Ressortarchiv: Nienburg

Schuldeneintreiber mit Schuss aus Schreckschusswaffe vertrieben

Schuldeneintreiber mit Schuss aus Schreckschusswaffe vertrieben

Nienburg - Am Sonnabend nahmen Anwohner in der Straße "Am Bürgerpark" einen Schuss wahr. "Mit dem Einsatz einer Schreckschusswaffe setzte sich ein 37-jähriger Nienburger zur Wehr, bei dem vier Insassen eines Bremer Audis Schulden eintreiben wollten", fasst Polizeipressesprecherin Gabriela Mielke das Einsatzgeschehen zusammen.
Schuldeneintreiber mit Schuss aus Schreckschusswaffe vertrieben
Nienburger vertreibt Schuldeneintreiber mit Schuss aus Schreckschusswaffe

Nienburger vertreibt Schuldeneintreiber mit Schuss aus Schreckschusswaffe

NIENBURG. Szenen, wie aus einem Action-Film: Vier Schuldeneintreiber rücken bei einem Nienburger an, um Geld einzutreiben. Der setzt sich mit Waffengewalt zur Wehr und vertreibt die Inkasso-Gang. Jetzt ermittelt die Nienburger Polizei.
Nienburger vertreibt Schuldeneintreiber mit Schuss aus Schreckschusswaffe
Berufsfischer setzt 70000 Aale in die Weser

Berufsfischer setzt 70000 Aale in die Weser

Hoya - Von Jana Wohlers. Auf Initiative des Berufsfischers Kurt Janke aus Dörverden wurden am Sonnabendnachmittag rund 70000 Farmaale mit einem Gewicht von rund drei Gramm im Weserbereich zwischen Hoya und Dörverden ausgesetzt.
Berufsfischer setzt 70000 Aale in die Weser
„Ich zeige das wahre China“

„Ich zeige das wahre China“

Bücken - Von Charlotte Reinhard. 7500 Kilometer Luftlinie liegen zwischen Peking und Bücken. Zwölf Millionen Menschen leben in der chinesischen Hauptstadt, in Bücken etwas mehr als 2000. Ein Umzug von der Metropole in die kleine Ortschaft muss eine große Umstellung bedeuten. Han Jin Yu hat sie hinter sich. Die Künstlerin aus China lebt seit zwei Jahren in Bücken und gibt Unterricht in chinesischer Kunst.
„Ich zeige das wahre China“
Baustelle Badelandschaft

Baustelle Badelandschaft

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Die Handwerker auf Nienburgs größter Baustelle geben ordentlich Gas. Im zukünftigen Sport- und Gesundheitsbad Wesavi wird an allen Ecken und Enden gewerkelt. Geschäftsfüher Olaf Seemeyer ist mit dem Stand der Arbeiten zufrieden.
Baustelle Badelandschaft
Baustelle Badelandschaft

Baustelle Badelandschaft

Baustelle Badelandschaft
Vertagung mit Tempo

Vertagung mit Tempo

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Das Radwegekonzept der Stadt Nienburg sollte am Donnerstagabend im Stadtentwicklungsausschuss eigentlich in die nächste Runde gehen. Daraus wurde nichts: Aufgrund zu vieler Unklarheiten vertagte das politische Gremium eine Entscheidung.
Vertagung mit Tempo
Nienburger Polizei zieht Autokran aus dem Verkehr

Nienburger Polizei zieht Autokran aus dem Verkehr

NIENBURG/PENNIGSEHL. Deutlich zu schwer war ein Autokran, den die Nienburger Polizei am Freitag in Pennigsehl kontrollierte. Die zulässige Achslast war um  mehr als 50 Prozent überschritten. Weiterfahren durfte er nicht mehr.
Nienburger Polizei zieht Autokran aus dem Verkehr
Lehrer bleiben draußen

Lehrer bleiben draußen

Hoya - Von Alena Staffhorst. Drei Schüler rasen mit ihren Skateboards über den Schulflur, aus einem Klassenraum dringen laute Techno-Beats und auf dem Pausenhof sprühen Jungs und Mädchen Graffiti an die Wände. Dass kein Lehrer eingreift, hat nur einen Grund: Die Aktionen sind Teil des Projekts „Culture on the Road“, das für zwei Tage in der Gutenbergschule Hoya durchgeführt wurde.
Lehrer bleiben draußen
Überholter überholt und fährt weiter

