Ressortarchiv: Nienburg

„Wünschen uns, dass es uns weiter so gut geht“

„Wünschen uns, dass es uns weiter so gut geht“

Hoya - Von Charlotte Reinhard. Mit dem Rauchen aufhören, abnehmen, sich nicht mehr so stressen lassen oder mehr Sport machen – wenn sie am 31. Dezember um Mitternacht mit einem Glas Sekt anstoßen, nehmen sich viele vor, ihr Leben umzukrempeln. Viele Menschen in Hoya und Umgebung sehen dem kommenden Jahr hingegen gelassen entgegen.
„Wünschen uns, dass es uns weiter so gut geht“
Hände, Augen und Ohren

Hände, Augen und Ohren

Nienburg/Hannover - Am letzten Tag des Jahres herrscht in den Rettungswachen der Johanniter-Unfall-Hilfe regelmäßig Hochbetrieb. Durch den leichtsinnigen Umgang mit Feuerwerk endet der Silvesterabend jedes Jahr für Tausende Menschen in Deutschland mit Verbrennungen, Augenverletzungen oder Gehörschäden. Hat sich jemand verletzt, kommt es darauf an, richtig und schnell zu reagieren, um Schlimmeres zu verhindern.
Hände, Augen und Ohren
Arbeit gegen das Vergessen geht unvermindert weiter

Arbeit gegen das Vergessen geht unvermindert weiter

Rehburg-Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Nach dem Start des Projekts „Stolpersteine Rehburg-Loccum“ vor rund einem Jahr soll es unvermittelt weitergehen. Der Arbeitskreis lädt seine Mitstreiter zu einem Treffen für Montag, 5. Januar, in das Religionspädagogische Institut Loccum ein. Wer sich dem Projekt anschließen möchte, kann sich dazu anmelden.
Arbeit gegen das Vergessen geht unvermindert weiter
„Die Idee ist gut, aber es mangelt an Unterstützung“

„Die Idee ist gut, aber es mangelt an Unterstützung“

Hoya - Von Alena Staffhorst. „Es ist ganz einfach. Ich stelle die Kamera an, dann zoome ich mit dem Joystick an die Stelle der Tafel, die ich lesen möchte. Schon kann ich sie auf meinem Bildschirm sehen“, erklärt Julian. Der Zehnjährige ist sehbehindert, kommt in der Hoyaer Grundschule trotzdem gut klar. „Wir haben hier zehn Kinder, die inklusiv beschult werden“, sagt Schulleiterin Anne Wasner. „Die Idee dahinter finde ich gut, wir bekommen aber einfach zu wenig Unterstützung.“
„Die Idee ist gut, aber es mangelt an Unterstützung“
Pkw prallt in Landesbergen gegen Baum

Pkw prallt in Landesbergen gegen Baum

LANDESBERGEN. Einsatz für die Landesberger Feuerwehr am Sonntagabend: Eine ältere Autofahrerin war mit ihrem Pkw in Landesbergen gegen einen Baum gekracht.
Pkw prallt in Landesbergen gegen Baum
Weihnachtsball endet mit Körperverletzungen

Weihnachtsball endet mit Körperverletzungen

BÜCKEN. Wenig harmonisch endete der traditionelle Weihnachtsball in der Nacht auf Freitag in der Gaststätte Thöle in Bücken. Gleich zwei Körperverletzungen wurden im Zusammenhang mit der Veranstaltung bei der Polizei angezeigt.
Weihnachtsball endet mit Körperverletzungen
Kunst, die Geschichten und Gefühle verrät

