Ressortarchiv: Nienburg

Erinnerung an Ruth – und Mahnung für die Zukunft

Erinnerung an Ruth – und Mahnung für die Zukunft

Nienburg - Von Beate Ney-JanßenREHBURG-LOCCUM · Rehburg-Loccum soll sogenannte „Stolpersteine“ bekommen. Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in der Stadt hat die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat eingereicht.
Erinnerung an Ruth – und Mahnung für die Zukunft
„Beruf stellt Dienst am Frieden in Mittelpunkt“

„Beruf stellt Dienst am Frieden in Mittelpunkt“

Nienburg - NIENBURG / STEYERBERG · Einen besonderen Tag erlebten die Rekruten des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 (EloKaBtl 912) am Donnerstag in Steyerberg. Im Fackelschein und im Beisein von Familien, Freunden und Bürgern des Fleckens Steyerberg haben die jungen Soldaten vor dem Amtshof ihren Diensteid abgelegt.
„Beruf stellt Dienst am Frieden in Mittelpunkt“
Zwei Monate noch, dann greift SEPA

Zwei Monate noch, dann greift SEPA

LANDKREIS - Von Nikias Schmidetzki. SEPA, IBAN, BIC – so ganz neu sind diese Abkürzungen eigentlich nicht mehr. Und doch können viele Bankkunden im Landkreis Nienburg damit ebenso wenig anfangen, wie mit den ellenlangen Kombinationen aus Ziffern und Buchstaben.
Zwei Monate noch, dann greift SEPA
Ein Zettel alleine reicht nicht

Ein Zettel alleine reicht nicht

LANDKREIS - Von Nikias Schmidetzki. Wer anderen einen Schaden zufügt, sollte dafür gerade stehen – eigentlich. Dennoch häufen sich die Fälle von Unfallfluchten, in erster Linie nach sogenannten Parkplatzremplern. Und die werden schnell richtig teuer.
Ein Zettel alleine reicht nicht
"Dienst am Frieden im Mittelpunkt"

"Dienst am Frieden im Mittelpunkt"

STEYERBERG. Einen besonderen Tag erlebten die Rekruten des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 (EloKaBtl 912) am Donnerstag in Steyerberg. Im Fackelschein und im Beisein von Familien, Freunden und Bürgern des Fleckens Steyerberg haben sie vor dem Amtshof ihren Diensteid abgelegt.
"Dienst am Frieden im Mittelpunkt"
Einkaufslust in weihnachtlichem Ambiente

Einkaufslust in weihnachtlichem Ambiente

NIENBURG. Unzählige Tannenbäume säumen die Straßen, Kerzenschein verbreitet heimeliges Licht. Nienburgs Innenstadt ist weihnachtlich geschmückt, die Gewerbetreibenden sind in vorweihnachtlicher Stimmung.
Einkaufslust in weihnachtlichem Ambiente
War Ison wirklich nur ein Flugzeug?

War Ison wirklich nur ein Flugzeug?

LANDKREIS NIENBURG - von Leif Rullhusen. Am Donnerstagabend rauschte der Komet Ison an der Sonne vorbei und verglühte. Fing ihn nur drei Tage vor seinem spektakulären Ende die Nienburgerin Karolina Kruschinski mit ihrer Kamera ein? Oder war es doch nur ein Flugzeug?
War Ison wirklich nur ein Flugzeug?
„Eigentlich muss alles gemacht werden“

„Eigentlich muss alles gemacht werden“

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Es ist eine denkbare ungünstige Kombination: Im Nienburger Schulausschuss trafen am Donnerstagabend leere Stadtkassen auf sanierungsbedürftige Schulen. Garniert wurde die Konstellation noch durch eine ungewisse Zukunft verschiedener Schulstandorte.
„Eigentlich muss alles gemacht werden“
Liebesschlösser auf Nienburger Weserbrücke entfernt

Liebesschlösser auf Nienburger Weserbrücke entfernt

NIENBURG. Mit dem Bolzenschneider ging es heute Morgen gestern etwa 100 Liebesschlössern an den stählernen Kragen. Die Stadt entfernte vergammelte und angerostete Treueschwüre vom Geländer der Wesertorbrücke in Nienburg. Es war das zweite Mal. Bereits im Mai dieses Jahres entfernte sie etwa 200 Exemplare.
Liebesschlösser auf Nienburger Weserbrücke entfernt
Geld für junge Schützinnen