Überholter überholt und fährt weiter

NIENBURG. Genau in dem Moment als eine Estorferin mit ihrem Renault einen Audi auf der B6 überholte, scherte dieser aus. Die 25-Jährige wich aus, geriet ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Der Verursacher flüchtete.
Überholter überholt und fährt weiter
25-Jährige von der Straße abgedrängt

25-Jährige von der Straße abgedrängt

Nienburg - Eine 25-Jährige Estorferin ist am Mittwoch auf der B6 mit ihrem Wagen von der Straße abgedrängt worden.
25-Jährige von der Straße abgedrängt
3,5-Millionen-Euro-Projekt wartet auf Bau-Beginn

3,5-Millionen-Euro-Projekt wartet auf Bau-Beginn

Nienburg - Sie ist gewissermaßen die nördliche Visitenkarte Nienburgs. Die Arbeitsamt-Kreuzung empfängt die Besucher der Kreisstadt derzeit allerdings wenig einladend mit einem brachliegenden, verwilderten Grundstück sowie einem leerstehenden, verfallenen Gebäude dahinter. Das soll sich nach den Vorstellungen von Martin Lange schnell ändern.
3,5-Millionen-Euro-Projekt wartet auf Bau-Beginn
Aus einer Schnapsidee wird ein „Mega“-Projekt

Aus einer Schnapsidee wird ein „Mega“-Projekt

Hoyerhagen - Von Jana Wohlers. Sie sind jung, ambitionierte Musiker und ihr Auftrag ist das „Meganisieren“ – die Verbreitung von jeder Menge Spaß und guter Laune. Die Künstler Pekka & van Holz Mega aus Hoyerhagen wollen jetzt richtig durchstarten.
Aus einer Schnapsidee wird ein „Mega“-Projekt
Gleich drei Johanniter-Teams treten bei „Olympiade des Rettens“ an

Gleich drei Johanniter-Teams treten bei „Olympiade des Rettens“ an

Landesbergen - Gleich drei Teams schickt die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) aus Landesbergen an diesem Wochenende zum Landeswettkampf nach Otterndorf. Dort wollen die Teilnehmer laut JUH-Pressesprecher Marc Lüpkemann die Qualifikation für den Bundeswettkampf im kommenden Jahr in Cottbus klarmachen.
Gleich drei Johanniter-Teams treten bei „Olympiade des Rettens“ an
„Tatort Oper“: Neues Projekt am Gymnasium

„Tatort Oper“: Neues Projekt am Gymnasium

Nienburg - „Tatort Oper“ lautet ein neues Projekt, das die Albert-Schweitzer-Schule (ASS) in Nienburg ab dem kommenden Schuljahr anbietet. Musiklehrerin Christina Suckel startet dann zu sechs Abenden mit Oper, Operette, Musical und Ballett zur Staatsoper Hannover.
„Tatort Oper“: Neues Projekt am Gymnasium
„Schandfleck“ weicht für die Barrierefreiheit

„Schandfleck“ weicht für die Barrierefreiheit

Hoya - Von Alena Staffhorst. Lautes Krachen und Scheppern ist zu hören, zu sehen ist von der Straße aus jedoch nichts. Das soll sich bald ändern: Während gestern mit dem Abriss des Schuppens hinter dem Gebäude begonnen wurde, soll in den kommenden Tagen das dazugehörige Haus an der Kirchstraße 1 in Hoya folgen. So entsteht Platz, um hinter dem Rathaus einen Fahrstuhl sowie einen neuen Parkplatz zu bauen.
„Schandfleck“ weicht für die Barrierefreiheit
Arbeit auf dem Prüfstand

Arbeit auf dem Prüfstand

NIENBURG - von Nina Baucke. Helios Kliniken Mittelweser – diesen Namen tragen von nun an die Krankenhäuser Nienburg und Stolzenau. Am Dienstag zog Geschäftsführer Ronald Gudath gemeinsam mit dem ärztlichen Direktor die neuen Fahnen vor dem Gebäude hoch. Und noch weitere Änderungen stehen an.
Arbeit auf dem Prüfstand
"Nienburg" mit Tempo

