Ressortarchiv: Nienburg

Einbrüche in vier Gaststätten in Holtorf und Leese

Einbrüche in vier Gaststätten in Holtorf und Leese

HOLTORF/LEESE. Ausgesprochen aktiv waren laut Mitteilung von Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke Einbrecher in der Nacht zum Sonntag. Eine Gaststätte in Holtorf sowie gleich drei in Leese waren dabei die Ziele der Unbekannten, die auch eine Schlachterei heimgesucht haben.
Einbrüche in vier Gaststätten in Holtorf und Leese
Schillernde Dekoration und leuchtende Buden in Bücken

Schillernde Dekoration und leuchtende Buden in Bücken

Bücken - Von Jana WohlersWenn Kinder an der Straße Hufgeklapper lauschen, der Nikolaus mit der Kutsche vorfährt und sogar der Pastor ein Gedicht vor den Besuchern aufsagt, stehen in Bücken alle Zeichen auf Nikolausmarkt. Die Traditionsveranstaltung zog gestern hunderte Besucher in das bunte Hüttendorf am Marktplatz.
Schillernde Dekoration und leuchtende Buden in Bücken
Weihnachtsmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt in Bücken

Wenn Kinder an der Straße Hufgeklapper lauschen, der Nikolaus mit der Kutsche vorfährt und sogar der Pastor ein Gedicht vor den Besucher aufsagt, stehen in Bücken alle Zeichen auf Nikolausmarkt. Die Traditionsveranstaltung zog gestern hunderte Besucher in das bunte Hüttendorf.
Weihnachtsmarkt in Bücken

Rücklagen decken Defizite

Hoya - Von Aenne TemplinDie Mitglieder des Betriebsausschusses haben in ihrer jüngsten Sitzung die Wirtschaftspläne 2014 für die samtgemeindeeigenen Betriebe Abwasserbeseitigung und Wasserversorgung einstimmig empfohlen (wir berichteten). Bei der Kläranlage Eystrup hat die Samtgemeinde weiterhin eine Millionenausgabe vor der Brust. Ein Detailblick in die Bilanz der Abwasserbeseitigung:
Rücklagen decken Defizite
Nächste Station: Buchmesse

Nächste Station: Buchmesse

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Ein wenig mystisch ist es schon, und eine eindeutige Antwort gibt Andrea Röver nicht. Ob es denn nun Vampire gibt, habe sie jemand gefragt. In ihrem Roman gibt es sie. „Claire – Die Wege des Blutes“ heißt es, hat 216 Seiten und ist in zweieinhalb Jahren entstanden.
Nächste Station: Buchmesse
Nicht nur eine Ursache?

Nicht nur eine Ursache?

NIENBURG. Mit der Umfrage zur Erforschung von Lochfraß an Wasserleitungen setzten sich jetzt Installateure im Landkreis Nienburg auseinander.
Nicht nur eine Ursache?
Gase nur noch passiv abführen

Gase nur noch passiv abführen

REHBURG-LOCCUM - Von Beate Ney-Janßen. Alle Jahre wieder kurz vor Weihnachten trifft sich das Bewertungsgremium der Sonderabfalldeponie Münchehagen im Rehburg-Loccumer Rathaus, um mit allen Beteiligten zu reden und einen Jahresbericht vorzutragen.
Gase nur noch passiv abführen
„Das Ende der Fahnenstange ist erreicht“

„Das Ende der Fahnenstange ist erreicht“

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Ein immenses Loch im Haushalt präsentierte Nienburgs Stadtkämmerer Ulrich Klinner der Politik am Dienstag. Das hat unmittelbare Konsequenzen: Der nur zwei Tage später zur Abstimmung auf der Tagesordnung des Bauausschusses stehende Produkthaushalt 2014 wurde vertagt.
„Das Ende der Fahnenstange ist erreicht“
Nienburgs größte Wintersause

