Ressortarchiv: Nienburg

„Hier wächst was Modernes – ich freue mich riesig“

„Hier wächst was Modernes – ich freue mich riesig“

Nienburg - Von Kurt Henschel. Sie kann es kaum erwarten: „Im Februar müssen wir fertig sein, dann gibt es die Einweihung des modernisierten Museums“, freut sich Kristina Nowak-Klimscha. Sie hat heute vor einem Jahr als Leiterin des Museums Nienburg und Nachfolgerin von Dr. Eilert Ommen begonnen und die Übernahme dieser Aufgabe „nicht einen Tag bereut“. Derzeit „wacht“ sie täglich auch über den „Umbau“ des Museums für ein inhaltlich dauerhaftes Konzept. Eine Million Euro stehen zur Verfügung – ein kleiner Teil gehe für bauliche Maßnahmen drauf, „aber es ist keine Sanierung des Hauses“, so Nowak-Klimscha.
„Hier wächst was Modernes – ich freue mich riesig“
Halloween-Shopping in Hoya

Halloween-Shopping in Hoya

Gruselig war es am Donnerstagabend in der Hoyaer Innenstadt: Die Fördergemeinschaft hatte wieder ein Halloween-Shopping organisiert. Hexen und Geister liefen von Geschäft zu Geschäft, und zahlreiche Kürbisse beleuchteten die Straßen.
Halloween-Shopping in Hoya
Fahrerin nach Unfall eingeklemmt

Fahrerin nach Unfall eingeklemmt

NIENBURG - Marc Henkel. Zu einem Verkehrsunfall auf der Verdener Landstraße wurden die Feuerwehren Holtorf und Nienburg am Donnerstagnachmittag um 17.18 Uhr gerufen.
Fahrerin nach Unfall eingeklemmt
Kreisjugendfeuerwehr steht vor dem Total-Umbruch

Kreisjugendfeuerwehr steht vor dem Total-Umbruch

Nienburg - Von Kurt Henschel. Kreisjugendfeuerwehr Nienburg? Das sind doch Detlef Schiller, Enno Schomerus und Cord Meyer, oder? Stimmt fast. Zwar sind diese drei Namen sofort präsent, wenn vom Feuerwehr-Nachwuchs im Bereich des Landkreises Nienburg die Rede ist, aber es gehören sehr wohl weitere Personen zum Kreis derer, die das Erfolgs-Schiff in den vergangenen Jahren auf einem mehr als guten Kurs gehalten haben. Bald aber muss die Jugendfeuerwehr Nienburg ohne seinen „Kapitän“ und dessen zwei Stellvertreter auskommen: Schiller, Schomerus sowie Meyer haben für den 10. Oktober kommenden Jahres ihren gemeinschaftlichen Rückzug angekündigt.
Kreisjugendfeuerwehr steht vor dem Total-Umbruch
Marion Blumenthal-Lazan bekommt Ehrenbürgerrechte

Marion Blumenthal-Lazan bekommt Ehrenbürgerrechte

Hoya - Von Alena Staffhorst. „Ihre Mission ist es, in Erinnerung zu halten, was den jüdischen Bürgern in der Nazizeit passiert ist. Sie wirkt für Toleranz, Versöhnung und Respekt.“ Wenn Heike Huth, Sprecherin der Interessengemeinschaft (IG) Synagoge, über Marion Blumenthal-Lazan spricht, findet sie nur lobende Worte. Wohl auch ein Grund, warum sie die gebürtige Hoyaerin als Ehrenbürgerin der Stadt vorgeschlagen hat.
Marion Blumenthal-Lazan bekommt Ehrenbürgerrechte
Häftlinge auf die Freiheit vorbereiten