"Nienburg" mit Tempo

NIENBURG - von Nina Baucke. Für zwei Jahre könnte eine Lok der Deutschen Bahn den Namen "Nienburg" tragen - wenn die Bürger der Kreissatdt ordentlich mithelfen. Nur wenn genügend Stimmen zusammkommen, hat Nienburg nämlich eine Chance, sich gegen 29 Mitbewerber durchzusetzen.
"Nienburg" mit Tempo
Nienburger Neubauprojekt gewinnt an Konturen

Nienburger Neubauprojekt gewinnt an Konturen

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Wer aus sich aus Richtung Norden der Innenstadt nähert, wird nicht gerade mit Nienburgs Schokoladenseite empfangen. Die Arbeitsamtkreuzung ist alles andere als ein schöner Anblick. Das soll sich bald ändern.
Nienburger Neubauprojekt gewinnt an Konturen
Nadel, Garn und Co: Einblick in die Klöppel-Kunst

Nadel, Garn und Co: Einblick in die Klöppel-Kunst

Hoya - Von Jana Wohlers. Nadeln, Garn, Klöppeltische: Als ich das Heimatmuseum in Hoya betrete, fühle ich mich fast in Großmutters Zeiten zurückversetzt. Es fehlt nur noch die Schürze – und natürlich der wissende Blick, der verrät, dass jemand genau weiß, was er da tut. Ich jedenfalls weiß das erst mal nicht und frage mich, ob sich das Klöppeln überhaupt für mich, 20 Jahre jung, als Hobby eignen würde.
Nadel, Garn und Co: Einblick in die Klöppel-Kunst
Felgendiebe schlugen am Wochenende zu

Felgendiebe schlugen am Wochenende zu

NIENBURG/LEESERINGEN. Auf die Felgen von Oberklasse-Fahrzeugen hatten es Täter am vergangenen Wochenende in Nienburg und Leeseringen abgesehen. In Nienburg wurden sie gestört und flüchteten mit nur drei Felgen. Die Polizei sucht in beiden Fällen Zeugen.
Felgendiebe schlugen am Wochenende zu
Baseball statt Fußball

Baseball statt Fußball

Hassel - Von Jana Wohlers. Die ganze Welt schaute am Sonnabend nach Brasilien zur Fußball-Weltmeisterschaft, auf dem Sportplatz des Turn- und Sportvereins Hassel ging es aber eher amerikanisch zu. Vier Baseball-Spieler der „Green Bears Barrien“ boten rund 20 Nachwuchssportlern einen Einblick in die Topsportart Amerikas.
Baseball statt Fußball
Rundgang durch die Altstadt zeigt die Befestigungsanlagen

Rundgang durch die Altstadt zeigt die Befestigungsanlagen

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische. Auch heute, 350 Jahre nach ihrem Ausbau in bastionärer Weise lassen sich die Spuren der ehemaligen Befestigungsanlagen in der Nienburger Altstadt finden. Besonders deutlich sind die Überreste entlang des Weserwalls.
Rundgang durch die Altstadt zeigt die Befestigungsanlagen
Friedhof als Geschichtsbuch

Friedhof als Geschichtsbuch

Er Ist Über 300 Jahre Alt, Denkmalgeschützt Und Eines Der Bedeutendsten Zeugnisse Jüdischen Lebens In Der Region: Der Judenfriedhof In Hoyerhagen. Im Rahmen Der Ausstellung ?stätten Jüdischer Kultur Und Geschichte In Den Landkreisen Nienburg Und Diepholz?, Die Derzeit Im Heimatmuseum In Hoya Zu Sehen Ist, Informierte Eine Führung Jetzt Über Den Besonderen Begräbnisplatz. - Von Jana Wohlers. HOYERHAGEN
Friedhof als Geschichtsbuch
Max und Emmy auf der Bank vor ihrem Haus

Max und Emmy auf der Bank vor ihrem Haus

Rehburg-Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Ein Seminar, aus dem eine Lesung werden soll, in der sich Jugendliche mit Texten von Menschen in Konzentrationslagern befassen und einen Bogen zu der jüdischen Gemeinde in Rehburg schlagen, bietet die Evangelische Heimvolkshochschule (HVHS) Loccum an. „Hier sprach ein Mensch“ ist der Titel der Veranstaltung.
Max und Emmy auf der Bank vor ihrem Haus
Ein Smiley für Autofahrer

