Ressortarchiv: Nienburg

„Black and White“ – Gospelkonzert in Wechold

„Black and White“ – Gospelkonzert in Wechold

Wechold - Von Jana Wohlers. „Glaube hat keine Hautfarbe“ – da ist sich Gospel-Weltstar Deborah Woodson sicher. Die Sängerin ist derzeit auf Tournee und hat dabei auch einen Stopp bei dem Hoyaer Chor „Good News!“ eingeplant. Das Zusammenspiel der Sängerinnen am Donnerstagabend war ein Experiment und – wie das Publikum in der Wecholder St.-Marien-Kirche entschied – auch ein wahrer Erfolg.
„Black and White“ – Gospelkonzert in Wechold
Forschung zu Geothermie in Nienburg

Forschung zu Geothermie in Nienburg

NIENBURG - Von Nikias Schmidetzki. Einen ersten Erfolg hat die Forschungsgruppe schon feiern dürfen, da war das Projekt noch gar nicht richtig eingerichtet. Bei den Bohrungen für ihre Geothermieanlage waren sie auf Sole gestoßen – ungeplant. An anderer Stelle nimmt das Projekt nun dafür Fahrt auf.
Forschung zu Geothermie in Nienburg
Kombi fing Feuer

Kombi fing Feuer

DIEPENAU - Von Martin Möhring. Zu einem Pkw-Brand rückten die Feuerwehren Diepenau, Essern, Nordel und Steinbrink gestern Nachmittag aus. Ein Ford Kombi hatte auf der „Langen Straße“ in der Ortsdurchfahrt mitten in Diepenau gebrannt. Personen kamen nicht zu Schaden.
Kombi fing Feuer
Unbekannter belästigt 24-Jährige -

Unbekannter belästigt 24-Jährige -

Nienburg - Im Zusammenhang mit einer sexuellen Nötigung am Donnerstagnachmittag in der Bismarckstraße sucht die Polizei Nienburg nach Zeugen.
Unbekannter belästigt 24-Jährige -
Ein beruflicher Meilenstein

Ein beruflicher Meilenstein

Nienburg - „Stillstand bedeutet Rückschritt“, mahnte Jürgen Leseberg im Rahmen der Freisprechungsfeier der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover. Auch wenn die Auszubildenden zunächst einen wichtigen Schritt ihrer Karrieren genommen hätten, so gelte es auch künftig, für das Leben und den Beruf zu lernen, sagte Leseberg als stellvertretender Landrat.
Ein beruflicher Meilenstein
Humoristisches zum Thema Mozart und Bach

Humoristisches zum Thema Mozart und Bach

Hoya - „Prä-Ludien und Un-Fugen – Mozart und Bach aus den Fugen ...“ – mit einem ungewöhnlichen Programm kommt das „Bremer Klarinetten Quartett“ am Sonntag, 15. Februar, nach Hoya. Auf Einladung des Kulturkreises spielt es ab 17 Uhr im Kulturzentrum Martinskirche.
Humoristisches zum Thema Mozart und Bach
Radikaler Rückschnitt der Uferböschung

Radikaler Rückschnitt der Uferböschung

NIENBURG. Ohne die erforderlichen Genehmigungen kam es zu Rückschnittarbeiten der Weserböschung an der Oyler Straße im linken Uferbereich in Höhe des Wohnmobilstellplatzes. Die Wasserschutzpolizei ermittelt.
Radikaler Rückschnitt der Uferböschung
Mülltonnen gerieten in Brand

Mülltonnen gerieten in Brand

REHBURG. Den Brand mehrerer Mülltonnen in der Ferienhaussiedlung Richtung Mardorf am Bielohweg in Rehburg bekam die Leitstelle in der Nacht zu Donnerstag 1 Uhr gemeldet.
Mülltonnen gerieten in Brand
Mal wieder Hochwasser

