Platz zwei und 10.000 Euro in Berlin abgeholt

Bildungshaus Rehburg-Loccum erhält Deutschen Kita-Preis

+
Das Bildungshaus Rehburg-Loccum wurde ausgezeichnet in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“.

Rehburg-Loccum - Das Bildungshaus Rehburg-Loccum hat den zweiten Platz beim Deutschen Kita-Preises geholt. In der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ schaffte es das Team aufs Siegerpodest bei der Preisverleihung in Berlin.

Die Freude der Delegation des Bildungshauses Rehburg-Loccum war groß, als sie den Scheck über 10.000 Euro Preisgeld von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey sowie Elke Büdenbender, der Schirmherrin der Deutschen Jugend und Kinder Stiftung und Ehefrau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, entgegen nahmen. Mit dabei waren aus Rehburg-Loccum die Schulleiterin Grundschule Münchehagen Janine Meyer-Rode, die Leiterin Kita Littlefoot In Münchehagen Karin Busse, Matthias Struckmeyer von der Stadtverwaltung und Elternvertreter Oliver Lembke.

Insgesamt wurden zehn Preisträger ausgezeichnet, die sich in einem mehrmonatigen Auswahlverfahren gegen mehr als 1.400 weitere Bewerber aus ganz Deutschland durchsetzen. Das letzte Wort hatte eine 16-köpfige Experten-Jury. Der Erste Platz in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ ging an das Quartiersbildungszentrum Blockdiek aus Bremen. Zu den ersten Gratulanten gehörten die Nienburger Bundestagsabgeordneten Maik Beermann (CDU) und Marja-Liisa Völlers (SPD), die gemeinsam der Staatssekretärin im Bundesfamilienministerium Caren Marks die die Rehburger beglückwünschten. Für die ehemalige Lehrerin Völlers war es selbstverständlich dabei zu sein. „Natürlich bin ich nach Berlin gekommen, um gemeinsam mit der Delegation des Bildungshauses Rehburg-Loccum auf den Moment der Entscheidung hinzufiebern – am Nachmittag im Deutschen Bundestag und am Abend bei der Preisverleihung“, sagt Völlers, die als Mitglied des Rats der Stadt Rehburg-Loccum und Teil des Schulausschusses dieses Bildungsprojekt von Beginn an begleitete: „Aus der langen Geschichte des Bildungshauses weiß ich, wieviel Arbeit, Freude und Engagement dahinter stehen. Die Auszeichnung als Zweitplatzierte des Deutschen Kita-Preises ist eine tolle Wertschätzung der Arbeit, die die Mitwirkenden des Bildungsprojekts täglich mit all ihrer Kraft für unsere Talente von morgen leisten.“

Die Freude bei der Preisverlehing war groß. Gemeinsam jubelten (von links): Janine Meyer-Rode (Schulleiterin Grundschule Münchehagen), Maik Beermann (CDU), Karin Busse (Leiterin Kita Littlefoot In Münchehagen), Caren Marks , Marja-Liisa Völlers (beide SPD), Matthias Struckmeyer (Stadtverwaltung) und Oliver Lembke (Elternvertretung).

„Sich unter 1.400 Bewerbern durchzusetzen ist schon eine starke Leistung“, sagt Beermann, der besonders die Arbeit der Erzieher würdigt.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung und dem Didacta Verband. Ziel ist es, gemeinsames Engagement für gute Qualität in Kitas und für Kitas sichtbar zu machen und zur Nachahmung anzuregen.

„Gute Förderung ist wichtig. Und wir müssen früh anfangen, damit jedes Kind es packt. Dafür, dass alle Kinder in Deutschland gut aufwachsen und ihre Talente entfalten können, setzen sich Erzieher in Kita und Tagespflege jeden Tag mit viel Engagement ein. Ihren Enthusiasmus wollen wir mit dem Deutschen Kita-Preis würdigen“, sagt Bundesfamilienministerin Franziska Giffey.

Elke Büdenbender erklärt: „Das Engagement für fundierte frühe Bildung, Betreuung und Erziehung in der Bundesrepublik ist groß und breit gefächert: So unterschiedlich wie die Regionen, die Städte, die Dörfer und die Menschen unseres Landes sind, so verschieden sind auch die Kontexte, in denen ausgezeichnete Kindertagesbetreuung entsteht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken
Politik

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Welt

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad
Karriere

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Meistgelesene Artikel

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Krätze breitet sich im Landkreis Nienburg aus

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Einbrüche in Bücken und Rodewald

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

Frischzellenkur für Nienburger Straßenquartett

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

„Bredenbeck Open“: Crossgolfturnier der „Acker Hacker“ in Wietzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.