Häftlinge auf die Freiheit vorbereiten

Hassel - Von Philipp Schockenhoff. „Im Vollzug der Freiheitsstrafe sollen die Gefangenen fähig werden, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen“, steht in Paragraph fünf des niedersächsischen Justizvollzugsgesetzes. Dafür setzt sich Matthias Brockes aus Bruchhausen-Vilsen ein, der in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Sehnde als christlicher Seelsorger arbeitet. Beim Kirchenstammtisch für Männer im Haus der Gemeinde in Hassel berichtete er von seinen Erlebnissen.
Häftlinge auf die Freiheit vorbereiten
Einbrecherduo auf frischer Tat ertappt

Einbrecherduo auf frischer Tat ertappt

NIENBURG. In den frühen Morgenstunden des vergangenen Dienstags wurde der Polizei gegen 4.20 Uhr ein Einbruch in das Toto-Lotto-Geschäft an der Ecke Hannoversche Straße / Berliner Ring gemeldet. Die Täter seien noch im Geschäft, hieß es.
Einbrecherduo auf frischer Tat ertappt
Volles Zelt und beste Stimmung

Volles Zelt und beste Stimmung

NIENBURG. Volles Zelt und beste Stimmung: Die Nienburger "Weser Wiesn" dürfen wieder als voller Erfolg gewertet werden. Nachdem obligatorischen Bierfassanstich von Bürgermeister Henning Onkes und Erstem Stadtrat Professor Dr. Bernd Rudolph gab es kein Halten mehr.
Volles Zelt und beste Stimmung
1500 Kilometer durch den eisigen Winter

1500 Kilometer durch den eisigen Winter

Bücken - Von Alena Staffhorst. „Können Sie sich vorstellen, dass Sie von heute auf morgen keinen Besitz mehr haben?“ – Diese Frage stellte Friedrich Graf zu Dohna kürzlich zu Beginn eines VHS-Vortrags in der Grundschule in Bücken. Mehr als 200 Besucher hörten sich gebannt seine Erzählungen über die Flucht der Schlobitter und Prökelwitzer im Jahr 1945 an. Der Vater des heute 81-Jährigen, Alexander Fürst zu Dohna, hatte den Treck angeführt.
1500 Kilometer durch den eisigen Winter
Rehburg-Loccumer lesen aus „verbrannten Büchern“

Rehburg-Loccumer lesen aus „verbrannten Büchern“

Bad Rehburg - Von Beate Ney-Janßen. Berthold Brecht und Erich Kästner sind nur einige der Autoren, deren Bücher während der Zeit des Nationalsozialismus verbrannt wurden. Texte von ihnen und anderen damals verbotenen Autoren lesen Rehburg-Loccumer heute ab 19.30 Uhr in der „Romantik Bad Rehburg“.
Rehburg-Loccumer lesen aus „verbrannten Büchern“
Vorfahrt für Radler: Neuer Anlauf der Stadt Nienburg

Vorfahrt für Radler: Neuer Anlauf der Stadt Nienburg

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Nienburg unternimmt den zweiten Anlauf, eine Fahrradstraße einzurichten. Nachdem der erste im Sommer gescheitert war, soll nun die Bevölkerung gefragt werden.
Vorfahrt für Radler: Neuer Anlauf der Stadt Nienburg
16-Jähriger sticht Beamten im Jugendarrest in Hals

16-Jähriger sticht Beamten im Jugendarrest in Hals

Nienburg - Im Jugendarrest in Nienburg hat ein 16-Jähriger einen Justizbeamten mit einem Teppichmesser in den Hals gestochen und leicht verletzt.
16-Jähriger sticht Beamten im Jugendarrest in Hals
New Yorker Hektik mit Yoga vergessen

New Yorker Hektik mit Yoga vergessen

Eystrup - Von Alena Staffhorst. Scheinbar mühelos verharrt sie mit verschränkten Beinen im Kopfstand, nur von ihren Händen gestützt schwebt sie über der Yoga-Matte, und wie eine Schlange windet sie Arme und Beine um ihren Körper – wer Birgit Christine Martitz bei ihren Yoga-Übungen zuschaut, der kommt schnell ins Staunen. Die gebürtige Eystruperin hat sich einen Traum erfüllt: Sie ist Yoga-Trainerin in New York.
New Yorker Hektik mit Yoga vergessen
Für das Team aus Langendamm reicht es immerhin zur „roten Laterne“

