Nienburgerin wieder bei RTL

Neue Liebeschance: Christina Grass geht zu „Bachelor in Paradise“ 2019

+
Christina Grass kommt wieder ins Fernsehen. 

Nienburg - Christina Grass setzt ihre TV-Karriere fort: Jetzt nimmt die ehemalige „Miss Norddeutschland“ an der RTL-Show „Bachelor in Paradise“ teil. 

Ihre zweite Chance, auf eine Rose und eine neue Liebe bekommen im Herbst wieder zahlreiche Kandidaten der Dating-Shows Bachelor und Bachelorette. Denn RTL schickt sie gemeinsam in ein traumhaftes Resort für die Sendung „Bachelor in Paradise“.

Mit dabei ist auch die Hannoveranerin Christina Grass, die in Nienburg aufgewachsen ist und noch immer gerne in die Weserstadt kommt. Sie war erst bei der vergangenen Bachelor-Staffel Anfang 2019 dabei. Doch das Herz von Bachelor Andrej Mangold konnte die schöne 31-Jährige nicht erobern.

Grass will bei „Bachelor in Paradise“ zum Zug kommen

Jetzt hat Christina Grass bei „Bachelor in Paradise“ eine neue Chance auf die große Liebe. Schon kurz nach dem Drehschluss der Bachelor-Staffel hat sie eine Teilnahme an dem Folgeformat nicht ausgeschlossen. „Natürlich wäre das eine Option. Das wäre doch klasse, weil da hätte ich auch mal die Chance, zum Zuge zu kommen“, sagte Grass in einem Interview.

Denn ihren „Mr. Right“ hat die Pharmareferentin bisher noch nicht gefunden. Dafür hat sie im Laufe der vergangenen Jahre immer mehr an Bekanntheit gewonnen. Etwa bei diversen Miss-Wahlen hat sie sich einen Namen gemacht und wurde 2017 sogar zur „Miss Norddeutschland“ gekürt, was ihr eine Teilnahme an der „Miss Germany“-Wahl ermöglichte. 

Bei der RTL-2-Serie „Schwestern - Volle Dosis Liebe“ spielte sie eine TV-Ärztin. Doch die Sendung wurde mittlerweile wieder abgesetzt. 

„Bachelor in Paradise“: Für Grass ein Wiedersehen

Bei „Bachelor in Paradise“ trifft Christina Grass nun wieder auf alte Bekannte. So sind etwa Isabell Bernsee, Kimberley Schulz, Stefanie Gebhardt,  Jade Übach und Ernestine Palmert dabei, die mit ihr um das Herz von Bachelor Andrej Mangold gekämpft hatten. Von dem Traummann hatte Grass zwar die erste Rose der Staffel erhalten, doch aus dem Flirt ist nicht mehr geworden. 

RTL zeigt die neue Staffel von „Bachelor in Paradise“ im Herbst. 

„Bachelor in Paradise“: So funktioniert die RTL-Show

Die Teilnehmer verabreden sich bei „Bachelor in Paradise“ zu Treffen. Es kommen immer wieder neue Kandidaten dazu, und durch die Rosenvergabe am Ende jeder Folge scheiden auch Kandidaten aus. Wer keine Rose bekommt, verlässt die Insel, auf der das Spektakel gedreht wird. Und am Ende der Staffel gibt es drei Siegerpaare.

RTL hat bekannt gegeben, dass in diesem Jahr Ex-Bachelor Paul Janke (37) dabei ist. Aber nicht als Kandidat, sondern als Barkeeper für "Bachelor in Paradise“, um den Singles mit Rat zur Seite zu stehen. 

Ob er noch zu haben ist, ist zwar nicht bekannt, sein Typ aber schon: „Früher hatte ich immer Südländerinnen, denn eigentlich stehe ich eher auf den rassigen, dunklen Typ. Aber meine letzte Freundin war blond. Deshalb: es gibt hübsche braunhaarige Frauen, aber auch hübsche blonde Frauen. Ich mag einfach Frauen, die natürlich sind, die lachen, die Humor haben, die eine gewisse Intelligenz mitbringen und nicht rauchen“, sagte er noch im Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet

Revolutionsgarden erklären Unruhen im Iran für beendet
Politik

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst

Zeugin: Ukraine hat die US-Wahl 2016 nicht beeinflusst
Politik

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"

Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"
Leben

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Meistgelesene Artikel

Erkältungswelle hat Nienburg voll im Griff

Erkältungswelle hat Nienburg voll im Griff

Auffahrunfall in Wietzen: Pkw-Fahrerin leicht verletzt

Auffahrunfall in Wietzen: Pkw-Fahrerin leicht verletzt

Nienburger Segelwiesen: Bebauung noch nicht in Sicht

Nienburger Segelwiesen: Bebauung noch nicht in Sicht

Zwei tote Heidschnucken auf einer Wiese in Rodewald entdeckt

Zwei tote Heidschnucken auf einer Wiese in Rodewald entdeckt

Kommentare