Mann überfiel die Volksbank-Hauptstelle

Bankräuber entkam gestern unerkannt

Nienburg - Mit einem Geldbetrag in unbekannter Höhe entkam gestern ein Mann, nachdem er die Hauptstelle der Volksbank Nienburg überfallen hatte. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Der maskierte Täter hatte gegen 16 Uhr das Gebäude an der Hafenstraße durch den Hintereingang betreten und von der Kassierin mit einer Schusswaffe Geld gefordert, erklärte Polizeipressesprecherin Gabriela Mielke.

Der Unbekannte entkam, nachdem ihm die 49-jährige Kassiererin Bargeld ausgehändigt hatte, obwohl die Polizei sofort eine Fahndung einleitete. Er nutzte für seine Flucht zu Fuß durch den Hintereingang die Parkdecks in Richtung Bürgermeister-Stahn-Wall. Die Bankmitarbeiterin erlitt einen Schock und wurde vorsorglich ins Nienburger Krankenhaus gebracht.

Sie beschrieb den Täter als 1,75 Meter groß und Anfang 20. Er sei mit einer dunklen Jeans und einer dunklen Jacke sowie einem hellen Shirt und schwarzen Schuhen bekleidet gewesen. Der Täter habe Hochdeutsch gesprochen. Maskiert war er mit einer schwarzen Sturmhaube.

Um Hinweise von Zeugen bitten die Beamten unter Tel. 05021/97780. Für die Ermittlungen von Interesse sei auch ein dunkelblauer Kleinwagen, mit Hannoveraner Kennzeichen, der den Parkplatz hinter dem Tatort genutzt habe, erklärte die Nienburger Polizeisprecherin.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft

Virologe: Sars-CoV-2 bleibt dauerhaft
Reisen

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört
Auto

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen
Boulevard

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Mode-Klassiker der 1970er kommen zurück

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Nienburg: Tankstellenräuber flüchtet mit Fahrrad

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Nienburg: Celler Straße am Donnerstag halbseitig gesperrt

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Karneval in Stolzenau: Narren außer Rand und Band

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Nutrias breiten sich in der Samtgemeinde weiter aus und zerstören die Deiche

Kommentare