Für das Team aus Langendamm reicht es immerhin zur „roten Laterne“

Nienburg - Das traditionelle Kreis-Damen-Treffen des Schützenkreises Nienburg erfreut sich seit 51 Jahren großer Beliebtheit. Dieses Mal hatten sich rund 120 Frauen aus den Vereinen des Schützenkreises beteiligt, die im Schießsportzentrum Nienburg in der Disziplin Luftgewehr-Auflage um die Königswürden wetteiferten.
Für das Team aus Langendamm reicht es immerhin zur „roten Laterne“
Ausgleich für Folgeschäden und Traumatisierungen

Ausgleich für Folgeschäden und Traumatisierungen

Nienburg - Ehemalige Heimkinder können sich noch bis Jahresende um Hilfen und Maßnahmen aus dem Fonds „Heimerziehung“ bewerben. Die Angebote richten sich an Personen, die in den Jahren 1949 bis 1975 in einer vollstationären Einrichtung zur Erziehung untergebracht waren und dadurch Folgeschäden erlitten haben.
Ausgleich für Folgeschäden und Traumatisierungen
Höhere Schule für Töchter

Höhere Schule für Töchter

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische und Gerhard Jasper. Lang, lang ist es her. Es geschah in den 20er-Jahren des 19 Jahrhunderts, dass die ersten Pläne für eine höhere Töchterschule in Nienburg reiften.
Höhere Schule für Töchter
Mit Vollkaracho in die Würfelwand

Mit Vollkaracho in die Würfelwand

Hoya - Von Jana Wohlers. In einer 30er-Zone 20 Kilometer pro Stunde zu schnell fahren, das Lenkrad entspannt mit einer Hand halten und der regelmäßige Schulterblick ist sowieso völlig überbewertet – was sich als kleine Marotten in die Fahrweise zahlreicher Autofahrer einschleicht, kann schlimme Folgen haben. Im Rahmen des Fahrsicherheitstrainings „Junge Fahrer“ lernten am Samstag 14 Fahranfänger, wie sie gefährlichen Situationen im Straßenverkehr vorbeugen und was zu tun ist, wenn es brenzlig wird.
Mit Vollkaracho in die Würfelwand

Lange Häuser-Suche soll ein Ende haben

Hilgermissen - Von Charlotte Reinhard. Seit der Hilgermisser Rat die Einführung von Straßennamen abgelehnt hat (wir berichteten), sucht die Gemeinde nach anderen Lösungen, die es erleichtern sollen, bestimmte Häuser zu finden. Studenten der Hochschule Osnabrück sollen dabei neue Impulse liefern. Das empfahl der Bauausschuss der Gemeinde am Donnerstagabend in seiner Sitzung im Gasthaus „Zum goldenen Krug“.
Lange Häuser-Suche soll ein Ende haben
Aus für Kunsthandwerksmarkt in Nienburg

Aus für Kunsthandwerksmarkt in Nienburg

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Nienburgs Kunsthandwerksmarkt im Rahmen des Alstadtfestes wird nicht mehr stattfinden. Das beschlossen die Mitglieder Ausschusses für Sicherheit und Ordnung.
Aus für Kunsthandwerksmarkt in Nienburg
Zuschuss für Mannschaftstransportwagen verdoppelt

Zuschuss für Mannschaftstransportwagen verdoppelt

NIENBURG. Geschlossen stimmten die Mitglieder des Nienburger Ausschusses für Sicherheit und Ordnung dafür, die Zuschüsse für die Anschaffung neuer Mannschaftstransportwagen der Freiwilligen Feuerwehr zu erhöhen.
Zuschuss für Mannschaftstransportwagen verdoppelt
„Kritiker sind willkommen“