Kunst, die Geschichten und Gefühle verrät

Hoyerhagen - Von Charlotte Reinhard. Ein Grabmal muss nicht aus Stein sein. Claudia Goralczyk ist Holzbildhauerin und arbeitet derzeit an einem Mal aus Holz. „Es zeigt den Verstorbenen von hinten, wie er gerade in einem Baum verschwindet“, erzählt Claudia Goralczyk. Um die Haltung und Bewegungsweise des Toten glaubwürdig einzufangen, hat sie sich von dessen Tochter Fotos geben lassen. „Ich habe den Drang, dass meine Werke perfekt werden“, sagt die 34-Jährige, die zusammen mit ihrem Mann Sven und ihrer Tochter Lili seit vier Jahren in Hoyerhagen lebt.
Kunst, die Geschichten und Gefühle verrät
Ein einzigartiges Gebäude und ein mysteriöser Sarg

Ein einzigartiges Gebäude und ein mysteriöser Sarg

Eystrup - Von André Steuer. Ein monumentales Grabmal, welches im näheren Umkreis seinesgleichen sucht, steht auf dem Eystruper Friedhof: das Mausoleum der Familie von Kronenfeldt. Als Familiengruft 1890 erbaut, bietet es heute allen Menschen Raum für Trauerfeiern und Abschiednahme. Mit dem Buchstaben M geht es heute in unserer Reihe Eystrup von A bis Z um das Mausoleum. Wir werfen einen Blick in die Geschichte des Gebäudes, treffen dabei namhafte Familien und lüften das Geheimnis um den mysteriösen vierten Sarg in der Gruft.
Ein einzigartiges Gebäude und ein mysteriöser Sarg
„Last Christmas“ läuft auch in den USA rauf und runter

„Last Christmas“ läuft auch in den USA rauf und runter

Hoya/Kansas - Von Alena Staffhorst. Für Lukas Naujoks aus Hoya ist dieses Weihnachten etwas ganz besonderes: Er erlebt es nicht im Kreis seiner Familie, sondern in den USA. Der 16-Jährige verbringt ein Austauschjahr in Kansas und hat schnell gemerkt, dass es gewisse Unterschiede bei den Weihnachtstraditionen gibt.
„Last Christmas“ läuft auch in den USA rauf und runter
Ein Teller voller Wärme

Ein Teller voller Wärme

Stolzenau - Von Anika Bokelmann. Was koche ich heute? Diese Frage brauchen sich Besucher vom Haus der Generationen (MGH) in Stolzenau am Donnerstag nicht zu stellen. Denn dann schwingen Ehrenamtliche wie Peter Jilani den Kochlöffel. Der 67-Jährige engagiert sich in der Einrichtung zusammen mit MGH-Leiterin Ute Müller und sorgt dafür, dass hungrige Mägen gefüllt werden.
Ein Teller voller Wärme
Behördenuntersuchung bestätigt Giftstoffe in Deponie Steimke

Behördenuntersuchung bestätigt Giftstoffe in Deponie Steimke

Hannover - In einer jahrelang von der Erdölindustrie genutzten Deponie im Kreis Nienburg haben Untersuchungen des Landesbergamtes giftige Stoffe in Grundwasser und Boden bestätigt.
Behördenuntersuchung bestätigt Giftstoffe in Deponie Steimke
112 Geschenke, die „von Herzen kommen“

112 Geschenke, die „von Herzen kommen“

Hoya - Von Jana Wohlers. Glänzende Kinderaugen strahlten am Samstagmorgen mit der weihnachtlichen Dekoration des Hoyaer Filmhofs um die Wette. Der Anlass: Der „Weihnachts-Wünsche-Baum“, eine gemeinnützige Aktion des Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“.
112 Geschenke, die „von Herzen kommen“
Wintergewitter: Dauereinsatz für die Feuerwehr

Wintergewitter: Dauereinsatz für die Feuerwehr

NIENBURG. Das Wintergewitter am Samstag knickte Bäume ab und verschaffte den Mitgliedern der Nienburger Feuerwehr einen arbeitsreichen Nachmittag.
Wintergewitter: Dauereinsatz für die Feuerwehr
Die Botschaft der Geister: „Ändere dein Leben!“

