Ressortarchiv: Nienburg

Überraschungsfrei aber mit viel Diskussionsbedarf

Überraschungsfrei aber mit viel Diskussionsbedarf

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Zu diskutieren hatten die Mitglieder des Nienburger Stadtrates  viel. Letztendlich stimmten sie aber sämtlichen Beschlussvorschlägen zu. Besonders groß war der Redebedarf bezüglich des Wesavi sowie der Zuordnung von Schülern der Stadt an Schulen des Landkreises.
Überraschungsfrei aber mit viel Diskussionsbedarf
School’s-Out-Party in Hoya

School’s-Out-Party in Hoya

Zum 51. Mal tanzten am Mittwochabend die Schüler der Samtgemeinde Hoya in die Sommerferien. Die „School’s-Out-Party“ lockte mehr als 100 junge Gäste in die Hoyaer Grundschule.
School’s-Out-Party in Hoya
„In Wacken ticken die Uhren anders“

„In Wacken ticken die Uhren anders“

Eystrup - Von Jana Wohlers. „Der Auftritt beim Wacken war einfach eine ganz besondere Erfahrung. Da ticken die Uhren anders“, sagt Lars Meyer, Mitglied der Eystruper Band „Impius Mundi“, über deren Auftritt bei dem Wacken-Festival 2013. Doch 2013 war nur der erste Streich – und der zweite soll nun folgen: ab heute ist die Erfolgsband mit ihrer Rockmusik im Mittelalterstil zum zweiten Mal zu Gast beim weltweit größten Heavy-Metal-Festival in Schleswig-Holstein.
„In Wacken ticken die Uhren anders“
„Parlando“: Wort und Musik nebst einem „Murmiland“

„Parlando“: Wort und Musik nebst einem „Murmiland“

Bad Rehburg - Ein Sommerfest, bei dem Kinder spielen, bei dem Musik erklingt, bei dem Worte vorgetragen werden und dennoch viel Gelegenheit besteht, miteinander im Park bei Kaffee und Kuchen zu sitzen und zu reden, wird in der „Romantik Bad Rehburg“ am Sonnabend, 2. August, ab 15 Uhr gefeiert. „Parlando“ – Wort und Musik – ist das Motto des Tages.
„Parlando“: Wort und Musik nebst einem „Murmiland“
Aquarelle von der Weser

Aquarelle von der Weser

Hoya - Von Alena Staffhorst. Seine Sammlung von Aquarellen unter dem Motto „Hoya und umzu“ präsentiert der Künstler Joachim Grube im Heimatmuseum Hoya. Die Vernissage beginnt am Sonntag, 17. August, um 15 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 15. Oktober zu sehen.
Aquarelle von der Weser
Absolventen durchlaufen alle Stationen der Kliniken im Landkreis

Absolventen durchlaufen alle Stationen der Kliniken im Landkreis

Nienburg - Es ist geschafft! Nach drei Jahren praktischer und theoretischer Ausbildung haben 14 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Helios-Kliniken Mittelweser ihre Examensprüfung absolviert. Während ihrer Ausbildungszeit haben die Schüler nahezu alle Stationen der Kliniken in Nienburg und in Stolzenau intensiv kennengelernt. Das teilte die Klinik in einer jetzt vorgelegten Pressemitteilung mit.
Absolventen durchlaufen alle Stationen der Kliniken im Landkreis
Glücklich bei der Gartenarbeit

Glücklich bei der Gartenarbeit

LIEBENAU - von Leif Rullhusen. Wenn der Frost die Gartensaison beendet, beginnt Waltraud Kruse die Tage zu zählen, bis sie im kommenden Frühjahr wieder beginnt. Seit ihr Sohn den landwirtschaftlichen Betrieb übernahm, hat die Landfrau genügend Zeit, sich hingebungsvoll um die Flora zu kümmern.
Glücklich bei der Gartenarbeit
Schwerer Verkehrsunfall in Glissen

Schwerer Verkehrsunfall in Glissen

GLISSEN. Die Ursache ist unklar, die Folgen waren heftig. Zwei Schwerverletzte forderte ein Unfall in Glissen zwischen einem Lkw und einem Pkw.
Schwerer Verkehrsunfall in Glissen
Vom Stromversorger zum Netzbetreiber

