Ressortarchiv: Nienburg

Sterntaler-Aktion: Gewinner stehen fest

Sterntaler-Aktion: Gewinner stehen fest

Hoya - Horst Kuhlmann aus Hoya hat gestern 20 Sterntaler-Karten aus der großen Lostrommel gezogen und so die nächsten Gewinner der Fördergemeinschafts-Aktion ermittelt.
Sterntaler-Aktion: Gewinner stehen fest
Babykoffer-Projekt des Diakonischen Werks Hoya bekommt 5000-Euro-Spende

Babykoffer-Projekt des Diakonischen Werks Hoya bekommt 5000-Euro-Spende

Hoya - Von Lisa Hustedt. In den ersten Monaten ihres Lebens wachsen Babys bekanntlich sehr schnell heran. Dementsprechend passen die angeschafften Strampler, Bodys, Hosen und Co. schon nach kurzer Zeit nicht mehr und es müssen neue her, was oftmals zu hohen Ausgaben führt.
Babykoffer-Projekt des Diakonischen Werks Hoya bekommt 5000-Euro-Spende
„Outfiteria“-Aktion zugunsten der Tafel Hoya

„Outfiteria“-Aktion zugunsten der Tafel Hoya

Hoya - Einkaufen und damit etwas Gutes tun: Das konnten die Hoyaer jetzt mit der Aktion „Give and Take“ des Bekleidungsgeschäfts „Outfiteria“ in Hoya.
„Outfiteria“-Aktion zugunsten der Tafel Hoya
Grundschul-Bläserklassen spielen nach vier Monaten erstes Konzert im Gymnasium

Grundschul-Bläserklassen spielen nach vier Monaten erstes Konzert im Gymnasium

Nienburg - „Ein Blasorchester, bestehend aus Zweitklässlern, hatten wir noch nicht. Wir betreten hier Neuland und müssen erstmal Erfahrungen sammeln.“ Von diesem außergewöhnlichen Projekt verspricht sich Initiator Jörg Bentin im Vorfeld zunächst tolle gemeinschaftliche Musikerlebnisse. Und das ist es, was zählt: Kindern Spaß und Freude am gemeinsamen Musizieren zu vermitteln.
Grundschul-Bläserklassen spielen nach vier Monaten erstes Konzert im Gymnasium
Alkoholfahrt nach Sex-Aufforderung

Alkoholfahrt nach Sex-Aufforderung

Nienburg - Eine 22-jährige Frau aus Liebenau musste sich jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr vor dem Amtsgericht Nienburg verantworten. Sie wurde Ende Juli dieses Jahres angehalten und wies beim Test eine Blutalkoholkonzentration von 1,13 Promille auf. Dennoch wurde das Verfahren eingestellt – die junge Frau schilderte einen turbulenten Vorabend.
Alkoholfahrt nach Sex-Aufforderung
Schlägerei vor Nienburger Schnellimbiss

Schlägerei vor Nienburger Schnellimbiss

Nienburg - Die Polizei wurde in der Nacht auf Donnerstag, 13. Dezember, um 2 Uhr über eine Schlägerei vor einem Schnellimbiss in der Celler Straße informiert. Beim Eintreffen der Beamten hatten sich die mutmaßlichen Täter bereits entfernt. 
Schlägerei vor Nienburger Schnellimbiss
Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Nienburg - Im Januar wird in der RTL-Sendung „Bachelor“ wieder die große Liebe gesucht. Mit dabei ist auch die ehemalige Miss Norddeutschland Christina Grass, die in Nienburg aufgewachsen ist. 
Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right
Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Nienburg - Im Januar wird in der RTL-Sendung „Bachelor“ wieder die große Liebe gesucht. Mit dabei ist auch die ehemalige Miss Norddeutschland Christina Grass, die in Nienburg aufgewachsen ist. 
Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right
Binnenschiff verliert Öl auf der Weser

Binnenschiff verliert Öl auf der Weser

Leeseringen - Von Jan Habermann. Ein tschechisches Binnenschiff, das auf der Weser Öl verlor, löste am Mittwoch einen Feuerwehreinsatz aus. Das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte verhinderte eine Umweltverschmutzung.
Binnenschiff verliert Öl auf der Weser
Heemsen: Schiedsmann Hans Wels ehrenvoll verabschiedet