Mal wieder Hochwasser

NIENBURG. Februar 1946: Die Weser führte mal wieder Hochwasser. Schon damals kam es regelmäßig in den Wintermonaten zu Überschwemmungen. Noch heute sorgen Tauwetter und viel Niederschlag für eine gut gefüllte Weser.
Mal wieder Hochwasser
„Reformation an der Mittelweser“ auf 600 Seiten

„Reformation an der Mittelweser“ auf 600 Seiten

Hoya - Von Alena Staffhorst. Aus neun werden 600: Waren es bislang laut Hartmut Bösche nur wenige Seiten in der klassischen Reformationsgeschichte von Hermann Hamelmann, die sich mit der Reformation in Hoya und umzu befassten, so gibt es jetzt ein Werk von 600 Seiten dazu. Das Buch „Holste und Hoya – Reformation an der Mittelweser“ des Verdener Heimatforschers ist nach 20 Jahren Arbeit nun im Druck.
„Reformation an der Mittelweser“ auf 600 Seiten
Eine neue Referentin für die Zwei-Kreise-Sportregion

Eine neue Referentin für die Zwei-Kreise-Sportregion

Nienburg/Diepholz - Von Kurt Henschel. Mächtige Haken hängen an der Decke des Gewölbekellers im Restaurant „Hasbergscher Hof“ an der Weser in Nienburg. Dorthin hatten der Kreissportbund (KSB) Nienburg und dessen Pendant aus Diepholz eingeladen. Grund: Beide wollten offiziell mitteilen, dass sie mit Nacera Belala eine neue Sportreferentin für die Sportregion Nienburg/Diepholz „am Haken“ haben. Die 26-Jährige aus Hannover-Langenhagen wirkt nun neben und mit Tjarden Lohmeier (27) aus Sulingen im Rahmen des Landes-Projekts „Sportbünde 2015“ mit dem Ziel, für die Vereine in der Sportregion neue Impulse zu setzen.
Eine neue Referentin für die Zwei-Kreise-Sportregion
Tim Simoneit: „Ich erfülle sämtliche Klischees“

Tim Simoneit: „Ich erfülle sämtliche Klischees“

Winzlar - Von Beate Ney-Janßen. Manchmal, sagt Tim Simoneit, hat er schon geheult. Weil er es kaum fassen kann, wie groß die Akzeptanz für ihn in Winzlar und Wiedenbrügge ist. Das hat er früher ganz anders erlebt. Ob es nun der Zeitgeist ist oder es insbesondere diese beiden Dörfer sind oder ob es damit zusammenhängt, dass er offen damit umgeht: Als schwuler Mann hat er dort auf dem Land einen Platz gefunden, an dem er sich wohlfühlt.
Tim Simoneit: „Ich erfülle sämtliche Klischees“
„Fantastisch, kontrastreich, einfach atemberaubend“

„Fantastisch, kontrastreich, einfach atemberaubend“

Hoya - Von Jana Wohlers. Knapp 35 Kilogramm Gepäck, mehr als 8000 Bilder und 900 Höhenmeter über dem Meeresspiegel – all dies machten Globetrotter und Reisejournalist Reinhard Pantke seine Reise nicht leicht. Aber wenn er mit seinem Fahrrad loszieht, werden keine halben Sachen gemacht. Der Braunschweiger gastierte jetzt im Hoyaer Filmhof und nahm rund 150 Zuschauer mit auf eine Reise in die faszinierende Landschaft Norwegens.
„Fantastisch, kontrastreich, einfach atemberaubend“
Mit Panoramablick auf Weser und Innenstadt

Mit Panoramablick auf Weser und Innenstadt

NIENBURG - von Leif Rullhusen. Lange tat sich nach dem Abriss der heruntergekommenen Wohngebäude am westlichen Weserufer in Nienburg nichts. Auch die Informationen über das, was zwischen Wohnmobilstellplatz und Wesertorbrücke entstehen soll, waren spärlich.
Mit Panoramablick auf Weser und Innenstadt
Handtasche aus Pkw gestohlen