Nienburgs größte Wintersause

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Knapp 40 Meter lang, 20 Meter breit und bedeckt von einer 20 Zentimeter dicken Schneeschicht. Die Nienburger Benjamin Michaelis, Georg Hennig und Michael Haller wollen den Weserwall für ein Wochenende in eine riesige weiße Rodelpiste verwandeln.
Nienburgs größte Wintersause
Thoms trifft Osterholz in der Heimatstube in Wietzen

Thoms trifft Osterholz in der Heimatstube in Wietzen

Wietzen - Von Kurt Henschel. Helmut Rode aus Wietzen, ehemaliger Landrat sowie Bundestagsabgeordneter und inzwischen als Chronist in Wietzen aktiv, ist leidenschaftlicher Leser der Kreiszeitung.
Thoms trifft Osterholz in der Heimatstube in Wietzen
Hauptsache mega: Hoyerhäger Brüder wollen als Musiker durchstarten

Hauptsache mega: Hoyerhäger Brüder wollen als Musiker durchstarten

Hoya - Von Tino HenschelBücken/Hoyerhagen · Mit dem Videodreh zu ihrem Song „Das Gesichtsbuch“ (Facebook) starteten die Geschwister Niklas (26) und Jan-Simon (28) Fahrenholz aus Hoyerhagen jetzt in Bücken ihre „Mega-Bewegung“.
Hauptsache mega: Hoyerhäger Brüder wollen als Musiker durchstarten

Wasserpreise 2014 konstant

Hoya - Von Aenne TemplinDie Samtgemeinde soll die Preise für Wasser und Abwasser 2014 stabil halten, das hat der Betriebsausschuss einstimmig empfohlen. „Wir müssen aber, um kostendeckend zu arbeiten, über einen höheren Wasserpreis in den darauf folgenden Jahren nachdenken“, sagte die kaufmännische Betriebsleiterin Ute Hennig bei der Ausschusssitzung am Dienstagabend im Rathaus. Das Gremium stimmte ihr zu – und darüber hinaus den Wirtschaftsplänen 2014 für die Betriebe Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung.
Wasserpreise 2014 konstant
Bürgermeisterin geht unter Protest

Bürgermeisterin geht unter Protest

REHBURG-LOCCUM - Von Beate Ney-Janssen. „Ich gebe zu Protokoll, dass ich unter Protest den Saal verlasse.“ Dörte Zieseniß (SPD), Ortsbürgermeisterin von Loccum, wollte sich im Finanzausschuss der Stadt nicht weiter anhören, was manche Anwohner der Loccumer Frankenstraße zu sagen hatten.
Bürgermeisterin geht unter Protest
Ängste vorm Miteinander früh verhindern

Ängste vorm Miteinander früh verhindern

NIENBURG. Auf die Suche nach dem Christlich-muslimischen Dialog machen sich gemeinsam das CJD Nienburg und die "Miteinander-Füreinander-Gruppe". Sie planen eine Veranstaltung rund um die Fundamente des konstruktiven Dialogs, um Wertschätzung und Offenheit.
Ängste vorm Miteinander früh verhindern
Videodreh der "Mega-Bewegung" in Bücken

Videodreh der "Mega-Bewegung" in Bücken

Mit dem Videodreh zu ihrem Song „Das Gesichtsbuch“ (Facebook) starteten die Geschwister Niklas (26) und Jan-Simon (28) Fahrenholz aus Hoyerhagen jetzt in Bücken ihre „Mega-Bewegung“. Gerade haben beide ihr Sport- und Event-Management-Studium mit dem Bachelor abgeschlossen.
Videodreh der "Mega-Bewegung" in Bücken
Individualität ist Trumpf

Individualität ist Trumpf

Hoya - Von Aenne TemplinDie Samtgemeinde Hoya stellt in einer neuen Broschüre das Kinder-Tagespflegepersonal in der Region vor. „Wir möchten über die Einzelheiten des Betreuungsangebots informieren“, sagte Ursula Priggen-de Riese, Leiterin des Familien-Servicebüros. Sie präsentierte am Dienstag gemeinsam mit den Tagesmüttern das Heft in einem Pressegespräch.
Individualität ist Trumpf
Bald Windparks in fünf Gemeinden möglich

