Ressortarchiv: Nienburg

Klöppeln macht den Kopf frei

Klöppeln macht den Kopf frei

Hoya - In Kreisen von Klöppelliebhabern ist Bonny van Bergen vielen ein Begriff. Am Wochenende gab die Niederländerin einen Kurs in Hoya, wo sich im Heimatmuseum regelmäßig eine Klöppelgruppe um Angelika Küker trifft.
Klöppeln macht den Kopf frei
Blitz spaltet große Linde

Blitz spaltet große Linde

Oyle - Von Uwe Schiebe. Bei den Gewittern mit Starkregen am Sonntagmorgen schlug in der scharfen Kurve der Landesstraße 351 in der Ortsmitte von Oyle am Abzweig zur Straße am Blanken Ende ein Blitz in eine große Linde ein. Der Blitz spaltete den Stamm bis in die Krone.
Blitz spaltet große Linde
Anregende Lesung mitten auf der Weser

Anregende Lesung mitten auf der Weser

Schweringen - Von Heide Wirtz-Naujoks. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „LiteraTouren“, einer Lesung mit Musik auf der Weserfähre Schweringen, begrüßte die Organisatorin Elke Bormann am Freitag bereits zum achten Mal viele Gäste an diesem besonderen Ort.
Anregende Lesung mitten auf der Weser
300 Menschen lassen sich neu typisieren

300 Menschen lassen sich neu typisieren

Von Horst Friedrichs. Volksfeststimmung mit einem ernsten Hintergrund – dass das geht und dem beabsichtigten guten Zweck dient, bewiesen heute bis 17 Uhr viele hundert Menschen in Hoya. Durchgehend Hochbetrieb und ein ständiges Kommen und Gehen herrschten bei strahlendem Sonnenschein an der Kirchstraße. Dort, beim Vereinsheim des Musikzugs Hoya, gab es mit überwältigender Resonanz eine Typisierungsaktion für den an Leukämie erkrankten Dietmar Leymann.
300 Menschen lassen sich neu typisieren
Kloster-Ambiente und Lebensart fasziniert Besucher

Kloster-Ambiente und Lebensart fasziniert Besucher

Stolzenau/Schinna - Von Anke Seidel. Es sind die schönen Dinge des Lebens, die mit den Relikten des fast 900 Jahre alten, ehemaligen Benediktiner-Klosters verschmelzen: Ein Ambiente der besonderen Art erlebten weit mehr als 10000 Menschen während der „Landpartie“ im Kloster Schinna bei Stolzenau.
Kloster-Ambiente und Lebensart fasziniert Besucher
Landpartie im Kloster Schinna

Landpartie im Kloster Schinna

Lebensart vor historische Kulisse - ein Erfolgsrezept, wie die zweite Landpartie im Kloster Schinna bei Stolzenau bewies. Etwa 3000 Gäste kamen am Freitag und schätzungsweise knapp 5000 am Sonnabend zu der Ausstellung mit Kunsthandwerk, Schmuck, Malerei und Gartenbedarf. 130 Aussteller präsentierten originelle und ausgefallene Produkte. Breit gefächert war ebenso das Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Am Sonntag dämpfte zunächst das Wetter die Resonanz auf die Landpartie.
Landpartie im Kloster Schinna
Von Hessen über die Türkei in die Welt

Von Hessen über die Türkei in die Welt

Hoya - Der Comedy-Club von Radio Bremen vier gastiert erneut im Filmhof Hoya: am Freitag, 4. September. Mit dabei sind dieses Mal Özcan Cosar, G. von Bamberg und Andrea Volk. Los geht‘s um 20 Uhr.
Von Hessen über die Türkei in die Welt
Kreuzkirche vor Wiedereröffnung

Kreuzkirche vor Wiedereröffnung

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Mittenrein ins Vergnügen: Seit Reinhard Kiparski seine neue Stelle angetreten hat, engagiert er sich – auch – für die Baustelle. Er ist Pastor der Nienburger Kreuzkirchengemeinde, und eben die möchte in einer Woche wieder Gottesdienste in ihrer Kirche feiern, wie es zuletzt vor zwei Jahren möglich war.
Kreuzkirche vor Wiedereröffnung
„John Deere“ und „Porsche“ – oder doch „Lanz Bulldog“