Handtasche aus Pkw gestohlen

NIENBURG. Bereits am Donnerstag stahlen Unbekannte aus einem Auto auf dem Parkplatz der Friedrich-Ebert-Schule am Berliner Ring in Nienburg eine Handtasche.
Handtasche aus Pkw gestohlen
Polizei Nienburg sucht Fahrradbesitzer

Polizei Nienburg sucht Fahrradbesitzer

LANGENDAMM (mie). Die Nienburger Polizei sucht den Eigentümer eines anthrazitfarbenen Damenrades „Rixe“ mit einem schwarzen Lenkerkorb. Das Fahrrad steht möglicherweise in Zusammenhang mit einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Breslauer Straße in Langendamm am vergangenen Donnerstag.
Polizei Nienburg sucht Fahrradbesitzer
„Alte Pflichten“ auch nach fast 300 Jahren noch aktuell

„Alte Pflichten“ auch nach fast 300 Jahren noch aktuell

Nienburg - „Angesichts der Fülle gegenwärtiger Krisen sind die Positionen der Freimaurer aktuell, wie schon lange nicht mehr“, unterstrich Dr. Mathias-Simon Schneider in seiner Festrede zum Jahresempfang der Bruderschaft. Die Traditionsveranstaltung bildete den Auftakt zum 200-jährigen Jubiläum der Nienburger Freimaurerloge „Georg zum Silbernen Einhorn“.
„Alte Pflichten“ auch nach fast 300 Jahren noch aktuell
Das Saxofon klingt wie ein exotischer Vogel

Das Saxofon klingt wie ein exotischer Vogel

Bücken - Von Jana Wohlers. Sie präsentieren sich auf den Bühnen dieser Welt – oder auf denen Norddeutschlands: die Musiker der „High Fly Jazz Unit“. Am Freitagabend gastierte das Trio in der Kleinkunstdiele in Bücken. Rund 30 Zuhörer lauschten dem besonderen Zusammenspiel der Gruppe, die durch zwei bühnenerfahrene Gastsolisten unterstützt wurde.
Das Saxofon klingt wie ein exotischer Vogel
Selbst das Skelett schien zu lauschen

Selbst das Skelett schien zu lauschen

Hoya - Als Horst Friedrichs im Keller der Grundschule Hoya eine Detektivgeschichte von „Die drei ???“ vorlas, schien selbst Egon, das Schulskelett, aufmerksam zuzuhören. Auch die Schüler waren mucksmäuschenstill und lauschten gebannt.
Selbst das Skelett schien zu lauschen
Öltanker auf Weser havariert

Öltanker auf Weser havariert

Mehlbergen - Ein Öltanker ist am Samstag auf der Weser in Mehlbergen (Gemeinde Balge) havariert. Mehrere Einsatzkräfte vom Außenbezirk Nienburg im Wasser- und Schifffahrtsamt Verden sowie vom Bauhof Hoya schleppten das Schiff gestern ab – und gaben Entwarnung: „Ladung trat während der Bergungsmaßnahmen nicht in die Weser aus“, sagte EinsatzleiterArne Meins.
Öltanker auf Weser havariert
Münsterländer auf dem Geißblatthof aufgepäppelt

Münsterländer auf dem Geißblatthof aufgepäppelt

Warpe - Von Rike Schockenhoff. Abgemagert waren sie, das Fell und der gesamte Organismus voller Parasiten. Dass die Hunde, die das Team des Geißblatthofs in Warpe aus einer aufgelösten Haltung in Munster in den Tierschutz übernahm, grundsätzlich aber freundlich und offen waren, machte den Einsatz der Tierschützer ein bisschen leichter. Die Gruppe aus Warpe nahm 21 der insgesamt 47 Hunde mit auf den Hof, um sie dort aufzupäppeln und ihnen ein neues Zuhause zu suchen.
Münsterländer auf dem Geißblatthof aufgepäppelt
Kleine Jugendarrestanstalt rückt in den Blickpunkt

