei sucht Täter nach unsittlicher Berührung eines Kindes

Polizei sucht Täter nach unsittlicher Berührung eines Kindes

Nienburg / Lindhorst - Die Polizei sucht nach einem Täter und fragt: Wer kann Angaben zu dem etwa 60 Jahre alten Mann machen, der auf dem Phantombild abgebildet ist.
Polizei sucht Täter nach unsittlicher Berührung eines Kindes
„Wie ein kleiner Urlaub“

„Wie ein kleiner Urlaub“

BÜCKEN - von Leif Rullhusen. Andrea Claasen liebt ihren Garten. Die üppig blühenden Stauden, die Obstbäume und ihren Gemüsegarten. Überall hat sie sich über die Jahre Sitzplätze eingerichtet, um die Pracht aus den verschiedensten Blickwinkeln zu genießen.
„Wie ein kleiner Urlaub“
Eine Landpartie mit vielen Leckerbissen

Eine Landpartie mit vielen Leckerbissen

Hoya - Von Jana Wohlers. Wechold · Die Fahrradtour „Mit’n Draatesel dör Wecheln un umto“ lockte gestern Nachmittag Hunderte Besucher nach Wechold ins Heimathus. Im Rahmen der „Landpartie“ startete dort eine rund 15 Kilometer lange Radtour nach Eitzendorf.
Eine Landpartie mit vielen Leckerbissen
Schlachtbetrieb-Gegner blockieren „Wiesenhof“

Schlachtbetrieb-Gegner blockieren „Wiesenhof“

Wietzen - Von Kurt Henschel. Ein Großaufgebot an Polizei-Kräften aus Nienburg, Hoya und Verden sowie von der Bereitschaftspolizei Hannover war gestern Nachmittag vor dem Geflügel-Schlachtbetrieb „Wiesenhof“ im Wietzer Ortsteil Holte im Einsatz. Dort hatten etwa ein Dutzend Teilnehmer eines in der benachbarten Gemeinde Balge („Behlinger Mühle“) laufenden „Aktions-Camps“ eine Blockade vorgenommen.
Schlachtbetrieb-Gegner blockieren „Wiesenhof“
Eine musikalische Schlacht

Eine musikalische Schlacht

Wechold - Von Michael Wendt · „Ulrich Semrau hat mit seiner Trompete  bereits die Akustik bei uns  getestet und sich für einen Auftritt in Halle 3 entschieden“, sagt Bernd Voss. Der Wecholder Unternehmer hat die von Semrau dirigierte Klassische Philharmonie Nordwest für ein Festkonzert engagiert. Am Sonnabend, 17. August, soll es an die Schlacht am  Weserbogen vor 800 Jahren erinnern, als der Hoyaer Graf die Stedinger Bauern schlug. Zuvor erleben die Gäste bei Voss die erste Vorrunde des „Hoyaer Musical Contest“.
Eine musikalische Schlacht
„Eine optimale Grundlage“

„Eine optimale Grundlage“

NIENBURG. 87 Junggesellen und Bürokauffrauen haben am Donnerstagabend bei der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Diepholz-Nienburg ihre Prüfungszeugnisse erhalten.
„Eine optimale Grundlage“
3099 Klicks bringen 5000 Euro

3099 Klicks bringen 5000 Euro

LOCCUM. Noch mehr Spaß im Jugendzentrum – das können Jugendliche in Loccum jetzt haben. Die lang gehegten Wünsche nach einem Multifunktionsfeld und einem Grillplatz konnte die Stadt Rehburg-Loccum dank einer Spende von 5 000 Euro verwirklichen.
3099 Klicks bringen 5000 Euro
Blaue Wunder erleben

Blaue Wunder erleben

BROKELOH. Der Startschuss in die deutsche Heidelbeersaison ist auf dem Bickbeernhof in Brokeloh gefallen. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer hat sich dazu die Ehre gegeben.
Blaue Wunder erleben
Nienburgs Stadtverwaltung will erst einmal mit „Bordmitteln“ sparen

Nienburgs Stadtverwaltung will erst einmal mit „Bordmitteln“ sparen

NIENBURG. Schon im April diskutierte Nienburgs Politik angesichts drohender Einbrüche bei den Gewerbesteuereinnahmen über eine Haushaltssperre. Aktuell wurde offen über einen Nachtragshaushalt nachgedacht. Nun ging die Stadtverwaltung in die Offensive.
Nienburgs Stadtverwaltung will erst einmal mit „Bordmitteln“ sparen
Größtes Projekt seit Jahren

Größtes Projekt seit Jahren

NIENBURG. Aus Lübeck angereist war Architekt und Stadtplaner Markus Kaupert. Er gehört zum Architektur- und Stadtplanungs-Büro „petersen pörksen partner“, das unter 31 Bewerbern den Zuschlag für den Bau der neuen Integrierten Gesamtschule (IGS) in Nienburg erhalten hat.
Größtes Projekt seit Jahren