Die Botschaft der Geister: „Ändere dein Leben!“

Hoya - Von Andree Wächter. Positiver Dauerstress für die Teilnehmer des Kurses „Darstellendes Spiel“ des Johann-Beckmann-Gymnasiums (JBG) Hoya: Die Oberstufenschüler führten vor Kurzem mehrfach „Die Weihnachtsgeschichte“ auf. Morgens spielten sie Charles Dickens´ Klassiker für Mitschüler und am Abend traten sie vor Eltern, Verwandten und Interessierten auf.
Die Botschaft der Geister: „Ändere dein Leben!“
Bestätigt: „Es handelt sich um Heilwasser“

Bestätigt: „Es handelt sich um Heilwasser“

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Welch kostbare Quelle sich da unter Nienburger Boden verbirgt, hatten wohl nur die Allerwenigsten geahnt – bis Bohrungen, die eigentlich einen ganz anderen Zweck hatten, solehaltiges Wasser offenbarten.
Bestätigt: „Es handelt sich um Heilwasser“
Familienkunde aus der Bibel

Familienkunde aus der Bibel

HELZENDORF - Von Nikias Schmidetzki. Bibeln gibt es viele, große und kleine, junge und alte, sogar bebilderte Exemplare. Und in einigen ist Platz für Notizen. Heinrich Harries aus Helzendorf hat ein besonderes Stück gefunden, in dem Erinnerungen an den Ersten Weltkrieg hinterlassen sind.
Familienkunde aus der Bibel
Zeitungsfahrer verunglückt

Zeitungsfahrer verunglückt

Eystrup - In der Nacht zu Freitag verunglückte ein Zeitungsfahrer mit seinem Lieferfahrzeug schwer. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Zeitungsfahrer verunglückt
„Lebenswert“-Kampagne: Hof Frien ist Botschafter

„Lebenswert“-Kampagne: Hof Frien ist Botschafter

Uchte/Höfen - Der Hof Frien im Uchter Ortsteil Höfen ist der Dezember-Botschafter der Kampagne „Einfach lebenswert“. Als erster Gastronomie-Betrieb stellt er sich damit als ideeller Partner hinter die von der Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg initiierten Kampagne, die für die Vorzüge des Landkreises wirbt.
„Lebenswert“-Kampagne: Hof Frien ist Botschafter
Orgel ist zum Fest wieder einsatzbereit

Orgel ist zum Fest wieder einsatzbereit

Bücken - Von Alena Staffhorst. Pastor Paul-Gerhard Meißner gibt Entwarnung: „Heiligabend ist die Orgel wieder komplett einsatzbereit!“ Wer in den vergangenen Tagen in der Bücker Stiftskirche war, dem hätten Zweifel kommen können. Das zum Teil mehr als 300 Jahre alte Instrument war vom sogenannten Bleifraß befallen.
Orgel ist zum Fest wieder einsatzbereit
Boogie-Woogie von Pertiet und Zwingenberger

Boogie-Woogie von Pertiet und Zwingenberger

Hoya - Hoya im Zeichen des Boogie-Woogie: Zwei hochkarätige Musiker treten am Freitag, 16. Januar, im Kulturzentrum Martinskirche auf. Axel Zwingenberger gehört zu den bekanntesten Boogie-Interpreten, Boogie- und Blues-Musiker Henning Pertiet ist seit 25 Jahren auf der Bühne zu Hause.
Boogie-Woogie von Pertiet und Zwingenberger
Platz für 93700 Kisten Bier

Platz für 93700 Kisten Bier

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Zahlen müssen nicht trocken sein. Sie können zuweilen sogar sehr anschaulich sein. Das bewies Olaf Seemeyer am Mittwoch anlässlich der Wesavi-Eröffnung in Nienburg.
Platz für 93700 Kisten Bier
Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für die Stadt

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für die Stadt

NIENBURG. Was lange währt, wird endlich gut: Bereits im Frühjahr hatte der Nienburger Karl-Heinz Schroeder (86) seiner Heimatstadt angeboten, eine hochwertige seniorengerechte Sitzbank einschließlich eines dazu passenden Abfallbehälters für den Weserwall zu spenden. Nun steht das gute Stück.
Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für die Stadt
Schulden steigen auf bis zu 9,4 Millionen Euro an

