Ressortarchiv: Nienburg

Motorrad übersehen: Unfall auf B6 mit drei Schwerverletzten

Motorrad übersehen: Unfall auf B6 mit drei Schwerverletzten

Neulohe. Drei Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der B6 bei Neulohe im Landkreis Nienburg. Eine BMW-Fahrerin übersah beim Abbiegen ein entgegenkommendes Motorrad.
Motorrad übersehen: Unfall auf B6 mit drei Schwerverletzten
Informatiker nehmen Blinde an die Hand

Informatiker nehmen Blinde an die Hand

Balge - Das Software-Unternehmen „i.syde“ aus Balge hat eine Initiative gestartet, die öffentliche und privatwirtschaftliche Unternehmen für das Thema „Barrierefreiheit im Internet“ sensibilisieren will. Das Bundeswirtschaftsministerium brachte die Kreis-Nienburger Firma auf diese Idee.
Informatiker nehmen Blinde an die Hand
Drei tolle Tage in Nienburg

Drei tolle Tage in Nienburg

Nienburg - Das Nienburger Kulturwerk veranstaltet vom Donnerstag bis Samstag, 27. bis 29. August, das „SommerPlus“-Festival in den Wallanlagen der Stadt. Es gibt A-cappella-Musik, einen Spielenachmittag für Kinder sowie Variété, Kleinkunst, Zauberei, Musik und Comedy.
Drei tolle Tage in Nienburg
Kinoerlebnis für Blinde und Gehörlose

Kinoerlebnis für Blinde und Gehörlose

Von Julia Kreykenbohm. In Hoya gehen einige Besucher mit „Greta“ in den Filmhof. Und das, obwohl sie den ganzen Film über redet. Trotz dieses Benehmens wird sie nicht nur toleriert, sondern sogar außerordentlich geschätzt – von den Gästen und den Mitarbeitern. Denn „Greta“ quatscht nicht, weil sie keine gute Kinderstube gehabt hat, sondern um zu helfen. Sie erklärt mit weicher Stimme den Menschen, die ihre Sehkraft fast oder gänzlich verloren haben, die Bilder, die sie auf der großen Leinwand nicht erkennen können. „Greta“ ist eine App für Sehbehinderte.
Kinoerlebnis für Blinde und Gehörlose
Orange Grove – die Sonne im Herzen

Orange Grove – die Sonne im Herzen

Hoya - Für viele Konzertbesucher aus der Region gibt es ein Wiedersehen mit der Band Orange Grove. Am Sonnabend, 15. August, spielen die Niederländer auf dem Benefiz-Konzert des Eystruper Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“ im Bürgerpark Hoya. Das H&P Open Air beginnt um 19.30 Uhr.
Orange Grove – die Sonne im Herzen
Angekommen

Angekommen

Steyerberg - Fast 20 Jahre hat es gedauert: Nun ist Seetha Sriranjan (44), die 1997 mit ihrem Mann (45) aus Sri Lanka flüchtete, angekommen – kürzlich erhielt sie ihren deutschen Pass. „Das hätte wohl vor zehn Jahren noch niemand gedacht“, sagt die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Stolzenau, Ute Müller, mit ein wenig Stolz.
Angekommen
Betrüger kassieren für Scheinwohnungen

Betrüger kassieren für Scheinwohnungen

Stolzenau/Nienburg. Vermeintliche Wohnungsinhaber bewerben günstige Wohnungen auf Immobilienportalen, suchen nach leichtgläubigen Opfern und verlangen Vorkasse vor einem Besichtigungstermin. „Beim Fordern einer Vorabkaution sollten die Alarmglocken läuten“, sagt Polizeisprecherin Gabriela Mielke.
Betrüger kassieren für Scheinwohnungen
Jugendliche treten auf Obdachlosen ein

Jugendliche treten auf Obdachlosen ein

Nienburg - Zwei Jugendliche haben am Montagabend auf einen Obdachlosen beim Bahnhof in Nienburg eingetreten. Laut Polizeibericht zog sich das Opfer eine Platzwunde und Hämatome im Gesicht zu. Der 56-jährige Obdachlose saß zwischen 22 und 23.30 Uhr auf den Stufen am Eingang eines Friseurladens am Bahnhof. „Plötzlich näherten sich aus Richtung Bushaltestelle zwei männliche Personen. Die beiden jungen Männer gingen den 56-Jährigen zunächst verbal an und traten später mit dem beschuhten Fuß auf den Obdachlosen ein“, heißt es im Polizeibericht.
Jugendliche treten auf Obdachlosen ein
Zweite Chance für psychisch kranken Gewalttäter