Geld für junge Schützinnen

Hassel - Erfolg kostet viel Trainingsfleiß – und Geld. Das wissen die jungen Hasseler Sportschützinnen aus Erfahrung, denn seit zehn Jahren zählen sie landes- und teilweise bundesweit zu den Besten. Jetzt hat die „Sportstiftung im Landkreis Nienburg/Weser“ den Schützenverein Hassel mit einer Zuwendung von 600 Euro für Jugendarbeit bedacht.
Geld für junge Schützinnen
Aller guten Dinge sind bei ihr fünf

Aller guten Dinge sind bei ihr fünf

NIENBURG. Fünf ist ihre „magische Zahl“. Daher freut sich die Nienburgerin Nicole Birmes ganz besonders über die Veröffentlichung ihres fünften Buches „Aus Mangel an Schlaf“. Es ist ihr zweiter Roman und richtet sich an Leserinnen, die vor den Herausforderungen der Lebensmitte stehen.
Aller guten Dinge sind bei ihr fünf
Rat und Hilfe bei Verhaltensauffälligkeiten

Rat und Hilfe bei Verhaltensauffälligkeiten

NIENBURG. Die Beratungsstelle beim Landkreis Nienburg hat viel mit Familien zu tun, deren Kinder verhaltensauffällig wirken. Nach Lösungen wird suchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit den Betroffenen.
Rat und Hilfe bei Verhaltensauffälligkeiten
Stolpersteine zur Erinnerung verlegt

Stolpersteine zur Erinnerung verlegt

STOLZENAU. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Stolzenau haben sich über ein Jahr in einem Seminar mit dem Leben von acht Menschen befasst, die dem Holocaust zum Opfer fielen.
Stolpersteine zur Erinnerung verlegt
US-Austausch für viele das Größte ihrer Schulzeit

US-Austausch für viele das Größte ihrer Schulzeit

Hoya - „Sie können mich hierlassen!“ – bereits nach zwei Tagen Unterricht an der neuen Partnerschule in den USA war klar: Dieser Austausch ist für einige Schüler des Johann-Beckmann-Gymnasiums Hoya das beste Erlebnis ihrer gesamten Schulzeit. Seit einem Jahr pflegt das JBG die Partnerschaft mit der Antigo High School in Wisconsin. Jetzt sind 17 Schüler des zehnten Jahrgangs mit zwei Lehrerinnen vom ersten Austausch zurückgekehrt.
US-Austausch für viele das Größte ihrer Schulzeit
Gäste müssen wohl ohne Eis und Pommes auskommen

Gäste müssen wohl ohne Eis und Pommes auskommen

Nienburg - REHBURG-LOCCUM · Die städtischen Bäder – das Hallenbad in Rehburg und das Freizeitbad in Münchehagen – treiben die Rehburg-Loccumer Stadtverwaltung um. Schwierigkeiten bei der Verpachtung der Caféteria im Freibad und Personalwechsel bereiten so einige Probleme.
Gäste müssen wohl ohne Eis und Pommes auskommen
„Sie scheinen keine Schmerzgrenze zu haben“

„Sie scheinen keine Schmerzgrenze zu haben“

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Es fehlt am Geld. Überall. Das machte auch die jüngste Sitzung des Nienburger Stadtrates einmal mehr deutlich. Ob es um die Sanierung von Straßen geht, oder um die Südumgehung, die sich verteuern wird. Die Finanzen waren Dreh- und Angelpunkt fast jeder Diskussion.
„Sie scheinen keine Schmerzgrenze zu haben“
„Projekt Europa nicht ins dunkle Licht stellen“

„Projekt Europa nicht ins dunkle Licht stellen“

Nienburg - LIEBENAU · Die Europawahl und die Benennung von zwei Delegierten für die Bezirksvertreterversammlung standen im Mittelpunkt der Vertreterversammlung des SPD-Unterbezirks Nienburg im Hotel Schweizerlust in Liebenau. Mit Blick auf den am 25. Mai 2014 anstehenden EU-Urnengang begrüßte die Vorsitzende des Unterbezirks, Elke Tonne-Jork, neben den Delegierten den Gastredner Bernd Lange, Mitglied des Europäischen Parlaments, sowie Grant Hendrik Tonne, den Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, der ein Grußwort an die Versammlung richtete.
„Projekt Europa nicht ins dunkle Licht stellen“
Der falsche Doktor

Der falsche Doktor

NIENBURG. Die Jugendgruppe Neulohe zeigt am kommenden Samstag, 30. November, um 20 Uhr im Nienburger Theater die plattdeutsche Komödie „Al wedder Swien hatt“.
Der falsche Doktor
Engagierte Jugendarbeit ausgezeichnet