Ein Smiley für Autofahrer

Wer Sich Auf Der Philipp-Schwarze-Straße Und Bald Auch An Anderen Stellen In Der Hoyaer Innenstadt An Die Geschwindigkeitsbegrenzungen Hält, Wird Jetzt Mit Einem Lächelnden Smiley Belohnt. Gestern Übergab Der Energieversorger Avacon Der Stadt Hoya Ein Geschwindigkeitsmessgerät, Das Nun In Der Innenstadt Zum Einsatz Kommt. - Von Charlotte Reinhard. HOYA
Ein Smiley für Autofahrer
Zu wenig Hotelbetten und Fachkräfte

Zu wenig Hotelbetten und Fachkräfte

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Altbekannte Probleme standen auf der Tagesordnung des Ausschussses für Wirtschaft und Marketing. Im Fall der renovierungsbedürftigen Nienburger Innenstadt beschloss das Gremium sogar erste Maßnahmen zur Abhilfe.
Zu wenig Hotelbetten und Fachkräfte
Zeugen helfen Polizei - Einbrecher gefasst

Zeugen helfen Polizei - Einbrecher gefasst

Diepenau / Essern - Zwei aufmerksamen Zeugen haben der Polizei bei einer Festnahme geholfen. Die Täter hatten in das Sportzentrum in Essern eingebrochen.
Zeugen helfen Polizei - Einbrecher gefasst
Zwei Ablehnungen und zwei Rückzieher

Zwei Ablehnungen und zwei Rückzieher

Hoya - Von Charlotte Reinhard. Vier Anträge des Ratsmitglieds Olaf Heye waren Thema bei der Ratssitzung der Stadt Hoya am Dienstagabend im Sitzungssaal des Rathauses. Es ging um die Optimierung der Wohnmobilstellplätze an der Weser, die Herstellung von Weserlogen an der Promenade, die Umgestaltung des Bürgerparks und die Verwendung der Mittel, die dadurch frei würden. Am Ende scheiterten alle Anträge
Zwei Ablehnungen und zwei Rückzieher
Polizei nimmt Diebe in Essern fest

Polizei nimmt Diebe in Essern fest

DIEPENAU/ESSERN. Aufmerksamen Zeugen verdankt die Polizei die Festnahme von zwei Dieben in Essern in Landkreis Nienburg. Die Täter waren in das Sportzentrum Essern eingebrochen.
Polizei nimmt Diebe in Essern fest
Von der Heide bis in die Alpen

Von der Heide bis in die Alpen

WASSERSTRASSE - von Leif Rullhusen. Ein besonderes Pflanzenparadies, fast schon einen botanischen Garten schufen sich Linda und Wilfried Götte rund um ihr Eigenheim in Wasserstraße. Auf einem halben Hektar wechseln sich unter anderem Heide-, Moor-, und Waldlandschaften ab.
Von der Heide bis in die Alpen
Ein Wanderer zwischen den Welten

Ein Wanderer zwischen den Welten

Steimbke - Eine „geführte“ Tour mit dem Schamanen Paul Moore sowie mit Melanie Weishaupt, Fachfrau für Hypnosetherapie und Kinesiologie in Steimbke, unternahm unser Autor Jens Heckmann. Was er auf seinem Hypnose-Trip „erlebt“ hat und an welche Empfindungen er sich erinnert (in schlanker Schrift gedruckt), liest sich fast wie ein Reisebericht.
Ein Wanderer zwischen den Welten
Ein Dorf auf dem Weg in die Zukunft

Ein Dorf auf dem Weg in die Zukunft

Und André Steuer - Von Charlotte Reinhard. HASSELHassel plant seine Zukunft: Um dem demografischen Wandel zu begegnen, will die Gemeinde ein Entwicklungskonzept mit dem Titel „Hassel 2030“ aufstellen. Im April hat der Rat den Auftrag für die Erarbeitung des Konzepts an die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) vergeben. Doch auch die Bevölkerung soll eingebunden werden.
Ein Dorf auf dem Weg in die Zukunft
Auszeichnung für Nienburger Nordertorschüler

Auszeichnung für Nienburger Nordertorschüler

NIENBURG - von Rike Schockenhoff. Die Schüler-AG „Erinnere dich – Przypomnij“ der Nienburger Nordertorschule wurde für ihr Engagement geehrt.  Bürgermeister Henning Onkes übergab die große Urkunde an einige jugendliche Mitglieder der AG.
Auszeichnung für Nienburger Nordertorschüler
Namensgeberin mit braunem Gedankengut