Bald Windparks in fünf Gemeinden möglich

Hoya - Von Michael WendtMan habe jeden Quadratmeter des Landkreises auf seine Eignung als Windpark-Gebiet untersucht, sagte Dietrich Pagels am Dienstagabend bei einer gemeinsamen Sitzung zahlreicher Räte und Bauausschüsse der Samtgemeinde im Hoyaer Gasthaus „Lindenhof“. Der Leiter der Stabsstelle „Regionalentwicklung“ beim Kreis stellte den Entwurf des Raumordnungsprogramms (RROP) vor, das künftig festlegen soll, wo Windenergie-Anlagen errichtet werden dürfen.
Bald Windparks in fünf Gemeinden möglich
Fußgängerin von schwarzem Kleinwagen angefahren

Fußgängerin von schwarzem Kleinwagen angefahren

NIENBURG. Eine Fußgängerin hat ein Autofahrer in Nienburg angefahren, ohne sich anschließend um das Opfer zu kümmern.
Fußgängerin von schwarzem Kleinwagen angefahren
15-Jährige von schwarzem Kleinwagen angefahren

15-Jährige von schwarzem Kleinwagen angefahren

Nienburg - Am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr querte eine 15-Jährige die Vahlandstraße in Höhe des Rewe-Marktes.
15-Jährige von schwarzem Kleinwagen angefahren
„Wie eine Befreiung“

„Wie eine Befreiung“

RODEWALD von Leif Rullhusen. Das Licht der Welt erblickte sie in Nienburg an der Weser, ihr Name hat französische Wurzeln und ihr Herz schlägt für die orientalische Lebensweise.
„Wie eine Befreiung“
Vorsicht vorm Trojaner

Vorsicht vorm Trojaner

LANDKREIS. Vor Betrug im Internet warnt die Polizei aus einmal mehr aktuellem Anlass. „Derzeit landen vermehrt sogenannte Trojaner-Mails in den Postfächern von Internetbenutzern unserer Region“, führt Nienburgs Polizeipressesprecherin Gabriela Mielke aus.
Vorsicht vorm Trojaner
Mit Santa Claus beim Arbeitsamt

Mit Santa Claus beim Arbeitsamt

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Mit Wortwitz aber auch hintergründigen Gedanken zum Sinn des Festes beschreibt die Nienburgerin Frau Silberfisch das Treffen eines Amtsschimmels mit einem, den es eigentlich gar nicht geben sollte - dem Weihnachtsmann. Und sie liest daraus im Winterwald.
Mit Santa Claus beim Arbeitsamt
85-Jähriger verliert Unterschenkel

85-Jähriger verliert Unterschenkel

DEBLINGHAUSEN. Zu einem folgenschweren Unglücksfall mit einer Gartenfräse kam es am Dienstagnachmittag in Deblinghausen. Ein 85-jähriger Rentner erlitt so schwere Verletzungen, dass ihm der Unterschenkel amputiert werden musste.
85-Jähriger verliert Unterschenkel
Tragischer Arbeitsunfall: 85-Jähriger verliert Unterschenkel

Tragischer Arbeitsunfall: 85-Jähriger verliert Unterschenkel

Deblinghausen - Am Dienstagnachmittag kam es im Steyerberger Ortsteil Deblinghausen zu einem folgenschweren Unglücksfall bei der Arbeit mit einer Gartenfräse. Ein 85-jähriger Rentner wurde so schwer verletzt, dass ihm der Unterschenkel amputiert werden musste.
Tragischer Arbeitsunfall: 85-Jähriger verliert Unterschenkel
Bürgerideen zum Baumschutz