„John Deere“ und „Porsche“ – oder doch „Lanz Bulldog“

Münchehagen - Da schlagen wohl – wie zuletzt in Brokeloh (wir berichteten) – zumeist Männer-Herzen höher: Bei den Namen „John Deere“, „Porsche“ oder auch „Lanz Bulldog“, bei dem Traktor-Fans besonders vom unvergleichlichen Sound begeistert sind, geraten sie ins Schwärmen. Nun können sie sie sehen und – nicht ganz unwichtig – auch hören.
„John Deere“ und „Porsche“ – oder doch „Lanz Bulldog“
Kurzer Ausflug gegen Stress

Kurzer Ausflug gegen Stress

Schinna - Von Friederike Schockenhoff. Mit gleich zwei musikalischen Signalen – dem „Marsch“ des Bläserchors der Jägerschaft des Landkreises Nienburg und einem Lied von Mezzo-Sopranistin Stefanie Golisch – wurde am Freitag die Landpartie am Kloster Schinna offiziell eröffnet.
Kurzer Ausflug gegen Stress
Eindrucksvolle Landpartie

Eindrucksvolle Landpartie

Schinna. Seit Freitag ist die Landpartie am Kloster in Schinna geöffnet. Noch bis Sonntag sind diverse Aussteller und Künstler zu sehen.
Eindrucksvolle Landpartie
„Eine sympathische Stadt“

„Eine sympathische Stadt“

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Im 36. Jahr ist Schluss. Lange angekündigt ist Nienburgs Wirtschaftsförderer Walter Meinders nun in den Ruhestand getreten, obgleich er – so sagt er selbst – alles andere als nur Ruhe haben möchte.
„Eine sympathische Stadt“
Barfuß von Hamburg an den Bodensee

Barfuß von Hamburg an den Bodensee

Von Julia KreykenbohmPassend für den Fototermin wurden sie nochmal von einer Fachfrau gepflegt und hergerichtet: die Füße von Frank Jester aus Wechold. Man sieht ihnen nicht an, dass sie hunderte Kilometer auf Asphalt, Erde, Stein und Gras hinter sich haben.
Barfuß von Hamburg an den Bodensee
Eichhörnchen-Findelkind bald in Freiheit

Eichhörnchen-Findelkind bald in Freiheit

Winzlar/Sachsenhagen - Von Beate Ney-Janßen. Eichhörnchen-Baby „Pepe“ und Jack Russell „Killer“ haben sich voneinander verabschieden müssen. Das Findelkind, das – wie berichtet – nur dank der Hilfe des Hundes überlebte, hat nun ein neues – vorübergehendes – Heim in der Wildtierschutzstation in Sachsenhagen gefunden.
Eichhörnchen-Findelkind bald in Freiheit
Verbindungslos in Wienbergen

Verbindungslos in Wienbergen

Wienbergen - Von Marion Thiermann und Michael Wendt. Fast acht Wochen lang waren Jonas und Friederike Wiemann aus Wienbergen ohne Telefon und Internet. Seit gestern steht die Festnetz-Leitung wieder.
Verbindungslos in Wienbergen
Open Air-Konzert von BASTA fällt aus

Open Air-Konzert von BASTA fällt aus

Nienburg. Schweren Herzens haben sich das Nienburger Kulturwerk und die A Cappella Band BASTA entschieden, das für heute Abend (27. August) geplante Open Air Konzert wegen des angekündigten Dauerregens abzusagen.
Open Air-Konzert von BASTA fällt aus
Ziegenkäse made in Wienbergen

Ziegenkäse made in Wienbergen

Wienbergen - Von Marion Thiermann. Das sieht man nicht mehr überall: Eine Herde Ziegen, die genüsslich auf der Wiese frisst, wiederkäuend im langen Gras liegt und sich die Sonne auf den Rücken scheinen lässt. In Wienbergen gibt es sie. Die weißen deutschen Edelziegen gehören Friederike und Jonas Wiemann, die einen Ziegenhof betreiben und seit Kurzem die Produkte aus der hofeigenen Käserei in einem Hofladen anbieten.
Ziegenkäse made in Wienbergen
Timpe: „Wohlfühl-Effekt bleibt oberstes Ziel“

Timpe: „Wohlfühl-Effekt bleibt oberstes Ziel“

Schinna/Nienburg - Die „Welt der schönen Dinge“ ist zum zweiten Mal zu Gast auf dem Gelände des altehrwürdigen Klosters Schinna bei Stolzenau. Von morgen bis Sonntag, 30. August, lädt die „Landpartie“ ihre Besucher wieder dazu ein, in ihre „beispiellose Atmosphäre des Genusses“ einzutauchen.
Timpe: „Wohlfühl-Effekt bleibt oberstes Ziel“
Nur ein Wangenabstrich auf dem Weg zum Lebensretter

