Wie ein Fluss in ständigem Wandel

Karten für  Urban Priol zu gewinnen

+
Urban Priol tritt am Samstag, 2. November, in der Bremer Glocke auf.

Landkreis. Der Blickpunkt-Ticketshop verlost Karten für Urban Priol. Der Kabarettist tritt in der Bremer Glocke auf.

Bunte Hemden, Halbglatze und die verbleibenden Haare wild abstehend – dazu seine unverwechselbare untermainländische Mundart: Das sind die Markenzeichen von Urban Priol.

Für das aktuelle Programm des Kabarettisten „Im Fluss.“ in der Bremer Glocke verlost der Blickpunkt-Ticketshop in dieser Ausgabe ein Mal zwei Karten. Der Vorhang hebt sich am Samstag, 2. November, um 20 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Genug Zeit also, um sich im Falle eines Gewinns den Termin freizuhalten.

Die Teilnahme ganz einfach: Wie im blauen Kasten beschrieben, müssen Sie einfach eine Mail oder Postkarte an die entsprechende Adresse mit dem Kennwort „TicketShop“ schicken. Die Gewinner werden jeweils mittwochs nach dem Zufallsprinzip ausgelost und benachrichtigt.

Die Karten müssen Sie auch nicht beim Blickpunkt abholen. Ihre Namen stehen bei der jeweiligen Veranstaltung auf einer Gästeliste. Es reicht aus, wenn Sie ihren Personalausweis dabei haben und an der Kasse zeigen.

Wer nicht zu den glücklichen Gewinnern gehört, hat trotzdem gute Karten: Schließlich können Sie die Tickets auch in der Geschäftsstelle des Blickpunktes in der Langen Straße in Nienburg kaufen. Geöffnet hat die Geschäftsstelle montags bis mittwochs von 9 bis 15.30 Uhr, donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr.

Einem Fluss im ständigen Wandel gleich ist das neue Programm von Urban Priol. Mit Argusaugen verfolgt der Kabarettist den steten Strom des politischen Geschehens, auch wenn besonders die großkoalitionäre deutsche Politik der letzten Jahre eher an einen Stausee erinnert als an ein fließendes Gewässer. Priol ist immer am Puls der Zeit, spontan und tagesaktuell spottet er oft schneller als sein Schatten denken kann. Er grollt, donnert, blitzt und lässt so, einem reinigenden Gewitter gleich, vieles in einem hellen, heiteren Licht erstrahlen. Uferlos pflügt der Meister der Parodie durch die Nacht, bringt komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und verwandelt undurchsichtig-trübe Strudel in reines Quellwasser. Mit Freude stürzt er sich in die Fluten des täglichen Irrsinns, taucht in den Abgrund des Absurden, lästert lustvoll und hat dabei genauso viel Spaß wie sein Publikum.

„Im Fluss.“ ist wie ein Rafting-Trip, der mit rasantem Tempo über Absätze und an Felsenblöcken vorbei durch wild schäumende Stromschnellen führt.

Jetzt Karten gewinnen:

Blickpunkt-Leser können jetzt eines der begehrten Tickets gewinnen. In unserem Gewinnspiel verlosen wir ein Mal zwei Eintrittskarten. Einfach bis Dienstag,24. September, um 11 Uhr eine Mail senden an gewinnspiel.nienburg@aller-weser-verlag.de und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. In der Betreff-Zeile bitte das Stichwort „Ticketshop“ angeben und im Text Ihren Namen, Anschrift und Telefonnummer vermerken. Sie können auch eine Postkarte an den Blickpunkt, Lange Straße 2, 31582 Nienburg senden. Jeder darf nur einmal teilnehmen. Alle Einsendungen, die uns bis Dienstag, 11 Uhr, erreichen, nehmen an der Verlosung teil. Die Gewinner, die nach dem Zufallsprinzip und unter Ausschluss des Rechtsweges ermittelt werden, erhalten eine Nachricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland
Wirtschaft

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig
Politik

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype
Wohnen

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Wissensburg in Nienburg: Verlässliche Zahlen fehlen

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Mit dem Fahrrad schneller in die Nienburger Innenstadt

Kommentare