Dorfkulturkreis bereitet für den 15. Juni Premiere an Mühlbach-Bühne vor

Beim Wietzen-Open-Air trifft Rock auf Platt

Ursel Graf und Wilhelm Lüdeke vom Dorfkulturkreis Wietzen inspizierten gestern das Open-Air-Gelände für „Rock trifft Platt“ am Sonnabend, 15. Juni. Auf die Organisatoren wartet vor dieser Premiere noch viel Arbeit. ·
+
Ursel Graf und Wilhelm Lüdeke vom Dorfkulturkreis Wietzen inspizierten gestern das Open-Air-Gelände für „Rock trifft Platt“ am Sonnabend, 15. Juni. Auf die Organisatoren wartet vor dieser Premiere noch viel Arbeit. ·

Wietzen - Von Kurt HenschelIhr Mut verdient Belohnung: Erstmals organisiert der Dorfkulturkreis Wietzen ein Open-Air-Festival, das am Sonnabend, 15. Juni, über die idyllische Mühlbach-Bühne gehen soll. Heinrich Lüdeke und Ursel Graf freuen sich riesig, verschweigen aber das größte Risiko nicht: „Das Wetter spielt eine große Rolle.“

Graf und Lüdeke sind optimistisch, was gutes Wetter betrifft. Sie sind auch felsenfest davon überzeugt, eine gelungene Open-Air-Premiere hinlegen zu können. Dafür sind vier Bands verpflichtet worden: „Kleintje Pils“ aus den Niederlanden, die bereits dreimal in Wietzen waren und „als Freunde kommen“, wie Lüdeke berichtet. Ebenfalls dabei sind ab 19 Uhr die „Speellüüd“ aus Kiel sowie die beiden Lokalmatadoren „3 Sekunden Safran“ und der Männerchor der Stiftung „St. Gangolf“. „Mit dieser Mischung hoffen wir, jeden Geschmack zu treffen“, so Graf und Lüdeke.

Und darum geht es hauptsächlich. Der Dorfkulturkreis möchte nämlich ein Programm anbieten, das alle Altersgruppen anspricht. Dass das Team die Kultur und die Attraktivität des ländlichen Raums fördern sowie die plattdeutsche Sprache lebendig erhalten möchte, sind weitere Motive für das Engagement der Dorfkulturkreis-Mitglieder.

Idyllisch am Mühlbach-See liegt das Areal für diese Veranstaltung, die fünf Euro Eintritt kostet. „Einen Vorverkauf haben wir nicht, es gibt nur Karten an der Abendkasse“, so Lüdeke. Er und seine Mitstreiter waren bereits unterwegs, um in der Umgebung die Plakate für „Rock trifft Platt“ zu verteilen. „In dieser Woche ist es noch recht ruhig, aber in der kommenden müssen wir alle ordentlich ran“, sagt der Mann, „der alles macht“, wie Ursel Graf betont. Es gilt dann, das wie ein Amphitheater aussehende Gelände unter mächtigen Bäumen so herzurichten, dass sich die Besucher rundum wohlfühlen.

Außerdem geht es um das Gelände rund um den Mühlbach-See, denn der spielt am Sonntag, 16. Juni, eine besondere Rolle. Dann gehen nämlich ab 13 Uhr bereits zum dritten Mal die sogenannten „Agri-Olympics“ über die Bühne. Daran beteiligt ist maßgeblich die Interessengemeinschaft Landwirtschaft aus Wietzen, die sich ein spektakuläres Programm ausgedacht hat, das zum Teil „geheim“ bleiben, zum anderen Teil in einer späteren Ausgabe noch Thema sein soll.

Lüdeke und Graf, die sich bei optimalen äußeren Bedingungen mindestens 300 Besucher wünschen, bringen ihre Gast-Musiker allesamt privat unter. Darüber freuen sie sich ebenso wie über die Unterstützung anderer Vereine, die zum Gelingen beitragen wollen.

„Wir halten es für wichtig, generationsübergreifende Veranstaltungen anzubieten“, so Lüdeke und Graf, die mit dem Open-Air-Konzert die jüngere Generation an das Plattdeutsche heranführen wollen. So ist die Mischung aus Rock, Pop und Plattdeutsch mit zwei lokalen Gruppen und zwei professionellen Bands entstanden. „Kleintje Pils“ seien Stimmungsmacher, die „Speellüüd“ bieten Rock-Oldies mit plattdeutschen Texten, „3 Sekunden Safran“ will mit Rock-Musik der 60er-Jahre bis heute den Abend „pfeffern“, und der Chor der Männer von St. Gangolf liefert ebenfalls plattdeutsches Liedgut.

http://www.dorfkulturkreis-wietzen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran
Boulevard

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight
Wohnen

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz sinkt deutlich

Tanja Scheer fotografiert zauberhafte Motive in Nienburg

Tanja Scheer fotografiert zauberhafte Motive in Nienburg

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Übergriffe gegen SoVD-Vorsitzende in Steimbke

Unfall in Steyerberg fordert vier Schwerverletzte

Unfall in Steyerberg fordert vier Schwerverletzte

Kommentare