Kleine Jugendarrestanstalt rückt in den Blickpunkt

Nienburg/Celle - Das Kreishaus in Nienburg liegt ihr direkt gegenüber. Während der Verwaltungs-Sitz des Landkreises täglich eine öffentliche Rolle spielt und die Menschen dort ein- und ausgehen, ist in der Nachbarschaft eher Abgeschiedenheit angesagt: In der Jugendarrestanstalt (JAA) ist selten Bewegung zu sehen, obwohl in dem Gebäude sehr wohl Leben herrscht. Bis zu 25 Plätze für Jungen im Alter von 14 bis 21 Jahren sind in dieser kleinsten Einrichtung der Justizvollzugsanstalt (JVA) Vechta vorhanden. Nun rückt die JAA wegen eines Projekts des Schwarzen Kreuzes in den Blickpunkt des Interesses.
Kleine Jugendarrestanstalt rückt in den Blickpunkt
Nach Unfall im Auto eingeklemmt

Nach Unfall im Auto eingeklemmt

LANDESBERGEN. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person ist es gestern morgen in Höhe des Kraftwerkes Landesbergen gekommen.
Nach Unfall im Auto eingeklemmt
Saunabereich eingeschränkt nutzbar

Saunabereich eingeschränkt nutzbar

NIENBURG. Wegen Reparatur- und Gewährleistungsarbeiten in einer Innen- und einer Außensauna ist die Nutzung des Saunabereichs im Nienburger Wesavi in der Zeit von Montag, 26. Januar, bis einschließlich Sonntag, 1. Februar, nur eingeschränkt möglich.
Saunabereich eingeschränkt nutzbar
"Lesereise" für die Grundschüler in Hoya

"Lesereise" für die Grundschüler in Hoya

Anlässlich des 150. Geburtstags des alten Schulgebäudes nahmen die Grundschüler in Hoya an einer "Lesereise" teil, bei der an 13 verschiedenen Stationen Vorleser auf sie warteten. Sie lasen ihnen aus Büchern wie "Der Grüffelo", "Kleiner Eisbär, nimm mich mit!" und "Kathrin und das Huhn", vor.
"Lesereise" für die Grundschüler in Hoya
Schleiereulen: Lautlos auf Mäuse-Jagd

Schleiereulen: Lautlos auf Mäuse-Jagd

Mehlbergen/Balge - Von Kurt Henschel. Ehler Harms und Bernd Schiewe sind dieser Tage verstärkt im Landkreis Nienburg unterwegs. Sie säubern Schleiereulen-Brutkästen und installieren bei Interessierten auch neue. Höhenangst ist nicht gefragt – dafür ein hohes Maß an Sympathie für die nacht- und dämmerungsaktiven Tiere.
Schleiereulen: Lautlos auf Mäuse-Jagd
„Inklusion steckt noch in den Kinderschuhen“

„Inklusion steckt noch in den Kinderschuhen“

Bücken - Die Landfrauen für die Themen Inklusion, Behinderung und Barrierefreiheit zu sensibilisieren, das hat sich Hans Soltau, Landesvorsitzender der obersten Schwerbehindertenvertretungen des Landes Niedersachsen, vorgenommen. Er hielt jetzt einen Vortrag zum Thema „Inklusion – Es geht um Menschenrechte“.
„Inklusion steckt noch in den Kinderschuhen“
Auto brannte komplett aus

Auto brannte komplett aus

LIEBENAU. Aus bislang noch ungeklärter Ursache hat in der Nacht zu Donnerstag ein in Liebenau abgestelltes Auto angefangen zu brennen.
Auto brannte komplett aus
56 Achsen für zwei Trafos von 520 Tonnen Gewicht