Zweite Chance für psychisch kranken Gewalttäter

Verden - Von Wiebke Bruns. Bewährung statt Einweisung: Eigentlich wollte die Staatsanwaltschaft einen 26-jährigen Nienburger in einem psychiatrischen Krankenhaus unterbringen, doch am Ende des Sicherungsverfahrens am Landgericht Verden beantragte sie – übereinstimmend mit der Verteidigerin –, die Unterbringung unter Auflagen zur Bewährung auszusetzen. Dem folgte das Gericht.
Zweite Chance für psychisch kranken Gewalttäter
Linotype-Setzmaschine lockt viele Besucher an

Linotype-Setzmaschine lockt viele Besucher an

Von Horst FriedrichsDer Duft von heißem Blei liegt in der Luft, wenn Michael Linke seine Linotype anwirft. Die monströse Maschine, an der Schriftsetzer in früheren Jahrzehnten Zeitungszeilen aus dem Schwermetall erzeugten, steht in Linkes Druckereimuseum an der Hoyaer Kirchstraße. Zurzeit läuft das schwarze Ungetüm zwar nicht, aber das soll sich bald ändern.
Linotype-Setzmaschine lockt viele Besucher an
Schlamm „sticht“ Sonnenmilch

Schlamm „sticht“ Sonnenmilch

Uchte - Von Kurt Henschel. Bisher (heute ist Halbzeit!) haben die Teilnehmer des 37. Kreis-Zeltlagers der Jugendfeuerwehren des Landkreises Nienburg und die ausländischen Gast-Gruppen wenig Glück mit dem Wetter gehabt: Sturm am Sonnabend, danach fast nur Regen. Die äußeren Bedingungen lassen sich mit einem Kartenspiel vergleichen – niemand weiß, was er so auf die Hand bekommt.
Schlamm „sticht“ Sonnenmilch
Hineinschnuppern in die Reisemobil-Faszination

Hineinschnuppern in die Reisemobil-Faszination

Nienburg - von Leif Rullhusen. Unterwegs zu den schönsten Urlaubszielen und das eigene Bett, die eigene Küche sowie das eigene Wohnzimmer immer dabei.
Hineinschnuppern in die Reisemobil-Faszination
Administrator: „Es ist manchmal ein Kampf gegen Windmühlen“

Administrator: „Es ist manchmal ein Kampf gegen Windmühlen“

Rohrsen - Von Julia Kreykenbohm. Die Vorwürfe, rassistische und fremdenfeindliche Beiträge von Nutzern würden zu spät oder gar nicht gelöscht, nimmt unser Interview-Partner sehr ernst. Er gründete vor drei Jahren die Facebook-Gruppe „Du kommst aus ‚Nienburg‘ wenn...“, die heute gut 8700 Mitglieder hat. Er macht im Interview, in dem er ungenannt bleiben will, aber auch deutlich, vor welche Problemen die Verantwortlichen einer solchen Gruppe stehen.
Administrator: „Es ist manchmal ein Kampf gegen Windmühlen“
Nienburger Weihnachtsmarkt: Zeitplan unter Druck

Nienburger Weihnachtsmarkt: Zeitplan unter Druck

Nienburg - von Leif Rullhusen. Die Vorlaufzeit war von Beginn an sportlich und die Bewerber standen nicht gerade Schlange: Die Stadt sprang deshalb sogar kurzfristig als Ausrichter in die Bresche: Der Start zu Nienburgs neuem Weihnachtsmarkt verlief etwas holprig.
Nienburger Weihnachtsmarkt: Zeitplan unter Druck
Wabe beklagt Rassismus im Netz

Wabe beklagt Rassismus im Netz

Nienburg - „Ich vermisse Verantwortung bei den Administratoren“, klagt Rudi Klemm vom „Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage“ (Wabe) über die Facebook-Gruppe „Du kommst aus ‚Nienburg‘ wenn...“. Klemm kritisiert, dass Nutzer rassistische Beiträge in der Gruppe posten würden und die Administratoren diese nicht schnell genug entfernen würden (siehe dazu Interview mit einem der Administratoren).
Wabe beklagt Rassismus im Netz
Schneller Einsatz der Feuerwehr  verhindert Schlimmeres