Schulden steigen auf bis zu 9,4 Millionen Euro an

Warpe - Von Alena Staffhorst. „Die aktuelle Situation kann gewiss nicht als gut bezeichnet werden“, sagte Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer bei der Sitzung des Samtgemeinderats am Montagabend im Gasthaus Okelmann in Warpe. Der Rat stimmte dem Haushaltsplan für 2015 einstimmig zu.
Schulden steigen auf bis zu 9,4 Millionen Euro an
Führungskräfte drücken die Schulbank

Führungskräfte drücken die Schulbank

Nienburg - Von Uwe Schiebe. Wenn Kreisbrandmeister Bernd Fischer, seine Stellvertreter Volker Brinkmann und Andreas Wulf sowie eine Reihe von Führungskräften von ABC-Zug und Technischer Einsatzleitung (TEL), ferner die Mitarbeiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) die Schulbank drücken, dann stehen besondere Ereignisse kurz bevor. Unter der Leitung von Christian Wehrenberg, Fachbereichsleiter Sprechfunk, absolvierten die Genannten in der FTZ das Pilot-Seminar für Endanwender im Digitalfunk.
Führungskräfte drücken die Schulbank
Facharbeiten ausgezeichnet

Facharbeiten ausgezeichnet

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Das Interesse von Schülern für historische Zusammenhänge wollte die Historische Gesellschaft Nienburg (HGN) mit der Auslobung des „Hans-Otto-Schneegluth-Preises“ fördern. Facharbeiten des elften Jahrgangs wurden in der Sparkasse Nienburg prämiert.
Facharbeiten ausgezeichnet
Bakterien in Wasserzählern „meist nicht bedrohlich“

Bakterien in Wasserzählern „meist nicht bedrohlich“

Nienburg - Von Jens Heckmann. Mit einem dringenden Appell an die Fachbetriebe, technische Vorschriften und Hygiene-Regeln zu beachten, übergab Joachim Oltmann, Abteilungsleiter Trinkwasserversorgung beim Kreisverband für Wasserwirtschaft, den Vorsitz des Kreis-Nienburger Installateurausschusses an Rohrnetzmeister Thomas Kauffeldt von den Stadtwerken Nienburg. Oltmann hatte dem Ausschuss fünf Jahre vorgestanden.
Bakterien in Wasserzählern „meist nicht bedrohlich“
Musik und viel Schönes im adventlichen Kerzenschein

Musik und viel Schönes im adventlichen Kerzenschein

Schweringen - Von Dagmar Voss. Wie in den vorangegangenen fünf Jahren erklang auch an diesem dritten Adventwochenende zum Glück kein Weihnachts-Dudel-Geriesel in der anheimelnden „Lunaria Weihnachts-Werkstatt“ von Edda Bormann in Schweringen. Stattdessen erhoben die Mitglieder des Chors Schräglage zum letzten Mal in dieser Formation ihre Stimmen nach dem Motto „Thank you for the music“.
Musik und viel Schönes im adventlichen Kerzenschein
Sonntag, 17. Dezember 1944

Sonntag, 17. Dezember 1944

NIENBURG - Von Heinz-Dieter Hische. Es sollte das letzte Jahr des Zweiten Weltkriegs werden. Wir, die Bewohner des Hauses „Neue Wall Straße 13“ in Nienburg, sollten auch diese Weihnachtsage mit Sirenenalarm erleben. Wir, das waren die Familien Köhler, Sellmann, Mus, Stahlkopf, Ritzer und Hische.
Sonntag, 17. Dezember 1944
Adventliches Hüttendorf lockt Gäste nach Bücken