Nur ein Wangenabstrich auf dem Weg zum Lebensretter

Von Michael Wendt. Alle 16 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs – Dietmar Leymann aus Hoya ist einer von ihnen. Er ist seit diesem Jahr an Leukämie erkrankt und benötigt dringend eine Stammzellen-Spende.
Nur ein Wangenabstrich auf dem Weg zum Lebensretter
Bäume mit landwirtschaftlicher Zugmaschine beschädigt

Bäume mit landwirtschaftlicher Zugmaschine beschädigt

SCHINNA. Zwei Chausseebäume beschädigte ein Unbekannter mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine am Dienstag an der Steyerberger Allee in Schinna.
Bäume mit landwirtschaftlicher Zugmaschine beschädigt
Männer: Runter vom Sofa und ab aufs Wasser

Männer: Runter vom Sofa und ab aufs Wasser

Nienburg - Ob Sportfanatiker oder Sportmuffel, am Samstag, 12. September, sind alle willkommen. Einzige Voraussetzung: Das Geschlecht muss stimmen. Die „Kerlgesund“-Tour kommt nach Nienburg.
Männer: Runter vom Sofa und ab aufs Wasser
Mit Fahrerseite gegen Baum gekracht

Mit Fahrerseite gegen Baum gekracht

Holtorf - Von Marc Henkel. Per Hubschrauber kam ein 37-Jähriger am Dienstag ins Krankenhaus, nachdem sein Auto mit der Fahrerseite gegen einen Baum an der B 215 kurz vor Holtorf gekracht war.
Mit Fahrerseite gegen Baum gekracht
Ums Reisen geht‘s auf Schienen

Ums Reisen geht‘s auf Schienen

Br.-Vilsen - Von Nikias Schmidetzki. An eine solche Veranstaltung können sich auch Susanne Mamzed und Frank Roemer nicht erinnern. Die Intendantin des Literaturfestes Niedersachsen und der Leiter der VGH-Regionaldirektion Nienburg freuen sich auf eine Lesung der besonderen Art.
Ums Reisen geht‘s auf Schienen
Sein Titel, sein Geld – der Graf hatte beides geklaut

Sein Titel, sein Geld – der Graf hatte beides geklaut

Hoya - Von Horst Friedrichs. Wenn Schäfer Heinrich Geschichten erzählt, wird Geschichte lebendig: Spannend, amüsant und kurzweilig sind die Begebenheiten, über die Hoyas bekannter und beliebter Gästeführer seinen Zuhörern berichtet – am Ort des Geschehens, beim Rundgang durch die Altstadt der einstigen Grafenresidenz.
Sein Titel, sein Geld – der Graf hatte beides geklaut
Auch mit 90 noch täglich unterwegs

Auch mit 90 noch täglich unterwegs

Schweringen - Von Lydia Cramer. Eine Seele von Mensch – so könnte man Ruth Meyer beschreiben. Vergangene Woche feierte die Schweringerin ihren 90. Geburtstag. Bei Wind und Wetter macht sie ihren täglichen Gang durchs Dorf, als wäre sie ganz mit sich und der Welt zufrieden. Dabei ging es in ihrem Leben nicht immer rosig zu.
Auch mit 90 noch täglich unterwegs
Großbrand in Woltringhausen

Großbrand in Woltringhausen

Großbrand in Woltringhausen: In der Nacht zu Montag kam es im Uchter Ortsteil Woltringhausen zu einem größeren Gebäudebrand.
Großbrand in Woltringhausen
Gebäude in Woltringhausen steht in Flammen

Gebäude in Woltringhausen steht in Flammen

Woltringhausen - Großbrand in Woltringhausen: In der Nacht zu Montag kam es im Uchter Ortsteil Woltringhausen zu einem größeren Gebäudebrand.
Gebäude in Woltringhausen steht in Flammen
Trotz klaffender Lücken: Deich schützt Hoya-Ost schon

