Ressortarchiv: Nienburg

Urlaubsgrüße aus der Karibik

Urlaubsgrüße aus der Karibik

Die ganze Welt - von Leif Rullhusen. Das BlickPunkt-Sommergewinnspiel startet durch. Und wie: In unserer Redaktion landeten bereits Urlaubsgrüße aus der Karibik, der Schweiz, aus Prag und von der Isle of Man.
Urlaubsgrüße aus der Karibik
„Frische“ Erinnerung an die Brötchen mit Sauerkraut

„Frische“ Erinnerung an die Brötchen mit Sauerkraut

Rehburg - Von Beate Ney-Janßen. In der Schule in Rehburg sind elf Frauen Freundinnen geworden – und haben diese Freundschaften bis ins Pensionsalter gepflegt. Sie haben sich quasi selbst die „Höchststrafe“ verpasst: „Lebenslänglich“.
„Frische“ Erinnerung an die Brötchen mit Sauerkraut
Geschichten aus dem Koffer

Geschichten aus dem Koffer

Von Lydia Cramer„Hauptbahnhof Schweringen, Gleis 13 – Koffereinsichten“, so lautete der Titel des am Sonnabend in der Turnhalle Schweringen aufgeführten Theaterstücks. Die Zuschauer bekamen von der Theatergruppe des Heimatvereins skurrile Situationen geboten und dankten es ihr mit Gelächter und einer Menge Applaus. Die studierte Theater- und Musikpädagogin Berit Busch hatte die Arbeiten am Stück geleitet. Im Mittelpunkt stand ein herrenloser Koffer.
Geschichten aus dem Koffer
Bürger- und Bauernschießen in Bücken

Bürger- und Bauernschießen in Bücken

Das Bürger- und Bauernschießen 2015 war ein voller Erfolg. Vor den Augen der zahlreichen Besucher traten die Gastvereine am Sonntag auf dem Marktplatz an. Im Anschluss ging es zum “Ummarsch” des Festzuges durch den Ort.
Bürger- und Bauernschießen in Bücken
Musicalnacht lockt 250 Besucher nach Hoya

Musicalnacht lockt 250 Besucher nach Hoya

Von Julia Kreykenbohm. Die Hoyaer sind Musicalfans. Bei sommerlichen Temperaturen kamen am Samstagabend rund 250 Gäste in den Schlosshof. Die Künstler schenkten als Gegenleistung allen Besuchern einen unterhaltsamen, stimmungsvollen Abend mit vielen zauberhaften Momenten. Karina Klüber, Martin Holtgreve, Michael Svensson, Denise Vilöhr, Kim Lisa Berger und Stefan Monsees, der auch als Moderator auftrat, nahmen ihre Zuhörer mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Musicals.
Musicalnacht lockt 250 Besucher nach Hoya
Tag der offenen Tür bei Smurfit Kappa

Tag der offenen Tür bei Smurfit Kappa

Hoya - Von Horst Friedrichs. „Hier bin ich noch nie gewesen, und dabei wohne ich nur einen Katzensprung entfernt.“ Das sagte so mancher Besucher gestern auf dem Werksgelände von Smurfit Kappa in Hoya. Und die meisten kamen aus dem Staunen nicht heraus – beim Tag der offenen Tür, den die Papier- und Kartonfabrik unter strahlend blauem Himmel veranstaltete. Anlass war das 25-jährige Bestehen der Papiermaschine 2. Damit verbunden, wurden unter dem Motto „Open the future“ die verschiedenen Lehrberufe der „Karton“ – so wird die Firma in der Bevölkerung noch immer genannt – vorgestellt.
Tag der offenen Tür bei Smurfit Kappa
Tag der offenen Tür bei Papierfabrik Smurfit Kappa

Tag der offenen Tür bei Papierfabrik Smurfit Kappa

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der "Papiermaschine 2" hatte das Unternehmen Smurfit Kappa heute zu einem Tag der offenen Tür in Hoya eingeladen.
Tag der offenen Tür bei Papierfabrik Smurfit Kappa
Musicalnacht in Hoya