Vom Stromversorger zum Netzbetreiber

NIENBURG - von Rike Schockenhoff. Alles wird grüner: Nicht nur das Logo der Firma Avacon hat sich zu komplett grün verändert. Mit dem Wechsel des Geschäftsmodells fließt fast nur noch Strom aus Erneuerbaren Energien durch die Leitungen. Auf diese konzentriert sich das Unternehmen künftig auch: Avacon ist nun nur noch Netzbetreiber.
Vom Stromversorger zum Netzbetreiber
„Faust – Reloaded“ begeistert Gäste

„Faust – Reloaded“ begeistert Gäste

Hoya - Von Jana Wohlers. Die Tragödie „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe zählt zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur. Doch wie zeitlos ist die „Faust“-Thematik wirklich? Rund 30 Schüler des Johann-Beckmann-Gymnasiums (JBG) Hoya haben sich dieser Frage angenommen – und mit ihrem Theaterstück „Faust – Reloaded“ nicht nur literarisches Weltverständnis bewiesen, sondern auch Tradition und Moderne vereint.
„Faust – Reloaded“ begeistert Gäste
Acht Einsätze in 24 Stunden für Nienburgs Feuerwehren

Acht Einsätze in 24 Stunden für Nienburgs Feuerwehren

Nienburg - Solch einen Tag erleben die Feuerwehren der Stadt Nienburg eher sehr selten. Innerhalb von nicht einmal 24 Stunden rückten sie zu acht Einsätzen aus.
Acht Einsätze in 24 Stunden für Nienburgs Feuerwehren
Rock, Bluegrass und mehr

Rock, Bluegrass und mehr

Bücken - Mit einer Kombination aus klangvollem Gitarrenspiel und emotionalem Gesang will die Dave Goodman Band am Sonntag, 3. August, in Bücken überzeugen. Im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals spielt das Trio ab 17 Uhr in der Kleinkunstdiele. Die Veranstalter kombinieren das Konzert mit dem monatlichen Event „Kaffee mit Weltblick“.
Rock, Bluegrass und mehr
Acht Einsätze in 24 Stunden für Nienburgs Feuerwehren

Acht Einsätze in 24 Stunden für Nienburgs Feuerwehren

NIENBURG - von Marc Henkel. Innerhalb von weniger als 24 Stunden waren  Nienburgs Feuerwehren acht Mal im Einsatz. Das Spektrum der Einsätze reichte von vollgelaufenen Kellern bis hin zu einer brenneneden Leuchtreklame.
Acht Einsätze in 24 Stunden für Nienburgs Feuerwehren
"Faust - Reloaded" im Johann-Beckmann-Gymnasium in Hoya

"Faust - Reloaded" im Johann-Beckmann-Gymnasium in Hoya

Die Tragödie „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe zählt noch heute zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur. Doch wie zeitlos ist die klassische „Faust“-Thematik wirklich? Rund 30 Schüler des Johann-Beckmann-Gymnasiums (JBG) Hoya haben sich dieser Frage angenommen – und mit dem Theaterstück „Faust – Reloaded“ beantwortet.
"Faust - Reloaded" im Johann-Beckmann-Gymnasium in Hoya
Emotionaler Farbenrausch

Emotionaler Farbenrausch

Bücken - Von Jana Wohlers. „Menschen in Bewegung“ lautet das Thema einer neuen Ausstellung der Bücker Künstlerin Sabine Schmidt. Für heute lädt die Aquarell-Liebhaberin alle Interessierten zur Vernissage mit Sektempfang in die Sparkasse in Bücken ein.
Emotionaler Farbenrausch
Treidelpfade als öffentliche Einrichtung

Treidelpfade als öffentliche Einrichtung

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische. Das war harte Arbeit, Schiffe vor deren Motorisierung zu ziehen, Über diese Art der Fortbewegung, das Treideln, berichtete der BlickPunkt an dieser Stelle vor einer Woche.
Treidelpfade als öffentliche Einrichtung
Vorfeld beackert künftig Feld von Haßfeld