Heemsen: Schiedsmann Hans Wels ehrenvoll verabschiedet

Heemsen - Mit einer Feierstunde im Rathaus Rohrsen wurde nach fast 20-jähriger Tätigkeit Hans Wels aus Lichtenmoor als Schiedsmann der Samtgemeinde Heemsen verabschiedet.
Heemsen: Schiedsmann Hans Wels ehrenvoll verabschiedet
Heimatgefühl im Mali-Einsatz

Heimatgefühl im Mali-Einsatz

Nienburg/Langendamm - Die Garnisonstadt Nienburg hat im Rathaus ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Bürgermeister Henning Onkes übergab zusammen mit Wilhelm Schlemermeyer, Ortsbürgermeister von Langendamm, einer Delegation des Zentrums für Zivil Militärische Zusammenarbeit der Bundeswehr (ZentrZMZBw) ein Ortsschild der Stadt. Dieses Schild geht im Januar mit zum Einsatz nach Mali und steht symbolisch für die Unterstützung aller Nienburger, heißt es in einer Pressemitteilung.
Heimatgefühl im Mali-Einsatz
„Billiger, Elektroschrott in Afrika verschwinden zu lassen“

„Billiger, Elektroschrott in Afrika verschwinden zu lassen“

Nienburg - Eingehüllt in dicken, schwarzen Rauch hantieren Jugendliche und junge Männer ohne jeden Schutz mit verschmorten Kabeln, Computerbildschirmen und Fernsehern. Sie verbrennen die Kunststoffgehäuse, um an wertvolle Metallreste heranzukommen. Der Boden besteht aus einer zähen, schwärzlich-blauen Masse, undefinierbare Flüssigkeiten sickern in Pfützen und kleinen Teichen zusammen: Die Ärmsten der Armen versuchen in Staaten wie Ghana, aus europäischem Elektroschrott noch etwas Geld zu machen. Der falsche Umgang macht das brandgefährlich. Der Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg (BAWN) zeigt, wie es anders geht.
„Billiger, Elektroschrott in Afrika verschwinden zu lassen“
Axel Petereit übernimmt alteingesessene Kanzlei

Axel Petereit übernimmt alteingesessene Kanzlei

Hoya - Von Horst Friedrichs. Ein kleines, aber bedeutsames Kürzel symbolisiert den Wechsel: Georg Sättler hat seiner Berufsbezeichnung Notar das „a. D.“ hinzugefügt und markiert damit zugleich die Übergabe seiner alteingesessenen Hoyaer Anwaltskanzlei an seinen Nachfolger Axel Petereit. „Ein Notar muss sein Amt abgeben, wenn er 70 Jahre alt wird“, sagt Georg Sättler im Gespräch mit der Kreiszeitung. „Der Fall ist bei mir jetzt eingetreten.“ Mit Wirkung vom 1. Dezember 2018 hat Notar Axel Petereit aus Nienburg das 128 Jahre alte Anwaltsbüro Georg Sättlers übernommen.
Axel Petereit übernimmt alteingesessene Kanzlei
Seniorenbroschüre in zweiter Auflage

Seniorenbroschüre in zweiter Auflage

Hoya - Von Horst Friedrichs. Einen „Bestseller“ neu aufgelegt hat jetzt die Samtgemeinde Grafschaft Hoya: Nur 60 Seiten stark und kostenlos erhältlich ist das Werk, doch die Bedeutung des Inhalts wiegt doppelt und dreifach. Der Titel: „Älter werden in der Samtgemeinde“, Untertitel „Ein Wegweiser – 2. Auflage“. Verfasserin ist die Gleichstellungsbeauftragte Ursula Priggen-de Riese vom Hoyaer Familien-Servicebüro. „Die Broschüre findet reißende Abnahme“, sagte Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer, als er sie während eines Pressegesprächs im Rathaus der Grafenstadt vorstellte. „Wir haben noch einmal 2 000 Exemplare als zweite, aktualisierte Auflage drucken lassen.“
Seniorenbroschüre in zweiter Auflage
Gandesberger haben die Nase vorn

Gandesberger haben die Nase vorn

Eystrup - Die Mitgliedsvereine des Schützenverbands Weser kamen vor Kurzem im Bahnhofshotel Parrmann in Eystrup zur Jahreshauptversammlung zusammen. Der Vorsitzende Hans-Jürgen Meyer blickte dabei auf das zurückliegende Jahr zurück, teilt der Verband in einer Pressemeldung mit.
Gandesberger haben die Nase vorn
Landkreis: Menschenopfer in der Weser?

