„Der Bedarf ist riesengroß“

Senioren- und Pflegestützpunkt sucht Ehrenamtliche für die Begleitung von Senioren

+
Marlis Baudeck und Hannelore Meyer (von links) sind inzwischen seit vielen Jahren ehrenamtlich bei der Begleitung von Senioren tätig, die von Andrea Mänz (rechts), Senioren- und Pflegestützpunkt im Landkreis Nienburg, organisiert wird.

Landkreis Nienburg - Wer alt und alleine ist, benötigt im Alltag häufig Unterstützung. Oft sind Angehörige allerdings nicht in der Nähe und Bekannte vielleicht selbst nicht in der Lage zu helfen. Darum sucht der Senioren- und Pflegestützpunkt im Landkreis Nienburg jetzt Freiwillige, die sich ehrenamtlich um ältere Menschen kümmern möchten.

Wie häufig und in welchem Umfang sie helfen, ist jedem selbst überlassen. Auch wenig helfe viel, teilt der Stützpunkt mit.

 Es sind demnach meistens die Kinder und Angehörige, die für ihre Verwandten Entlastung suchen. Jemanden, der Besuche abstattet, etwas vorliest, einkauft, zum Arzt begleitet oder bei Behördenangelegenheiten hilft. „Der Bedarf ist riesengroß. So groß, dass wir aktuell oft nur vertrösten können“, erläutert Andrea Mänz, Sozialpädagogin im Senioren- und Pflegestützpunkt, und ergänzt: „Vertrösten auf nächstes Jahr, bis sich hoffentlich zusätzliche Personen bei uns gemeldet haben, die hier etwas Zeit und Energie einbringen möchten.“

Landkreis bietet Qualifizierung zum DUO-Alltagsbegleiter an

Wer auf Basis fundierter Kenntnisse unterstützen möchte, kann beim Landkreis eine Qualifizierung zum DUO-Alltagsbegleiter machen. Im März ist eine entsprechende Schulung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Nienburg geplant. Sie beinhaltet laut Mitteilung 50 Unterrichtsstunden und 20 Stunden Hospitation in einer Altenpflegeeinrichtung. In dieser Zeit werden die Teilnehmer auf Gesprächsführung, Tagesstrukturierung und Aktivierung von älteren Menschen vorbereitet. Ein großer Schulungspart beschäftigt sich außerdem mit psychischen und physischen Veränderungen im Alter.

Die „DUO“-Qualifizierung ist laut Mitteilung kostenfrei für Teilnehmer, die im Anschluss ein Jahr lang für den Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen zur Unterstützung hilfsbedürftiger alter Menschen ehrenamtlich tätig ist. Für eine Stunde im Einsatz erhalten sie eine Unkostenpauschale in Höhe von fünf Euro.

Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit für ältere Menschen hat, kann sie an Andrea Mänz wenden unter der Telefonnummer 05021/96 72 01 oder per E-Mail an altenhilfe@kreis-ni.de erreichen.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Karriere

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell
Boulevard

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.