Trotz klaffender Lücken: Deich schützt Hoya-Ost schon

Von Michael WendtSie sollen den Ostteil Hoyas vor Hochwasser schützen, aber im Moment können die vor mehr als einem Jahr errichteten Deiche ihrer Funktion nur halbwegs gerecht werden. Der Grund: In ihnen klaffen Lücken. Die größte davon im Westen, direkt am Weser-Fluss. Zwischen der Papierfabrik und dem Ruderhaus fehlen noch die mobilen Schutzwände.
Trotz klaffender Lücken: Deich schützt Hoya-Ost schon
Fledermäuse mit dem Nabu beobachten

Fledermäuse mit dem Nabu beobachten

Eystrup - In Deutschland sind 25 Fledermaus-Arten heimisch – von weltweit rund 900. Am letzten August-Wochenende beteiligt sich der Naturschutzbund an der 19. internationalen „Batnight“ und bietet eine Exkursion in Eystrup an. Die Teilnahme ist für alle Altersgruppen geeignet, teilt der Nabu mit.
Fledermäuse mit dem Nabu beobachten
„Killer“ rettet und bewacht junges Eichhörnchen

„Killer“ rettet und bewacht junges Eichhörnchen

Winzlar - Von Beate Ney-Janßen. Ein Jagdhund, der einem jungen Eichhörnchen das Leben gerettet und eine innige Freundschaft zu ihm geschlossen hat: Was Kristin Kuhlmann und Markus Heyer derzeit zu Hause mit ihrem Jack Russell erleben, ist keine alltägliche Geschichte.
„Killer“ rettet und bewacht junges Eichhörnchen
Investitionen in die Bildungs-Infrastruktur

Investitionen in die Bildungs-Infrastruktur

Landkreis - Von Nikias Schmidetzki und Gerrit Rother. Es wird gemeißelt, gebohrt und gehämmert. Die Sommerferien – und die dadurch weitestgehend verwaisten Schulen – nutzen Kreis, Städte und Gemeinden, für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an wie auch in den Gebäuden. Rund 800 000 Euro fließen in die Maßnahmen, die derzeit laufen.
Investitionen in die Bildungs-Infrastruktur
Suche: Gute Fee

Suche: Gute Fee

Von Michael Wendt. Gute Feen sucht die Samtgemeinde, und wer sich als Mann nun zurücklehnt und denkt „Das lass mal die Frauen machen!“, dem sei gesagt: Eine Fee, dieses zauberhafte Sagenwesen mit magischen Kräften, kann sowohl männlich als auch weiblich sein! In der Samtgemeinde sollen demnächst vor allem Geschäftsleute mit einem Gute-Fee-Aufkleber signalisieren: Liebe Kinder, wenn ihr mal Hilfe braucht, bekommt ihr sie hier.
Suche: Gute Fee
Am Montag wird es ernst

Am Montag wird es ernst

Nienburg. Im Zuge der Bundesstraße 6 beginnen am kommenden Montag, 24. August, die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der Ortsumgehung Nienburg.
Am Montag wird es ernst
Sogar Polizisten verletzt

Sogar Polizisten verletzt

Nienburg. Eine wilde Prügelei ereignete sich am Donnerstagabend gegen 20.55 Uhr am Nienburger Weserwall. Dabei verletzte ein 47-jähriger Mann sogar zwei Polizisten durch Schläge und Tritte, wie Nienburgs Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke mitteilte.
Sogar Polizisten verletzt
Der mit „Moor im Blut“

Der mit „Moor im Blut“

Blenhorst - Von Kurt Henschel. Er ist 65 Jahre alt, hat viel gearbeitet und erlebt, doch Ruhe gönnt er sich nicht: Dietrich L. Lehmann, ehemaliger Betreiber des Moorbades in Blenhorst, freut sich über die Pläne der Projektgesellschaft um Bernd Lange, die – wie bereits ausführlich berichtet – die Einrichtung wieder zum Leben erwecken möchte. Mit im Boot: Dietrich L. Lehmann, der bei der Umsetzung der Pläne der „Maico-Mannesmann-Akademie für Wissenschaft und Bildung“ als Berater fungieren soll.
Der mit „Moor im Blut“
40 Jahre PaPlaPa – schon die erste war ein voller Erfolg

40 Jahre PaPlaPa – schon die erste war ein voller Erfolg

Von Michael Wendt. Es war ein „Gewoge und Gedränge“, die Nachfrage nach „lukullischen Spezialitäten“ war so groß, dass ständig Nachschub organisiert werden musste, und über die gebuchte Zeit hinaus spielten die Musiker „den Hoyaer Nationalschlager ,Hoya-Hoya-ho‘ und ,La Paloma Blanca‘“. Kurzum: Die erste Parkplatzparty am 26. September 1975 war ein voller Erfolg. Die Fördergemeinschaft Hoya hatte damit „ausgezeichnet ins Schwarze getroffen“, schrieb die Kreiszeitung in ihrem Bericht am Montag nach der Party.
40 Jahre PaPlaPa – schon die erste war ein voller Erfolg
Im stärksten Jahr 275 Badewannen