56 Achsen für zwei Trafos von 520 Tonnen Gewicht

Stolzenau - Von Kurt Henschel. Spektakuläres ereignete sich gestern in Stolzenau. Einige Zaungäste hatten sich bereits um 8 Uhr und bei frostigen sechs Grad Celsius am Hafen eingefunden. Sie bestaunten einen dreiarmigen Monster-Kran, den eine Spezialfirma aufgebaut hatte. Dieser Kran sollte nämlich zwei jeweils 260 Tonnen schwere Transformatoren von einem Schiff hieven. Das gelang auch, aber später als geplant.
56 Achsen für zwei Trafos von 520 Tonnen Gewicht
„Laat de Sau rut!“

„Laat de Sau rut!“

Gandesbergen - Die Proben für ihr neues Stück „Laat de Sau rut! (... nu sünd wi vegetarisch jüst as Deeren)“ sind im vollen Gange. Schon jetzt freut sich die Gandesberger Theatergruppe auf die Premiere am Samstag, 7. Februar. Los geht es um 20 Uhr im Jugend- und Freizeitheim.
„Laat de Sau rut!“
Keine ganz neue Masche

Keine ganz neue Masche

„Eine nicht ganz neue Betrugsmasche hat immer wieder Erfolg.“ Das teilt Reinhard Krüger von der Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg mit und kombiniert diese Erkenntnis mit einer dringenden Warnung an die Bevölkerung.
Keine ganz neue Masche
Schwangere Kuh getötet und zerlegt: 1.000 Euro Belohnung für Hinweise

Schwangere Kuh getötet und zerlegt: 1.000 Euro Belohnung für Hinweise

Stolzenau – Fahndung nach Tierquälern: Unbekannte haben am Wochenende im Stolzenauer Ortsteil Anemolter eine schwangere Kuh getötet, zerlegt und rund 300 Kilogramm ihres Fleisches mitgenommen.
Schwangere Kuh getötet und zerlegt: 1.000 Euro Belohnung für Hinweise
Zahl der Trauungen nimmt ab

Zahl der Trauungen nimmt ab

Hoya - Von Charlotte Reinhard. „2014 war in Bezug auf die Eheschließungen in der Samtgemeinde ein schwaches Jahr“, resümiert Stefanie Schomburg, die im Rathaus Hoya für das Standesamt zuständig ist und jetzt die Statistik des vergangenen Jahrs bekannt gab. Demnach hätten sich in der Samtgemeinde 2014 64 Paare getraut. Im Jahr zuvor waren es noch 82 gewesen.
Zahl der Trauungen nimmt ab
Oberst Wolfgang Paulik hält Ukraine-Einsatz für möglich

Oberst Wolfgang Paulik hält Ukraine-Einsatz für möglich

Nienburg - Von Kurt Henschel. Militärs und jede Menge Zivilisten bevölkerten gestern einen der Säle im Offiziersheim der Nienburger Clausewitz-Kaserne. Dorthin hatten die Kommandeure des Zentrums Zivil-Militärische Zusammenarbeit (ehemals „CIMIC“), Oberst Wolfgang Paulik, und der Kommandeur des Bataillons Elektronische Kampfführung 912, Oberstleutnant Jochen Rosendahl, eingeladen. Grund der Zusammenkunft war der traditionelle Neujahrsempfang, an dem etwa 170 Personen teilnahmen.
Oberst Wolfgang Paulik hält Ukraine-Einsatz für möglich
Absolute Weltspitze auf vier Pfoten

Absolute Weltspitze auf vier Pfoten

DRAKENBURG - von Leif Rullhusen. Sie sind Dauerabonnenten, wenn es um die Auszeichnung mit internationalen Titeln im Obedience oder Rally geht. Die Australien Shepherds Nadira, Raven und Shania von Gudrun Dytrych aus Drakenburg sind in diesen beiden Hundesportarten mehr als erfolgreich.
Absolute Weltspitze auf vier Pfoten
„Wir leben in einer Kultur des Wegschauens“