„Kritiker sind willkommen“

GADESBÜNDEN - von Leif Rullhusen. In zwei Mastställen zieht Ralph Behring aus Gadesbünden rund 82000 Hähnchen heran. Wie das Federvieh in Bodenhaltung untergebracht ist, können sich Interessierte am Sonntag ansehen. Dann öffnet der Landwirt die Stalltüren.
„Kritiker sind willkommen“
Polizei nimmt flüchtigen Straftäter fest

Polizei nimmt flüchtigen Straftäter fest

Eystrup - Einen per Haftbefehl gesuchten 25-jährigen Eystruper konnte die Polizei am Donnerstag in der Nähe seiner Wohnanschrift im Bereich der Bahnhofstraße festnehmen.
Polizei nimmt flüchtigen Straftäter fest
„Smurfit Kappa“ holt sich in den USA „PPI-Award“ ab

„Smurfit Kappa“ holt sich in den USA „PPI-Award“ ab

Hoya - Beim internationalen Wettbewerb der Papier- und Zellstoffproduzenten ist jetzt die Entwicklung eines neuartigen Hoyaer Kartonprodukts in Boston (USA) mit dem „PPI-Award 2014“ im Bereich „Advances and Innovation in Speciality Papers“(Fortschritt und Neuerungen in den Spezialpapiersorten) ausgezeichnet worden. Das teilte Werkleiter Armin Buschmann jetzt mit.
„Smurfit Kappa“ holt sich in den USA „PPI-Award“ ab
„Wir wollen keine Ritalin-Diskussion“

„Wir wollen keine Ritalin-Diskussion“

Hoya - Von Charlotte Reinhard. „Wir müssen die Kinder nehmen, wie sie sind“, sagte Dr. Anke Lipps, Kinder- und Jugendpsychiaterin aus Bremen, am Ende ihres Vortrags „Welches Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom behandeln wir?“, mit dem sie gestern den ADHS-Fachtag in der Oberschule in Hoya eröffnete. Mit dieser Aussage fasste sie den Grundgedanken der Veranstaltung zusammen, zu der fast 200 Lehrer, Erzieher, Therapeuten, Schulsozialarbeiter und Jugendamt-Mitarbeiter gekommen waren.
„Wir wollen keine Ritalin-Diskussion“
Sonne, Mond, Sterne und eine Gartenlaterne

Sonne, Mond, Sterne und eine Gartenlaterne

Hoya - Von Charlotte Reinhard. Als ich das letzte Mal bei einem Laternenumzug dabei war, war ich 14 Jahre alt, führte ein dickes, zotteliges Pony durch eine singende Kindermenge und achtete darauf, dass der siebenjährige St. Martin nicht von seinem Reittier fiel. Aus dem Laternenkind-Alter war ich zu diesem Zeitpunkt raus, und ich fühlte mich fürchterlich fehl am Platz. Heute, alleine zwischen Kindern mit selbst gebastelten Laternen und Müttern mit Kinderwagen, ist das Gefühl ähnlich. Was mache ich hier eigentlich?
Sonne, Mond, Sterne und eine Gartenlaterne
Der gemeinsame Geist sticht bei allen Handlungen hervor

Der gemeinsame Geist sticht bei allen Handlungen hervor

Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Die Vielfalt des globalen Christentums ist in Niedersachsen angekommen und die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover reagiert darauf. Elf Migrationsgemeinden und die Landeskirche haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet und sich zur „Internationalen Konferenz Christlicher Gemeinden“ (IKCG) zusammengeschlossen.
Der gemeinsame Geist sticht bei allen Handlungen hervor
Junge Künstler zeigen Werke zum Thema „Köpfe“

Junge Künstler zeigen Werke zum Thema „Köpfe“

Hoya - Von André Steuer. Dass sich Jugendliche der Kunst widmen, passiert meist nur in der Schule. Investieren sie jedoch ihre Freizeit, um zu malen, zu modellieren und zu zeichnen, dann steckt offensichtlich mehr dahinter.Im Heimatmuseum Hoya sind bis zum 23. November die Ergebnisse des künstlerischen Engagements hiesiger Nachwuchstalente zu sehen.
Junge Künstler zeigen Werke zum Thema „Köpfe“
Nur eine Übung: Horrorszenario in Mehlbergen

