Berufsparcours im Schulzentrum Hoya

1 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.
2 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.
3 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.
4 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.
5 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.
6 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.
7 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.
8 von 54
Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können. "Das Motto heißt: Nicht über Berufe reden, sondern erfahren", sagt Organisatorin Frauke Gieße-Claus. Real- und Hauptschüler sichrten sich bei vergangenen Veranstaltungen bereits Ausbildungsplätze und stellten nun wiederum anderen Schülern den vielleicht zukünftigen Ausbildungsplatz vor.

Kuppelbörse in der Schule Hoya: In der Aula des Schulzentrums stellen heute 22 Betriebe aus der Samtgemeinde den Schülern ihre Ausbildungs-Berufe vor. Floristik, Mechatroniker und Altenpflege sind nur ein Teil der Bereiche, in die die Schüler reinschnuppern können.

Das könnte Sie auch interessieren

Karriere

In diesen Berufen scheitern Beziehungen am häufigsten

Der Job des Partners kann eine Beziehung durchaus zum Scheitern bringen. Eine Studie hat herausgefunden, in welchen Berufen Trennungen an der …
In diesen Berufen scheitern Beziehungen am häufigsten
Reisen

Brasiliansischer Gourmet-Star macht Landesküche berühmt

Perus Küche, vor allem Ceviche, ist weltweit gefragt. Ein Geheimtipp ist noch die Amazonasküche, dabei gibt es wohl nirgendwo so ein Reservoir an …
Brasiliansischer Gourmet-Star macht Landesküche berühmt
Welt

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Mit heftige Böen und viel Regen hat sich das Sturmtief "Friederike" am Donnerstagmorgen in Teilen Deutschlands angekündigt. Die Deutsche Bahn …
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Politik

Union und SPD nehmen Kurs auf große Koalition

Nach 24 Stunden Verhandlungsmarathon: Die drei Parteichefs Merkel, Schulz und Seehofer machen einen wichtigen Schritt hin zu einer neuen großen …
Union und SPD nehmen Kurs auf große Koalition

Meistgelesene Artikel

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

Weg frei für 50 neue Eigenheime in Erichshagen

Weg frei für 50 neue Eigenheime in Erichshagen

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

Neue Serie: Der Blickpunkt stellt den Jugendrat der Stadt Nienburg vor

17 neue Fälle: Autos in Nienburg beschädigt

17 neue Fälle: Autos in Nienburg beschädigt

Kommentare