Musicalnacht in Hoya

Zum zweiten Mal nach 2013 waren am Sonntag Musicalklänge im Hoyaer Schlosshof zu hören. Mehrere Künstler aus dem Bremer "Fritz" sangen Hits aus über als 20 Shows und Musicals.
Musicalnacht in Hoya
Leider keine Schlammgruben, aber ausgezeichneter Käse

Leider keine Schlammgruben, aber ausgezeichneter Käse

Von Horst Friedrichs. Ein kulinarischer Botschafter Niedersachsens stammt aus der Region Mittelweser, sein Ursprung liegt in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, sein Name: „Warper Büffelweißer“. Die Auszeichnung für den Weichkäse nach Art eines Camembert, hergestellt aus Büffelmilch, gab es vor wenigen Tagen in Hannover. Das nahm Dr. Mia Fiedler, die Eigentümerin des Wasserbüffelhofs Warpe, als Anlass, das prämierte Produkt jetzt am Ort seiner Entstehung vorzustellen.
Leider keine Schlammgruben, aber ausgezeichneter Käse
Mit Fahrrädern protestiert

Mit Fahrrädern protestiert

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Sie wollten sich „den Verkehrsraum wieder erobern“. So war eine Veranstaltung für den gestrigen Nachmittag in Nienburg angekündigt. Die Grünen hatten die „Critical Mass“-Initiative – aus dem Englischen übersetzt: kritische Masse – organisiert.
Mit Fahrrädern protestiert
Polizei mahnt: „Kein Dummejungenstreich“

Polizei mahnt: „Kein Dummejungenstreich“

Rodewald. Ernsthaft passiert ist bislang nichts. Dennoch warnt die Polizei vor den möglichen Folgen: Wiederholt haben Unbekannte Rohrverbindungen, in denen gereinigtes Grundwasser in einen Graben abgeleitet wird, getrennt, und mehrere Tausend Liter Wasser traten unkontrolliert aus.
Polizei mahnt: „Kein Dummejungenstreich“
Spargelsaison-Bilanz fällt trotz Kälte im Mai positiv aus

Spargelsaison-Bilanz fällt trotz Kälte im Mai positiv aus

Rohrsen - Eine positive Bilanz zog Fritz Bormann, der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel, beim Spargelsaison-Abschluss im Gasthaus Siemer in Rohrsen.
Spargelsaison-Bilanz fällt trotz Kälte im Mai positiv aus
Johannisfest in Hassel

Johannisfest in Hassel

Das Johannisfest zählt in Hassel sicherlich zu den gesellschaftlichen Höhepunkten. Der Posaunenchor hatte eingeladen und zahlreiche Besucher kamen zum Johannisplatz. Die Besucher hörten unter freiem Himmel Filmmelodien aus „Grün ist die Heide“, „Große Freiheit Nr. 7“, „Frühstück bei Tiffany“ oder „Pirates of the Carribean“. Das Anzünden des Johannisfeuers rundete den Abend ab.
Johannisfest in Hassel
Kirche trauert um Eduard Lohse

Kirche trauert um Eduard Lohse

Loccum/Göttingen - Von Beate Ney-Janßen. Eduard Lohse ist tot. Im Alter von 91 Jahren starb der ehemalige Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirchen in Deutschland, Bischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und Alt-Abt des Klosters Loccum am Dienstag in seiner Heimatstadt Göttingen. Als weisen Mann im wahrsten Sinne des Wortes habe er Eduard Lohse stets wahrgenommen, sagt der geistliche Vizepräsident im Landeskirchenamt und Prior des Loccumer Klosters, Arend de Vries. „Nobel“ – das ist das Wort, das de Vries wählt, um seinen Eindruck von Lohse zu umschreiben. Wenn es wesentlich gewesen sei, habe er sich zu Wort gemeldet.
Kirche trauert um Eduard Lohse
Eltern sollten Kinder bei der Mediennutzung begleiten