Nur eine Übung: Horrorszenario in Mehlbergen

MEHLBERGEN - von Leif Rullhusen. Katastrophenschutz, Militär, Feuerwehr und Polizei: Das Großaufgebot südlich von Mehlbergen im Landkreis Nienburg ist beeindruckend. Anlass zur Sorge besteht allerdings nicht. Es handelte sich um eine Aktion im Rahmen der Bundeswehrübung „Joint Cooperation 2014“.
Nur eine Übung: Horrorszenario in Mehlbergen
Mit mehr als 200 km/h über die Ortsumgehung

Mit mehr als 200 km/h über die Ortsumgehung

Nienburg - Die Polizei Nienburg hat am Montag gleich zwei Raser erwischt, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Auf beide kommt nun ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot von mehreren Monaten zu.
Mit mehr als 200 km/h über die Ortsumgehung
Aus für die "Kleine Nienburgerin"

Aus für die "Kleine Nienburgerin"

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Im Sommer war die „Kleine Nienburgerin“ schon ausgefallen, nun steht fest: Deutschlands größtes Volleyball-Hallenturnier für Jugendliche, an dem Jahr für Jahr bis zu 1 500 Sportler in und um Nienburg teilgenommen haben, wird es nicht mehr geben.
Aus für die "Kleine Nienburgerin"
Flair der 60er-Jahre

Flair der 60er-Jahre

Calle - Von Jana Wohlers. „Treffen für Oldtimermoped-Freunde gibt es hier in der Nähe nur selten. Deshalb kam mir die Idee, einfach selbst eines auf die Beine zu stellen“, sagte Werner Finkbeiner am Sonntagmorgen in einer geselligen Runde vor dutzenden Oldtimermoped-Freunden. Der Caller will die Treffen fest in der Region etablieren, im kommenden Jahr sollen drei weitere über die Bühne gehen.
Flair der 60er-Jahre
Retter holen schwerverletzten Mann aus Haus

Retter holen schwerverletzten Mann aus Haus

Hibben - Von Thomas Finze. „Feuer im Obergeschoss, zwei Personen im Gebäude vermisst“ – so lautete die Ausgangslage einer Feuerwehr-Übung in Hibben. Auf einem Anwesen war ein Feuer im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Eine Person hatte sich beim Versuch, sich selbst zu retten, die Beine gebrochen und lag hilflos in einem Zimmer. Eine weitere Person befand sich im Keller und hatte wegen starker Rauchentwicklung die Orientierung verloren. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Ortswehren aus Müsleringen, Frestorf, Diehte-Langern, Nendorf, die Drehleiter aus Liebenau sowie die Einsatzleitung Ort (ELO).
Retter holen schwerverletzten Mann aus Haus
15-jährige Radfahrerin angefahren und geflüchtet

15-jährige Radfahrerin angefahren und geflüchtet

Nienburg - Eine 15-jährige Fahrradfahrerin wurde am Sonntagabend gegen 20 Uhr auf der Straße "Am Ahornbusch" vom Bahnhof kommend in Richtung ASC-Sportplatz angefahren. Der Fahrer flüchtete.
15-jährige Radfahrerin angefahren und geflüchtet
17-Jährige angefahren und schwer verletzt

17-Jährige angefahren und schwer verletzt

Nienburg - Bei einem Verkehrsunfall am vergangenen Freitag ist eine 17-jährige Mofafahrerin schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist flüchtig - die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
17-Jährige angefahren und schwer verletzt
CD dank „Mach dein Ding“

CD dank „Mach dein Ding“

HOYA. Eine eigene CD mit eigenen Songs – im vergangenen Jahr war das noch das nächste große Ziel für die Schulband JUST aus Hoya. Jetzt konnte dieses Projekt mit Hilfe des Landschaftsverbandes Weser-Hunte im Rahmen des Förderprogramms „Mach dein Ding“ umgesetzt werden.
CD dank „Mach dein Ding“
Neuer Schwerpunkt ist die Schulpsychologie