Landkreis: Menschenopfer in der Weser?

Nienburg - Von Max Brinkmann. Menschenopfer in der Weser? Heutzutage undenkbar. In der Bronzezeit (3 000 bis 1 200 v. Chr.) jedoch schon. Ob dem wirklich so war soll nächstes Jahr erforscht werden.
Landkreis: Menschenopfer in der Weser?
Nienburg: Betrug kostet Angeklagte das 44-Fache

Nienburg: Betrug kostet Angeklagte das 44-Fache

Nienburg - Von Andreas Wetzel. Eine 26-jährige Frau aus Nienburg hatte eine Rechnung in Höhe von 48 Euro nicht bezahlt. Jetzt wird es für sie umso teurer: Das Amtsgericht Nienburg verurteilte sie zu einer Geldstrafe von 2.100 Euro.   
Nienburg: Betrug kostet Angeklagte das 44-Fache
Streueinsatz: Trecker rammt Pkw beim Wenden

Streueinsatz: Trecker rammt Pkw beim Wenden

Nienburg. Ein ungewöhnlicher Winterunfall forderte in Nienburg am Mittwochmorgen um 5.10 Uhr einen Schwerverletzten.
Streueinsatz: Trecker rammt Pkw beim Wenden
NABU: Der Umwelt zuliebe auf Streusalz verzichten

NABU: Der Umwelt zuliebe auf Streusalz verzichten

Nienburg. Für die kommenden Tage prognostizieren die Meteorologen Minusgrade und Schauer – eine Zeit, in der vermehrt Streusalz zum Einsatz kommt.
NABU: Der Umwelt zuliebe auf Streusalz verzichten
NGG: Jedem Dritten in Nienburg droht Mini-Rente

NGG: Jedem Dritten in Nienburg droht Mini-Rente

Landkreis - von Leif Rullhusen. Die Zahlen klingen dramatisch: Laut einer Rentenprognose der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) droht jedem Dritten in Nienburg Beschäftigten eine Mini-Rente.
NGG: Jedem Dritten in Nienburg droht Mini-Rente
Schönheitsschlaf beendet: Ziegeleisee ruhte lange Jahre im Verborgenen

Schönheitsschlaf beendet: Ziegeleisee ruhte lange Jahre im Verborgenen

Hoya - Von Horst Friedrichs. Helle Kinderstimmen hallten über seine weite Fläche – ob sie nun aus Wasser oder Eis bestand. Als der Ziegeleisee im Süden der Stadt Hoya gerade erst entstanden war, empfanden auch Jugendliche und Erwachsene ihn als paradiesisches Kleinod in der wesernahen Landschaft. Bald aber „verschwand“ der idyllische See mehr und mehr aus dem Blick der Öffentlichkeit.
Schönheitsschlaf beendet: Ziegeleisee ruhte lange Jahre im Verborgenen
Jahresbilanz: 8 .929 Stunden im Einsatz

Jahresbilanz: 8 .929 Stunden im Einsatz

Bücken - Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bücken kamen vor Kurzem zur Jahreshauptversammlung im Bücker Dorfgemeinschaftshaus zusammen. Dort begrüßte Ortsbrandmeister Jan Schumacher nach einem gemeinsamen Abendessen neben einer Vielzahl der anwesenden Einsatzkräfte den Gemeindebrandmeister Carsten Meyer sowie die Kinderfeuerwehrwartin Kerstin Paul, den stellvertretenden Jugendwart Konstantin Siepen und die Kameraden der Altersabteilung.
Jahresbilanz: 8 .929 Stunden im Einsatz
Steimbke: Ohne Führerschein unterwegs – mit Kindern

