Zehnjährige verletzt 

Autofahrerin übersieht in Bücken Schülerinnen auf dem Rad

Bücken - Ins Krankenhaus nach Neustadt ist Montagmorgen eine Schülerin gekommen, nachdem sie auf dem Weg zur Schule von einem Auto angefahren wurde.

Gegen 7.40 Uhr hatte eine Autofahrerin, die von der Ostertorstraße nach rechts auf die Nienburger Straße einbiegen wollte, die beiden Mädchen übersehen. Ihren Angaben und Zeugen zufolge hatte die Zehnjährige kein Licht am Rad, sagte Mirja Galla von der Polizeidienststelle Hoya. Am Unfallort sei die Schülerin ansprechbar gewesen. Während die Zehnjährige ins Krankenhaus kam, nahmen Lehrer das andere Mächen mit zur Schule.

„Es hätte böse ausgehen können, da die Kinder keinen Helm getragen haben“, so Galla. In diesem Zusammenhang weist sie darauf hin, wie wichtig ein Helm für Radfahrer ist. „Gerade bei Kindern ist der notwendig“, so Galla. Sie bedauert, dass es keine allgemeingültige Helmpflicht in Deutschland, sonder laut Straßenverkehrsordnung lediglich eine Empfehlung gibt. 

abo

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes
Politik

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern
Politik

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld
Boulevard

Bambi-Gala mit Tränen, Liebe und Schiffer

Bambi-Gala mit Tränen, Liebe und Schiffer

Meistgelesene Artikel

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Autor Klaus-Peter Wolf gewährt in Hoya Einblicke in sein Leben

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Unklare Rauchentwicklung beim Chemiewerk in Steyerberg

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Kommentare