Engagierte Jugendarbeit ausgezeichnet

Hoyerhagen - Von Jana WohlersEine weitere Auszeichnung schmückt die Wände des Dorfgemeinschaftshauses am Sportplatz in Hoyerhagen: Der SV Hoyerhagen nahm am Montagabend die „Avacon-Trophy“ für seine vorbildliche Jugendarbeit entgegen.
Engagierte Jugendarbeit ausgezeichnet
Nienburger CDU rückt von Kreisel ab

Nienburger CDU rückt von Kreisel ab

NIENBURG. Vor zweieinhalb Jahren brachten die Christdemokraten die Idee eines Kreisverkehrs ins Spiel. Er sollte die Antwort auf die zu erwartenden Verkehrsprobleme aufgrund des geplanten E-Centers an der Einmündung der Celler in die Verdener Landstraße sein.
Nienburger CDU rückt von Kreisel ab
Indienststellung ZMZ in Langendamm

Indienststellung ZMZ in Langendamm

Mit einem feierlichen Appell stellte Generalmajor Hans-Werner Wiermann das Zentrum Zivil-Militärische Zusammenarbeit der Bundeswehr in Langendamm in Dienst.
Indienststellung ZMZ in Langendamm
„Kein alter Wein in neuen Schläuchen“

„Kein alter Wein in neuen Schläuchen“

LANGENDAMM - Von Nikias Schmidetzki. Der König ist tot, es lebe der König! Gibt es das CIMIC-Zentrum seit gestern offiziell nicht mehr, stellte Generalmajor Hans-Werner Wiermann dafür in der Clausewitz-Kaserne Langendamm das Zentrum Zivil-Militärische Zusammenarbeit der Bundeswehr in Dienst.
„Kein alter Wein in neuen Schläuchen“
Adventskomet am Nienburger Abendhimmel?

Adventskomet am Nienburger Abendhimmel?

NIENBURG. Es war wohl kein Ufo – auch kein herabstürzender Meteorit, den die Nienburgerin Karolina Kruschinski am frühabendlichen Himmel entdeckte. Unheimlich war das Phänomen, das sich den bisherigen Kenntnissen nach als harmlos herausstellte, trotzdem.
Adventskomet am Nienburger Abendhimmel?
Frau hält Himmelserscheinung für abstürzendes Flugzeug

Frau hält Himmelserscheinung für abstürzendes Flugzeug

Nienburg - Eine Himmelserscheinung hat am Montagabend in Nienburg für Aufregung gesorgt. Eine Anwohnerin hatte das zunächst unbekannte Flugobjekt am Himmel gesichtet und ein Flugzeugunglück befürchtet.
Frau hält Himmelserscheinung für abstürzendes Flugzeug
Auf großer Fahrt nach Dalmatien

Auf großer Fahrt nach Dalmatien

TUCEPI / HOYSINGHAUSEN. Eine fast schon verrückte Idee stand Pate für das jüngste Abenteuer des ehemaligen Gemeindebrandmeisters der Samtgemeinde Uchte, Hermann Schwiering. So wurde seine Isetta quasi zum Star der Jubiläumsveranstaltung „30 Jahre Freiwillige Feuerwehr Tucepi“.
Auf großer Fahrt nach Dalmatien
Kubanischer Jazz und Gospel passt nicht für alle zusammen

Kubanischer Jazz und Gospel passt nicht für alle zusammen

Hoya - Von André SteuerEinen Gospelabend mit afro-kubanischem Jazz erlebten am Sonntag die Gäste im Kulturzentrum Martinskirche. Der Wilhelmshavener Gospelchor „Glory Voices“ sang Stücke aus Gospel, Rock und Pop in Hoya. Der junge kubanischer Jazzpianist Jorge Luis Pacheco begleitete den Chor am Klavier.
Kubanischer Jazz und Gospel passt nicht für alle zusammen
Pkw brennt vollständig aus

Pkw brennt vollständig aus

NIENBURG. In der Nacht zu Montag wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand in die Nienburger Blücherstraße gerufen. Als die ersten Kräfte gegen 4.20 Uhr eintrafen, stand der in einer Parkbucht vor dem Mehrfamilienhaus abgestellte VW Polo bereits lichterloh in Flammen.
Pkw brennt vollständig aus
Auto brennt vollständig aus

Auto brennt vollständig aus

Nienburg - Heute nacht gegen 4.20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand in die Blücherstraße gerufen. Als die ersten Kräfte eintrafen, brannte der in der Parkbucht vor dem Mehrfamilienhaus abgestellte VW Polo in voller Ausdehung.
Auto brennt vollständig aus
Schloßplatz weckt Erinnerungen