Eltern sollten Kinder bei der Mediennutzung begleiten

Von Horst Friedrichs. Aktueller hätte der Einstieg nicht sein können: Mit dem Artikel „Dreijährige nutzen Internet“ war die Kreiszeitung am Dienstag der perfekte Stichwortgeber für einen Vortrag, der am Abend desselben Tags in der Aula der Oberschule Hoya stattfand. Jana Hasselbruch vom Kreisjugendamt Nienburg hielt einen Vortrag über das Thema „Mediennutzung und der Umgang mit modernen Medien“; Eltern und Schüler waren ihre Zuhörer.
Eltern sollten Kinder bei der Mediennutzung begleiten
Sechs-Beine-Teams jagen im Duett durch den Parcours

Sechs-Beine-Teams jagen im Duett durch den Parcours

Hoyerhagen - Von Kurt Henschel. Wie bitte? Sechs Beine und zu zweit? Ja, das geht. Und zwar dann, wenn das Duo aus einem Menschen und einem Hund besteht. So war es zu erleben beim gestrigen Vielseitigkeits-Wettbewerb für Diensthundführer, den zum inzwischen 13. Mal die Diensthundführergruppe Nienburg auf dem Hundeplatz in Hoyerhagen ausrichtete. Ein Bild vom Geschehen machte sich dort auch der Präsident der Polizeidirektion Göttingen, Uwe Lührig.
Sechs-Beine-Teams jagen im Duett durch den Parcours
Polizeihunde wetteifern bei Geschicklichkeitswettkampf

Polizeihunde wetteifern bei Geschicklichkeitswettkampf

Nienburg - Von Andrea Brack. Täter stellen, Fährten suchen, Diebesgut erschnüffeln: All das gehört zum Alltag eines Polizeihundes. Im Kreis Nienburg sind 42 Diensthundeführer mit ihren Tieren zum Wettkampf gegeneinander angetreten.
Polizeihunde wetteifern bei Geschicklichkeitswettkampf
In 80 Tagen um die Welt

In 80 Tagen um die Welt

Nienburg - von Leif Rullhusen. Was Jules-Verne-Held Phileas Fogg und sein Diener Passepartout geschafft haben, sollten die BlickPunkt-Leser auch hinbekommen. Mit dieser BlickPunkt-Ausgabe beginnt das große Sommergewinnspiel.
In 80 Tagen um die Welt
„Wir warten seit Mai auf den Sommer“

„Wir warten seit Mai auf den Sommer“

Eystrup - Unberührt liegt der Sandstrand da. Volleyballnetze sind gespannt und kleine Tore aufgebaut. Liegen und Sonnenschirme stehen bereit, und auf dem Wasser dümpeln zwei aufblasbare Schwimminseln mit Rutschen. Das Freibad Eystrup ist gerüstet für seine Gäste, um ihnen am Tag der offenen Tür ein paar schöne, vergnügliche Stunden im Wasser und an Land zu bescheren. Die Mitglieder des Schwimmvereins haben alles schmuck hergerichtet und auch dafür gesorgt, dass niemand zu hungern braucht. Der einzige, der am vergangenen Sonntag nicht so recht mitspielen will, ist Petrus. Zwar zeigt sich ab und zu die Sonne, doch besonders warm ist es nicht. Ein Problem, das die Mitglieder des Vereins nicht nur am Tag der offenen Tür beschäftigt.
„Wir warten seit Mai auf den Sommer“
Hochspannung und mehrere Fragezeichen

Hochspannung und mehrere Fragezeichen

Nienburg - Von Kurt Henschel. „Wir können aktuell nicht sagen, wer am Ende betroffen ist. Kann sein, dass wir heute über etwas reden, was Sie vielleicht gar nicht mehr betrifft.“ Es geht um „SuedLink“, die Trasse, die Strom von Wilster in Schleswig-Holstein nach Grafenrheinfeld in Bayern transportieren soll. Dass das notwendig ist, darüber sind sich die meisten einig, nur nicht über den Verlauf der Trasse.
Hochspannung und mehrere Fragezeichen
Zum runden Geburtstag eine neue CD: „Decem“