„Wir leben in einer Kultur des Wegschauens“

Hoya - Von Jana Wohlers. Deeskalation, Konfliktvermeidung, Selbstbehauptung – im Familienzentrum in Hoya stand jetzt ein Aktionstag der besonderen Art auf dem Programm. Rund 15 Familien mit Kindern und Eltern lernten, wie sie Konfliktsituationen richtig handhaben, mit Provokationen umgehen und Eskalationen vermeiden.
„Wir leben in einer Kultur des Wegschauens“
Mutterkuh geschlachtet, zerlegt und Fleisch entwendet

Mutterkuh geschlachtet, zerlegt und Fleisch entwendet

Anemolter - Bislang unbekannte Täter haben von einer Weide im Stolzenauer Ortsteil Anemolter, Im Stillen Winkel, eine trächtige Mutterkuh im Wert von 2000 Euro geklaut.
Mutterkuh geschlachtet, zerlegt und Fleisch entwendet
20-Jähriger nach Randalen und Sachbeschädigung in Polizeigewahrsam

20-Jähriger nach Randalen und Sachbeschädigung in Polizeigewahrsam

Nienburg - Am Samstagabend gegen 22.30 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizei eine mehrköpfige Personengruppe, die lautstark die Verdener Straße stadtauswärts ging.
20-Jähriger nach Randalen und Sachbeschädigung in Polizeigewahrsam
Blues und Boogie-Woogie, vermischt mit etwas Jazz

Blues und Boogie-Woogie, vermischt mit etwas Jazz

Hoya - Von Jana Wohlers. Ein Klavier, zwei Musiker von Weltklasse, zwanzig fliegende Finger und glühende Tasten – die rund 100 Besucher hielten am Freitagabend mehr als nur einmal den Atem an. Im Kulturzentrum Martinskirche standen niemand anderes als zwei der besten Pianisten des Blues und Boogie-Woogie auf der Bühne: Henning Pertiet und Axel Zwingenberger brachten richtig Stimmung in die Grafenstadt.
Blues und Boogie-Woogie, vermischt mit etwas Jazz
Bücker kämpfen gegen SuedLink-Trasse

Bücker kämpfen gegen SuedLink-Trasse

Bücken - Von Alena Staffhorst. „Wir haben bereits eine bestehende Stromtrasse im Westen von Bücken“, sagte der Bürgermeister. „Diese soll nun von 220 Kilo-Volt (kV) auf 380 kV aufgerüstet werden. Dafür haben wir auch Verständnis.“
Bücker kämpfen gegen SuedLink-Trasse
Trotz Procrastination pünktlich und fristgerecht

Trotz Procrastination pünktlich und fristgerecht

Hoya - Von Anika Bokelmann. Nachts rufen Käuzchen, Zweige knacken und die Bewohner von Arthur Waldes Hütte wissen nie, ob sie sich ungestört ihrem Doppelleben hingeben können. Die Jagdhütte „Waldes Lust“ in einem Wald bei Verden ist der zentrale Ort im gleichnamigen Kriminalroman von Horst Friedrichs. Weitere Schauplätze sind in Nienburg, Hoya und der Region angesiedelt.
Trotz Procrastination pünktlich und fristgerecht
Angst und Tierquälerei

Angst und Tierquälerei

Nienburg - Von Hans-Jürgen Wachholz. Der Wolf in Niedersachsen – auch im Landkreis Nienburg? Zu diesem Thema hatte das Kulturwerk am Mittwoch eingeladen und mehr als 300 Interessierte angelockt – von denen viele wegen Überfüllung des Saals auf eine weitere Veranstaltung im April vertröstet wurden.
Angst und Tierquälerei
„Musik hat eine unglaubliche Kraft“

„Musik hat eine unglaubliche Kraft“

Bücken - Von Jana Wohlers. Ein Chor, gegründet zugunsten einer Schule in Äthiopien, eine Reise, die unvergessen bleiben wird, und eine große Portion guter Wille – was die Mitglieder des Chors „Choriginell“ auf die Beine gestellt haben, ist einzigartig.
„Musik hat eine unglaubliche Kraft“
Polizei sucht Auto-Aufbrecher mit Handyfoto