Steimbke: Ohne Führerschein unterwegs – mit Kindern

Nienburg/Steimbke - Von Andreas Wetzel. Ein Mann aus Steimbke musste sich jetzt vor dem Amtsgericht Nienburg wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Er wurde dafür zu 25 Tagessätzen zu je zehn Euro verurteilt.
Steimbke: Ohne Führerschein unterwegs – mit Kindern
Drogenhandel: 18 Monate für Nienburger

Drogenhandel: 18 Monate für Nienburger

Nienburg - Ein 29-jähriger Nienburger ist im Februar 2016 mit einer großen Menge Betäubungsmitteln im Auto unterwegs, als er in Balge von Polizisten angehalten und kontrolliert wird. Nun musste er sich vor dem Schöffengericht Nienburg verantworten. Das Gericht nahm an, dass der Angeklagte die Betäubungsmittel verkaufen wollte. Er wurde zu 18 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.
Drogenhandel: 18 Monate für Nienburger
Gefahrenabwehr auf dem Wasser

Gefahrenabwehr auf dem Wasser

Landkreis - Person über Bord, austretender Treibstoff oder ein auf Grund gelaufenes Schiff: Viel befahrene Gewässer sind eine potenzielle Gefahrenquelle, und die Weser ist dabei keine Ausnahme. Um sich gegen solche Unglücksfälle zu wappnen, hat der Landkreis die Strippen in die Hand genommen und unterstützt die Kommunen dabei, das Gewässer sicher zu halten. Dazu gehört nicht nur die Anschaffung von neuen Mehrzweckbooten.
Gefahrenabwehr auf dem Wasser
Mofa geklaut und angezündet

Mofa geklaut und angezündet

Nienburg. Die Zusammenstellung der Beute ist schon etwas merkwürdig.
Mofa geklaut und angezündet
Irisch-schottischer Abend in Heidhüsen mit dem Folk-Duo „Wildblumen“

Irisch-schottischer Abend in Heidhüsen mit dem Folk-Duo „Wildblumen“

Heidhüsen - Von Christel Niemann. Heimeliger kann ein Spielort kaum sein: Beim Dielenkonzert in Heidhüsen lauschte ein begeistertes Publikum dem weihnachtlich fokussierten Konzert von Rahel Katharina Bargholz und Wolfgang Röpnack von der Folk-Formation „Die Wildblumen“, bei dem neben Gitarren, Geige und der irischen Rahmentrommel Bodhrán insbesondere auch die keltische Harfe eine tragende Rolle spielte. So hörte das Publikum sowohl rhythmisch animiert als teils auch melancholisch ergriffen den Liedern, die auch inhaltlich breit aufgestellt waren, zu.
Irisch-schottischer Abend in Heidhüsen mit dem Folk-Duo „Wildblumen“
Magelser „Winterlichter“ unterscheiden sich vom Trubel städtischer Weihnachtsmärkte

Magelser „Winterlichter“ unterscheiden sich vom Trubel städtischer Weihnachtsmärkte

Magelsen - Von Uwe Campe. Während bei den meisten heimischen Weihnachtsmärkten das kulinarische und damit lukrative Geschäft im Vordergrund steht, geht man in Magelsen mit den nach 2014 und 2016 nunmehr zum dritten Mal veranstalteten „Winterlichtern“ konsequent auf besinnlicheren Wegen. Auf der „Flaniermeile“ zwischen dem Adelheidshof und der Kirche gab es für die Besucher am Sonntagnachmittag dann auch wieder ein breit gefächertes Angebot für Augen, Ohren und Gaumen.
Magelser „Winterlichter“ unterscheiden sich vom Trubel städtischer Weihnachtsmärkte
B214 gesperrt: Lkw liegt in Graben