Vorfeld beackert künftig Feld von Haßfeld

Stolzenau - Von Kurt Henschel. Gleicher Dienstgrad, fast identischer Name: Obwohl sich offiziell zum 1. August ein Wechsel in der Leitung des Polizeikommissariats in Stolzenau vollzieht, ändert sich faktisch nur wenig.
Vorfeld beackert künftig Feld von Haßfeld
Go-Fun-Tag: Spaß im Regen

Go-Fun-Tag: Spaß im Regen

Hoya - Von Charlotte Reinhard. Dass ihnen ein bisschen Regen nicht den Spaß verdirbt, bewiesen gestern Nachmittag die Jugendlichen, die den Go-Fun-Tag beim Sportplatz an der Rudolf-Harbig-Straße in Hoya besuchten. Nur wenige hatten sich mit Regenschirmen bewaffnet. Die meisten nutzten die Regenpausen, um das Angebot des Jugendaktionstags auszuprobieren oder nahmen an den Aktionen in der Sporthalle teil.
Go-Fun-Tag: Spaß im Regen
Gast-Mama Nora: „Eric und wir waren uns gleich sympathisch“

Gast-Mama Nora: „Eric und wir waren uns gleich sympathisch“

Nienburg - „Eric hat sich wunderbar in unsere Familie integriert. Ein Jahr lang waren wir in allen Angelegenheiten sein erster Ansprechpartner“, blickt Nora Henking aus Nienburg mit positiven Gefühlen auf ihre gemeinsame Zeit mit dem amerikanischen Gastschüler Eric zurück. Eric ist einer von 360 Stipendiaten des Congress-Bundestag Youth-Exchange (CBYX), die im vergangenen Schuljahr in Deutschland gelebt haben. Sie wurden dafür vom US-Kongress ausgewählt.
Gast-Mama Nora: „Eric und wir waren uns gleich sympathisch“
Die alte Eiche kehrt zurück

Die alte Eiche kehrt zurück

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Es war einmal eine alte Eiche, die zierte über Jahre den Schulhof eines Nienburger Gymnasiums. Dann musste sie der Sanierung des Geländes weichen. Wenn alles klappt, steht sie jedoch bald schon wieder am Marion-Döhnhoff-Gymnasium (MDG).
Die alte Eiche kehrt zurück
„Optimierungsbedürftige Infrastruktur“

„Optimierungsbedürftige Infrastruktur“

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Ein tolles Fahrgefühl und eine optmierungsbedürftige Infrastruktur. Das ist die Bilanz von Manfred Sanftleben nach zwei Wochen mit einem E-Auto. Die Zahl der Ladestationen müsse in Nienburg deutlich gesteigert werden, fordert der Kommunalpolitiker.
„Optimierungsbedürftige Infrastruktur“
Ein irrwitziger Zufall

Ein irrwitziger Zufall

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Es wa schon ein außergewöhnlicher Zufall, der den Amerikaner Leo Mark Horovitz auf den OP-Tisch des Urologen Dr. Fadi Schukfeh im Nienburger Krankenhaus brachte. Einer, mit einer durchaus ungewöhnlichen Geschichte.
Ein irrwitziger Zufall
„Symposium“ fürs Fabelwesen

„Symposium“ fürs Fabelwesen

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Sie sind die einzigen, die wirklich schon welche gesehen haben. Sagen sie. Ist natürlich viel Spaß dabei. Der steht überhaupt im Mittelpunkt, wenn sich die Teilnehmer des Marsch-Moor-Geest-Wolpertinger-Stammtisches treffen.
„Symposium“ fürs Fabelwesen
Go-Fun-Tag in Hoya

Go-Fun-Tag in Hoya

Der anhaltende Regen hat viele Kinder und Jugendliche nicht davon abgehalten, beim Go-Fun-Tag auf dem Sportplatz an der Rudolf-Harbig-Straße in Hoya mitzumachen. Unter dem Motto "Jeder bringt mit, was er am besten kann" gab es an verschiedenen Stationen Mitmach-Aktion für die Besucher.
Go-Fun-Tag in Hoya
Fünf Wehren stecken unter einem Fördervereins-Hut