Bürgerideen zum Baumschutz

Bücken - Von Michael Wendt. Axt und Kettensäge können im Schuppen bleiben: Eine Baumschutzsatzung in der Gemeinde Bücken ist nicht zu erwarten – allein schon, weil die Ratsmitglieder dann fürchten, dass einige Bürger ihre Bäume in Erwartung eines Verbots quasi „vorsorglich“ fällen.
Bürgerideen zum Baumschutz
Erst Wunschpunsch, dann „Dinner for one“

Erst Wunschpunsch, dann „Dinner for one“

Haßbergen - Die Adventszeit in Haßbergen ist von Musik, Show, Film und Figurentheater bis hin zum „Dinner for one“ geprägt und damit abwechslungsreich gestaltet. Nach dem Solo-Programm „Ich bin alle Frauen“ der Parodistin und Sängerin Ellen Obier sowie dem Film „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann steht kurz vor dem dritten Advent das „Theater der Nacht“ aus Northeim auf der Bühne der Alten Kapelle.
Erst Wunschpunsch, dann „Dinner for one“
„Schädlich für das Stadtbild“

„Schädlich für das Stadtbild“

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Bröckelnder Putz, verwaiste und fast blinde Schaufenster: Das leer stehende Wohn- und Geschäftshaus in Nienburgs Fußgängerzone direkt gegenüber dem historischen Rathaus ist wahrlich kein schöner Anblick. Das 70er-Jahre-Objekt rottet seit Jahren vor sich hin.
„Schädlich für das Stadtbild“
Arbeitsmaschine komplett ausgebrannt

Arbeitsmaschine komplett ausgebrannt

NIENBURG. Ein immensen Schaden verursachte am Montagnachmittag ein Garagen- beziehungsweise Geräteschuppen-Brand in Nienburg. Als die Kräfte der Feuerwehr Nienburg am Brand-Ort an der Hegelstraße ankamen, stand ein Garagen-Komplex des Wohnungsunternehmens GBN in der Körnerstraße in Flammen.
Arbeitsmaschine komplett ausgebrannt
Wiesenhof: Gericht weist Klage von Hauseigentümerin ab

Wiesenhof: Gericht weist Klage von Hauseigentümerin ab

WIETZEN/LÜNEBURG. Der 1. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg hat mit Urteil von Montag den Antrag der Eigentümerin eines benachbarten Wohngrundstücks gegen die Erweiterung der Geflügelschlachterei „Wiesenhof“ in Wietzen abgelehnt.
Wiesenhof: Gericht weist Klage von Hauseigentümerin ab
Einbruch in Lehrerzimmer der Nienburger Nordertorschule

Einbruch in Lehrerzimmer der Nienburger Nordertorschule

NIENBURG. Im Laufe des vergangenen Wochenendes brachen Unbekannte  in die Nordertorschule in der Großen Drakenburger Straße in Nienburg ein. Am Montagmorgen entdeckte der Hausmeister die Tat.
Einbruch in Lehrerzimmer der Nienburger Nordertorschule

79-Jährige mit Messer bedroht

Hoya - Eine 79-Jährige Hoyaerin ist am Sonnabend Opfer eines Raubüberfalls geworden. Sie blieb dabei körperlich unverletzt. „Ihr geht es den Umständen entsprechend gut“, teilte Polizeipressesprecherin Gabriele Mielke gestern auf Nachfrage mit. Die Dame sei nicht etwa so traumatisiert, dass sie niemanden mehr gegenübertreten möchte.
79-Jährige mit Messer bedroht
Arbeitsmaschine in Halle gerät in Brand - vermutlich technischer Defekt

Arbeitsmaschine in Halle gerät in Brand - vermutlich technischer Defekt

Nienburg - Der Brand in einer kleinen Halle für Gerätschaften, Werkzeuge und Utensilien der GBN Wohnungsunternehmen in der Körnerstraße am Nachmittag des Montag, 9. Dezember, ist vermutlich auf einen technischen Defekt an einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine zurückzuführen.
Arbeitsmaschine in Halle gerät in Brand - vermutlich technischer Defekt
Ein Konzert wie ein Gebet