B214 gesperrt: Lkw liegt in Graben

Pennigsehl - Die B214 ist im Bereich Pennigsehl voraussichtlich noch bis 18.30 Uhr gesperrt. Grund ist ein Lkw-Unfall am Montagmorgen, 10. Dezember. 
B214 gesperrt: Lkw liegt in Graben
Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Magelsen - Während auf den meisten heimischen Weihnachtsmärkten das kulinarische und damit lukrative Geschäft im Vordergrund steht, geht oder besser gesagt flaniert man in Magelsen mit den nach 2014 und 2016 nunmehr zum dritten Mal veranstalteten „Winterlichtern“ konsequent auf besinnlicheren Wegen. Auf den „Flaniermeile“ zwischen dem Adelheidshof und der Kirche gab es für die Besucher am Sonntagnachmittag ein breit gefächertes Angebot für Augen, Ohren und Gaumen.
Magelser Winterlichter
Dielenkonzert in Heidhüsen

Dielenkonzert in Heidhüsen

Heidhüsen - Heimeliger kann ein Spielort kaum sein: Beim Dielenkonzert in Heidhüsen lauschte ein begeistertes Publikum dem weihnachtlich fokussierten Konzert von Rahel Katharina Bargholz und Wolfgang Röpnack von der Folk-Formation „Die Wildblumen“, bei dem neben Gitarren, Geige und der irischen Rahmentrommel Bodhrán insbesondere auch die keltische Harfe eine tragende Rolle spielte. So lauschte das Publikum sowohl rhythmisch animiert als teils auch melancholisch ergriffen den Liedern, die auch inhaltlich breit aufgestellt waren.
Dielenkonzert in Heidhüsen
Draußen stürmisch, drinnen heimelig

Draußen stürmisch, drinnen heimelig

Hoya - Von Horst Friedrichs. Es war ein Advents-Wochenende, das Freude in die Herzen der Menschen brachte. „Und da sage noch einer, Hoya habe nichts zu bieten“, brachte es Mitorganisatorin Marianne Wehr auf den Punkt. Das war am Samstag, zum Abschluss eines stimmungsvollen und besinnlichen Abends in der alten Martinskirche. Dort standen Chorgesang und Literatur auf dem Zwergenweihnachts-Programm der Fördergemeinschaft Hoya.
Draußen stürmisch, drinnen heimelig
„Nikolausspektakel“ und „Zwergenweihnacht“ in Hoya

„Nikolausspektakel“ und „Zwergenweihnacht“ in Hoya

Zwei Tage lang feierte Hoya am Wochenende Weihnachtsmarkt, aufgeteilt in das „Nikolausspektakel“ am Samstag und die „Zwergenweihnacht“ am Sonntag. Außerdem gab es ein Shantys-Konzert mit Lesung im Kulturzentrum Martinskirche.
„Nikolausspektakel“ und „Zwergenweihnacht“ in Hoya
Lego-Ausstellung in Hoya

Lego-Ausstellung in Hoya

Die Lego-Technik-Ausstellung am Samstag bei der Firma „Weber & Wohlers” an der Langen Straße in Hoya lies nicht nur Lego-Begeisterte staunen. „Das können wir mit unserem Lego zu Hause nicht bauen”, sagte einer der Gäste. Kein Wunder. Die großen, komplizierten (und teuren) Bausätze sind heutzutage weniger Kinderspielzeug als vielmehr Sammelobjekte für Junggebliebene.
Lego-Ausstellung in Hoya
Kommunale Schulden: Kreisstadt an der Spitze

Kommunale Schulden: Kreisstadt an der Spitze

Landkreis - von Leif Rullhusen. Im Schnitt war jeder Einwohner Niedersachsens zum Ende des vergangenen Jahres mit 3062 Euro an den kommunalen Schulden beteiligt.
Kommunale Schulden: Kreisstadt an der Spitze
Zwei Baugebiete für Rehburg

Zwei Baugebiete für Rehburg

Rehburg - Von Beate Ney-Janßen. Zwei Baugebiete werden derzeit in Rehburg auf den Weg gebracht. Ein klassisches Neubaugebiet ist in Rehburgs Norden mit „Am Gieseberg“ geplant, ein „Urbanes Stadtquartier“ soll im Ortskern zwischen Rathaus und Schule entstehen.
Zwei Baugebiete für Rehburg
Weihnachtshaus Calle: Das Ziel sind eine Million Lichter