Schloßplatz weckt Erinnerungen

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische. Es gibt sie ganz offensichtlich, die Leser, die sich an die einstige Schule am Nienburger Schloßplatz erinnern. So meldete sich ein Nienburger, der bezweifelte, dass es sich bei dem Bild tatsächlich um die Einrichtung handelte.
Schloßplatz weckt Erinnerungen
Für aktive Erinnerungsarbeit

Für aktive Erinnerungsarbeit

Hoya - Juliane Preuss, Rabea Günther und Mona Thiermann von der Marion-Blumenthal-Hauptschule Hoya haben sich in besonderem Maße gegen Rassismus und Antisemitismus, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung sowie für ein gleichberechtigtes Zusammenleben und eine aktive Erinnerungsarbeit eingesetzt. Dafür erhielten sie jetzt vom „Runden Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt“ den „Jugendpreis in Stadt und Landkreis Nienburg“, benannt nach der Nienburger Jüdin Elisabeth Weinberg (1922-1942), die von den Nazis ermordet wurde.
Für aktive Erinnerungsarbeit
Rund 42 Liter Volumen in der größten Pfeife

Rund 42 Liter Volumen in der größten Pfeife

Nienburg - Von Beate Ney-JanßenMÜNCHEHAGEN · Die neue Orgel der evangelisch-lutherischen Kirche in Münchehagen wartet auf ihre Einweihung. Für Sonntag, 15. Dezember, 10 Uhr, ist ein Gottesdienst geplant, an dessen Anschluss Interessierte auf die Empore eingeladen sind.
Rund 42 Liter Volumen in der größten Pfeife
Grüße eine Woche vorm Advent

Grüße eine Woche vorm Advent

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Der Übergang war fließend, teilweise überschnitten sich die Termine. Feierten Besucher am einen Ort im Kreis Nienburg noch Herbstmarkt, hatte ein anderer zur Adventsausstellung eingeladen. Nun sind die Vorzeichen untrüglich: Die Weihnachtszeit steht vor der Tür.
Grüße eine Woche vorm Advent
Vermisst, gefunden, verschickt

Vermisst, gefunden, verschickt

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. So nützlich können soziale Netzwerke sein: Durch eine Gruppe bei Facebook fand ein Kuscheltier heile wieder nach Hause – nach einem unfreiwillig verlängerten Aufenthalt in Nienburg.
Vermisst, gefunden, verschickt
Helfende Hände für den Lebenshilfe-Basar

Helfende Hände für den Lebenshilfe-Basar

Viele helfende Hände sind nötig für den Lebenshilfe-Basar in Nienburg, von Bäckern bis zu bastelnden Frauen.
Helfende Hände für den Lebenshilfe-Basar
Hereinspaziert - „Hier ist niemand zu Hause“

Hereinspaziert - „Hier ist niemand zu Hause“

NIENBURG. Leere Garagen, heruntergelassene Rollläden am Tage, dunkle Häuser, überquellende Briefkästen – alles Signale für Diebe, dass hier niemand zu Hause ist und geradezu eine Einladung zum Einbruch.
Hereinspaziert - „Hier ist niemand zu Hause“
Förderung statt Vorschrift

Förderung statt Vorschrift

NIENBURG. Über das Ziel waren sie sich einig. Über den Weg dorthin gab es verschiedene Vorstellungen. Die Nienburger Stadtratsfraktion der Grünen wollte für die Eigenheime in dem neuen Baugebiet „Südlich der Bunsenstraße“ einen Passivhausstandard vorschreiben.
Förderung statt Vorschrift
Ein Bischof in Plauderlaune

Ein Bischof in Plauderlaune

NIENBURG. Alle fünf bis sechs Jahre besucht der Bischof von Hildesheim, Norbert Trelle, seine Schäfchen vor Ort. Bischöfliche Visitation nennt sich diese Art der Bestandsaufnahme in den kirchlichen Gemeinden und Dekanaten. Die führte den Hildesheimer Bischof nun nach Nienburg.
Ein Bischof in Plauderlaune
BBS wollen für die IGS „nicht nur abgeben“

BBS wollen für die IGS „nicht nur abgeben“

Nienburg - Von Kurt HenschelIm Grunde freue sie sich, bald die Integrierte Gesamtschule (IGS) in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft zu haben.
BBS wollen für die IGS „nicht nur abgeben“
Samtgemeinde investiert 895 000 Euro in Fahrzeuge

Samtgemeinde investiert 895 000 Euro in Fahrzeuge

Samtgemeinde - Von André SteuerDer Feuerschutzausschuss der Samtgemeinde Grafschaft Hoya hat kürzlich die Weichen für die Zukunft der Feuerwehren gestellt. Bei den Beratungen zum Investitionsplan 2014 bis 2017 empfahlen die Mitglieder unter anderem die Ersatzbeschaffung von fünf Fahrzeugen. Die Kosten belaufen sich auf 895 000 Euro.
Samtgemeinde investiert 895 000 Euro in Fahrzeuge
Fahrradstraße in Nienburg?