Im stärksten Jahr 275 Badewannen

Blenhorst - Eine wechselvolle Geschichte hat das im Jahr 1842 entdeckte Moor mit den Heilwasser-Quellen in Blenhorst, wo nach den Aufzeichnungen des ehemaligen Betreibers Dietrich L. Lehmann um das Jahr 1900 herum der Beschluss zum Bau eines Kurhauses fiel. Anfang Mai 1905 eröffnete der damalige Bad-Besitzer Katzenstein das Gebäude mit 32 Betten, Gaststube und großem Saal.
Im stärksten Jahr 275 Badewannen
Das wohl kleinste Moorbad in Deutschland

Das wohl kleinste Moorbad in Deutschland

Schon 1842 wurde der Ort Blenhorst als Kuranstalt gegründet und war bis Ende 2010 Kurort. In einem Werbeprospekt aus den 1930er-Jahren wurde über das damalige Kurbad geschrieben: „Schwefelquelle, Solquelle und das mit Schwefelwasser angereicherte Moor sind die natürlichen Heilmittel von Blenhorst. Es ist das wohl kleinste Moorbad in Deutschland. Das dickbreiige Moor wird vor Ort gewonnen und mit Solequellwasser vermischt. Der langsame Wärmeeinfluss in den Körper ist um das siebenfache höher gegenüber einem wässrigen Moorbad.
Das wohl kleinste Moorbad in Deutschland
Massiven Wagenheber auf der B6 verloren

Massiven Wagenheber auf der B6 verloren

Nienburg - Am Dienstagnachmittag wurde ein Wagenheber auf der B6 gefunden, der Schaden an einem Auto anrichtete. Die Polizei sucht nun nach dem Besitzer.
Massiven Wagenheber auf der B6 verloren
Elfjährige kehrt erst nach Stunden heim

Elfjährige kehrt erst nach Stunden heim

Eystrup - Mit Hubschrauber-Unterstützung hat die Polizei am Mittwochabend eine Elfjährige im Eystruper Wohngebiet „Vehrenkamp“ gesucht. Letztendlich kehrte die Vermisste von selbst zurück. Das teilte die Polizei auf Nachfrage mit.
Elfjährige kehrt erst nach Stunden heim
Ein Feldmarschall ist Namenspate

Ein Feldmarschall ist Namenspate

Nienburg - Von Heinz-Dieter Hische. Auf den Chef des damaligen Deutschen Generalstabs geht der Name der Nienburger Moltkestraße zurück. Graf Helmuth von Moltke ist Namenspate für die Straße, die Von-Philipsborn-Straße und Marienstraße verbindet.
Ein Feldmarschall ist Namenspate
Open Air ein Erfolg: Rollstuhlschaukel finanziert

Open Air ein Erfolg: Rollstuhlschaukel finanziert

Von Michael Wendt. Die Weserschule in Hoya bekommt ihre Rollstuhlschaukel. „Die Finanzierung durch die ,Hafensänger & Puffmusiker‘ ist aus den Einnahmen unseres Fußball-Turniers in Hülsen und des Open Airs im Hoyaer Bürgerpark komplett gesichert“, teilt Marco Bröckel vom Eystruper Verein mit. Er zieht eine äußerst positive Bilanz des „H&P Open Airs“ (wir berichteten Montag).
Open Air ein Erfolg: Rollstuhlschaukel finanziert
Schinna: „Landpartie“ führt in die Welt des Varietés

Schinna: „Landpartie“ führt in die Welt des Varietés

Nienburg/Schinna - Shopping im Grünen und Top-Entertainment – die „Landpartie“ Nienburg am Kloster in Schinna bei Stolzenau präsentiert sich vom 28. bis 30. August mit einem neuen Profil. Künstler aus der Welt des Varietés, die teilweise seit Jahren beim „kleinen Fest im großen Garten“ in Hannover auftreten, sollen für eine ganz neue Qualität der Unterhaltung im Rahmenprogramm sorgen.
Schinna: „Landpartie“ führt in die Welt des Varietés
Rasante Flucht vor den Polizisten scheitert