Weihnachtshaus Calle: Das Ziel sind eine Million Lichter

Calle - Von Bernd Andermann. Für ein buntes Lichtermeer sorgen traditionell in der Adventszeit Nermin und Rolf Vogt vom Weihnachtshaus in Calle. Circa 550.000 Micro- und LED- Leuchten sind es mittlerweile, die das Haus erleuchten. Zu den Neuerungen gehört in diesem Jahr unter anderem ein Coca-Cola-Truck, den Rolf Vogt nachbaute und mit 900 LED-Lichtern versah, damit dieser auch in der Dunkelheit gut sichtbar ist.
Weihnachtshaus Calle: Das Ziel sind eine Million Lichter
Nienburg: Teurer Schlag ins Gesicht

Nienburg: Teurer Schlag ins Gesicht

Nienburg - Von Andreas Wetzel. Ein 39-jähriger Mann aus Nienburg war vor dem Nienburger Amtsgericht angeklagt, im März 2016 den neuen Freund seiner ehemaligen Freundin derart stark angegriffen und ins Gesicht geschlagen zu haben, dass er bewusstlos zu Boden ging.
Nienburg: Teurer Schlag ins Gesicht
Marklohe: 35.000 Euro zugunsten der ALS-Forschung übergeben

Marklohe: 35.000 Euro zugunsten der ALS-Forschung übergeben

Marklohe - Bernd Andermann. Von besonders harmonischer Stimmung waren das Singen von Weihnachtsliedern und die Übergabe von Spendengeldern in Höhe von 35.000 Euro an die Forschung Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) der Medizinischen Hochschule (MHH) Hannover sowie an die Deutsche Gesellschaft für Muskelerkrankungen in der Markloher Kirche geprägt.
Marklohe: 35.000 Euro zugunsten der ALS-Forschung übergeben
Nienburg: Unbekannter spricht 11-jähriges Mädchen an

Nienburg: Unbekannter spricht 11-jähriges Mädchen an

Nienburg - Ein elfjähriges Mädchen war am Freitagmorgen, 7. Dezember, von einem Unbekannten  zum Mitkommen aufgefordert worden. Die gute Nachricht vorweg: Laut der Polizei hat das Mädchen toll reagiert.
Nienburg: Unbekannter spricht 11-jähriges Mädchen an
Adventszauber: Kunsthandwerk, Kasper und ganz viel Musik

Adventszauber: Kunsthandwerk, Kasper und ganz viel Musik

Nienburg - Von Maren Hustedt. Richtig romantisch war es bereits am vergangenen Wochenende in der weihnachtlich geschmückten Nienburger Innenstadt. Auf dem Ernst-Thoms-Platz und rund um die Kirche St. Martin mit Eisbahn, Winterwald und Holzbuden herrschte reges Treiben. Die vorweihnachtliche Gemütlichkeit war geprägt durch stimmungsvolles Licht und Musik sowie durch leckere Düfte und freundliche Menschen.
Adventszauber: Kunsthandwerk, Kasper und ganz viel Musik
Neue Erkenntnisse über Rehburgs älteste Besiedelung

Neue Erkenntnisse über Rehburgs älteste Besiedelung

Rehburg - Mehr als 100 Jahre hat sich niemand ernsthaft für die Überreste der Düsselburg bei Rehburg interessiert. Nun haben einige Archäologen die ehemalige Ringwallanlage etwas genauer unter die Lupe genommen.
Neue Erkenntnisse über Rehburgs älteste Besiedelung
In Eystrup geht es ums Geld

In Eystrup geht es ums Geld

Eystrup - Von Horst Friedrichs. Insgesamt fast eineinhalb Millionen Euro kostet der Ausbau von Straßen nächstes Jahr in Eystrup. Die einzelnen Baumaßnahmen im Haushaltsplan der Gemeinde Eystrup für 2019 erörterte der Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde jetzt während einer öffentlichen Sitzung im örtlichen Rathaus unter der Leitung des Ausschussvorsitzenden Norbert Grobrügge (SPD).
In Eystrup geht es ums Geld
Die Zwergensage von Hoya

