Besitzerin hat Sprunggerät verschenkt / Polizei dankt aufmerksamer Hinweisgeberin

"Trampolindiebstahl" war keine Straftat

+
Ein verschenktes Gartentrampolin sorgte für Aufsehen.

Nienburg. Am Donnerstag hatte die Polizei in einer Pressemeldung einen Zeugenaufruf veröffentlicht, nachdem eine Nienburgerin aus der Spreestraße gegen 23.30 Uhr am Mittwoch mehrere Personen mit einem Gartentrampolin beobachtet hatte.

Aufgrund der Pressemeldung wandte sich die ehemalige Eigentümerin an die Dienststelle der Polizei und gab an, das Trampolin an eine Freundin verschenkt zu haben. Deren Familienangehörige hatten keine Lust, das Spielgerät zu zerlegen und hatten es so in der Nacht im Stück die 800 Meter bis zu Hause transportiert. "Wir freuen uns, dass dieser Sachverhalt sich so zufriedenstellend klären ließ und bedanken uns ausdrücklich bei der aufmerksamen Hinweisgeberin", sagte der Sprecher der Polizeiinspektion.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier
Geld

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt
Reisen

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf
Leben

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Meistgelesene Artikel

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Kommentare