Zum runden Geburtstag eine neue CD: „Decem“

Von Christel Niemann. Die Mittelalterrock-Band „Impius Mundi“ feiert im Juli ihr zehnjähriges Bestehen und bringt rechtzeitig dazu ihre dritte CD heraus: „Decem“ (lateinisch: zehn). Die sechs Musiker Peter Heilen, Ralf Bruns und Matthias Ehrlich (alle aus Verden), Lars Meyer (Hoya), Hannes Riedemann und Claas Rüscher (Nienburg) blicken auf eine bewegte Bandgeschichte zurück und haben die Mittelaltermusik-Szene in der Region geprägt.
Zum runden Geburtstag eine neue CD: „Decem“
Fünf Stelen, vier Promis, 50 Jahre Lions

Fünf Stelen, vier Promis, 50 Jahre Lions

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. 50 Jahre gibt es den Lions Club Nienburg im Herbst dieses Jahres. Auf den 11. November 1965 genau datiert die Gründung. Der Club will das mit einer Veranstaltungsreihe feiern – und einem Festakt kurz nach dem Jahrestag der Gründung.
Fünf Stelen, vier Promis, 50 Jahre Lions
„Landwirtschaft für kleine Hände“ in Hoya

„Landwirtschaft für kleine Hände“ in Hoya

Der Landfrauen-Verein Hoya beteiligt sich an der landesweiten Aktion „Landwirtschaft für kleine Hände“. In dieser Woche bringen die Mitglieder Kindergartenkindern die Landwirtschaft näher. Gestern und heute besuchten die Mädchen und Jungen aus dem Bücker Kindergarten dem Hof Derboven in Helzendorf. Dort erlebten sie die Landwirtschaft mit allen Sinnen. Sie hörten, rochen, fühlten, schmeckten und sahen, wie es auf einem landwirtschaftlichen Betrieb zugeht.
„Landwirtschaft für kleine Hände“ in Hoya
Nach Unfall geflüchtet

Nach Unfall geflüchtet

Nienburg. Am Samstag blitzte Nienburgs Polizei einen Raser. Statt anzuhalten flüchtete der Fahrer - bis ihn ein Baum stoppte.
Nach Unfall geflüchtet
Zeuge stoppt Fahrraddiebe

Zeuge stoppt Fahrraddiebe

Nienburg. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei in Nienburg am Montagabend zwei Fahrraddiebe dingfest machte.
Zeuge stoppt Fahrraddiebe
VW Golf kommt von Straße ab und landet in Bäumen

VW Golf kommt von Straße ab und landet in Bäumen

Nienburg - von Marc Henkel. „Bäume fällen nach Verkehrsunfall“ lautete die Meldung am Montagabend für die Nienburger Feuerwehr. Ein sehr ungewöhnlicher Alarmierungstext für die einsatzerfahrenen Kräfte.
VW Golf kommt von Straße ab und landet in Bäumen
MTV-Sporttage begeistern

MTV-Sporttage begeistern

Schweringen - Von Lydia Cramer. Spannende Spiele und anstrengende Wettkämpfe lieferten sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene von Freitag bis Sonntag in Schweringen. Der MTV hatte zu seinen jährlichen Sporttagen eingeladen. Trotz des anfänglichen Regens am Freitagabend stürzten sich alle voller Energie und Vorfreude in Prellball-, Völkerball-, Beachvolleyball- und Menschenkicker-Turniere.
MTV-Sporttage begeistern
Sechs weit gereiste Künstler singen bei der Musicalnacht