Die Zwergensage von Hoya

Hoya - Von Ulf Kaack. Auf der ganzen Welt sind es der Nikolaus und Knecht Ruprecht, der Weihnachtsmann und Santa Claus, die auf die Festtage einstimmen und die Menschen durch sie begleiten. Nur in der Enklave Hoya nicht! Wie in einem bekannten gallischen Dorf trotzen sie den Bräuchen und machen an der Weser Jahr für Jahr ihr eigenes Ding. Interessierte erfahren jetzt, warum das so ist und was einst hinter den dicken Wänden des gräflichen Herrenhauses geschah.
Die Zwergensage von Hoya
Kreisel-Skulptur kann bald eingeweiht werden

Kreisel-Skulptur kann bald eingeweiht werden

Hoya - Die Skulptur des Warper Künstlers Pablo Hirndorf, die den Hoyaer Kreisel an der Bücker Straße und der Weserstraße ziert, soll bald eingeweiht werden.
Kreisel-Skulptur kann bald eingeweiht werden
Gewinnspiel: Wer erkennt das Werkzeug

Gewinnspiel: Wer erkennt das Werkzeug

Altem, aber längst nicht verstaubtem Handwerk möchte Reinhold Büdeker Leben einhauchen. Er betreibt das Deutsche Kreativzentrum Holz in Nienburg. Einmal im Monat gibt es im BlickPunkt ein Gewinnspiel zum Thema „Wer erkennt das Werkzeug?“ mit einem Bildausschnitt eines Werkzeugs.
Gewinnspiel: Wer erkennt das Werkzeug
Delegation der Polizeiakademie Nienburg reist nach Mali

Delegation der Polizeiakademie Nienburg reist nach Mali

Nienburg/Mali - Im Zusammenhang mit der seit Ende 2017 bestehenden Kooperation zwischen der Ecole Nationale de Police du Mali sowie der Polizeiakademie Niedersachsen besuchte Ende November eine niedersächsische Delegation um den Direktor der Polizeiakademie, Carsten Rose, sowie den Landespolizeipräsident Axel Brockmann, die Partner in Malis Hauptstadt Bamako.
Delegation der Polizeiakademie Nienburg reist nach Mali
139 Tonnen Honig im Landkreis Nienburg verspeist

139 Tonnen Honig im Landkreis Nienburg verspeist

Landkreis - Appetit auf flüssiges Gold: Rund 139 Tonnen Honig aßen die Menschen im Landkreis Nienburg im vergangenen Jahr – rein statistisch. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zum Internationalen Tag des Honigs am 7. Dezember hingewiesen.
139 Tonnen Honig im Landkreis Nienburg verspeist
Bau- und Planungsausschuss Eystrup spricht über laufende und geplante Maßnahmen

Bau- und Planungsausschuss Eystrup spricht über laufende und geplante Maßnahmen

Eystrup- Das größte aktuelle Bauprojekt in Eystrup, die Erneuerung des Schmutzwasserkanals in der Strubenstraße und der Stolper Straße, wurde jetzt in Angriff genommen. Darüber und über weitere laufende Baumaßnahmen berichtete Henning Koröde vom Bauamt der Samtgemeinde Grafschaft Hoya während einer öffentlichen Sitzung des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Eystrup, die am Dienstagabend unter Leitung des Ausschussvorsitzenden Norbert Grobrügge (SPD) im Rathaus der Gemeinde stattfand. Mit einem Investitionsvolumen von 1,4 Millionen Euro, so Koröde, schlage das Kanalbauprojekt zu Buche. Eine Million Euro trage die Samtgemeinde Grafschaft Hoya, 400 000 Euro die Gemeinde Eystrup.
Bau- und Planungsausschuss Eystrup spricht über laufende und geplante Maßnahmen
Landjugend-Chor und das Ensembles der Kirchengemeinde geben Sonntag Konzert

Landjugend-Chor und das Ensembles der Kirchengemeinde geben Sonntag Konzert

Bücken - Von Horst Friedrichs. Sie verwandeln ihre Notenblätter in einen Klang wie aus Gold: „Blattgold“ ist der Chor der Bücker Landjugend, und das Vokalensemble der Kirchengemeinde Bücken wirkt bei einem besinnlichen Konzert mit, das beide Formationen am zweiten Advent in der Stiftskirche des Fleckens geben.
Landjugend-Chor und das Ensembles der Kirchengemeinde geben Sonntag Konzert