Adventliches Hüttendorf lockt Gäste nach Bücken

Bücken - Von Jana Wohlers. Ein beleuchtetes Hüttendorf, ein Nikolaus mit Geschenken und zahlreiche Besucher rund um den Marktplatz – der traditionelle Nikolausmarkt in Bücken mauserte sich gestern wieder mal zu einer Erfolgsgeschichte. Pünktlich zum Marktbeginn sanken die Temperaturen in die Glühwein-Toleranz-Zone und Sonnenstrahlen leuchteten mit den weihnachtlichen Dekorationen um die Wette.
Adventliches Hüttendorf lockt Gäste nach Bücken
Detektivarbeit für neue „Stolpersteine“

Detektivarbeit für neue „Stolpersteine“

NIENBURG - von Leif Rullhusen. "Stolpersteine" gedenken in Nienburg an die jüdischen Opfer des Nazi-Terrors. Jetzt wollen die in Nienburg an dieser Aktion Beteiligten den Opferkreis erweitern, an den "Stolpersteine" erinnern. Das erfordert umfangreiche Recherchearbeiten.
Detektivarbeit für neue „Stolpersteine“
Kreisel zwischen Celler und Verdener Landstraße ist endgültig vom Tisch

Kreisel zwischen Celler und Verdener Landstraße ist endgültig vom Tisch

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Der Kreisel zwischen Celler und Verdener Landstraße in Nienburg kommt nicht. Letzte Zweifel daran räumte der Bauauschuss der Stadt Nienburg am Donnerstagabend aus.
Kreisel zwischen Celler und Verdener Landstraße ist endgültig vom Tisch
Steine stürzten auf Einkaufstraße in Nienburg

Steine stürzten auf Einkaufstraße in Nienburg

NIENBURG. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Mitten in Nienburgs Fußgängerzone, in der Langen Straße lösten sich aus einer Fassade am Freitagabend Steine und stürzten auf die Straße.
Steine stürzten auf Einkaufstraße in Nienburg
Messungen lassen sich verdoppeln

Messungen lassen sich verdoppeln

LANDKREIS - Von Nikias Schmidetzki. Der Landkreis Nienburg verstärkt seine Geschwindigkeitskontrollen. Ein zweites mobiles Messgerät soll ab der kommenden Woche für zusätzliche Sicherheit sorgen.
Messungen lassen sich verdoppeln
„Der richtige Weg in eine gesicherte Zukunft“

„Der richtige Weg in eine gesicherte Zukunft“

NIENBURG. Nach zwei Jahren zäher Verhandlungen sind die beiden Kreis-Chorverbände Nienburg und Stolzenau fusioniert.
„Der richtige Weg in eine gesicherte Zukunft“
2022 soll der Neubau der Stromtrasse fertig sein

2022 soll der Neubau der Stromtrasse fertig sein

Bücken/Nienburg - Von Kurt Henschel. Die Bürger so früh wie möglich „mitnehmen“ – das wollen sowohl der Stromnetzbetreiber „TenneT“ als auch das Amt für regionale Landesentwicklung in Lüneburg. So kam es gestern nach mehreren Informations-Märkten zu einer sogenannten „Antragskonferenz“ im Gasthaus Thöle in Bücken. Thema dort: Der Neubau einer Stromtrasse von Stade nach Landesbergen als Ersatz für die bestehende 220-kV-Leitung, deren Transport-Leistung künftig 380 kV betragen soll.
2022 soll der Neubau der Stromtrasse fertig sein
Ausbildung steht im Fokus

Ausbildung steht im Fokus

Hoya - Von Alena Staffhorst. Über die Auszeichnung „primAQ“(„prima Ausbildungsqualität“) freut sich der Malereibetrieb Guder aus Hoya. Das Unternehmen von Bernt und Elke Guder hat gut ein Jahr an dem „primAQ“-Projekt der Handwerkskammer Niedersachsen teilgenommen – und das mit Erfolg.
Ausbildung steht im Fokus
„Gewaltiger Arbeitseinsatz“ von Schülern und Lions

