Bahnstrecke zwischen Nienburg und Hannover noch bis heute Nachmittag gesperrt

Sturmtief legt Zugverkehr lahm

+
Noch bis zum späten Nachmittag dauert die Streckensperrung zwischen Nienburg und Hannover.

Nienburg. Wegen Oberleitungsschäden durch umgestürzte Bäume ist die Bahnstrecke zwischen Nienburg und Hannover derzeit für den Zugverkehr gesperrt. Sie soll voraussichtlich noch bis heute Nachmittag dauern.

Die Züge der Linien RE 1 und RE 8 fahren nicht zwischen Nienburg und Hannover. Die S-Bahnen der Linie S 2 verkehren nicht zwischen Nienburg und Hagen (Hannover). Die Züge des Fernverkehrs werden über Hamburg-Harburg beziehungsweise über Minden umgeleitet. Die Einschränkungen werden voraussichtlich bis in die späten Nachmittagsstunden andauern.

Die Deutsche Bahn empfiehlt Reisenden, sich vor Fahrtantritt noch einmal über ihre Verbindung zu informieren und auch alternative Reiseverbindungen, wie zum Beispiel von Bremen nach Hannover über Hamburg-Harburg, zu nutzen.

Tagesaktuelle Reiseverbindungen mit Echtzeitinformationen sind in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft zu ersehen. Verkehrsmeldungen gibt es  auf bahn.de/aktuell.

Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel
Welt

Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling

Ein Hochsommer-Wochenende schon im Frühling
Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.