Schneller Einsatz der Feuerwehr  verhindert Schlimmeres

Bohnhorst. Zu einem Gebäudebrand in Bohnhorst in der „Feldstraße“ alarmierte die Leitstelle in Schaumburg am Montag gegen 14 Uhr die Feuerwehren aus Bohnhorst, Warmsen, Sapelloh und Großenvörde.
Schneller Einsatz der Feuerwehr  verhindert Schlimmeres
Große Piratenschau in Bücken

Große Piratenschau in Bücken

"Flucht aus der Karibik" lautete das Motto einer großen Piratenschau in Bücken. Michael Suhr und Robin Read sind seit vier Jahren als die Piraten „Captain“ und „Smutje“ unterwegs und begeistern „kleine Landratten“ ab fünf Jahren - so auch in Bücken, wo der MTV die Aktion im Rahmen des Ferienspaß-Programms organisiert hatte.
Große Piratenschau in Bücken
Piraten-Nachmittag: heiße Show und Turnhallen-Eroberung

Piraten-Nachmittag: heiße Show und Turnhallen-Eroberung

Bücken - Im Rahmen des Ferienspaß-Programms organisierte der MTV Bücken einen Piraten-Nachmittag, zu dem die Kinder aus der ganzen Samtgemeinde eingeladen waren. Das Event an der Kapitän-Koldewey-Grundschule begann mit der Piratenshow „Flucht aus der Karibik“, die von der Kreisjugendpflege gebucht wurde.
Piraten-Nachmittag: heiße Show und Turnhallen-Eroberung
„Phänomenal“ – eine angemessene Note

„Phänomenal“ – eine angemessene Note

Uchte - Von Kurt Henschel. Phänomenal heißt „in bewunderungswürdiger und Erstaunen erregender Weise einzigartig, ohnegleichen“.
„Phänomenal“ – eine angemessene Note
„Zeljko“ die Stirn geboten

„Zeljko“ die Stirn geboten

Uchte - Die Gefahr war präsent, dass der Sturm „Zeljko“ auch über Uchte hinwegziehen könnte. Darauf reagierten die Verantwortlichen der Kreisjugend- und Kreisfeuerwehr Nienburg sowie die Ortswehr Uchte derart professionell, dass „Zeljko“ lieber an Uchte vorbeizog.
„Zeljko“ die Stirn geboten
Liva befreit Dennis mit einem Kuss

Liva befreit Dennis mit einem Kuss

Uchte/Erichshagen - Von Uwe Schiebe. Es ist ein alter Brauch, dass ein Mann, der an seinem 30. Geburtstag noch nicht verheiratet ist, fegen muss. Vor dem Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Erichshagen-Wölpe hatten die Freunde von Dennis Pohl, der seine langjährige Freundin Ines noch nicht zum Traualtar geführt hat, einen Big-Bag mit Kronenkorken gebracht.
Liva befreit Dennis mit einem Kuss
Reichlich Spaß beim „Spiel ohne Grenzen“

Reichlich Spaß beim „Spiel ohne Grenzen“

Uchte - Fünf Leute auf einem Paar Skier oder drei Leute in einem Sack – das war gar nicht so einfach für die Teilnehmer am „Spiel ohne Grenzen“ am Sonnabend.
Reichlich Spaß beim „Spiel ohne Grenzen“
Diese Combo sprengt jede Genregrenze

Diese Combo sprengt jede Genregrenze

Bücken - Von Dagmar Voss. Ein lauer Sommerabend und ein fantastisches Live-Konzert in einem idyllischen Garten, dazu ein Glas Rotwein und rundherum nette Menschen – das ist kaum zu überbieten. So geschehen am Freitagabend bei der Kleinkunstdiele Bücken. Das Ensemble „UWAGA!“ unterbrach seinen Weg zum Musikfestival Schleswig-Holstein und spielte für mehr als 100 Zuhörer.
Diese Combo sprengt jede Genregrenze
Zeljko hält die Feuerwehr in Atem

Zeljko hält die Feuerwehr in Atem

Landkreis Nienburg. Sturmtief Zeljko sorgte für einige Feuerwehreinsätze im Landkreis Nienburg. Die Feuerwehren Groß Varlingen und Husum wurden am Samstag gegen 13.30 Uhr in die Dorfstraße nach Groß Varlingen gerufen.
Zeljko hält die Feuerwehr in Atem
Wenn die „Models“ fauchen und pfeifen