Fünf Wehren stecken unter einem Fördervereins-Hut

Rehburg-Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Fünf Ortsfeuerwehren hat Rehburg-Loccum – und nun noch einen Förderverein, der Zuwendungen für alle unter einen Hut bringen soll. Erstmalig in Niedersachsen sei ein Förderverein gegründet worden, der alle Ortsfeuerwehren einer Kommune unter einen Hut bringe, sagte Bürgermeister Martin Franke bei der Gründungsversammlung.
Fünf Wehren stecken unter einem Fördervereins-Hut
Umgehung in Landesbergen längst noch nicht in Sicht

Umgehung in Landesbergen längst noch nicht in Sicht

Landesbergen - In einem umfassenden Gespräch haben sich die heimischen CDU-Abgeordneten Maik Beermann aus Steimbke und Karsten Heineking aus Warmsen mit Bernd Müller, Bürgermeister der Samtgemeinde Mittelweser, über den Stand der Ausbau-Vorhaben der Bundesstraßen 214 und 215 ausgetauscht. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die geplanten Ortsumgehungen.
Umgehung in Landesbergen längst noch nicht in Sicht
„Wie groß wird die Europäische Union?“

„Wie groß wird die Europäische Union?“

Hoya - Von Jana Wohlers. Spielend komplexe politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge begreifen, selbst Teil eines Willensbildungs- und -entscheidungsprozesses sein und am Ende wissen, warum Demokratie manchmal länger dauern kann – das Johann-Beckmann-Gymnasium in Hoya war in den vergangenen Tagen Schauplatz einer besonderen Veranstaltung.
„Wie groß wird die Europäische Union?“
Streit zwischen zwei Großfamilien eskaliert

Streit zwischen zwei Großfamilien eskaliert

Nienburg - Eine Auseinandersetzung zweier Großfamilien hat am Mittwochabend in der Straße "Am Bärenfallgraben" zu einem mehrstündigen Polizeieinsatz geführt.
Streit zwischen zwei Großfamilien eskaliert
Streit ums Sorgerecht: Polizei greift ein

Streit ums Sorgerecht: Polizei greift ein

NIENBURG. Eine Auseinandersetzung zweier Großfamilien am Mittwochabend an der Straße „Am Bärenfallgraben“ in Nienburg führte zu einem über Stunden dauernden größeren Polizeieinsatz.
Streit ums Sorgerecht: Polizei greift ein
Telefontricks ohne Erfolg

Telefontricks ohne Erfolg

NIENBURG. Die Nienburger Polizei warnt erneut vor Schock-Anrufen in russsicher Sprache im Telefon-Ortsnetz Nienburg. Gleichzeitig lobt sie das Verhalten der Betroffenen.
Telefontricks ohne Erfolg
Göbber darf anbauen

Göbber darf anbauen

Eystrup - Von Alena Staffhorst. Einer baulichen Weiterentwicklung der Firma Göbber in Eystrup steht nichts mehr im Weg: Der Rat der Gemeinde stimmte in seiner Sitzung am Dienstagabend einer Änderung des Bebauungsplans für das Gewerbegebiet Bahnhofstraße/Alexanderweg einstimmig zu. Ein Anwohner hat jedoch weiterhin Bedenken.
Göbber darf anbauen
Mammut-Aufgabe im Dinosaurier-Park

Mammut-Aufgabe im Dinosaurier-Park

Münchehagen - Von den Dinosauriern, die viele Millionen Jahre zuvor in der Seen-Landschaft Münchehagens lebten, macht der Dinosaurier-Park des Ortes einen Sprung in die jüngste Eiszeit. Mehr als 2500 Fundstücke aus der Region hat der Park – wie berichtet – vom Loccumer Sammler Konrad Wiebking erworben, stellt sie aus und lässt die Besucher den Präparatoren bei der Arbeit über die Schulter schauen.
Mammut-Aufgabe im Dinosaurier-Park
Zweimal in 24 Stunden

Zweimal in 24 Stunden

NENDORF - Von Annika Klepper. Gleich an zwei Tagen aufeinander wurde die Feuerwehr Nendorf bei hochsommerlichen Temperaturen zur Ölspurbeseitigung gerufen.
Zweimal in 24 Stunden
„Handwerker-Olympiade“ neu im Kreis-Zeltlager

