Turnier der Grundschulen

Bücker Teams gewinnen Völkerball-Thriller

+
Ein erfolgreiches Turnier fand seinen Abschluss bei einer gemeinsamen Siegerehrung, um die Mädchen und Jungen für ihre sportliche Leistung auszuzeichnen.

Wechold - Beim ersten Völkerball-Turnier der Grundschulen des „Netzwerks Nord“ gab es kürzlich mitreißenden Spiele zwischen den Teams aus Hassel, Hoya und Bücken sowie den Gastgebern aus Wechold. Letztendlich gewannen sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen die Gäste aus Bücken.

Völkerball wird auf einem viergeteilten Feld gespielt, das aus zwei Innenfeldern und zwei Außenfeldern besteht. Zwei gleichgroße Mannschaften spielen mit einem weichen Ball über sieben Minuten gegeneinander. Ziel ist es, die Spieler der gegnerischen Mannschaft mit dem Ball abzuwerfen. Die Mannschaft, die nach Ablauf der Zeit die meisten Spieler noch auf dem Spielfeld hat, gewinnt das Spiel.

Beim Turnier in der Wecholder Sporthalle gingen jeweils acht Mädchen und acht Jungen aus den Klassen drei und vier an den Start. Sie waren im Vorfeld von ihren Sportlehrern ausgewählt worden und vertraten stolz ihre Grundschule. Das teilt die Grundschule Wechold mit.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Sportlehrer und Veranstalter Björn Stolterfoth (Hoya), Wiebke Beranek (Hassel) und Jana Skripalle (Wechold) bestritten die Jungen der Grundschulen Bücken und Hoya das Auftaktspiel. Durch starke Werfer und geschickt stehende Spieler dominierten die Bücken die Partie.

Beim Auftaktspiel der Mädchen gewannen die Wecholderinnen gegen die Schülerinnen aus Hassel. Gegen die starken Mädchen aus Bücken mussten sie sich jedoch trotz großem Kampfgeist und Zusammenhalt geschlagen geben, sodass sie am Ende des Turniers den dritten Platz belegten. Dem Mädchenteam aus Hoya reichte im letzten Vorrundenspiel ein Sieg gegen die Schülerinnen aus Wechold, um im Finale auf Bücken zu treffen.

Für die Jungen der Wecholder Schule reichte nach einem knappen, aber verdienten Sieg gegen Bücken ein Unentschieden zum Finaleinzug. Der Gegner dort hieß Bücken.

In den Finals feuerten alle Schüler die Teams lautstark an. Am Ende setzten sich die Mädchen aus Bücken gegen Hoya durch. Sie dominierten die Partie von Beginn an.

Das Jungenteam aus Bücken wollte es ihnen anschließend gleichtun. Nachdem ihre Gegner aus Wechold die ersten drei Minuten geführt hatten, drehten die Bücken das Spiel und ließen sich bis zum Ablauf der Spielzeit die Führung nicht mehr nehmen.

Anschließend erhielten alle Schüler eine Urkunde als Auszeichnung für ihre Leistung. Die Bücker Gewinner erhielten zusätzlich Pokale und Ehrenpreise (Bälle).

Im nächsten Jahr richtet ihre Schule das Völkerball-Turnier aus.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie
Welt

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Karriere

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen
Auto

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Meistgelesene Artikel

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Was passiert am Schloss und an der Deichstraße?

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Nienburg hat ein Problem mit Ganztagsschulen

Weiterer Straßenausbau mit EU-Geldern in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya

Weiterer Straßenausbau mit EU-Geldern in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya

Versuchter Einbruch in Uchte

Versuchter Einbruch in Uchte

Kommentare