Wenn die „Models“ fauchen und pfeifen

Eystrup - Von Julia Kreykenbohm. Geschickt wischt Frank Schriever über den Leib des Modelldampftraktors, der ungefähr die Größe eines Bobbycars hat. Die sicheren Handgriffe des Zwölfjährigen verraten: Er weiß genau, was er da tut. Von den neugierigen Blicken der Besucher des zweiten Dampfmaschinenfests in Eystrup und vom Klicken der vielen Kameras lässt Frank sich nicht beeindrucken. Wie ein Profi überprüft er noch einmal sämtliche Funktionen, schwingt sich dann auf den Sitz des Traktors und braust knatternd auf die andere Seite des Krafthauses der Senffabrik Leman.
Wenn die „Models“ fauchen und pfeifen
Dampfmaschinenfest in Eystrup

Dampfmaschinenfest in Eystrup

Klein, aber fein: Das Dampfmaschinenfest in Eystrup war ein voller Erfolg.
Dampfmaschinenfest in Eystrup
Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte - Teil 2

Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte - Teil 2

Beim Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte (Landkreis Nienburg) ist nichts passiert in Sachen Sturm. Um 20 Uhr am Samstag gab es Entwarnung.
Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte - Teil 2
Bahnchaos rund um Nienburg

Bahnchaos rund um Nienburg

Nienburg -  Bahnchaos am Samstagabend in Nienburg. "Ab 19.30 Uhr lief nix mehr. In Nienburg gestrandet und dann auch noch durchgeregnet“ sagte ein junges Mädchen aus Magdeburg. Durch das Sturmtief „Zeljko“ war die Bahnstrecke Bremen und Hannover unpassierbar.
Bahnchaos rund um Nienburg
Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte

Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte

Beim Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte herrschte lange Unklarheit darüber, ob der angekündigte Sturm auftaucht. Fotos: Henschel
Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte
Sturm bedroht Zeltlager in Uchte

Sturm bedroht Zeltlager in Uchte

Uchte - Das Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Nienburg ist nach wie vor von einem möglichen Sturm und einer eventuellen Evakuierung bedroht.
Sturm bedroht Zeltlager in Uchte
Kommt das Unwetter? Voralarm beim Kreis-Zeltlager in Uchte

Kommt das Unwetter? Voralarm beim Kreis-Zeltlager in Uchte

Uchte - Beim Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Uchte  herrscht aktuell Unklarheit darüber, ob der angekündigte Sturm auftaucht.
Kommt das Unwetter? Voralarm beim Kreis-Zeltlager in Uchte
Abfallbetrieb und Bad schließen einen Pakt

Abfallbetrieb und Bad schließen einen Pakt

Nienburg - Zwar ist die Arbeit in der Abfallwirtschaft körperlich lange nicht mehr so anstrengend wie früher einmal, doch belastend sind gerade überwiegend sitzende Tätigkeiten und die geforderte ständige hohe Konzentration beispielsweise der Fahrer trotzdem. Vor diesem Hintergrund baut der Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg (BAWN) das Gesundheitsmanagement für seine Mitarbeiter aus. Kooperationspartner ist die Bäder Stadt Nienburg GmbH, genauer: das Ganzjahresbad Wesavi.
Abfallbetrieb und Bad schließen einen Pakt
Jugendfeuerwehr-Zeltlager nimmt jetzt Fahrt auf

Jugendfeuerwehr-Zeltlager nimmt jetzt Fahrt auf

Uchte - Von Kurt Henschel. Das Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Nienburg läuft. Am Abend eröffnete Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schiller in Uchte die 37. Ausgabe dieser zehntägigen Veranstaltung, an der bis Sonntag, 2. August, insgesamt 1300 Personen beteiligt sind. Dass es ein ganz besonderes Zeltlager ist, darauf wies Schiller natürlich hin: Uchte hat die Ehre, Schauplatz der Feier des 50-jährigen Bestehens der Kreisjugendfeuerwehr zu sein.
Jugendfeuerwehr-Zeltlager nimmt jetzt Fahrt auf
Von Gutenbergs Lettern bis zum Laptop

Von Gutenbergs Lettern bis zum Laptop

Hoya - Von Horst Friedrichs. Technik mit Typen präsentiert das Heimatmuseum Hoya in seiner neuen Ausstellung: Von den ersten Schreibmaschinen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Computer basierten Textsystemen der Gegenwart reicht die Skala jener Technik, die mittels Schrifttypen und Tastaturen Buchstaben zu Papier bringt – jetzt zu sehen in den Museumsräumen des alten Staffhorstschen Gutshauses.
Von Gutenbergs Lettern bis zum Laptop
Lebendige Geschichte, die den Forschergeist weckt