„Handwerker-Olympiade“ neu im Kreis-Zeltlager

Nienburg - Von Kurt Henschel. Voller Vorfreude auf das 36. Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Nienburg und dabei vollkommen entspannt sitzen Detlef Schiller, Marc Henkel und Uwe Schiebe vor dem Restaurant „Cup & Cino“ in Nienburg. Dorthin hatten sie gerufen, um die letzten Details für die Veranstaltung, die vom 1. bis zum 10. August rund um die Festwiese an der Mindener Landstraße über die Bühne geht, zu verkünden. Das Trio ist sich sicher: „Es hat bisher immer geklappt, es klappt auch in diesem Jahr!“
„Handwerker-Olympiade“ neu im Kreis-Zeltlager
Willehadi-Kirche: Gotteshaus mit Ausblick

Willehadi-Kirche: Gotteshaus mit Ausblick

Eystrup - Von André Steuer. An der Ostseite der Wesermarsch, auf einem Geestrücken, steht die evangelische Willehadi-Kirche. Von dort aus hat man bei gutem Wetter einen herrlichen Ausblick auf die Wesermarsch, bis hin zur Stiftskirche in Bücken.Im Rahmen unserer Serie „Eystrup von A bis Z“ geht es heute um die Willehadi-Kirche.
Willehadi-Kirche: Gotteshaus mit Ausblick
Arbeiter hängen noch hinterher - aber die Preise stehen

Arbeiter hängen noch hinterher - aber die Preise stehen

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Die Arbeiter hängen noch hinterher - aber die Preise stehen fest. Noch im August soll das Nienburger Ganzjahresbad Wesavi den Betrieb aufnehmen.
Arbeiter hängen noch hinterher - aber die Preise stehen
Alkoholisierter 70-Jähriger verursacht zwei Unfälle

Alkoholisierter 70-Jähriger verursacht zwei Unfälle

Eystrup - Ein 70-jähriger Dörverdener hat am Montag unter Alkoholeinfluss auf der Dorfstraße in Hämelhausen Richtung Eystrup zwei Verkehrsunfälle verursacht.
Alkoholisierter 70-Jähriger verursacht zwei Unfälle
Landwirte verzichten extra auf intensive Düngung

Landwirte verzichten extra auf intensive Düngung

Drakenburg - 50 Jahre Wasserwerk Drakenburg – diesen Anlass würdigte der Wasserverband an der Führse mit einem „Tag der offenen Türen“. Zahlreiche Besucher erschienen auf der Anlage und machten diesen Tag zu einem Familienfest.
Landwirte verzichten extra auf intensive Düngung
„Es war die Reise meines Lebens“

„Es war die Reise meines Lebens“

Eitzendorf - Von Alena Staffhorst. 34 Tage, 2442 Kilometer und 415 Liter Diesel – das ist die Zahlen-Bilanz von Ralf Winklers Trecker-Tour quer durch Deutschland. Aus emotionaler Sicht ist er sich sicher: „Das war die Reise meines Lebens.“ Mit vielen neuen Erfahrungen und nach spannenden Erlebnissen ist er kürzlich wieder in Eitzendorf angekommen und plant schon jetzt seine nächste Tour.
„Es war die Reise meines Lebens“
Jagd auf Jugendliche mit geklautem Auto

Jagd auf Jugendliche mit geklautem Auto

NIENBURG/HUSUM. Vier Jugendliche lieferten sich mit der Nienburger Polizei in einem geklauten Auto ein wilde Verfolgungsjagd. Die endete schließlich in Husum an einem Betonpfosten. Die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 wurden dabei leicht verletzt.
Jagd auf Jugendliche mit geklautem Auto
Vier Jugendliche verunfallen mit gestohlenem Auto

Vier Jugendliche verunfallen mit gestohlenem Auto

Nienburg - Am Freitagabend entwendeten vier Jugendliche ein Auto, lieferten sich mit der Polizei eine Verfolgungsfahrt und verursachten einen Unfall.
Vier Jugendliche verunfallen mit gestohlenem Auto
Fröhliche Nacht: Hoyaer baden im Flutlicht

Fröhliche Nacht: Hoyaer baden im Flutlicht

Mehrere hundert Besucher – von Eltern mit Kleinkindern über Jugendliche bis hin zu Senioren – genossen das besondere Erlebnis, einmal spätabends zu schwimmen.
Fröhliche Nacht: Hoyaer baden im Flutlicht
Drei Acts sind nicht nur mit Hut gut