Fahrradstraße in Nienburg?

NIENBURG. Eine Fahrradstraße ist jetzt möglicherweise auch in Nienburg in Sicht – sehr zur Freude des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Nienburg. Eine entsprechende Umwandlung der Bismarckstraße hat die Verwaltung empfohlen.
Fahrradstraße in Nienburg?
Ansichten aus Wietzen

Ansichten aus Wietzen

WIETZEN. Dieses Druckwerk hat in Wietzen bereits Tradition: Zum neunten Male geben Dorfkulturkreis und Heimatstube den Bildkalender „Historische Ansichten aus Wietzen“ heraus. Druckfrisch haben die Initiatoren Helmut Rode und Heinrich Rose jetzt die ersten 100 Exemplare in Empfang genommen.
Ansichten aus Wietzen
Trotz Haltesignals noch gefahren

Trotz Haltesignals noch gefahren

NIENBURG. Ein erschreckendes Ergebnis erhielten Nienburger Polizisten nach einer Verkehrsüberwachung am Mittwochvormittag mit Fokus auf beschrankten Bahnübergängen.
Trotz Haltesignals noch gefahren
Erneut Fahrkartenautomat gesprengt

Erneut Fahrkartenautomat gesprengt

NIENBURG. Insgesamt der dritte Fall dieser Art: Den Fahrkartenautomaten im rückwärtigen Bereich des Nienburger Bahnhofs an der Dr.-Franck-Straße sprengten bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag.
Erneut Fahrkartenautomat gesprengt
Fotos  der Ostanatolien-Reise

Fotos  der Ostanatolien-Reise

Fotos  der Ostanatolien-Reise
Schon früh das Radio einschalten

Schon früh das Radio einschalten

LANDKREIS - Von Nikias Schmidetzki. Allein die Temperaturen waren in den vergangenen Tagen schon winterlich. Eine dünne Schicht Eis mussten einige morgens gar vom Auto entfernen. Und für die nächste Woche besteht laut Meteorologen sogar die Möglichkeit für leichten Novemberschnee.
Schon früh das Radio einschalten
Fahrkartenautomat in Nienburg gesprengt

Fahrkartenautomat in Nienburg gesprengt

Nienburg - Auf der Suche nach Bargeld haben erneut Unbekannte einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn in die Luft gesprengt.
Fahrkartenautomat in Nienburg gesprengt
Unfall an der Weser: Fahrlässige Tötung

Unfall an der Weser: Fahrlässige Tötung

Hoya/Nienburg - Von Aenne Templin. Das Schöffengericht in Nienburg hat einen 28-jährigen Mann wegen fahrlässiger Tötung seiner Ex-Freundin zu einer Geldstrafe von 6 300 Euro verurteilt.
Unfall an der Weser: Fahrlässige Tötung
Vorweihnachtlicher Märchenspaß

Vorweihnachtlicher Märchenspaß

NIENBURG. In dem Märchenspaß „Die zertanzten Schuhe“ zeigt das TfN-Schauspielensemble die Geschichte von zwei Prinzessinnen, die nicht nur nachts tanzen gehen, sondern auch ihrem Vater ganz schön auf der Nase herumtanzen im Nienburger Theater.
Vorweihnachtlicher Märchenspaß
Abwasser zerfrisst sogar beschichteten Beton

Abwasser zerfrisst sogar beschichteten Beton

LEMKE. Für den Laien ist Schmutzwasser zunächst einmal vor allem unappetitlich; außerdem riecht es streng. Doch das ist offenbar noch die harmloseste Eigenschaft ganz normaler Siedlungsabwässer.
Abwasser zerfrisst sogar beschichteten Beton
Taxifahrer stellt „Rekord“ auf

Taxifahrer stellt „Rekord“ auf

DRAKENBURG. Besonders bereuen dürfte es ein Taxifahrer, dass ihn die Polizei beim Rasen erwischt hat. Er muss nun drei Monate pausieren.
Taxifahrer stellt „Rekord“ auf