Sechs weit gereiste Künstler singen bei der Musicalnacht

Die Musicalnacht am Hoyaer Schloss steht vor der Tür: Am Sonnabend, 27. Juni, erwartet die Besucher eine Zeitreise durch die Welt des Musicals. Außerdem hat der Chor der Grundschule Hoya einen Gastauftritt beim Open Air im Schlosshof. Beginn ist um 20 Uhr. Sechs Sänger gestalten das Programm mit Liedern aus insgesamt 24 Shows und Musicals.
Sechs weit gereiste Künstler singen bei der Musicalnacht
Mit einem halben Stuhl fing vor Jahren alles an

Mit einem halben Stuhl fing vor Jahren alles an

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Mit einem halben Stuhl nahm alles seinen Lauf. Ohne den wäre Flora Auf dem Berge vielleicht gar nicht zurück nach Nienburg gekommen. Nun blickt die 65-Jährige zurück auf ihre Zeit als Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nienburg, eine der ersten in der Region. Ende des Monats geht sie in den Ruhestand.
Mit einem halben Stuhl fing vor Jahren alles an
Brennender Container in Raddestorf

Brennender Container in Raddestorf

Raddestorf. Ein Containerbrand löste am Montagmorgen einen Feuerwehreinsatz im Raddestorfer Ortsteil Gräsebilde aus.
Brennender Container in Raddestorf
Wie der Verein den Krieg überlebte

Wie der Verein den Krieg überlebte

Nienburg - Von Karl-Heinz Uphoff. Über die ersten Jahre des TKW Nienburg, den es seit 111 Jahre gibt, war schon zu lesen. Vielfältigkeit und sportlich breite Ausrichtung traf schon den Nerv der damaligen Zeit – das belegte die Entwicklung des stetig anwachsenden Mitgliederstandes.
Wie der Verein den Krieg überlebte
Kinderunterhaltung und gut gelaunte Gäste auf Friedhof

Kinderunterhaltung und gut gelaunte Gäste auf Friedhof

Von Julia Kreykenbohm. Bela ist begeistert. Der Dreijährige malt einen Regenbogen auf die Holzkiste und hat sichtlich Spaß dabei. Was Bela wohl noch nicht weiß: Er bemalt einen Sarg. Dieser steht unter dem Pavillon eines Bestatters, der seine Produkte am Sonntag beim Tag des offenen Friedhofs in Eystrup präsentiert. Er ist ein Modell, an dem sich die Kinder austoben können, während die Erwachsenen die echten Särge mustern. Mal mit Interesse, mal mit leichtem Unbehagen.
Kinderunterhaltung und gut gelaunte Gäste auf Friedhof
Fahrlässige Körperverletzung?

Fahrlässige Körperverletzung?

Eystrup - Von Michael Wendt. Die Polizei ermittelt nach dem Zwischenfall am Freitag beim Eystruper Konfitürenhersteller Göbber wegen „möglicher fahrlässiger Körperverletzung“. Das hat die Polizei-Pressestelle in Nienburg am Wochenende mitgeteilt.
Fahrlässige Körperverletzung?
Perfektes Fußballturnier für guten Zweck

Perfektes Fußballturnier für guten Zweck

Hülsen/Eystrup - Von Wiebke Bruns. Das jährliche Benefizturnier des Eystruper Vereins Hafensänger und Puffmusiker entwickelt sich immer mehr zum Familienfest. Am Sonnabend traten 20 Fußball-Teams auf der Sportanlage des SV Vorwärts Hülsen gegeneinander an. Von allen Seiten gab es Lob für die geradezu perfekte Organisation und Durchführung.
Perfektes Fußballturnier für guten Zweck
Großeinsatz bei Göbber in Eystrup

Großeinsatz bei Göbber in Eystrup

Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst in Eystrup: Beim Konfitürenhersteller Göbber hat sich am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr möglicherweise ein Gefahrgutunfall mit mehreren Verletzten ereignet.
Großeinsatz bei Göbber in Eystrup
Volker Friemelt erträgt seine „öffentliche Hinrichtung“