Drei Acts sind nicht nur mit Hut gut

Bücken - Von Jana Wohlers. Mehr als 100 Besucher tummelten sich am Freitagabend auf dem Außengelände der Kleinkunstdiele in Bücken. Der Anlass: das Open-Air-Konzert „Nur gut mit Hut“ im Rahmen eines Singer-/Songwriter-Contests des Kulturwerks Nienburg.
Drei Acts sind nicht nur mit Hut gut
„Das Interesse und die Freude an Kunst sind groß“

„Das Interesse und die Freude an Kunst sind groß“

Magelsen - Von Jana Wohlers. Sie gehört zu einer kleinen Gruppe des Kultursalons Hilgermissen, die sich in Zukunft aktiv für eine stärkere Verknüpfung von Kunst und Kultur in der Gemeinde einsetzen will. Das erste angestrebte Projekt: die künstlerische Gestaltung des Weserrad- und -wanderwegs zwischen Hoya und Oiste.
„Das Interesse und die Freude an Kunst sind groß“
Schiffe gezogen vom Land aus

Schiffe gezogen vom Land aus

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische. Wer hat noch nie von einer Brücke über die Weser den vorbeifahrenden Schiffen nachgeguckt? Waren es in früheren Zeiten große Boote, die unter Zuhilfenahme von menschlichen oder tierischen Kräften auf der Weser schipperten, sind es seit heute motorisierte Schiffe.
Schiffe gezogen vom Land aus
„In Amerika ist alles größer – auch die Portionen“

„In Amerika ist alles größer – auch die Portionen“

Wienbergen - Von Charlotte Reinhard. Elf Monate können eine sehr lange Zeit sein. Vor allem, wenn man erst 16 Jahre alt ist und plötzlich das Leben eines US-amerikanischen Teenagers führt, obwohl man eigentlich aus dem kleinen Wienbergen stammt. Lena Hopmann hat genau das gerade hinter sich. Sie hat fast ein Jahr lang in einer Gastfamilie in Indianapolis gelebt und dort ihren High-School-Abschluss gemacht. Für sie verging die Zeit allerdings wie im Flug.
„In Amerika ist alles größer – auch die Portionen“
Gerangel um Schulen erneut Nerven-Tortur

Gerangel um Schulen erneut Nerven-Tortur

Nienburg - Von Kurt Henschel. Trillerpfeifen-Lärm, Plakate, Demonstrierende vor dem Nienburger Kreishaus, im Kreistagssaal sowie im Foyer davor – richtig Alarm herrschte bei der gestrigen Sitzung des Kreistags, dessen Mitglieder über die künftige Schullandschaft im Landkreis Nienburg zu beschließen hatten. Der Beschluss fiel auch – allerdings bedeutete das Gerangel um die Schulen erneut eine Nerven-Tortur.
Gerangel um Schulen erneut Nerven-Tortur
In Heemsen und Stolzenau gehen die Lichter aus

In Heemsen und Stolzenau gehen die Lichter aus

NIENBURG - von Leif Rullhusen. So lange die Diskussion sich hinzog, so wenig überraschend war die Entscheidung. Der Nienburger Kreistag beschloss erwartungsgemäß die Schließung der Oberschule in Heemsen, der Realschule in Stolzenau sowie der Hauptschulen in Landesbergen, Steyerberg und Liebenau.
In Heemsen und Stolzenau gehen die Lichter aus
Zweimal Blaualgen-Gefahr

Zweimal Blaualgen-Gefahr

LANDKREIS. Das Wetter gibt’s her – die Wasserqualität der Badegewässer im Landkreis weitestgehend ebenso: Die Badesaison kann endgültig starten. In allen sieben Badegewässern kann geschwommen werden.
Zweimal Blaualgen-Gefahr
„Eine Hand-in-Hand-Aktion“

„Eine Hand-in-Hand-Aktion“

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Sie ziehen Blicke auf sich und bilden die Grundlage für Gespräche. Die Themengärten in Nienburgs Innenstadt sind da. Seit Anfang der Woche haben Fachbetriebe sie angelegt, gestern nun wurden sie offiziell eingeweiht.
„Eine Hand-in-Hand-Aktion“