Neuer Schwerpunkt ist die Schulpsychologie

LANDKREIS. Seit Oktober dieses Jahres sind die „Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Eltern“ (BKJE) des Landkreises Nienburg durch einen weiteren Diplom-Psychologen ergänzt. Das Team ist damit komplett und um einen Angebotsschwerpunkt reicher: den Bereich der Schulpsychologie.
Neuer Schwerpunkt ist die Schulpsychologie
Der Moorvogt und die Krähe

Der Moorvogt und die Krähe

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische. Das heutige Gebäude ist noch vergleichsweise jung. Gastronomie an jener Stelle hat aber eine lange Geschichte: Es geht um Gasthaus Krähe.
Der Moorvogt und die Krähe
350 Hoyaer gehen mit ihrer Laterne

350 Hoyaer gehen mit ihrer Laterne

Hoya - Etwa 350 Personen haben am Freitag am Laternenfest der Feuerwehr Hoya teilgenommen. Ein Highlight war der Auftritt von „Sönke – Der Zauberer“. Mit witzigen Sprüchen und Zaubertricks sowie einer Handpuppe begeisterte er Groß und Klein im Feuerwehrhaus.
350 Hoyaer gehen mit ihrer Laterne
Da kreist das Haar des wohltätigen Rockers

Da kreist das Haar des wohltätigen Rockers

Hoya - Von Jana Wohlers. Ein Rockkonzert und das Thema Sterbebegleitung passen nicht zusammen? Oh doch, und wie! Wie mitreißend Musik für den guten Zweck sein kann, das bewiesen am Samstagabend vier Bands beim Benefizkonzert „Absence & Friends“ im Kulturzentrum Martinskirche in Hoya.
Da kreist das Haar des wohltätigen Rockers
Laternenfest in Hoya

Laternenfest in Hoya

Etwa 350 Personen haben am Laternenfest der Feuerwehr Hoya teilgenommen. Ein Highlight war der Auftritt von „Sönke – Der Zauberer“. Mit witzigen Sprüchen und Zaubertricks sowie einer Handpuppe begeisterte er Groß und Klein im Feuerwehrhaus. Bei Einbruch der Dunkelheit setzte sich der Umzug in Bewegung.
Laternenfest in Hoya
„Sie verstehen die Krankheit und den Erkrankten nicht“

„Sie verstehen die Krankheit und den Erkrankten nicht“

Nienburg - Von Kurt Henschel. „Plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war. Psychische Krankheiten beginnen oft schleichend. Die Erkrankten sind vielfach nichteinsichtig. Ein Prozess, dem die Angehörigen der betroffenen Menschen meist hilflos gegenüberstehen. Spät – oft zu spät – suchen sie Hilfe.“ Das sagt Gudrun Tissler-Berndt, Ansprechpartnerin der Gruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen. Bekannte und Familie, so Tissler-Berndt, „können nicht viel ausrichten bei volljährigen Angehörigen, und sie kennen sich nicht aus in den Versorgungsstrukturen“.
„Sie verstehen die Krankheit und den Erkrankten nicht“
„Bewegung ist besser als jedes Medikament“

„Bewegung ist besser als jedes Medikament“

Bücken - „Es sah alles nach einem Herzinfarkt aus. Doch er hatte Angst vor falschem Alarm und wartete ab. Nun hat das Warten ein Ende.“ Diesen Text aus einer Todesanzeige las Dr. Jörg-Heiner Möller, Chefarzt der Fachabteilung Allgemeine Innere Medizin und Kardiologie bei den Helios-Kliniken in Nienburg, zu Anfang seines Vortrags „Frauenherzen schlagen anders – Herzinfarkt bei Frauen“ am Donnerstagabend vor.
„Bewegung ist besser als jedes Medikament“
Fahrer schwer verletzt, Pferd wohl auf