Polizei sucht Auto-Aufbrecher mit Handyfoto

Lauenau - Auf den Parkplätzen vor dem Altenheim Nora in der Straße "Im Scheunenfeld" in Lauenau kam es am Sonntagmittag, 28. Dezember, gegen 12 Uhr, zu einem Auto-Aufbruch.
Polizei sucht Auto-Aufbrecher mit Handyfoto
Nach Schießerei: Mordkommission durchsucht acht Objekte

Nach Schießerei: Mordkommission durchsucht acht Objekte

Nienburg - Die Nienburger Polizei und die Staatsanwaltschaft Verden erhöhen den Druck auf den oder die Täter, die am 7. Dezember 2014 mehrere lebensgefährliche Schüsse auf einen jetzt 48-jährigen Geschäftsmann abgegeben hatten.
Nach Schießerei: Mordkommission durchsucht acht Objekte
Reparieren statt Wegwerfen

Reparieren statt Wegwerfen

Nienburg - Von Anika Bokelmann. Es dauert einige Zeit, bis Holger Lüddecke herausgefunden hat, wie er an das Innenleben des blauen Staubsaugers herankommt. Doch als er mit speziellem Werkzeug diesen Arbeitsschritt erledigt hat, geht die Fehlersuche erst richtig los. Im Repair-Café in Nienburg kümmern sich an jedem ersten Donnerstag im Monat von 17 bis 20 Uhr 13 Ehrenamtliche um defekte Gegenstände aus den Bereichen Elektro, Computer, Holz, Räder und Textilien.
Reparieren statt Wegwerfen
„Ich sehe am Ende des Tages, was ich geschafft habe“

„Ich sehe am Ende des Tages, was ich geschafft habe“

Bücken - Von Andree Wächter. „Jetzt anrufen und einen Praktikumstermin vereinbaren. Und so die Chance auf einen Ausbildungsplatz ab dem 1. August erhöhen“, fordert Bernd Gräpel alle noch unschlüssigen Schüler auf. Er und seine Frau Lara sind die Inhaber der Firma „Gräpel Garten- und Landschaftsbau“ in Bücken. Zu den Ausbildungsinhalten eines Landschaftsgärtners gehören neben Pflastern und Gärtenanlegen auch Baggerfahren und das Ablegen des Motorsägen-Führerscheins.
„Ich sehe am Ende des Tages, was ich geschafft habe“
20-Jähriger montiert Blaulicht im Auto und führt es auch Polzisten vor

20-Jähriger montiert Blaulicht im Auto und führt es auch Polzisten vor

Nienburg - Ein 20-Jähriger führte seinen Bekannten am Montag zur Mittagszeit in einem Imbiss an der Hannoverschen Straße, stolz sein eingeschaltetes Blaulicht vor, indem er mit seinem Golf vorfuhr.
20-Jähriger montiert Blaulicht im Auto und führt es auch Polzisten vor
Reise mit „Ausrutschern“

Reise mit „Ausrutschern“

Hoya - Von einem vollen Erfolg zu sprechen wäre fast ein bisschen untertrieben angesichts der voll besetzten Martinskirche zum Neujahrskonzert der Klassischen Philharmonie Nordwest. „Wir hatten schon Sorge, wir würden nicht alle unter bekommen“, begann Organisator Georg Sättler seine Ansprache. „Wir mussten sogar private Stühle besorgen.“
Reise mit „Ausrutschern“
Wird Nienburgerin „Stimme von Morgen“ ?

Wird Nienburgerin „Stimme von Morgen“ ?

NIENBURG. Im Moment wohnt sie noch in Nienburg, vielleicht ist sie aber schon bald „Die Stimme von Morgen“: Julia Victoria Kollat, eine der Teilnehmerinnen des Castings, das die UFA-Talentbase in Nienburg veranstaltete, hat in dem Musikwettbewerb einen großen Schritt nach vorne geschafft.
Wird Nienburgerin „Stimme von Morgen“ ?