Lebendige Geschichte, die den Forschergeist weckt

Liebenau/Steyerberg - von Leif Rullhusen. Ganz vorsichtig dringt Henning Dormann mit einer kleinen Kelle ins Erdreich vor – Sandschicht für Sandschicht etwas tiefer. Der Hobbyarchäologe sucht Spuren einer frühmittelalterlichen Siedlung.
Lebendige Geschichte, die den Forschergeist weckt
Schiffswrack entpuppt sich als Baumstamm

Schiffswrack entpuppt sich als Baumstamm

Nienburg - Von Kurt Henschel. „Wir haben mit allem gerechnet, aber nicht mit einem Baumstamm“, erklärte Friedrich-Wilhelm Wulf vom Landesamt für Denkmalpflege ziemlich enttäuscht. Er hatte darauf gehofft, dass es sich bei dem Objekt, das Anfang Juli in der Weser entdeckt worden war, um ein historisch wertvolles Schiffswrack handelt.
Schiffswrack entpuppt sich als Baumstamm
Kritiker nehmen Bürgermeister ins Verhör

Kritiker nehmen Bürgermeister ins Verhör

Oyle/Marklohe - Von Ove Bornholt. „Wer eine Vision hat, der soll zum Arzt gehen“ – alternativ könnte er aber auch Samtgemeindebürgermeister in Marklohe werden. Altkanzler Helmut Schmidt bezeichnete seinen jahrzehntealten Ausspruch einmal als „eine pampige Antwort auf eine dusselige Frage“. Auch der Markloher Samtgemeindebürgermeister Volker Friemelt (parteilos) musste sich während der dritten und letzten Bürgerversammlung am Mittwochabend in Oyle die Frage nach seinen Visionen gefallen lassen. Wie berichtet, stimmen die Bürger am 13. September über seinen Verbleib im Amt ab, nachdem der Rat mit großer Mehrheit Friemelts Abwahl eingeleitet hatte. Zuvor warben Rat und Friemelt in drei Bürgerversammlungen für ihre Sicht der Dinge. Und, was sind nun die Visionen des Verwaltungs-Chefs?
Kritiker nehmen Bürgermeister ins Verhör
Unfall mit zwei Fahrradfahrern

Unfall mit zwei Fahrradfahrern

Nienburg - Gehirnerschütterung, Kopfverletzung, Schürfwunden und gut 1000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Fahrradunfalls am frühen Mittwochmorgen in der Albrechtstraße in Nienburg.
Unfall mit zwei Fahrradfahrern
Die Sumpfschildkröte kommt zurück

Die Sumpfschildkröte kommt zurück

Rehburg-Loccum - Die in Niedersachsen ausgestorbene Europäische Sumpfschildkröte soll am Steinhuder Meer wieder heimisch werden. Am Donnerstag wollen Naturschützer deshalb zum zweiten Mal Jungtiere an dem Gewässer in die Freiheit setzen.
Die Sumpfschildkröte kommt zurück
„Ich kann keine Entwarnung geben“

„Ich kann keine Entwarnung geben“

Bad Rehburg - Wie ist der aktuelle Stand im Bezug auf die Planungen der Höchstspannungstrasse „SuedLink“? In einem internen Gespräch hat der umweltpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Matthias Miersch, davon berichtet.
„Ich kann keine Entwarnung geben“
Mehr Platz im Güterschuppen Eystrup

Mehr Platz im Güterschuppen Eystrup

Von Andree Wächter. „Die Aufträge sind vergeben“, sagt Architekt Burkhard Bruns. Er hat die Entwürfe für den Umbau des Güterschuppens Eystrup gezeichnet. Auf einer Infoveranstaltung präsentierte Bruns den Mitgliedern des Heimatvereins Eystrup die Pläne. Eine rege Diskussion gab es um den Lärmschutz. Mitte November soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.
Mehr Platz im Güterschuppen Eystrup
Markloher Schüler dem Traumjob einen Schritt näher

Markloher Schüler dem Traumjob einen Schritt näher

Marklohe - Felix Zieß ist hochkonzentriert. Im Werkraum der Realschule Marklohe lötet er mit einem Lötkolben ein Dauerblinklicht am Stand der Ausbildungswerkstatt Lufttransportgeschwader 62 des Fliegerhorstes Wunstorf zusammen.
Markloher Schüler dem Traumjob einen Schritt näher
„Einmachhaut“ auf dem Kopf und Kluntjes im Tee