Fahrer schwer verletzt, Pferd wohl auf

WIETZEN - Von Nikias Schmidetzki. Nach dem Zusammenstoß mit einem Pferdeanhänger bei Wietzen kam ein 18-jähriger Autofahrer per Hubschrauber ins Krankenhaus. Das Pferd überlebte ebenso unverletzt, wie der Fahrer des Geländewagens, an dem der Anhänger hing.
Fahrer schwer verletzt, Pferd wohl auf
Auto kollidiert mit Pferd: Fahrer schwer verletzt, Tier verendet

Auto kollidiert mit Pferd: Fahrer schwer verletzt, Tier verendet

Rehburg - Ein schwerverletzter Fahrer, ein verendetes Pferd und 9000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls auf der Jägerstraße am Donnerstagabend.
Auto kollidiert mit Pferd: Fahrer schwer verletzt, Tier verendet
„Plötzlich ist die Idee für ein Buch da“

„Plötzlich ist die Idee für ein Buch da“

Schweringen - Von André Steuer. In der Samtgemeinde Hoya findet sich so manches Talent, das sich, oftmals neben dem Beruf, der Kunst verschrieben hat. Der Schweringer Tomas Cramer gehört zu diesen Menschen. Eigentlich verdient er sein Geld bei der Deutschen Bahn. Nebenbei schreibt er Bücher. 2006 erschien mit „TrauerWelten“ sein erster Roman. Weitere Bücher folgten. Aktuell schreibt er an einem Krimi.
„Plötzlich ist die Idee für ein Buch da“
Bundeswehr-Übung zieht sich bis ins Hoyaer Land

Bundeswehr-Übung zieht sich bis ins Hoyaer Land

Nienburg/Hoya - Von Kurt Henschel. Es ist soweit: Heute beginnt die einwöchige Bundeswehr-Übung „Joint Cooperation 2014“, die sich nach Aussage von Oberstleutnant Bernd Weiser bis ins Hoyaer Land hineinzieht. An dieser Übung nehmen – wie im Vorfeld bereits berichtet – Soldaten aus Nienburg und internationale Partner sowie zivile Vertreter aus Politik und Wirtschaft teil.
Bundeswehr-Übung zieht sich bis ins Hoyaer Land
Unbekannte bespicken Maispflanze mit Schraube

Unbekannte bespicken Maispflanze mit Schraube

Rehburg - Einen perfiden Fund in einem Maisfeld "Im Nehrenbruch" meldete ein Rehburger Landwirt am Mittwochnachmittag der Polizei.
Unbekannte bespicken Maispflanze mit Schraube
Flammen schlugen aus Tankauflieger

Flammen schlugen aus Tankauflieger

NIENBURG - Von Marc Henkel. Zu einem Lkw-Brand war es am Mittwochabend um kurz nach 21 Uhr auf der Verdener Landstraße in Nienburg kurz vor der „Kreisel-Baustelle“ gekommen.
Flammen schlugen aus Tankauflieger

Samtgemeinde soll Zukunft des Familienzentrums sichern

Hassel - Von Charlotte Reinhard. Einer Meinung waren alle Fraktionen des Sozialausschusses auf dessen Sitzung am Dienstagabend in der Kindertagesstätte Spatzennest in Hassel. Sie stimmten dafür, dass die Samtgemeinde 15000 Euro für die Finanzierung des evangelischen Familienzentrums Hoya bereit stellt. Außerdem empfahl der Ausschuss, dass die Samtgemeinde die Kosten der Betreuung von gemeindefremden Kindern in den Kindergärten der Elternvereine ausgleicht.
Samtgemeinde soll Zukunft des Familienzentrums sichern
Rock, Reggae und persönliches Engagement

Rock, Reggae und persönliches Engagement

Hoya - Von Alena Staffhorst. Vier Bands spielen am Samstag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr im Kulturzentrum Martinskirche in Hoya und tun damit etwas Gutes: Der Erlös des Benefizkonzerts „Absence & Friends“ geht an den Hoyaer Hospizverein „Dasein“. Sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse sind noch Tickets zu haben.
Rock, Reggae und persönliches Engagement