„Gewaltiger Arbeitseinsatz“ von Schülern und Lions

NIENBURG. Es ist vollbracht: Mit tatkräftiger Unterstützung der Grundschüler der Einrichtung „Am Bach“ ist unter der Federführung des Lion-Clubs und dem Christlichen Jugenddorfwerk (CJD) Nienburg die dritte Streuobstwiese entstanden.
„Gewaltiger Arbeitseinsatz“ von Schülern und Lions
Spielwelten rund ums Blaulicht

Spielwelten rund ums Blaulicht

NIENBURG. Die Playmobil-Ausstellung ist wieder ins Polizeimuseum Niedersachsen in Nienburg zurückgekehrt. Schon vor zwei Jahren hatte der Sammler Dietmar Heintz aus Hannover eine „Blaulicht-Spielzeugwelt“ mit Playmobil-Figuren, Gebäuden und Fahrzeugen aufgebaut.
Spielwelten rund ums Blaulicht
Rat setzt Zeichen gegen den demografischen Wandel

Rat setzt Zeichen gegen den demografischen Wandel

Eitzendorf - Von Alena Staffhorst. Für die Übernahme von Schulbusfahrkosten sowie eine Ausweitung des „Kinderbonus‘“ auf den Kauf von bebauten Grundstücken sprach sich der Hilgermisser Rat in seiner Sitzung am Dienstagabend im Gasthaus „Zur Post“ in Eitzendorf einstimmig aus.
Rat setzt Zeichen gegen den demografischen Wandel
Selbst Hochwasser hält Landwirte auf Trab

Selbst Hochwasser hält Landwirte auf Trab

Nienburg - Die aktuelle Jahreszeit gilt als hochwasserreich. Deshalb fordert der Landkreis Nienburg Landwirte und Grundbesitzer, die Flächen in Überschwemmungsgebieten bewirtschaften, dazu auf, Abfluss-Hindernisse von ihren Flächen zu entfernen.
Selbst Hochwasser hält Landwirte auf Trab
83-Jähriger wird Opfer von falschen Heizungsprüfern

83-Jähriger wird Opfer von falschen Heizungsprüfern

 Hoya - Ein 83-jähriger Hoyaer wurde am Montag Opfer von zwei falschen Heizungsprüfern und um 600 Euro bestohlen.
83-Jähriger wird Opfer von falschen Heizungsprüfern
Talentreiches Nienburg

Talentreiches Nienburg

NIENBURG - von Theresa Hellwig. Die "UFA-Talentbase" hatte in den Heka-Einrichtungswelten in Nienburg zu einem Casting eingeladen. Das Filmunternehmen aus Potsdam-Babelsberg sucht Talente für kommende Produktionen - und wurde in der Kreisstadt fündig.
Talentreiches Nienburg
Neue Gleise, Schwellen und Weichen

Neue Gleise, Schwellen und Weichen

LANDKREIS - von Leif Rullhusen. Die Deutsche Bahn investiert in den kommenden Jahren massiv in ihre Schieneninfrastruktur. Gleise, Schwellen und Weichen sollen in großem Umfang saniert werden. Die Maßnahmen betreffen auch Strecken im Landkreis Nienburg.
Neue Gleise, Schwellen und Weichen
Kreistags-Kooperation: „Landvolk überzieht“

Kreistags-Kooperation: „Landvolk überzieht“

Nienburg - Die Politiker der SPD, der Wählergemeinschaft (WG) sowie von Bündnis 90/ Die Grünen bilden im aktuellen Nienburger Kreistag eine Kooperation und haben damit die Mehrheit. Nach inzwischen drei Demonstrationen der Bauern in Nienburg, Rehburg und Hoya meldet sich die Kooperation jetzt zu Wort und betont, dass der Landkreis Nienburg „ungerechtfertigt am Pranger“ stehe. „Das Landvolk überzieht“, so die Kooperation, die Sachlichkeit fordert.
Kreistags-Kooperation: „Landvolk überzieht“
„Veränderungspotenzial des Hoyaer Schlosses ist hoch“