Namensgeberin mit braunem Gedankengut

LANGENDAMM - von Leif Rullhusen. Agnes Miegel verehrte Adolf Hitler, war Mitglied der NSDAP und distanzierte sich nie öffentlich vom Gedankengut des Nationalsozialismus. Deshalb steht der Agnes-Migel-Weg auf der Tagesordnung der nächsten Ortratssitzung in Langendamm.
Namensgeberin mit braunem Gedankengut
Wäschetrockner in Flammen

Wäschetrockner in Flammen

NIENBURG. Irgendwie, im weitesten Sinne verhinderten Jogis Jungs schlimmere Folgen eines Trocknerbrandes. Nienburgs Brandbekämpfer saßen nämlich gemeinsam im Feuerwehrhaus  vor dem Fernseher, als der Alarm auslöste. Entsprechend schnell waren sie am Einsatzort.  
Wäschetrockner in Flammen
„Der Polizeihund ist nach wie vor unentbehrlich“

„Der Polizeihund ist nach wie vor unentbehrlich“

Nienburg / Hoyerhagen - von Kurt Henschel. Viele Autos im Wald, die Kofferraum-Deckel meistens einen Spalt geöffnet. So nimmt das derjenige wahr, der sich den „Nienburger Vielseitigkeitswettkampf für Diensthundführer“ anschauen will.
„Der Polizeihund ist nach wie vor unentbehrlich“
Fünf Stimmen und eine Frage: „Wo‘s Karl?“

Fünf Stimmen und eine Frage: „Wo‘s Karl?“

Bücken - Von Philipp Schockenhoff. Applaus braust auf und die in Rot und Schwarz gekleideten Künstler gehen nach vorne zur Bühne. Auf ihrem kurzen Weg bleiben sie immer wieder stehen und fragen einzelne Menschen aus dem Publikum: „Wo's Karl?“. Der Name ist Programm: Genau so heißt das A-cappella-Quintett, das am Wochenende sein Abschiedskonzert in der Kleinkunstdiele in Bücken gab.
Fünf Stimmen und eine Frage: „Wo‘s Karl?“
Kompletträderdiebstähle beschäftigen Nienburger Polizei

Kompletträderdiebstähle beschäftigen Nienburger Polizei

NIENBURG. Vier komplette Radsätze wurden während des vergangenen Wochenendes in Nieburg von verschiedenen Fahrzeugen gestohlen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf über 15000 Euro. Die Ordnungshüter suchen Zeugen.
Kompletträderdiebstähle beschäftigen Nienburger Polizei
„Wesernacht“: König Fußball ist keine Konkurrenz

„Wesernacht“: König Fußball ist keine Konkurrenz

Hoya - Von Jana Wohlers. Live-Musik, Shopping-Erlebnisse und die ganze Vielfalt der Gastronomie – die „Wesernacht“ lockte am Freitagabend zahlreiche Menschen in die Hoyaer Innenstadt. Die Besucher zeigten sich beeindruckt: „Die Stimmung ist wirklich toll“, lautete vielerorts das Fazit.
„Wesernacht“: König Fußball ist keine Konkurrenz
Wesernacht in Hoya

Wesernacht in Hoya

Live-Musik, Shopping-Attraktionen und die ganze Vielfalt der Gastronomie – die „Wesernacht“ lockte am Freitagabend zahlreiche Menschen in die Hoyaer Innenstadt. Die Besucher zeigten sich beeindruckt: „Die Stimmung ist wirklich toll“, lautete vielerorts das Fazit.
Wesernacht in Hoya
Unter Zeugen in die Kaserne

Unter Zeugen in die Kaserne

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische. Es mag vielen heute seltsam anmuten. Und in Zeiten, in denen öffentliche Gelöbnisse kritisch beäugt werden, wirkt ein Großereignis wie der Einmarsch des Nienburger Pionier-Bataillons 22 vor fast 80 Jahren – verfolgt von unzähligen Einwohnern – sicher ungewohnt.
Unter Zeugen in die Kaserne
Brand in Wohnhaus in Bücken

Brand in Wohnhaus in Bücken

Bücken - Ein Großaufgebot an Einsatzkräften eilte am Freitag zu einem Wohngebäudebrand in der Bückener Bruchstraße. Eine Mitarbeiterin des angrenzenden Gebäudes hatte Brandgeruch bemerkt. Zeitgleich gingen bei der Rettungsleitstelle in Stadthagen mehrere Notrufe ein. Wenige Minuten später traf die Feuerwehr Bücken am Einsatzort ein. Zu diesem Zeitpunkt loderten bereits Flammen an der Fassade empor.
Brand in Wohnhaus in Bücken
Feuerwehren suchen ihre Kuppel-Könige

