Mehr Sicherheit für Polizisten 

Bodycams für Polizeibeamte in Nienburg 

+
Ingo Buchmeier schult die Beamten im Umgang mit der Bodycam. 

Nienburg - Die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg führt Bodycams für ihre Beamten ein. Diese sollen die Einsatzkräfte zukünftig vor Angriffen und Überfällen schützen oder zumindest die Situation entschärfen. 

38 Gewaltvorfälle gegen Polizeibeamte, 14 tätliche Angriffe, 5 Fälle mit gefährlicher Körperverletzung, eine Bedrohung und 17 Widerstandshandlungen gegen Vollstreckungsbeamte – das ist die Bilanz von Gewaltfällen gegen Polizeibeamte innerhalb der Polizeiinspektion (PI) Nienburg/Schaumburg aus dem Jahr 2018.

Um die Einsatzkräfte zukünftig besser vor tätlichen Angriffen und weiteren Übergriffen zu schützen, hat die PI Nienburg nun Bodycams eingeführt. 

13 Bodycams für die PI Nienburg/Schaumburg 

Die Kameras, die an der Kleidung der Beamten befestigt werden, zeichnen sowohl Bild als auch Ton auf und dokumentieren somit das Einsatzgeschehen. Die PI Nienburg/Schaumburg erhält 13 Bodycams, die künftig in Nienburg, Stolzenau, Hoya, Bad Nenndorf, Rinteln, Stadthagen und Bückeburg eingesetzt werden.

„In den vergangenen Jahren hat die Gewalt, der Polizeibeamtinnen und -beamte im täglichen Dienst ausgesetzt sind, in der Häufigkeit, aber auch der Intensität spürbar zugenommen“, erklärt Gerd Lewin, Vizepräsident der Polizeidirektion Göttingen. „Dabei bin ich überzeugt, dass der Einsatz von Bodycams einen ebenso wichtigen wie nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz- und Streifendienst leisten kann. Letztendlich geht es nicht darum massig Bildmaterial zu erstellen, sondern darum, dass unsere Beamten gesund nach Hause kommen“, sagt Lewin.

Bodycams zeigen deeskalierende Wirkung

Ein Pilotprojekt in der PI Hildesheim hätte bereits gezeigt, dass die Bodycams in heiklen Situationen eine deeskalierende Wirkung zeigen. Die Befugnis Aufnahmen anzufertigen, sei dabei an gewisse Kriterien und rechtliche Voraussetzungen geknüpft. 

Die Kamera darf nur an öffentlichen Straßen und Plätzen zum Einsatz kommen, nicht jedoch in Privatwohnungen. Gerechtfertigt ist eine Aufnahme dann, wenn dadurch eine Gefahr für die Polizeibeamten oder Dritte abzuwenden ist. Die Aufzeichnung muss offen, also für alle Betroffenen erkennbar angefertigt werden und zusätzlich muss zu Beginn der Aufzeichnung ein mündlicher Hinweis gegeben werden.

Beamte werden geschult 

„Es ist uns sehr wichtig, dass niemand von polizeilichen Maßnahmen überrascht wird. Daher tragen die Kolleginnen und Kollegen, die mit einer Bodycam ausgerüstet sind, ein gut sichtbares Schild an ihrer Uniform, das auf die Videoaufzeichnung hinweist. So wollen wir bewusst die deeskalierende Wirkung der Kameras unterstützten“, sagt Frank Kreykenbohm, Leiter der PI Nienburg/Schaumburg. Den Beamten sei außerdem bewusst, dass auch das polizeiliche Handeln dadurch festgehalten wird. „Diese Dokumentation des Einsatzgeschehens könnte möglicherweise auch als Beweismittel in einem gegen die Beamten gerichteten Ermittlungsverfahren genutzt werden“, sagt Kreykenbohm.

Die Bodycam werde ausschließlich von Beamten eingesetzt, die zuvor eine entsprechende Schulung erhalten haben. Dafür wurde ein Fortbildungskonzept entwickelt, welches neben technischen Aspekten auch die rechtlichen Voraussetzungen beleuchtet.

jst

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"
Welt

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet
Auto

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten
Leben

Brettspiele für die ganze Familie

Brettspiele für die ganze Familie

Meistgelesene Artikel

Qualmende Wohnung: Feuerwehr rettet Katzen 

Qualmende Wohnung: Feuerwehr rettet Katzen 

Unfall zwischen Hoya und Bücken fordert zwei schwer Verletzte

Unfall zwischen Hoya und Bücken fordert zwei schwer Verletzte

Quappen im Mühlbach ausgesetzt

Quappen im Mühlbach ausgesetzt

Unfall zwischen Stolzenau und Nendorf mit zwei Verletzten

Unfall zwischen Stolzenau und Nendorf mit zwei Verletzten

Kommentare