„Einmachhaut“ auf dem Kopf und Kluntjes im Tee

Schneeren/Nienburg - von Leif Rullhusen. Ein Tasse Tee mit Kluntjes auf dem Tisch und das weite, tosende Meer im Blick: Ostfriesland pur! Die Nordseeküste, oder besser eine Nordseeinsel, ist der Schauplatz von Johanna Ritters erstem Buch.
„Einmachhaut“ auf dem Kopf und Kluntjes im Tee
Sechstklässler in Klasse elf

Sechstklässler in Klasse elf

Hoya - Von Andree Wächter. Noel Malzahn geht in die sechste Klasse am Johann-Beckmann-Gymnasium (JBG) in Hoya und hat ein Talent für Naturwissenschaften. Im Physikunterricht wechselte er in dem heute zu Ende gehenden Schuljahr gelegentlich in die elfte Klasse. „Bei den praktischen Übungen hat Noel in den Leistungskurs reingeschnuppert. Er konnte dort erste Hypothesen aufstellen“, sagt Physiklehrer Sven Renken. Weil Noel den Unterricht nicht bremst, darf er wiederkommen.
Sechstklässler in Klasse elf
Runder Tisch kritisiert Rassismus im Internet

Runder Tisch kritisiert Rassismus im Internet

Nienburg - Der „Runde Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt Nienburg“ beklagt verstärkte Aktivitäten von Neonazis – unter anderem in der Gruppe „Du kommst aus ‚Nienburg‘, wenn“ innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook. „Rassistische Beiträge sind dort sehr verbreitet und werden zugelassen. Zu wenige Nutzer und Nutzerinnen halten dagegen!“, so der Runde Tisch in einer Mitteilung. Eine Mitarbeiterin des Weser-Aller-Bündnis (Wabe) habe die Mitglieder des Runden Tisches informiert. Die Gruppe fordert die Administratoren von „Du kommst aus ‚Nienburg‘ wenn“ auf, schneller und klarer auf rechtsextremistische Äußerungen zu reagieren.
Runder Tisch kritisiert Rassismus im Internet
Nienburg schrumpft massiv

Nienburg schrumpft massiv

Landkreis - von Leif Rullhusen. Wohnraumknappheit in Städten und Leerstände auf dem Land: Die demografische Entwicklung stellt die Kommunen im Landkreis Nienburg vor große Herausforderungen.
Nienburg schrumpft massiv
Grüße aus dem Land der Pharaonen

Grüße aus dem Land der Pharaonen

Die ganze Welt - von Leif Rullhusen. Der BlickPunkt hat das Meilenkonto seines Vielfliegerprogramms in der vergangenen Woche wieder ordentlich angefüllt. Mit Anne und Michael Kusch aus Rehburg-Loccum reiste unsere Zeitung zum Beispiel ins Land der Pharaonen.
Grüße aus dem Land der Pharaonen
Kühltruhe brannte

Kühltruhe brannte

STOLZENAU. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Eine abgebrannte Kühltruhe und ein vorübergehend verrauchtes Haus sind die Bilanz eines Feuers in Stolzenau.
Kühltruhe brannte
„H&P Open Air“ für guten Zweck

„H&P Open Air“ für guten Zweck

Hoya/Eystrup - Drei Bands spielen am Sonnabend, 15. August, beim Benefiz-Konzert „H&P Open Air“ im Bürgerpark Hoya, das der Eystruper Verein „Hafensänger und Puffmusiker“ in diesem Jahr zum ersten Mal veranstaltet. Dafür haben die Organisatoren ein hochkarätiges Musikprogramm mit internationalen Künstlern auf die Beine gestellt.
„H&P Open Air“ für guten Zweck
Sprachkurs der erste Schritt auf dem Weg zur Integration

Sprachkurs der erste Schritt auf dem Weg zur Integration

Von Michael Wendt. Gut gelaunt und ein wenig schüchtern sitzen die acht Männer und Frauen im Konferenzraum des Familienzentrums Hoya und blättern in ihren Schulungsunterlagen. Sie kommen aus Albanien und dem Kosovo, aus Armenien und Syrien. Ob die Flüchtlinge in Deutschland bleiben dürfen, wissen sie noch nicht, aber Deutsch lernen wollen sie auf jeden Fall.
Sprachkurs der erste Schritt auf dem Weg zur Integration