Feuerwehren suchen ihre Kuppel-Könige

Holte/Wietzen - 36 Startplätze gibt es beim Kuppelcontest – und nur noch wenige sind zu vergeben. Das teilt die ausrichtende Feuerwehr Holte-Langeln für die inzwischen fünfte Veranstaltung dieser Art am 21. Juni mit. Feuerwehren, die noch nicht reagiert haben, sind aufgefordert, dies schnellstens nachzuholen, um die Planungen abschließen zu können. Ein Anmeldeformular mit dem Regelwerk und weiteren Information ist unter www.ff-holte-langeln.de zu finden.
Feuerwehren suchen ihre Kuppel-Könige
Feuer in Nienburger Lebenshilfe-Werkstatt war Brandstiftung

Feuer in Nienburger Lebenshilfe-Werkstatt war Brandstiftung

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Es war eindeutig Brandstiftung. Damit ist die Ursache für das Großfeuer in Nienburg, bei dem die Werkstatthalle der Lebenshilfe komplett abbrannte, geklärt. Nun sucht die Polizei die Täter.
Feuer in Nienburger Lebenshilfe-Werkstatt war Brandstiftung
Das „Relax“ soll weichen

Das „Relax“ soll weichen

Hassel - Von Charlotte Reinhard. Schon seit vielen Jahren steht die Diskothek „Relax" in Hassel leer. 2008 enehmigte die Gemeinde den Abriss des Gebäudes, da Investor Oliver Hogrefe an dieser Stelle ein Wohngebiet bauen wollte. Doch als er beginnen wollte, wurde ein Teil dieser Fläche zum Hochwasserrisikogebiet erklärt.
Das „Relax“ soll weichen
Kreis-Zeltlager erstmals mit der THW-Jugend

Kreis-Zeltlager erstmals mit der THW-Jugend

Nienburg - Nur noch ein paar Wochen müssen vergehen, ehe in Nienburg die größte Jugend-Veranstaltung im Landkreis Nienburg beginnt: das 36. Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren. Vom 1. bis zum 10. August schlagen rund 1500 Lager-Teilnehmer rund um die Nienburger Festwiese ihre Zelte auf. Darunter sind auch die Gast-Jugendfeuerwehren aus Berlin-Lichtenrade, Hannover-Bemerode sowie Gruppen aus vier Nationen. Erstmals nehmen auch je eine Gruppe der THW-Jugend Hoya und Nienburg an dem Zeltlager teil.
Kreis-Zeltlager erstmals mit der THW-Jugend
„Nur wenige Lehrkräfte können ADHS deuten“

„Nur wenige Lehrkräfte können ADHS deuten“

Hoya - Von Charlotte Reinhard. Kinder, die nicht still sitzen können und sich nicht konzentrieren: Jeden Tag werden Lehrer mit Schülern konfrontiert, die Symptome für ADHS aufweisen. Doch nur wenige Pädagogen können diese deuten, geschweige denn mit ihnen umgehen. Aus diesem Grund plant das Familienzentrum in Hoya für den 23. Oktober in Zusammenarbeit mit dem Johann-Beckmann-Gymnasium eine ADHS-Fachtagung für Pädagogen.
„Nur wenige Lehrkräfte können ADHS deuten“
Betrunken von Straße abgekommen und überschlagen

Betrunken von Straße abgekommen und überschlagen

MARKLOHE. Erheblich alkoholisiert verlor ein Wietzener auf der B6 in Marklohe die Kontrolle über seinen Opel. Erkam von der Straße ab, prallte gegen die Böschung, überschlug sich und schleuderte zurück auf die Straße.
Betrunken von Straße abgekommen und überschlagen
Klangprobe im Kapitelsaal

Klangprobe im Kapitelsaal

LOCCUM - von Beate Ney-Janßen. Führungen durch Kirche, Kapellen und Kreuzgang. Das Besucherinteresse am Kloster Loccum ist riesig und sorgt damit für ein Problem: Die Klosterführer werden knapp. Deshalb sollen nun neue ausgebildet werden.
Klangprobe im Kapitelsaal