Landwirt unterstützt Löschwasserversorgung

Hütte am Weserradweg brennt vollständig nieder

+
Nur das Ständerwerk der Hütte blieb übrig. 

Müsleringen/Diethe - Aus bislang ungeklärter Ursache ist in den Abendstunden am Montag eine Schutzhütte am Weserradweg zwischen Müsleringen und Diethe vollständig niedergebrannt.

Die alarmierten Feuerwehren aus Müsleringen-Diethe, Nendorf-Frestorf und Hibben konnten lediglich den Brand löschen und ein Übergreifen auf das umstehende Gehölz verhindern. 

Von der Schutzhütte ist nur noch das verkohlte Ständerwerk übrig. Zu der Brandursache konnte die Polizei zur Tatzeit noch keine Auskunft geben. Der Schaden wird dererseits auf rund 5000 Euro beziffert. 

Eine Vielzahl von Feuerwehrleuten war zur Einsatzstelle ausgerückt. Als hilfreich haben sich die beiden wasserführenden Fahrzeuge der Feuerwehren Nendorf-Frestorf und Hibben herausgestellt. Beihilfe erhielten die Wehren auch noch durch einen örtlichen Landwirt, der mit Schlepper und Wasserfass ebenfalls die Löschwasserversorgung unterstützt hat. 

Für die Kameradinnen und Kameraden aus Nendorf-Frestorf war es bereits der zweite Einsatz an diesem Tage. Am Nachmittag ist die Feuerwehr bereits zum Wohnhausbrand in Uchte unterstützend zu Hilfe gerufen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boulevard

Die Schuhtrends für den Herbst

Die Schuhtrends für den Herbst
Boulevard

Modische Accessoires für den Herbst

Modische Accessoires für den Herbst
Karriere

Wie werde ich Klempner/in?

Wie werde ich Klempner/in?
Boulevard

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Meistgelesene Artikel

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Wietzen: Einbruch in Einfamilienhaus

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Lesen mit Fingerspitzengefühl

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Ohne Führerschein mit gestohlenem Auto unterwegs

Oyle: Strohpresse und Stoppelfeld geraten in Brand

Oyle: Strohpresse und Stoppelfeld geraten in Brand

Kommentare