Volker Friemelt erträgt seine „öffentliche Hinrichtung“

Marklohe/Wietzen - Von Kurt Henschel. Auf 130 Zuhörer war er vorbereitet, der Inhaber des Gasthauses Kunst in Wietzen, doch die Stühle reichten nicht aus: Etwa 20 weitere Gäste mussten mit Stehplätzen zufrieden sein während der öffentlichen Sitzung des Rates der Samtgemeinde Marklohe am Donnerstagabend. Da ging es zwar um wichtige Angelegenheiten, dennoch war unzweifelhaft ein einziger Punkt verantwortlich für den Besucher-Run: Volker Friemelt, amtierender Samtgemeindebürgermeister, und das von den Rats-Angehörigen angestrebte Abwahl-Verfahren (wir berichteten ausführlich).
Volker Friemelt erträgt seine „öffentliche Hinrichtung“
Abt Horst Hirschler: „Es ist gut, den Frieden zu feiern“

Abt Horst Hirschler: „Es ist gut, den Frieden zu feiern“

Bad Rehburg - Der 200. Jahrestag der Schlacht von Waterloo ist in Bad Rehburg gefeiert worden – unter anderem in Erinnerung an ein Fest, das die Welfen aus diesem Anlass in dem Kurort ausgerichtet hatten.
Abt Horst Hirschler: „Es ist gut, den Frieden zu feiern“
Großeinsatz bei Göbber in Eystrup

Großeinsatz bei Göbber in Eystrup

Eystrup - Von Michael Wendt. 24 Mitarbeiter des Eystruper Konfitürenherstellers Göbber mussten am Freitag wegen Atemwegsreizungen ärztlich behandelt werden, fünf davon im Krankenhaus. Der Vorfall führte zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten, doch die Ursache für die Reizungen fanden sie nicht. Insgesamt waren 300 Einsatzkräfte vor Ort.
Großeinsatz bei Göbber in Eystrup
Großeinsatz bei Göbber in Eystrup: Gefahrgutunfall?

Großeinsatz bei Göbber in Eystrup: Gefahrgutunfall?

Eystrup - Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst in Eystrup: Beim Konfitürenhersteller Göbber hat sich am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr möglicherweise ein Gefahrgutunfall mit mehreren Verletzten ereignet.
Großeinsatz bei Göbber in Eystrup: Gefahrgutunfall?
Teilnehmerfeld aus ganz Deutschland 

Teilnehmerfeld aus ganz Deutschland 

Hoyerhagen. Was ihre Hunde so können, stellen Polizeibeamte in der kommenden Woche einmal mehr in Hoyerhagen unter Beweis. Die Öffentlichkeit ist zum Zuschauen willkommen.
Teilnehmerfeld aus ganz Deutschland 
Gefahrenstelle Überführung: Warten auf Gutachten

Gefahrenstelle Überführung: Warten auf Gutachten

Eystrup - Von Michael Wendt. Der tödliche Unfall eines 17-Jährigen am vergangenen Freitag rückt die Kreuzung auf der Eystruper Bahnüberführung erneut in den Brennpunkt. Der Gemeinderat hat bereits Anfang des Jahres ein Verkehrsgutachten in Auftrag gegeben, das möglicherweise noch vor der Sommerpause vorgestellt wird. Derweil kursieren mehrere Vorschläge, wie die Kreuzung zu entschärfen ist. So hatte ein Bürger die Idee, die Einfahrt vom Schwarzen Weg aus auf die Landesstraße zu verbieten, sodass Verkehrsteilnehmer den Weg über den Kreisel nehmen müssten.
Gefahrenstelle Überführung: Warten auf Gutachten
Erlebnisrallye im Nienburger Museum

Erlebnisrallye im Nienburger Museum

Nienburg - von Leif Rullhusen. Angestaubt, alt und muffig sind Adjektive, die viele mit Museen in Verbindung bringen. Nicht in Nienburg: Frisch und modern präsentiert sich die neue Ausstellung im Fresenhof.
Erlebnisrallye im Nienburger Museum
Bau-Großprojekt soll noch 2015 starten

