Daniela Prorok übernimmt 

Nachfolgerin für Bioladen in Nienburg gefunden

+
Daniela Prorok ist die neue Besitzerin des Bioladens Nienburg. Schon jetzt hilft die 36-Jährige im Geschäft aus.

Nienburg - Für den Bioladen in Nienburg wurde eine Nachfolgerin gefunden. Daniela Prorok aus Lemke übernimmt das Geschäft in der Innenstadt ab dem 1. Januar.

„Liebe Kunden, es geht weiter mit dem Bioladen – die Freude ist groß. Danke.“ So steht es auf einem Plakat hinter der Kasse des Biolandes. Und so ist es auch. Daniela Prorok wird den Laden gegenüber des alten Rathauses übernehmen, sehr zur Freude der Kundschaft.

Denn besonders die Stammkunden hatten sich dafür eingesetzt, dass das Angebot in der Nienburger Innenstadt erhalten bleibt. Aber auch die jetzige Inhaberin Silke Schulz war sehr daran interessiert jemanden zu finden, der ihren Laden weiterführt. „Wer jung ist und Schwung hat, kann noch viel draus machen“, sagte sie im Oktober gegenüber dem Blickpunkt. Öffentlich suchte sie damit einen Nachfolger, da sie aus gesundheitlichen Gründen zum Ende des Jahres in den Ruhestand geht.

Aufruf im Blickpunkt fruchtet 

Silke Schulz gibt den Bioladen nach 37 Jahren in neue Hände.

Diese Veröffentlichung hat gefruchtet: „Der Laden war mal wieder richtig voll“, sagte Schulz einige Tage nach der Erscheinung. Kunden, aber auch Interessenten, schauten im Bioladen vorbei. Darunter war auch Daniela Prorok: „Ich hatte den Bericht in der Zeitung gelesen und bin direkt mal in die Stadt gefahren.“ Schon länger reizt sie die Lebensmittelbranche und auch die Selbstständigkeit hat die 36-Jährige nicht abgeschreckt. Also saß sie schon kurz darauf bei einem Treffen, das die Stammkunden des Bioladens organisiert hatten.

Diese wünschten sich so sehr den Erhalt des Ladens, dass sie sogar überlegten, das Angebot in Form einer Genossenschaft weiterzuführen. Doch zusammen mit Prokop waren gleich vier Interessenten gekommen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen wollten. Schließlich wurde es für die Lemkerin konkret: „Sabine Schulz und ich waren uns recht schnell einig und ich habe dann auch schon kurz darauf im Laden mitgearbeitet.“ So kam es, dass die gelernte Gärtnerin ihren Job im Bereich Landschaftsgärtnerei kündigt und ab Januar offiziell Landenbesitzerin ist.

Familie steht hinter Unternehmerin

„Sehr turbulent“ seien daher die vergangenen Wochen für die Mutter gewesen, die vor neun Monaten ihre zweite Tochter zur Welt gebracht hat. Ihre Familie sei ihr dabei eine große Unterstützung gewesen und steht hinter ihr. „Ohne sie geht es auch nicht.“ Generell erhalte sie viel Zuspruch von ihrem Umfeld.

Und auch mit der Ideologie des Bioladens identifiziert sich nicht nur die 36-Jährige, sondern auch ihre Familie. Gerne kaufen sie beim Wochenmarkt oder eben im Bioladen ein. „Brot backt mein Lebensgefährte häufig selbst und wir versuchen, möglichst Obst und Gemüse aus der Region zu kaufen“, erklärt sie. Ökologische-Themen sind der Lemkerin also nicht fremd – nur in die Ökonomie muss sie sich noch tiefer einarbeiten. Etwa das Thema Buchhaltung steht noch weit oben auf ihrem Lernzettel. „Ich werde sicher Sabine Schulz noch das ein oder andere mal anrufen, wenn ich Fragen habe“, sagt die angehende Unternehmerin, die aber auch keine Angst davor hat, eigene Fehler zu machen.

Wechsel im Bioladen: Daniela Prorok übernimmt.

Ihre Hilfe hatte Schulz potenziellen Nachfolgern von Anfang an angeboten. Gerne arbeitet sie Daniela Prorok ein. „Es ist schön, dass sich jemand junges für den Laden gefunden hat“, sagt die 62-Jährige, die das Geschäft 1980 eröffnete, um biologisch angebaute Produkte zu verkaufen, die möglichst aus der Nähe kommen.

Neuer Anstrich für Bioladen

In der ersten Januar-Woche soll der Bioladen einen neuen Anstrich erhalten. „Vieles wird so bleiben wie bisher, aber ich möchte dem Geschäft eine eigene Note verleihen“, erklärt Prorok. Auch das Sortiment soll nach und nach erweitert werden. „Ich freue mich darauf, dass die Stammkunden auch weiterhin kommen, möchte aber auch neue Kunden ansprechen“, sagt die 36-Jährige, die zum Beispiel gerne Fleisch aus der Region anbieten möchte. Da die Familie bereits im eigenen Haushalt versucht, auf Plastik zu verzichten, möchte sie auch gerne mehr Waren unverpackt verkaufen. „Ich habe schon mit einem solchen Händler in Hannover gesprochen, die Idee muss aber noch etwas durchdacht werden.“

Wechsel im Bioladen: Daniela Prorok übernimmt.

Was sie wie umsetzt, ist ab dem 1. Januar komplett die Entscheidung von Daniela Prorok. Wie ist es so in der Rolle der Chefin? „Ich finde das immer noch komisch, aber es hat sich kein einziges Mal schlecht angefühlt.“

Die Neueröffnung des Bioladens am Marktplatz in der Nienburger Innenstadt wird am Samstag, 6. Januar, ab 8 Uhr gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Technik

Jugendschutz und Computerspiele: Das macht die USK

Jugendschutz und Computerspiele: Das macht die USK
Reisen

Das Dong Xuan Center ist ein Stück Vietnam in Berlin

Das Dong Xuan Center ist ein Stück Vietnam in Berlin
Wohnen

Was der Kaktus wirklich braucht

Was der Kaktus wirklich braucht

Meistgelesene Artikel

Nienburger Segelwiesen: Hinter den Kulissen bewegt sich was

Nienburger Segelwiesen: Hinter den Kulissen bewegt sich was

Kollision in Stolzenau: Autos landen in Vorgarten

Kollision in Stolzenau: Autos landen in Vorgarten

Zugausfälle zwischen Nienburg und Hannover

Zugausfälle zwischen Nienburg und Hannover

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

Kommentare