Ein Konzert wie ein Gebet

Wechold - Von Jana Wohlers. Im Rahmen seiner Weihnachtstournee gastierte am Sonntagabend der Sänger und Liedschreiber Thomas Busse im Heimathaus in Wechold.
Ein Konzert wie ein Gebet
Kinder leiden häufig unter „hochstrittigen“ Eltern

Kinder leiden häufig unter „hochstrittigen“ Eltern

Nienburg - Im Landkreis Nienburg sind jährlich mehr als 350 Kinder und Jugendliche von der Trennung ihrer Eltern betroffen. Damit die negativen Folgen für die betroffenen Kinder so gering wie möglich bleiben, vermittelt die Beratungsstelle des Landkreises Nienburg bei strittigen Trennungspaaren zwischen den Parteien. „In der Weihnachtszeit ist hier besonders viel zu tun“, heißt es in einer jetzt vorgelegten Pressemitteilung des Landkreises.
Kinder leiden häufig unter „hochstrittigen“ Eltern
Auch dieses Jahr ohne Geläute zur Weihnacht

Auch dieses Jahr ohne Geläute zur Weihnacht

NIENBURG. Das Geläute der Kreuzkirche Nienburg bestand aus vier Glocken mit der Tonfolge f´ c“ d“ es“. Ausgerechnet am ersten Advent 2007 wurde es eingestellt. Auch in diesem Jahr gibt es keine Glocken zu hören, berichtet Pastor Frank-Peter Schultz.
Auch dieses Jahr ohne Geläute zur Weihnacht
Diskussion um Initiative Tierwohl

Diskussion um Initiative Tierwohl

GRAUE - Von Dieter Niederheide. Nicht ganz einer Meinung waren am Mittwoch beim „Tag der Schweinehalter“ in „Steimkes Landhotel“ in Graue beim Thema „Initiative Tierwohl“ Referent Dr. Bernhard Schlindwein und Kreislandwirt Tobias Göckeritz.
Diskussion um Initiative Tierwohl
Wer nutzt die Kirche heute?

Wer nutzt die Kirche heute?

NIENBURG. Zu erkennen ist, dass die Aufnahme wohl aus dem Nienburger Atelier Mohn stammt. Abgebildet ist ein altes Gotteshaus. Nur welches, diese Frage beschäftigt einen Nienburger, seit er die historische Fotografie erworben hat.
Wer nutzt die Kirche heute?
Zwergenweihnacht Hoya

Zwergenweihnacht Hoya

Wenn Kinder Zwergenbärte am Stock schlemmen, der Weihnachtsmann im Kulturzentrum Martinskirche zu Gast ist und die Hoyaer Altstadt zum märchenhaften Tannenwald wird, dann steht in der Grafenstadt die beliebte „Zwergenweihnacht“ auf dem Programm. Der Weihnachtsmarkt lockte am Sonntag hunderte Besucher an.
Zwergenweihnacht Hoya
Bei der Zwergenweihnacht bleibt kein Wunsch unerfüllt

Bei der Zwergenweihnacht bleibt kein Wunsch unerfüllt

Hoya - Von Jana Wohlers. Wenn Kinder Zwergenbärte am Stock schlemmen, der Weihnachtsmann im Kulturzentrum Martinskirche zu Gast ist und die Hoyaer Altstadt zum Tannenwald wird, dann steht in der Grafenstadt die beliebte „Zwergenweihnacht“ auf dem Programm. Der Weihnachtsmarkt lockte gestern hunderte Besucher an.
Bei der Zwergenweihnacht bleibt kein Wunsch unerfüllt
Flurbelegung soll möglichst bald Geschichte sein

Flurbelegung soll möglichst bald Geschichte sein

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Hoch hinaus, immerhin ins dritte Obergeschoss, können Patienten im nächsten Jahr im Nienburger Krankenhaus. Auf dem bisherigen Dach entstehen Räume für zusätzliche 52 Betten. Ein Ende haben sollen damit die Klagen über volle Stationen und „Gangbetten“.
Flurbelegung soll möglichst bald Geschichte sein
Zum Mitsingen und Mitdenken