Bau-Großprojekt soll noch 2015 starten

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Noch im kommenden Herbst sollen die Arbeiten an der seit langer Zeit geplanten Südumgehung um Nienburg beginnen. Einen groben Zeitplan stellte Wirtschaftsförderer Walter Meinders während der jüngsten Sitzung des Wirtschafts- und Marketingausschusses vor.
Bau-Großprojekt soll noch 2015 starten
Offen praktizierte Kirchturmpolitik

Offen praktizierte Kirchturmpolitik

Nienburg - von Leif Rullhusen. Wer ein Praxisbeispiel für den Begriff „Kirchturmpolitik“ sucht, wäre bei der Sitzung des Nienburger Stadtrates am Dienstag voll auf seine Kosten gekommen.
Offen praktizierte Kirchturmpolitik
Impro-Theater-Gruppe spielt aus dem Koffer

Impro-Theater-Gruppe spielt aus dem Koffer

Schweringen - Von Andree Wächter. Der fiktive Hauptbahnhof Schweringen bildet die Kulisse für das neue Impro-Theaterstück „Koffereinsichten“ der Theatergruppe im Heimatverein Schweringen. Im Mittelpunkt steht ein Koffer mit seinem Inhalt. Die Aufführung beginnt am Sonnabend, 27. Juni, um 19 Uhr. Einlass in die Turnhalle ist ab 18.30 Uhr, und der Eintritt ist frei.
Impro-Theater-Gruppe spielt aus dem Koffer
Samtgemeinde ähnelt einem „Labyrinth“

Samtgemeinde ähnelt einem „Labyrinth“

Marklohe - Von Kurt Henschel. Mehr und mehr ähnelt die Samtgemeinde Marklohe einem „Labyrinth“ mit schwer zu findenden (Aus-)Wegen. Seit der offiziellen Verkündung des Rates, er wolle Samtgemeindebürgermeister Volker Friemelt abwählen, ist im idyllisch zwischen Bäumen gelegenen Rathaus nichts mehr so, wie es einmal gewesen war.
Samtgemeinde ähnelt einem „Labyrinth“
Abschied von den kleinen Momenten des Loccumer Alltags

Abschied von den kleinen Momenten des Loccumer Alltags

Loccum - Von Beate Ney-Janßen. Direkt neben der Loccumer Klosterkirche zu leben und zu arbeiten – das ist in wenigen Wochen für Christian Stäblein passé. Der Konventual-Studiendirektor im Predigerseminar der Landeskirche Hannovers verlässt seinen Wirkungsort.
Abschied von den kleinen Momenten des Loccumer Alltags
Autofahrer kommt ums Leben

Autofahrer kommt ums Leben

Nienburg - Von Marc Henkel. Seinen schweren Verletzungen ist am Dienstag ein 71-jähriger aus Erichshagen erlegen, nachdem er aus bislang ungeklärter Ursache um kurz nach 13 Uhr mit seinem Auto verunfallt war.
Autofahrer kommt ums Leben
Tag der offenen Tür bei Smurfit Kappa

Tag der offenen Tür bei Smurfit Kappa

Von Andree Wächter. „Der Standort Hoya ist fit für die Zukunft“, sagt Smurfit-Kappa-Geschäftsführer Armin Buschmann. Der Papierproduzent hat in den vergangenen drei Jahren rund 50 Millionen Euro in das Werk investiert. Am Sonntag, 28. Juni, ist ein Tag der offenen Tür.
Tag der offenen Tür bei Smurfit Kappa
Rettungsdienst: DRK und ASB setzen sich durch

Rettungsdienst: DRK und ASB setzen sich durch

Nienburg - Die Rettungsdienst-Spezialisten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des Kreisverbands Nienburg des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) übernehmen auch in Zukunft den Rettungsdienst im Landkreis Nienburg. Sie gaben in einem europaweiten Vergabeverfahren jeweils das insgesamt wirtschaftlichste Angebot ab.
Rettungsdienst: DRK und ASB setzen sich durch