Rasante Flucht vor den Polizisten scheitert

Nienburg. Zu einer Verfolgungsjagd kam es am Dienstagabend in Nienburg. Mit bis zu 100 km/h in einer Tempo-30-Zone versuchte ein Autofahrer vor der Polizei zu fliehen.
Rasante Flucht vor den Polizisten scheitert
Dem Regen den Kampf angesagt: Plastiktüten als Socken

Dem Regen den Kampf angesagt: Plastiktüten als Socken

Balge - Von Vivian Krause. Die Aktivisten des dritten Aktionscamps gegen Tierfabriken haben am Montag ihr Areal an der Behlinger Mühle in Balge bezogen. Auch gestern bauten sie noch an der ein oder anderen Stelle Zelte, die Dusche und weitere Utensilien auf. „Die Dusche funktioniert nur mit Solarenergie. Wenn die Sonne nicht scheint, ist das Wasser kalt“, so Karl, einer der Organisatoren des Camps, die ihre Nachnamen nicht nennen. Mit dem andauernden Regen haben sie nicht gerechnet. Doch die Camp-Teilnehmer wissen sich zu helfen: Sie tragen Plastiktüten als zweites Paar Socken, wärmen sich an kleinen Feuerstellen und trocknen ihre Kleidung an den Stangen der Zelte. Die Initiatoren rechnen mit bis zu 70 Teilnehmern, aktuell sind etwa 30 auf dem Platz.
Dem Regen den Kampf angesagt: Plastiktüten als Socken
Flüssig rechnen lernen mit der Wasserglas-Methode

Flüssig rechnen lernen mit der Wasserglas-Methode

Wechold - Von Andree Wächter. Amelie hat eine Rechenschwäche. „Sie hatte kein Mengengefühl. Sie konnte mir nicht sagen, ob die Zahl 3 oder 16 größer ist“, sagt ihre Mutter Tanja Bielefeld. Mittlerweile hat die Wecholderin einen Weg gefunden, ihrer Tochter zu helfen: mit der Wasserglas-Methode. Ihr Wissen darüber und ihre guten Erfahrungen damit möchte Tanja Bielefeld nun auch an andere Eltern weitergeben.
Flüssig rechnen lernen mit der Wasserglas-Methode
Pfützenslalom: Ende in Sichtweite

Pfützenslalom: Ende in Sichtweite

Nienburg - von Leif Rullhusen. Eher Seenlandschaft als Radweg: Der derzeitige Dauerregen zeigt deutlich, warum die Sanierung des Weserwalls in Nienburg so dringend erforderlich ist.
Pfützenslalom: Ende in Sichtweite
Arbeitsreiche Nachtfür Feuerwehren

Arbeitsreiche Nachtfür Feuerwehren

Samtgemeinde - Die ergiebigen Regenfälle der Nacht von Montag auf Dienstag erforderten in der Samtgemeinde zahlreiche Feuerwehreinsätze. Überwiegend galt es dabei, Keller auszupumpen. An einer Einsatzstelle in Hoya waren die Feuerwehrleute auch gleich als Ersthelfer gefordert. Sie nahmen sich eines Manns an, der offensichtlich mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Sie alarmierten den Rettungsdienst und betreuten die Person bis zum Eintreffen des Rettungswagens.
Arbeitsreiche Nachtfür Feuerwehren
Gigantische Saurierspuren in Steinbruch Rehburg-Loccum gefunden

Gigantische Saurierspuren in Steinbruch Rehburg-Loccum gefunden

Rehburg-Loccum - Mehr als 90 Fußabdrücke eines gewaltigen Langhalsdinosauriers haben Forscher im Steinbruch in Rehburg-Loccum bei Hannover freigelegt. Die Sauropodenspuren stammen aus der unteren Kreidezeit vor etwa 135 bis 145 Millionen Jahren.
Gigantische Saurierspuren in Steinbruch Rehburg-Loccum gefunden
Forscher legen Saurier-Fußabdrücke bei Nienburg frei

Forscher legen Saurier-Fußabdrücke bei Nienburg frei

In einem unscheinbaren Steinbruch bei Hannover verbergen sich riesige Fußabdrücke im Boden - sie stammen von Langhalssauriern. Die Forscher begeben sich auf die Spur der Kolosse aus der Kreidezeit.
Forscher legen Saurier-Fußabdrücke bei Nienburg frei