Örtliche Bauvorschrift

„Auch Holtrup wird kein Containerdorf“

Schweringen – Öffentlich ausgelegt wird jetzt der Satzungsentwurf einer neuen örtlichen Bauvorschrift für die Gemeinde Schweringen. Einen Monat lang können Interessierte die Planunterlagen im Hoyaer Rathaus oder auf der Homepage der Samtgemeinde (www.grafschaft-hoya.de) einsehen. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Rat der Gemeinde Schweringen am Dienstagabend während einer Sitzung im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus.

Im Zuge der öffentlichen Auslegung der örtlichen Bauvorschrift (ÖBV) werden auch Behörden und Träger öffentlicher Belange beteiligt. Danach, wenn alle eingegangenen Stellungnahmen abgewägt wurden, kann der Gemeinderat die ÖBV endgültig als Satzung beschließen. Der jetzt verabschiedete Entwurf dazu wurde von der NWP Planungsgesellschaft in Oldenburg erstellt. NWP steht für „Nord-West-Plan“, eine Bürogemeinschaft, aus der die jetzige Planungsgesellschaft hervorgegangen ist. Bereits im Dezember 2017 hatte die NWP dem Gemeinderat einen Vorentwurf für die ÖBV in Schweringen vorgestellt (wir berichteten).

Ortsdurchfahrt gleichmäßig gestalten

Im März 2018 billigte der Schweringer Rat den daraus resultierenden Entwurf für die Ortsteile Holtrup und Schweringen. Dementsprechend wurde der Geltungsbereich Schweringen entlang der Ortsdurchfahrt (Landesstraße 351) festgelegt. Um eine homogene Gestaltung und Entwicklung entlang der Ortsdurchfahrt zu erreichen, beschloss der Rat seinerzeit, auch die erste Gebäudezeile an der Westseite der Landesstraße in den Geltungsbereich der ÖBV einzubeziehen. Im August 2018 beschloss der Rat, auf den Erlass einer ÖBV für den Ortsteil Holtrup zu verzichten. Alle Änderungen sind in den jetzt verabschiedeten Satzungsentwurf eingeflossen.

Die Ergebnisse der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und Behördenbeteiligung hat der Gemeinderat zur Kenntnis genommen. Alle Einzelheiten der künftigen Satzung können in dem nun öffentlich ausliegenden ÖBV-Entwurf eingesehen werden. Als grundlegendes Ziel nennt die Präambel der Satzung den Erhalt und die zukünftige Gestaltung des historisch gewachsenen Ortsbilds von Schweringen als Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Grafschaft Hoya.

Seinen Beschluss fasste der Gemeinderat bei einer Stimmenthaltung. Ratsmitglied Carsten Immoor (Wählergemeinschaft Schweringen, WG) befürwortete den Satzungsentwurf. Gleichermaßen äußerten sich auch die Ratsmitglieder Stefan Verheyen (Wählergemeinschaft „Wir für Schweringen“, WGWFS) und Ehler Harms (Bündnis 90/Die Grünen). Verheyen: „Auch Holtrup wird kein Containerdorf.“ Harms betonte, dass der Dorfcharakter erhalten bleibe.

hfr

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag
Welt

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig
Politik

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"
Politik

Weltweit Kritik an Trumps Golanhöhen-Vorstoß

Weltweit Kritik an Trumps Golanhöhen-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

Lkw-Unfall in Uchte: Tanklaster stürzt um

Lkw-Unfall in Uchte: Tanklaster stürzt um

Jobmesse am Wochenende im Nienburger Rathaus 

Jobmesse am Wochenende im Nienburger Rathaus 

Ist ein Einkauf im Supermarkt oder im World Wide Web schneller?

Ist ein Einkauf im Supermarkt oder im World Wide Web schneller?

Nienburger Geschäftswelt zukunftsfähig machen

Nienburger Geschäftswelt zukunftsfähig machen

Kommentare