Zum Mitsingen und Mitdenken

Bücken - Rund 300 Besucher waren am Sonntag zur Premiere des „Lebendigen Advents“ in Bücken gekommen. Am zweiten Advent wird diese Veranstaltungsreihe fortgesetzt.
Zum Mitsingen und Mitdenken
Tonnenweise gedruckte Geschichte

Tonnenweise gedruckte Geschichte

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Die dreibändige Bibel ist nicht einmal das älteste Werk, das sich im Archiv der historischen Bibliothek Nienburgs befindet. Eindrucksvoll sind die Bücher trotzdem – und illustriert.
Tonnenweise gedruckte Geschichte
„Xaver“ lässt den Kreis fast in Ruhe

„Xaver“ lässt den Kreis fast in Ruhe

LANDKREIS. Viel Wind um (fast) nichts – oder besser: viel Wind und kaum etwas passiert. So lässt sich das im Landkreis Nienburg eher zurückhaltende Treiben von „Orkan Xaver“ zusammenfassen.
„Xaver“ lässt den Kreis fast in Ruhe
Der erste offizielle Baum steht

Der erste offizielle Baum steht

SCHINNA. Getreu dem Niedersachsenlied „Wir sind sturmfest und erdverwachsen“ ließen sie sich weder von Schneeschauern noch von den letzten Böen Xavers abschrecken und pflanzten einen Apfelbaum.
Der erste offizielle Baum steht
Nienburger Hotelprojekt am "Wesavi"

Nienburger Hotelprojekt am "Wesavi"

Nienburger Hotelprojekt am "Wesavi"
Fünf Tage in Gummistiefeln

Fünf Tage in Gummistiefeln

LANDKREIS. Jedes Jahr Anfang Dezember sind Dutzende Freiwillige in Gummistiefeln und Wintermänteln im Bereich der Gewässer im Landkreis Nienburg unterwegs.
Fünf Tage in Gummistiefeln
Rosenkrieg unter dem Tannenbaum

Rosenkrieg unter dem Tannenbaum

LANDKREIS. Im Landkreis Nienburg sind jährlich mehr als 350 Kinder und Jugendliche von der Trennung ihrer Eltern betroffen. Damit negative Folgen so gering wie möglich bleiben, vermittelt die Beratungsstelle des Landkreises Nienburg bei strittigen Trennungspaaren zwischen den Parteien.
Rosenkrieg unter dem Tannenbaum
Passgenaue Hilfeplanung

Passgenaue Hilfeplanung

LANDKREIS. Nach Abschluss einer Modellphase haben sich beim Landkreis Nienburg die neuen Strukturen beim Allgemeinen Sozialen Dienst des Fachbereichs Jugend positiv bewährt. Ein zusätzlich etabliertes Eingangsmanagement sondiert jetzt die Anliegen der Betroffenen und zeigt mögliche Lösungswege auf.
Passgenaue Hilfeplanung

Umgestaltungsideen gesucht

Eystrup - Von Michael WendtRund zehn Zuhörer erlebten am Mittwochabend bei der Sitzung des Eystruper Bauausschusses im Rathaus etwas für diese Wahlperiode Ungewöhnliches: CDU- und SPD-Mitglieder kamen nicht auf einen Nenner. Sie stritten, ob eine Neugestaltung der Bahnhofstraße nötig sei.
Umgestaltungsideen gesucht
„Tiefenbohrung“ betrieben und Bleibendes geschaffen

„Tiefenbohrung“ betrieben und Bleibendes geschaffen

Nienburg - LOCCUM · „Wort halten – gestern, heute, morgen“ ist der Titel der Festschrift, die anlässlich des 850-jährigen Bestehens des Klosters Loccum herausgegeben worden ist. Tradition und Veränderung ziehen sich als roter Faden durch alle darin aufgegriffenen Themen.
„Tiefenbohrung“ betrieben und Bleibendes geschaffen