„Veränderungspotenzial des Hoyaer Schlosses ist hoch“

Hoya - Von Charlotte Reinhard. Die Schäden an dem Hoyaer Schloss sind nicht so gravierend wie befürchtet. Das ist das Ergebnis der bautechnischen und -historischen Untersuchungen, mit denen die Stadt Hoya das Hamburger Architekturbüro pmp beauftragt hatte. Deren Geschäftsführer Lennart Hellberg stellte das Resultat der Arbeit am Montagabend bei der Ratssitzung der Stadt Hoya im Sitzungssaal des Rathauses vor. Als nächstes will der Rat ein Nutzungskonzept erarbeiten – wahrscheinlich wieder in Zusammenarbeit mit pmp.
„Veränderungspotenzial des Hoyaer Schlosses ist hoch“
Feuer vernichtet Wohnhaus in Bohnhorst

Feuer vernichtet Wohnhaus in Bohnhorst

Ein Großbrand vernichtete am Dienstag ein Wohnhaus im Warmsener Ortsteil Bohnhorst komplett. Der Bewohner, der das Feuer entdeckt hatte, konnte sich unverletzt retten.
Feuer vernichtet Wohnhaus in Bohnhorst
Feuer vernichtet Wohnhaus in Bohnhorst

Feuer vernichtet Wohnhaus in Bohnhorst

BOHNHORST - von Martin Möhring. Ein Großbrand vernichtete am Dienstag ein Wohnhaus im Warmsener Ortsteil Bohnhorst komplett. Der Bewohner, der das Feuer entdeckt hatte, konnte sich unverletzt retten.
Feuer vernichtet Wohnhaus in Bohnhorst
Mordkommission nach Schüssen auf Geschäftsmann ratlos

Mordkommission nach Schüssen auf Geschäftsmann ratlos

Nienburg - Nach lebensgefährlichen Schüssen auf einen Geschäftsmann in Nienburg hat die Mordkommission noch keine heiße Spur vom Täter.
Mordkommission nach Schüssen auf Geschäftsmann ratlos
40 Bäume müssen für breitere Kreisstraße weichen

40 Bäume müssen für breitere Kreisstraße weichen

Landesstraße 352 bis zur Kreisgrenze Diepholz ist in die Jahre gekommen. Um ihren 3,24 Kilometer langen Ausbau auf 5,5 Meter vorzubereiten – Beginn ist im März – starteten gestern die Rodungsarbeiten. Diese sollen bis zum 19. Dezember dauern. Vor Ort überzeugten sich (v.l.) Hans Lindemann (Landesstraßenbauverwaltung), Claus Witt (Fachdienstleiter Umweltrecht und Kreisstraßen), Günter Kesebom (Bürgermeister von Hassel) und Volker Sangmeister (Straßenbauverwaltung) von den Baumfällarbeiten. Insgesamt müssen 40 Bäume weichen. Für die Rodung wird die Fahrbahn halbseitig gesperrt. Für die Fahrbahnverbreitung wird die K139 im kommenden Jahr etwa neun Monate komplett gesperrt. Vor Beginn der Arbeiten soll es noch eine Infoveranstaltung geben, um Bürger über den Ablauf zu informieren.
40 Bäume müssen für breitere Kreisstraße weichen
Wo nachts Löwen neben dem Zelt brüllen

Wo nachts Löwen neben dem Zelt brüllen

Bücken - Von Jana Wohlers. Wüsten, Canyons, Löwen, Zebras und kilometerlange Wege, die in die Unendlichkeit zu führen scheinen – Ingo Hattendorf und Elke Schierholz erlebten im afrikanischen Namibia eine beeindruckende Reise. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geschichten von hinter dem Horizont“ in der Kleinkunstdiele in Bücken nahmen die beiden Nienburger rund 30 Zuhörer mit auf eine Reise durch die Weite der namibischen Natur.
Wo nachts Löwen neben dem Zelt brüllen